Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 04.11.2015 15:45
von Aquila • 5.669 Beiträge

Die gleiche Stelle mit richtiger Akzentuierung:

Thessalonicher 12


Anweisungen für das Gemeindeleben

12 Wir bitten euch,
Brüder: Erkennt die unter euch an, die sich solche Mühe geben, euch
im Namen des Herrn zu leiten und zum Rechten anzuhalten.

13 Achtet sie hoch und liebt sie wegen ihres Wirkens! Haltet Frieden untereinander!

14 Wir ermahnen euch, Brüder: Weist die zurecht, die ein unordentliches Leben führen, ermutigt die Ängstlichen, nehmt euch der Schwachen an, seid geduldig mit allen!

15 Seht zu, dass keiner dem andern Böses mit Bösem vergilt, sondern bemüht euch immer, einander und allen Gutes zu tun.

16 Freut euch zu jeder Zeit!

17 Betet ohne Unterlass!

18 Dankt für alles; denn das will Gott von euch, die ihr
Christus Jesus gehört.


19 Löscht den Geist nicht aus!

20 Verachtet prophetisches Reden nicht!

21 Prüft alles und behaltet das Gute! Meidet das Böse in jeder Gestalt!


Der Schluss des Briefes: Segen und Gruß

23 Der Gott des Friedens heilige euch ganz und gar und bewahre euren Geist, eure Seele und euren Leib unversehrt, damit ihr ohne Tadel seid, wenn Jesus Christus, unser Herr, kommt.

24 Gott, der euch beruft, ist treu; er wird es tun.

25 Brüder, betet auch für uns!

26 Grüßt alle Brüder mit dem heiligen Kuss !

27 Ich beschwöre euch beim Herrn, diesen Brief allen Brüdern vorzulesen.

28 Die Gnade Jesu Christi, unseres Herrn, sei mit euch!

-

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 04.11.2015 16:30
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,
danke für den interessanten Hinweis.

Bei blasius liegt der Schwerpunkt auf "alle Brüder".

12 Wir bitten euch, Brüder: Erkennt die unter euch an, die sich solche Mühe geben, euch im Namen des Herrn zu leiten und zum Rechten anzuhalten.
18 Dankt für alles; denn das will Gott von euch, die ihr Christus Jesus gehört.
26 Grüßt alle Brüder mit dem heiligen Kuss!
27 Ich beschwöre euch beim Herrn, diesen Brief allen Brüdern vorzulesen.


In Wirklichkeit sind nicht alle Menschen, sondern nur alle Gläubigen gemeint.

12 Brüder: Erkennt die unter euch an, die sich solche Mühe geben, euch
im Namen des Herrn zu leiten und zum Rechten anzuhalten.
18 Dankt für alles; denn das will Gott von euch, die ihr
Christus Jesus gehört.

26 Grüßt alle Brüder mit dem heiligen Kuss!
27 Ich beschwöre euch beim Herrn, diesen Brief allen Brüdern vorzulesen.


LG
Kristina


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 04.11.2015 16:44
von Blasius • 2.504 Beiträge

Katechismus der Katholischen Kirche



ERSTER TEIL DAS GLAUBENSBEKENNTNIS
ZWEITER ABSCHNITT DAS CHRISTLICHE GLAUBENSBEKENNTNIS
DRITTES KAPITEL ICH GLAUBE AN DEN HEILIGEN GEIST
ARTIKEL 9 „ICH GLAUBE ... DIE HEILIGE KATHOLISCHE KIRCHE"
Absatz 3 DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE

Absatz 3 DIE EINE, HEILIGE, KATHOLISCHE UND APOSTOLISCHE KIRCHE


„Alle Völker sind nämlich eine Gemeinschaft und haben einen Ursprung, da Gott das ganze Menschengeschlecht auf dem gesamten Antlitz der Erde hat wohnen lassen; auch haben sie ein letztes Ziel, Gott, dessen Vorsehung, Zeugnis der Güte und Heilsratschlüsse sich auf alle erstrecken, bis die Erwählten in der Heiligen Stadt ... vereint sein werden" (NA ) [Vgl. NA 3].



843 Die Kirche anerkennt bei den anderen Religionen, daß sie, wenn auch erst „in Schatten und Bildern", nach Gott suchen. Er ist ihnen noch unbekannt, aber doch nahe, da er allen Leben, Atem und alles gibt und er will, daß alle Menschen gerettet werden.

Somit betrachtet die Kirche alles, was sich in den Religionen an Wahrem und Gutem findet, „als Vorbereitung für die Frohbotschaft und als von dem gegeben ...‚ der jeden Menschen erleuchtet, damit er schließlich das Leben habe" (LG 16) [Vgl. NA 2; EN 53].



844 Das religiöse Verhalten der Menschen weist aber auch Grenzen und Irrtümer auf, die das Gottesbild entstellen:



„Vom Bösen getäuscht, wurden ... die Menschen oft eitel in ihren Gedanken und verwandelten die Wahrheit Gottes in Lüge, indem sie der Schöpfung mehr dienten als dem Schöpfer, oder sie sind, ohne Gott in dieser Welt lebend und sterbend, der äußersten Verzweiflung ausgesetzt" (LG 16).



845 Um alle seine Kinder, die Sünde voneinander getrennt und in die Irre geführt hat, von neuem zu vereinen, wollte der Vater die ganze Menschheit in die Kirche seines Sohnes berufen. Die Kirche ist der Ort, an dem die Menschheit ihre Einheit und ihr Heil wiederfinden soll. Sie ist die „versöhnte Welt" (Augustinus, serm. 96,7,9). Sie ist das Schiff, „das da sicher auf hoher See fährt, mit den Segeln am Mastbaum des Kreuzes, die sich blähen im Sturmwind des Heiligen Geistes" (Ambrosius, virg. 18,118). Nach einem anderen bei den Kirchenvätern beliebten Bild wird sie durch die Arche Noachs dargestellt, die allein aus der Sintflut rettet [Vgl. schon 1 Petr 3,20-21].

Auszug Ende

Alle oder nicht alle, Grüße an....

Blasius

Eingefügt:

Zitat Aquila:


Weiter liegt es auf der Hand, dass Geschwisterlichkeit ohne das "Ja" zum
Vater nicht möglich sein kann.
Wer denn die Allerheiligste Dreifaltigkeit
Vater, Sohn und Heiliger Geist - verneint bzw.
leugnet, kann unser Bruder nicht sein !


Lieber Aquila, liebe Kristina, Leserinnen und Leser,

Ob unser Himmlischer Vater, unser Schöpfer, sichtbar geworden in Jesus Christus,
auch so denkt, dazu möchte ich nicht schreiben.

Wer Bruder und Schwester ist, das entscheidet immer noch unser Vater im Himmel,
was soll das Ablehnen eines Bruders, Brüder und Schwestern.

Wer das Urteilen / verurteilen nicht lassen kann, soll es weiter tun,
es ist sein freier Wille.

Herr, Dein Wille geschehe,danke, lieben Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 04.11.2015 22:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Lukas 6,38 Vom Richten - / - Die Schicksale 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht.

in Neues Testament 04.11.2015 20:54
von Aquila • 5.669 Beiträge

Liebe Kristina

Selbstredend richten sich die Worte des hl. Paulus an seine
Brüder in Christo!

Das nach Gutdünken Auslegen des hl. Evangeliums treibt eben sonderbare Blüten.
Dazu gehört das Beharren auf das unverbindliche "alle",
wobei unverständlicherweise selbst die unmissverständlichen Worte
unseres Herrn und Gott Jesus Christus wegtoleriert werden.

Das Gleichnis vom königlichen Hochzeitsmahl:

-
Mt. 22,14
Denn viele sind berufen,
aber nur wenige auserwählt.
-

Gott will,
dass alle Menschen gerettet werden, ja....
aber.....
bewusst und gewollt wollen aber
nicht alle die Erlösung annehmen !
Sie wollen nicht an den Gnaden des Heiligen Geistes
- die keinen Winkel frei lassen - mitarbeiten
Nicht alle wollen an die Ewige Wahrheit Jesus Christus glauben.
Ergo
schliessen sie sich selber aus der Gemeinschaft der Heiligen
- der Brüder und Schwestern in Christo -
aus !

Weiter liegt es auf der Hand,
dass Geschwisterlichkeit
ohne das "Ja" zum Vater nicht möglich sein kann.
Wer denn die Allerheiligste Dreifaltigkeit
- Vater, Sohn und Heiliger Geist -
verneint bzw. leugnet,
kann unser Bruder
nicht sein !
Ebensowenig werden ihm Gnade und Erlösung zuteil werden können,
die denn auch erst durch die hl. Taufe die Kindschaft Gottes wieder schenken.

Sämtlichen Irrlehren ist denn auch die geistige Vaterlosigkeit gemeinsam !

Weiter schreibt der
hl. Cyprian:
-

"Derjenige kann Gott nicht zum Vater haben,
der die Kirche nicht zur Mutter hat".

-

Noch eine Anmerkung:

Der aktuelle Katechismus beinhaltet
nachkonziläre Einfügungen !
Basierend insbesondere auch auf die
bis heute umstrittene Erklärung "nostra aetate" über die anderen Religionen.
Diese Prägung wiederum trägt leider nicht zur Traditionsverbundenheit mit bei.



Um einer weiteren Dauerberieselung liberaler Ansichten vorzubeugen, schliesse ich nun dieses Thema.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.11.2015 21:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Fest Christi Himmelfahrt - Die Berichte des Lukas (Lk 24,50-53, Apg 1,9-11)
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
2 30.05.2019 11:33goto
von Blasius • Zugriffe: 88
Hiob 38,7 Schöpfung und ihre Ordnung - Gottessöhne- Engel bringen den Menschen Botschaften
Erstellt im Forum Altes Testament von Blasius
9 03.08.2018 23:28goto
von Aquila • Zugriffe: 424
Sind alle Menschen Kinder Gottes? II Die Gnade - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 13.07.2018 10:41goto
von Aquila • Zugriffe: 1108
Lukas 21,1-38
Erstellt im Forum Neues Testament von Maresa
3 19.11.2015 07:42goto
von Kristina • Zugriffe: 258
Ich vergesse dich nicht (8. So im JK, Jes 49,14-15; Mt 6,24-34)
Erstellt im Forum Katechese von Kristina
0 20.02.2015 21:03goto
von Kristina • Zugriffe: 258
Evangelium nach Lukas 6,12-19 dazu: ´´Die Apostel, Zeugen des auferstandenen Christus
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 28.10.2014 21:31goto
von blasius • Zugriffe: 374
Evangelium nach Lukas 12,13-21. mit: "Predigt „Wachsam sein“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 20.10.2014 19:46goto
von blasius • Zugriffe: 478
Hl. Bernhard von Clairvaux (1090 - 1153), Zisterziensermönch, Abt und Kirchenlehrer 38. Predigt über das Hohelied
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 17.09.2014 23:18goto
von blasius • Zugriffe: 378
6.Januar 2014 Erscheinung des Herrn, Dreikönig Dem Stern folgen Als Sternsinger unterwegs
Erstellt im Forum Predigten von blasius
0 04.01.2014 21:02goto
von blasius • Zugriffe: 294

Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 678 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3342 Themen und 21981 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Hemma, Katholik28, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen