Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Sakramentenempfang bei FSSPX Todsünde?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 05.08.2019 22:11
von Stjepan • 123 Beiträge

Lieber Aquila,

ich habe vorhin folgendes gelesen:

"Sünde ist etwas Objektives, wie Geschwindigkeitsübertretung. Es gibt die objektiven Kriterien der Moraltheologie. Sakramente ohne Todesgefahr von suspendierten Priesters zu empfangen, ist für den Gläubigen eine schwere Sünde. So einfach ist das. Sünde ist nicht dann Sünde, wenn es Ihnen gefällt."

Gemünzt sind diese Worte auf den Sakramentenempfang bei der FSSPX. Was ist an dieser Aussage dran? Ist sie im Hinblick auf den Sakramentenempfang bei der FSSPX richtig? Oder werfen die nichterwähnten Hintergründe seit den 70er Jahren ein anderes Licht darauf?

Ich habe diesbezüglich bei der FSSPX nachgefragt, bekam aber keine Antwort, was mir nochmal bestätigt, dass die FSSPX-Patres sehr schlechte Seelsorger sind, die ich leider nie anders erlebt habe. Traurig!

Kannst Du etwas dazu sagen!

Diese Angelegenheit ist mir sehr wichtig, weil es mich zur FSSPX hinzieht, und ich nicht in die Hölle kommen will, wenn ich bei ihr die Sakramente empfange.

Liebe grüße
Stjepan


________________________________
https://anti-kueble.page4.com

zuletzt bearbeitet 05.08.2019 22:29 | nach oben springen

#2

RE: Sakramentenempfang bei FSSPX Todsünde?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 05.08.2019 23:23
von Meister Eckhart • 70 Beiträge

Ich kann deine Erfahrung überhaupt nicht bestätigen, lieber @Stjepan. Meine Gemeinde gehört zur FSSPX und unser Patre ist überaus bemüht um jedes einzelne Mitglied der Gemeinde. Das geht bis zu Hausbesuchen. Natürlich wirst du deine Erfahrungen gemacht haben, daß du derartiges zu berichten hast, aber bedenke bitte, daß wir derzeit eine nie dagewesene Nachfrage in traditionalistischen Gemeinden haben und die einzelnen Priester der FSSPX geradezu Unmögliches leisten. Unser Patre hat uns letztens einmal in seinen Terminkalender schauen lassen und als einfacher Mittelständler war ich ganz schön baff über diese Arbeitszeiten. Deshalb sei bitte nicht böse, daß viele Priester der FSSPX vor lauter Arbeit nicht die Zeit aufbringen können, die die einzelnen Gläubigen eigentlich bedürften. Es ist nicht der Mangel an Herz, sondern die große Not unserer heiligen Kirche.

Sollte es tatsächlich Menschen geben die den Priestern der FSSPX die Priesterschaft absprechen, dann kann ich nur mit den Worten unseres Herrn und Meisters antworten: An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? (Mt 7,16) Die Priester der Priesterbruderschaft St. Pius X. leisten Unglaubliches in den Zeiten des größten Abfalls und leben alltäglich im freudigen Gehorsam zur römisch katholischen Kirche. Sie lehren nachweislich unverklausuliert die ewiggültige Lehre unserer heiligen Mutter Kirche und halten trotz der unsagbar vielen Anfeindungen stand. Und ihre Früchte sind für alle offenbar. Wenn du also noch Zweifel in dir verspürst, dann gehe ins innige Gebet und lasse sie dir vom Herrgott selbst nehmen. Denn ein Leben für die FSSPX ist ein Leben für den alleinigen dreieinigen Gott.

Liebe Grüße und Gottes Segen.


zuletzt bearbeitet 05.08.2019 23:26 | nach oben springen

#3

RE: Sakramentenempfang bei FSSPX Todsünde?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 05.08.2019 23:59
von Aquila • 5.589 Beiträge

Lieber Stjepan


Ich kann es kurz machen:
es war erstaunlicherweise Papst Franziskus (!) , der bezüglich der Frage der Gültigkeit der Sakramentspendung durch die Pius-Bruderschaft nun Klarheit schaffte:

Aus einem Artikel bei "katholisches.info":
-
"Anders als allgemein erwartet, folgten auch unter Papst Franziskus einige Schritte der Entspannung. Franziskus knüpfte nicht an den Weg von Lehrgesprächen an, sondern setzte einseitige Zeichen, indem er beispielsweise
2016 die von Piusbrüdern gespendete Lossprechung in der Beichte anerkannte
.
Ebenso anerkannt wurden Anfang 2017 die Eheschließungen vor Priestern der FSSPX.
Implizit wurden damit die Bischofs- und Priesterweihen der Bruderschaft anerkannt. Rom hatte bis dahin zwar nicht deren Gültigkeit, aber deren Rechtmäßigkeit bestritten."

-

Lehre von der Tradition (47)

Siehe dazu bitte auch:
https://www.katholisch.de/aktuelles/aktu...bei-piusbrudern



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#4

RE: Sakramentenempfang bei FSSPX Todsünde?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 07.08.2019 20:00
von Stjepan • 123 Beiträge

Lieber Meister Eckhard,

danke für die Aufklärung. Die meisten Fälle, wo ich Defizite in der Seelesorge bei den Priestern der FSSPX gesehen habe, dürften damit aufgeklärt sein. Jedoch in anderen Fällen nicht, etwa wenn die FSSPX auf ihrer Seite eine Online-Seelsorge anbietet, aber aus dieser nichts wird, weil die ernstzunehmenden Fragen, bei denen es um das Seelenheil geht, nicht beantwortet werden, oder wenn ein Pater der FSSPX einem schwer psychisch kranken Freund, der konvertieren wollte, gerade heraussagte, er müsse mit seiner Erkrankung Opfer bringen, um zur FSSPX zum Konvertitenunterricht in eine andere Stadt zu gehen, derselbe Pater aber selber kein Opfer bringen wollte, als er selber krank war, um diesen Freund in der Psychiatrie zu besuchen, um ihm Trost zu spenden, als dieser dafür nach einem traditionellen Priester verlangte.

Das sind so Erfahrungen, die man mit zahlreichen Terminen nicht rechtfertigen kann.

Dennoch stehe zur FSSPX! Bin ein großer Freund von ihr!


Liebe Grüße
Stjepan


________________________________
https://anti-kueble.page4.com
nach oben springen

#5

RE: Sakramentenempfang bei FSSPX Todsünde?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 07.08.2019 20:25
von Stjepan • 123 Beiträge

Lieber Aquila,

diesbezüglich ist mir alles bekannt; jedoch ist das Problem, dass die FSSPX-Priester nach wie vor suspendiert / irregulär sind. Und darum geht es: Ist es Todsünde, wenn man die Sakramente von suspendierten und irregulären Priestern empfängt? Ein gewisser "Tradition und Glauben", der sich hier auskennen will, behauptet das, und das verunsichert mich. Er erklärt beispielsweise:

"Suspension betrifft die FSSPX gar nicht oder kaum die jüngeren Priester. Um suspendiert zu werden, muss man zuerst rechtmäßig geweiht sein. Keiner der Piuspriester ist rechtmäßig geweiht, weil sie aufgrund des unkanonischen Status der FSSPX seit 1975 irregulär sind. Suspendiert wurde der Erzbischof und diejenigen, die vorher geweiht wahren. Nach der Aberkennung des kirchlichen Status wurden sie alle irregulär und keine Weihe ist seitdem rechtmäßig. Verstehen?"

"Natürlich begeht der Gläubige eine Sünde, von einem Suspendierten oder Irregulären die Sakramente zu empfangen. ... Nur wenn der Gläubige unwissentlich einen Suspendierten um ein Sakrament bittet, sündigt er nicht."

Das heißt:

Würde ich weiterhin die Sakramente von suspendierten/irregulären FSSPX-Priestern empfangen, würde ich damit Todsünden begehen, die mich in die Hölle brächten.

Und das ist es! Was ist davon zu halten?


Liebe Grüße
Stjepan


________________________________
https://anti-kueble.page4.com

zuletzt bearbeitet 07.08.2019 20:27 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 432 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3267 Themen und 21716 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen