Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche

in Mitteilungen 26.10.2014 07:02
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela, Liebe Kristina,

beunruhigt und resigniert doch nicht !
Ja, es ist wahr, man könnte bei alle dem das Heulen bekommen und fragen : Warum ?
Und weil ich ( wegen meiner Neugier ) auch mehr weiß, als es mir wohl gut tut, habe ich ein sehr langes Gespräch mit dem Papter meiner Gemeinde geführt und möchte euch beiden, das nun weitergeben, was er mir sagte, in eigenen Worten.
Infos sammeln damit man möglicherweise erkennt, was der Feind Gottes als nächstes vorhat, ist in Ordnung. Sich darüber aufregen, ist nicht in Ordnung, weil man dann der heiligsten Dreifaltigkeit abspricht, dies zu der Zeit wenn Sie es für angebracht hält ändern zu können. Fakten zu sammeln ? Ja, um damit ein Netz von Infos für alle Glaubenstreue Katholiken zu schaffen, weil sie weltweit zerstreut sind und sie sich so gegenseitig stärken und im Handeln absprechen können. Ferner sollten sich all jene immer diesen Spruch des Herrn vor Augen halten :Denn viele sind gerufen, aber nur wenige auserwählt.
Und ich könnte mir vorstellen, dass Euch genau dieser Satz, wie mich auch lange Zeit sehr traurig macht. Denn man sieht seine Lieben, andere Katholiken und wünscht sich von Herzen, dass auch sie einst gerettet werden, einmal weil man sie liebt und zum anderen, weil man sich sehnlichst wünscht der Herr möge noch viele Gläubige vorfinden, wenn Er in Herrlichkeit wiederkommt. Beides ist verständlich, aber nicht möglich. So leid es mir auch tut, weil der Pater, auch wenn ich lange brauchte dies einzusehen Recht hat. Denn keiner von uns kann die vielen, die lieber den breiten Weg gehen davon abhalten ! Was uns mit dem Beistand des Heiligen Geiste gelingen kann ist, dass wir vielleicht in unserem ganzen irdischen Leben ein oder zwei Menschen zur Umkehr und zum Gehen auf den schmalen Weg bekehren können. Denn wenn schon den Aposteln des Herrn nicht alle Menschen gefolgt sind, wer sind dann wir, dass wir mehr erwarten als jene, die völlig vom Heiligen Geist erfüllt waren ? Somit ist es im irdischen Dasein für uns eine Gradwanderung. Die Stimme gegen die Gottlosigkeit zu erheben, aber sich trotzdem nicht bis ins Herz aufzuregen, weil dort eigentlich der Frieden Gottes zuhause sein sollte.

Wenn Ihr damit Probleme habt, macht euch nichts draus ! Denn auch ich lande ständig wieder auf der Nase, nur dass halt der Pater meiner Gemeinde es mit bekommt und mir dann mit einem Lächeln " die ollen Hammelbeine langzieht." Und mir dann, weil ich es mal wieder im Eifer des Gefechts vergessen habe, die allerseligste Gottesmutter Maria vor Augen führt, was sie auf Erden und jetzt als Himmelskönigen alles erlitten hat / erleidet, weil wir Menschen so ungehorsam des Willen des Herrn gegenüber sind. Tja, dann kann man überhaupt nicht anders als recht beschämt zu sein, dass man sich so sehr aufgeregt hat.

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#12

RE: Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche

in Mitteilungen 26.10.2014 08:39
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Maria,
danke für deine guten Worte.
Ich denke, dass wir die schwere Last, die wir ab und an spüren, mit Jesus mittragen.
Denn Er leidet auch und man kann Ihm nur danken, dass er - menschlich gesprochen - uns nicht schon den Rücken gekehrt hat. Theoretisch hätte ich dafür Verständnis.
Aber ich glaube, dass es auch eine gewisse Verbundenheit mit Jesus zeigt, obwohl es verschiedene Arten der Verbundenheit zu Ihm gibt.
Naja wie auch immer. Die Erde dreht sich weiter und kostbare Zeit vergeht.

LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen

#13

RE: Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche

in Mitteilungen 26.10.2014 18:48
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,

ich kann Dich gut verstehen.

Du schreibst: "Ich sage es mal so: Es ist eine KATASTROPHE ! das kein Priester mehr über den Heiligen Stand der Ehe predigt und alles außerhalb Unzucht ist."

Du hast Dein Bestes getan. Ich glaube die Menschen verstehen nicht warum es zum Schutz für uns so geboten ist, wie es eben geboten ist.

Heutzutage brauchen die Menschen eine Ein-Sicht in den Sinn der Gebote. Sie wollen, zunächst deshalb, dass Homosexuelle und Geschiedene kommunizieren dürfen, weil sie eine liebevolle Motivation für diese haben.
Doch es muss erklärt werden, dass die Zulassung zur Kommunion eben genau das Gegenteil von Liebe ist und dass es erforderlich ist sein Leben in der Ordnung des Herrn zu haben. Also Homosexuelle dürfen auf keinen Fall dieses ausüben. AUF KEINEM FALL und sie müssen zur Hl. Beichte und umkehren. Sonst geht ihre Seele verloren.
Es ist eben genau das Gegenteil von Liebe, wenn man sie so laufen lässt, wie sie es machen.


Bei den Wiederverheirateten habe ich zu wenig Einblick und kann dazu nichts sagen und muss mich daran halten, was die Kirche vorgibt.

Die Ignoranz der Kirchenführung und deren Beteiligung an der Islamisierung betrifft mich ganz persönlich, spätestens dann wenn mir die Bomben um die Ohren fliegen.

Aber auch da gebe ich nunmehr jeden Kampf auf und versuche nur noch mich auf das Ende vorzubereiten, so dass ich jeden Tag bereit bin zu gehen, wenn der Herr mich abberuft, sei es durch die Zulassung eines unnatürlichen Todes oder sonst wie. Um andere kümmere ich mich nur noch im Sinne der Nächstenliebe und tue, was ansteht. Hinsichtlich aller äußeren Themen bin ich nicht verantwortlich. Denn die Kirchenführung muss selber wissen, was und wie sie predigen.
Wenn sie die Menschen ins Verderben senden, sei es durch zu Zulassung von Menschen, die in Sünde leben, sich noch mehr an dem Herrn zu versündigen oder aber uns dem Islam ausliefern ist nicht mein „Bier“. Denn ich habe lange genug gekämpft und fast alles aufgegeben für den katholischen Glauben.

Ich kann die Welt nicht retten und ziehe mich zurück und versuche ein kontemplatives Leben in Mitten des Alltags der Standespflichten zu leben.

Ich dachte immer, dass Du bei der FSSPX bist. Doch offenbar gehtst Du auch in eine normale Pfarrei. Wir müssen auch da bleiben und trotzdem für die anderen beten und Jesus im Tabernakel auch besuchen, damit Er nicht dort alleine ist.
Wir müssen dürfen uns unter Sein Kreuz stellen, bei Ihm, der immer wieder durch unsere und die o. a. Sünden leidet. Wie die Gottesmutter es in Golgotha tat.


Liebe MariaMagdalena,

danke für Deine tiefen Worte. Bitte erlaube mir ganz zart einige Bedenken zu äußern.
Su schreibst:
"Sich darüber aufregen, ist nicht in Ordnung, weil man dann der heiligsten Dreifaltigkeit abspricht, dies zu der Zeit wenn Sie es für angebracht hält ändern zu können.“ Es tut mir Leid, dass ich meine Emotionen zugegeben habe. Leider bin ich nur ein Mensch und keine "Halbgöttin" Aber ich gebe meine Emotionen immer den Herrn und ziehe mich zurück, wenn ich überfordert bin. Ich bemühe mich aber das zu tun, für das mich der Herr ausstattet.

Ich kann nicht von mir aus sagen, dass ich den schmalen Weg gehe. Das wird von Gott im Gericht erst ent-schieden und vordem kann ich es von meinen Geschwistern auch nicht sagen. Denn ich kann zwar in den Geboten „besser“ sein als die anderen, aber weiß ich wo sie vielleicht mehr Liebe ausüben wie ich. Nur der Herr weiß es. Wir sind allzumal Sünder und jede Sünde führt in den geistigen Tod. Wir haben nur den Vorteil, dass wir das Sakrament der Hl. Beichte aufsuchen. Ich fühle mich nicht besser als meine Geschwister, die Ansichten haben, die ich nicht nachvollziehen kann oder die gar gegen die Heilige Schrift sprechen. Und da ist klar festgelegt, was das Familienleben betrifft.

Ich hoffe immer auf die Gnade Gottes, denn Jesus sagt: "Wer meint zu stehen, sehe zu, dass Er nicht falle" und auch, dass die Gesunden nicht des Arztes bedürfen.

Danke Euch beiden sehr, Ihr lieben Schwestern im Herrn.
Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen

#14

RE: Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche

in Mitteilungen 26.10.2014 19:12
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
es ist schön, wenn man liest dass es anderen genauso geht.

Ich bin einige Jahre jeden Sonntag den weiten Weg zur Piusbruderschaft gefahren, aber es hat sich dieses Jahr ergeben, dass das Institut Christus König und Hoherpriester neu in meine Nähe kam und ich zu diesen aus rein praktischen Gründen wechselte.
Es sind nur noch ca. die Hälfte der km zu fahren, jedoch zu weit um öfter unter der Woche zur Messe zu gehen. Manchmal tut es mir sehr leid.
Eine zeitlang habe ich versucht zweigleisig zu fahren, aber ich kriege die Neue mit der Alten Messe nicht "unter einen Hut". Ich kann es nicht richtig erklären, als ob in mir ein Widerspruch entstanden wäre... irgendwann musste ich mich entscheiden.

Aber aus meinen ehemaligen Messbesuchen ist noch der Karmeltag in einem Kloster übriggeblieben und für mich nur noch äußerst selten der Karmelkreis. Ich kenne die Leute jetzt schon lange und sie sind alle nett, trotz unterschiedlicher Glaubensauffassung.
Im Notfall würde ich trotz allem dorthin zur Messe gehen.

LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen

#15

RE: Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche

in Mitteilungen 26.10.2014 19:24
von Michaela (gelöscht)
avatar

Danke, für Deine lieben Worte,

danke, dass Du so offen schreibst.

Du, was ist das " Institut Christus König und Hoherpriester"?

Herzliche Grüße,
Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 482
Wie viel Armut verträgt die katholische Kirche?
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 24.10.2017 11:08goto
von Blasius • Zugriffe: 444
Neuer Rekord bei Kirchensteuereinnahmen .... / katholische Kirche 6,146 Milliarden und die evangelische 5,454
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
16 10.08.2017 18:40goto
von Blasius • Zugriffe: 1522
Katholische Kirche gratuliert Steinmeier - Auf den Protestanten Gauck folgt der Protestant Steinmeier
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 13.02.2017 23:32goto
von Andi • Zugriffe: 142
„das Geniestück Satans“ / USA: Für Trumps Pastor ist katholische Kirche „satanisch“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
22 15.02.2017 14:04goto
von Andi • Zugriffe: 1059
WIRTSCHAFT VERMÖGEN 20.06.16 So reich ist die katholische Kirche wirklich
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 23.06.2016 22:56goto
von Blasius • Zugriffe: 308
Bischof Bernard Fellay Fazit: Die Katholische Kirche ist von Freimaurern unterwandert.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Blasius
4 06.02.2016 10:27goto
von Blasius • Zugriffe: 869
Polens Katholische Kirche: Ukraine-Konflikt bedroht Polen
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 20.09.2014 21:18goto
von blasius • Zugriffe: 175
Zehn Gründe für die Heimkehr in die Katholische Kirche
Erstellt im Forum Das Wesen der römisch katholischen Kirche von Aquila
2 27.02.2018 17:54goto
von Sel • Zugriffe: 676

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ritarademacher
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2645 Themen und 16442 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen