Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Quiz - Leichte Fragen zur Bibel -

in Schon gewusst ? 14.04.2018 21:09
von Aquila • 4.822 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Ja, liebe scampolo,
in der Bundeslade wurden die Gesetzestafeln aufbewahrt.

Bevor @benedikt die zweite Frage stellt, noch einige Anmerkungen hierzu:

Wenn schon die Bundeslade
- das geschriebene, keine Gnade und Erlösung schenkende Gesetz beinhaltend -
derart mit Kostbarkeiten versehen worden und ehrfurchtsvoll behandelt worden
ist.....
wie unermesslich ehrfurchtsvoller muss denn der
hochheiligen,
mit Leib und Blut, mit Seele und mit Gottheit,
Gegenwart
unseres
-Erlösung und Gnade schenkenden -
Herrn und Gottes Jesus Christus,

im Tabernakel

begegnet werden.

Und doch....
wie ehrfurchtslos ist doch heute oft das Verhalten vor dem Tabernakel.....

der Tabernakel mit dem Allerheiligsten wird gar nicht selten "in Nischen" versteckt
oder
das Allerheiligste wird in unansehnlich "Kunst"-Tabernakeln
in schmuckloser Kälte aufbewahrt.

Das Werk
- "Die Nachfolge Christi"- von Thomas v. Kempen
ist neben der Heiligen Schrift
die meistverkaufte Schrift innerhalb der Heiligen Mutter Kirche....
Anschliessend wunderschöne, sehr tiefsinnige Worte über die
unermessliche
Kostbarkeit des allerheiligsten Altarsakramentes:

-

"[....]
Es besteht eben doch ein
grosser Unterschied
zwischen der Bundeslade mit ihren heiligen Gottesgaben
und
Deinem allerreinsten Leibe mit Seinen unaussprechlichen wirkenden Kräften,
zwischen jenen gesetzlichen Opfern, den Sinnbildern des Kommenden,
und
dem wahren Opfer Deines Leibes, worin alle früheren Opfer ihre Erfüllung finden.

Wenn man nun damals vor der Lade des Bundes so andächtig war
und sich im göttlichen Lobe nicht genug tun konnte,
welche Ehrerbietung und Andacht müssten ich und das ganze christliche Volk aufbringen
vor Christus im Sakramente und beim Empfange Seines allerheiligsten Leibes"

[....]

-
Das Alte Testament die V e r h e i s s u n g
des kommenden Messias - unseres Herrn und Gottes Jesus Christus -durch die Patriarchen und Propheten

Das Neue Testament ist die E r f ü l l u n g
des Alten Testamentes, der Verheissungen.

Der Geist Gottes weht im Alten Testament ohne sich ganz auszugiessen !
Die Offenbarung der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, Gottes geschah im Alten Testamen stufenweise und nicht in ihrer ganzen Fülle !

ERST durch die Menschwerdung des Einzig geborenen
- des Eingeborenen -
SOHNES GOTTES JESUS CHRISTUS haben sich denn die Prophezeiungen des Alten Testamentes

e r f ü l l t!

Durch, mit und in JESUS CHRISTUS ist
die Fülle der Zeit angebrochen !

Das Alte Testament war denn auch ein "Vorspiel".....
ein Vorläufiges...es brachte das Gesetz!
Dieses aber wurde wiederum zum Ankläger !

Durch, mit und in JESUS CHRISTUS
- dem Mensch gewordenen eingeborenen SOHN GOTTES, der SELBSTOFFENBARUNG der allerheiligsten Dreifaltigkeit, Gottes zur Sühne der Sünden der Welt -
hat die Gnade das Gesetz
e r f ü l l t
und unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS ist denn auch unser Fürsprecher !

( nicht Ankläger !)


Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes:


Joh 1,14
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater,
voll Gnade und Wahrheit.
Joh 1,15
Johannes legte Zeugnis für ihn ab und rief: Dieser war es, über den ich gesagt habe: Er, der nach mir kommt, ist mir voraus, weil er vor mir war.
Joh 1,16
Aus seiner Fülle haben wir alle empfangen,
Gnade über Gnade.

Joh 1,17
Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben,
die Gnade und die Wahrheit kamen durch Jesus Christus.
Joh 1,18
Niemand hat Gott je gesehen.
Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht.
-

Ebenso klar drückt es der heilige Paulus aus:

-

Röm 7,6
Jetzt aber sind wir frei geworden von dem Gesetz, an das wir gebunden waren, wir sind tot für das Gesetz und dienen in der neuen Wirklichkeit des Geistes,
nicht mehr in der alten des Buchstabens.

-

Unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS spricht denn auch mit neuer Autorität !

ER spricht denn auch ...

" Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt wurde.....
ICH ABER sage euch...."

Alleine in der dogmatisch festgelegten unfehlbaren Lehre der Heiligen Mutter Kirche als dem mystischen Leib Christi will der Heilige Geist gehört werden....nirgendwo anders !




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 14.04.2018 21:11 | nach oben springen

#7

RE: Quiz - Leichte Fragen zur Bibel -

in Schon gewusst ? 15.04.2018 08:20
von benedikt • 1.431 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Danke, lieber Aquila! Es wäre schön, wenn Du so wie Du möchtest und so wie es angebracht ist, zu den jeweiligen Antworten, theologische und mystische Gedanken, so wie jetzt geschehen, für uns alle, weiterhin mit
einbringen würdest!
Denn so könnten wir alle eine große seelische Bereicherung auf Grund des religiösen Hintergrundwissens
erfahren, und wir würden uns alle erfreuen -

Doch nun gleich zur nächsten, nicht ganz so leichten Bibelfrage!

2. Wovon wird in den vier Evangelien berichtet?

Auf geht's! Viel Spaß und Freude!

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#8

RE: Quiz - Leichte Fragen zur Bibel -

in Schon gewusst ? 15.04.2018 15:49
von Hemma • 526 Beiträge

Lieber Benedikt!

Sieht auf den ersten Blick sehr einfach aus die Frage

Die Evangelisten berichten über das Leben Jesu, seine Taten und Lehren, aber nicht im Sinne einer lückenlosen Geschichte. Sie wählten unter der Leitung des Hl. Geistes das aus, was für IHREN Leserkreis geeignet war um den Glauben an Jesus Christus zu wecken und zu festigen.
Der Apostel und Evangelist Matthäus schrieb für die gläubigen Juden,
der Evangelist Markus (er begleitete den Hl. Paulus auf seiner ersten Missionsreise) besonders für die römischen Christen,
der Evangelist Lukas (Arzt und ca. 17 Jahre lang Begleiter des hl. Paulus, v. Hl. Petrus getauft) wendet sich an die ganze heidenchristliche Welt.

Matthäus und Lukas beginnen ihr Evangelium mit der Kindheitsgeschichte Jesu, Markus mit Johannes dem Täufer.

Der Apostel und Evangelist Johannes, Augenzeuge des Lebens Jesu, und daher mit genauen Angaben von Zeiten, Orten und Personen vertraut, schrieb für die Christen heidnischer Abstammung in Kleinasien.


LG., Hemma


zuletzt bearbeitet 15.04.2018 15:49 | nach oben springen

#9

RE: Quiz - Leichte Fragen zur Bibel -

in Schon gewusst ? 15.04.2018 16:33
von benedikt • 1.431 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch, liebe Hemma, damit hast Du die Frage richtig beantwortet, und hast die ersten 5 Punkte auf Deinem Konto! Nur weiter so!

Lösung: Die vier Evangelisten handeln von Jesus Leben, Wirken, Tod und Auferstehung. Sie wurden von den vier Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes niedergeschrieben.

Morgen kommt die 3. Frage.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Bibel-Quiz.

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#10

RE: Quiz - Leichte Fragen zur Bibel -

in Schon gewusst ? 16.04.2018 08:08
von benedikt • 1.431 Beiträge

Guten Morgen, liebe Schwestern und Brüder im Glauben, liebe Mitglieder!

Nun zur nächsten Frage in unserem Bibel - Quiz:

3, Wer entdeckte am dritten Tag nach der
Kreuzigung das leere Grab Jesu?

a) ein Grabwächter
b) mehrere Frauen
c) zwei Apostel

Auf geh's und viel Spaß!

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: V1107
Besucherzähler
Heute waren 274 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2740 Themen und 17654 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Andi, benedikt, Katholik28, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen