Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 01.11.2015 09:44
von Blasius • 2.401 Beiträge

Lukas 6,38

Vom Richten

37 Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden.
Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden.
Erlasst einander die Schuld, dann wird auch euch die Schuld erlassen werden.

38 Gebt, dann wird auch euch gegeben werden. In reichem, vollem, gehäuftem, überfließendem Maß wird man euch beschenken; denn nach dem Maß, mit dem ihr messt und zuteilt, wird auch euch zugeteilt werden.

39 Er gebrauchte auch einen Vergleich und sagte: Kann ein Blinder einen Blinden führen? Werden nicht beide in eine Grube fallen?

40 Der Jünger steht nicht über seinem Meister; jeder aber, der alles gelernt hat, wird wie sein Meister sein.

41 Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht?

42 Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Bruder, lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen!, während du den Balken in deinem eigenen Auge nicht siehst?

Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge; dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen.

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 01.11.2015 14:19
von Kristina (gelöscht)
avatar

Ich finde der Bibelvers vom "Richten" von blasius wohl als "Mahnung" gedacht,
ist auf die Flüchtlinge allgemein nicht anwendbar.

Die Medaille hat bekanntlich zwei Seiten.

Die eine ist das schlimme Schicksal der Flüchtlinge und die hier in Europa wirklich eine Chance sehen in Frieden leben zu können und arbeiten wollen, sich wirklich zu integrieren.

Die andere Seite und damit die schwerwiegendere ist die, dass unmengen Moslems
(es geht n u r um den Islam!!) hier einwandern und ihre verheerende Glaubens- und Rechtsvorschrift entweder durchsetzen oder in der schon vorhandenen Parallelgesellschaft festigen und ausweiten.
Diese sehr wohl berechtigte Angst der Islamisierung,
der Bedenken des Identitäts- und Kulturverlustes ist zu beurteilen, ob man will oder nicht.

Wenn Saudi-Arabien bei dieser Islam-Invasion in Europa erfreut die Chance ergreift und den Bau weiterer 200 Moscheen in Deutschland finanziert und bald unweigerlich der Muezzin zu hören ist,
dann sollen andere weiter die Ohren steif halten und ja nicht über Irrlehren richten und EINHALT gebieten.
Vor allem sind hunderte von IS-Kämpfer und Schläfer hier nach Europa/Deutschland gekommen.
Der Islam ist in Europa nicht integrierbar! Mensch hin oder her.

Bei dieser Flut von moslemischen Asylanten kann auf Dauer nur eine Kultur überleben.
Und wir wissen mittlerweile ALLE was es heißt,

je mehr Moslems im Land sind,
desto mehr setzen sie wenn es sein muss mit Gewalt ihre Glaubens - und Rechtsvorschriften durch!
Trotz aller Not und Elend gemeinsam mit Christen, Yesiden u.a. hört man immer wieder von Gewalt an Ungläubigen in Asylantenheimen.
Da fängts schon an und man sieht, dass der Islam selbst in großer menschlicher Not immer noch über den Ungläubigen steht.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 01.11.2015 14:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 01.11.2015 19:03
von Blasius • 2.401 Beiträge

Liebe Kristina,

meinst Du dass Gottes Wort vom Richten nur an bestimmte Menschen gedacht ist?
Flüchtlinge sind Menschen wie "Du und Ich".

Tatsache ist dass es der Katholischen Kirche nun nahe 2000Jahre lang,
nicht gelungen ist, an alle Menschen den kath. Glauben zu verkünden- zu verbreiten.
Diese Früchte, die Islamisierung ist folge vom fehlenden missionieren,
jetzt ist es schwierig versäumtes nachzuholen.

Jammern und Wehklagen sind schon lange vorausgesagt worden und
bald ist es soweit dass wir mitten drin sind.

Zu bedenken ist dass wir morgen, oder in Ferner Zukunft auch Flüchtlinge
sein könten, vor was wir auch flüchten, wären wir froh nicht gerichtet
und verurteilt zu werden.

Eine friedliche Zeit in Gottes Liebe, Blasius


zuletzt bearbeitet 01.11.2015 19:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 01.11.2015 21:26
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber blasius,

"Flüchtlinge sind Menschen wie du und ich."
Was sollen sie sonst sein, als Menschen wie du und ich?
Nichts anderes habe ich behauptet.

Doch gibt es in der Glaubensrichtung große
Unterschiede.

"Diese Früchte, die Islamisierung ist folge vom fehlenden missionieren,
jetzt ist es schwierig versäumtes nachzuholen."


Das ist richtig. Und es ist genauso schwierig Taufscheinchristen und Atheisten zu missionieren.

"Jammern und Wehklagen sind schon lange vorausgesagt worden und
bald ist es soweit dass wir mitten drin sind."

Das ist auch richtig.

Doch man kann durch Aufklärung und Gebete die schwere Zeit hoffentlich noch abmildern.

"Zu bedenken ist dass wir morgen, oder in Ferner Zukunft auch Flüchtlinge
sein könten, vor was wir auch flüchten, wären wir froh nicht gerichtet
und verurteilt zu werden."


Du verkennst mich, blasius!

Kein Mensch will verurteilt und gerichtet werden.

Du verkennst aber offensichtlich die Irrlehre Islam, die sich hier wie ein Sauerteig ausbreiten wird (so wie andere Irrlehren auch),
je weniger oder gar nicht mehr missioniert oder gebetet wird.

Um noch einmal auf deinen angeführten Vers

"Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht? "

zurückzukommen.
Damit sind die Sünden gemeint
und nicht das Beurteilen zwischen der Wahrheit der Lehre Jesu und Irrlehren!


Viele Grüße
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!

zuletzt bearbeitet 01.11.2015 21:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 01.11.2015 21:38
von Aquila • 5.547 Beiträge

Liebe Kristina

Ich kann mich Deiner Argumentation nur anschliessen !

Ich sehe auch
keine
Grundlage für diese künstlich herbeigeführte Verbindung dieses Zitates aus dem Evangelium mit der aktuellen Migrationsthematik.

Kein Katholik "verurteilt",
wenn er sich der katholischen Soziallehre folgend für den Schutz und die Bewahrung der christlichen Leitkultur in Deutschland / Europa einsetzt.
D.h. auch im Klartext
vor allem unseren Glaubensbrüdern und -schwestern beizustehen ohne dabei die Nothilfe für andere zu vernachlässigen

Aber:
Dem Nächsten in Not beistehen heisst nicht auch des Nächsten Irrlehre "lieben" zu müssen,

Weiter sind die notwendigen Differenzierungen der Fluchtursachen ebensowenig eine "Verurteilung", vielmehr das Gebot der Stunde,
denn es ist unzweifelhaft,
dass nicht jeder Migrant tatsächlich schutzbedürftig ist.
Auch die Nächstenliebe kann durchaus missbräulich in Anspruch genommen werden.


Diese Stelle im hl. Evangelium
ist denn auch wie Du richtigerweise geschrieben hast,
alleine die Mahnung Christi niemanden aufgrund augenscheinlichen Verfehlungen / Sünden (vor)zu verurteilen.
Dies aufgrund der eigenen (oft im Herzen verborgenen) Sündhaftigkeit und des fehlenden Einblickes in die Tiefe der Seelen- bzw. Herzensleben; diesen hat
alleine unser Herr und Gott Jesus Christus und Er alleine hat somit die unfehlbare Urteilsgewalt.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 01.11.2015 21:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Fest Christi Himmelfahrt - Die Berichte des Lukas (Lk 24,50-53, Apg 1,9-11)
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
2 30.05.2019 11:33goto
von Blasius • Zugriffe: 66
Hiob 38,7 Schöpfung und ihre Ordnung - Gottessöhne- Engel bringen den Menschen Botschaften
Erstellt im Forum Altes Testament von Blasius
9 03.08.2018 23:28goto
von Aquila • Zugriffe: 380
Sind alle Menschen Kinder Gottes? II Die Gnade - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 13.07.2018 10:41goto
von Aquila • Zugriffe: 1032
Lukas 21,1-38
Erstellt im Forum Neues Testament von Maresa
3 19.11.2015 07:42goto
von Kristina • Zugriffe: 242
Ich vergesse dich nicht (8. So im JK, Jes 49,14-15; Mt 6,24-34)
Erstellt im Forum Katechese von Kristina
0 20.02.2015 21:03goto
von Kristina • Zugriffe: 222
Evangelium nach Lukas 6,12-19 dazu: ´´Die Apostel, Zeugen des auferstandenen Christus
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 28.10.2014 21:31goto
von blasius • Zugriffe: 362
Evangelium nach Lukas 12,13-21. mit: "Predigt „Wachsam sein“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 20.10.2014 19:46goto
von blasius • Zugriffe: 402
Hl. Bernhard von Clairvaux (1090 - 1153), Zisterziensermönch, Abt und Kirchenlehrer 38. Predigt über das Hohelied
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 17.09.2014 23:18goto
von blasius • Zugriffe: 322
6.Januar 2014 Erscheinung des Herrn, Dreikönig Dem Stern folgen Als Sternsinger unterwegs
Erstellt im Forum Predigten von blasius
0 04.01.2014 21:02goto
von blasius • Zugriffe: 278

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 667 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3240 Themen und 21546 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen