Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination"

in Apostolische Schreiben 24.05.2016 21:55
von Mariamante • 391 Beiträge

Liebe Kristina!

Vergelts Gott ewig für die weiteren Hinweise. Gesegnete Nachtruhe.


Gelobt sei JESUS CHRISTUS

zuletzt bearbeitet 24.05.2016 21:56 | nach oben springen

#7

RE: Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination"

in Apostolische Schreiben 24.05.2016 22:29
von Aquila • 7.122 Beiträge

Lieber Mariamante


@Kristina hat es bereits aufgezeigt:

Diese päpstliche Entscheidung ist eine
endgültige !
Dies bedeutet denn auch ohne expliziten Hinweis auf "ex cathedra" eine
lehrmässig unfehlbare und somit unabänderliche .

Bezeichnend,
dass die "zeitgemässen Katholiken" diesen für alle Katholiken verbindlichen Entscheid unter den Teppich kehren oder gar unverschämterweise als "korrigierbar" vorlügen wollen.
"Liberale Katholiken" sind denn auch Nicht-Katholiken....also Liberale !
entweder katholisch oder liberal.....beides ist unmöglich.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 24.05.2016 22:30 | nach oben springen

#8

RE: Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination"

in Apostolische Schreiben 14.07.2016 16:43
von Hemma • 589 Beiträge

Zum Thema Frauenordination ein lesenswerter Artikel, betreffend eine junge Theologiestudentin, welche glaubt eine Berufung zum Priesteramt zu haben:

http://finelinerundkatechismus.blogspot....auch-nicht.html

nach oben springen

#9

RE: Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination"

in Apostolische Schreiben 14.07.2016 23:05
von Aquila • 7.122 Beiträge

Liebe Hemma

Ein vom Blogger gut kommentierter Artikel !

In der Tat zeigt gerade das Verhalten dieser jungen Dame die Absurdität einer wie auch immer angedachten "Frauenordination".
Alleine das Ignorieren der endgültigen päpstlichen Entscheidung gegen "Frauenordination" belegt das völlig quere Denken.
Das "ich will 'Priesterin' werden" geht einher mit dem "ich will mir nichts von der Kirche sagen lassen und somit mit dem Übergehen des Willens unseres Herrn.
Diese Mischung legt offen wie sehr es dieser jungen Frau an Demut und dem rechten Verständnis des Wesens der Kirche fehlt.

Eine Frau ist ihrem Wesen nach auf Aufmerksamkeit und Zuwendung ausgerichtet.
Alleine diese beiden Wesenszüge sind mit dem Priestertum unvereinbar.
Wohin dies führt, wenn dies menschengedacht ignoriert wird, sehen wir an den Tragik-Komödien bei den protestantischen Gemeinschaften mit ihrer "JeKaMi" (JederKannMitmachen") Laienpredigertum, in dem Frauen nicht wenige Hauptrollen spielen.

Gott ist in Seiner zweiten Wesensgleichen Person,
Seinem einzig geborenen SOHN,
Mensch geworden.....durch mit und in Jesus Christus, dem fleischgewordenen Ewigen Wort Gottes.

Unser Herr hat Männer zu Seiner direkten Nachfolge berufen.
Ein geweihter Priester der römisch katholischen Kirche ist ein
vom Herrn berufener "zweiter Christus" ....kraft seiner sakramentalen Vollmacht ein Fortführer
des Erlösungswerkes Christi auf Erden!

Der Priester ; der "Zweite Christus"


Eigentlich alles leicht nachvollziehbar.....sofern man will !?



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 14.07.2016 23:08 | nach oben springen

#10

RE: Apostolisches Schreiben "Ordinatio Sacerdotalis" - "Endgültiges Nein" zur "Frauenordination"

in Apostolische Schreiben 23.05.2024 19:51
von Aquila • 7.122 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Nicht Menschengedachtes sondern der Heilige Geist lenkt die Kirche.

Eindrücklich zu sehen an der Antwort von Papst Franziskus anlässlich eines Interviews beim amerikanischen Sender CBS zur Frage der "Diakonsatsweihe" für Frauen.
Die Interviewerin versuchte die Frage süsslich sentimal zu verpacken, indem sie fragte, ob ein heute katholisch aufwachsendes junges Mädchen die Möglichkeit haben werde, einmal "Diakonin" werden zu können und als "Klerikerin" dienen zu können ?

Darauf die kurze, aber überdeutliche Antwort von Papst Franziskus:

"NEIN !"


Die sichtlich verdutzte Interviewerin versuchte wieder die sentimentale Schiene und versuchte abzulenken, indem sie sich verständisvoll gab, dass es wohl keine Priesterinnen geben könne, aber Sie überlegen sich doch Frauen als "Diakone", ob das richtig sei ?

Die Antwort von Papst Franziskus:

Wenn es um geweihte Diakone geht, dann nein.
Aber Frauen haben schon immer, würde ich sagen, Aufgaben einer Diakonin übernommen, ohne Diakonin zu sein. Frauen sind großartig im Dienst als Frauen, aber nicht im Dienst mit Weihe“,



Danke Papst Franziskus für diese unmissverständliche Antworten !
Bereits in seinem Apostolischen Schreiben "Spiritus Domini" aus dem Jahre 2021 hat er die Aufgaben der Frau klargestellt, die keine Weihen beinhalten !
Siehe hier: (Leider nicht in deutscher Sprache)
https://www.vatican.va/content/francesco...tus-domini.html


Beten wir weiter für Papst Franziskus !

Der Ausschnitt des Interviews zum Anhören bei kath.net:
https://kath.net/news/84625
-


zuletzt bearbeitet 23.05.2024 21:26 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4064 Themen und 26478 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen