Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Hypothese , weshalb Christen zum Islam übertreten

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 09.09.2014 00:18
von Aquila • 5.143 Beiträge

Lieber Andreas

Ich kann Dir nur beipflichten.

In der Tat hat sich die "kirchliche Diplomatie" seit dem Vaticanum II.mehr und mehr
in Richtung unverbindliche "Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit" bewegt.....
gleichsam nach dem Motto
"Vielfalt der Religionen als brüderliches Band" ....
von der seelenheilsnotwendigen Bekehrung zur Ewigen Wahrheit Jesus Christus
ist kaum mehr die Rede.....
stattdessen das krampfhafte Bemühen aus und mit dem Sammelsurium der Irrlehren
einen "Frieden" zusammenzubasteln,
der freilich - da menschengemacht - niemals von Bestand sein kann....

dass derartige "Verbeugungen" vor jeglicher falschen Religion und Ideologie
die missionarische Wirkkraft der Kirche versanden lässt,
liegt auf der Hand.

Gerade die heute sinn-, orientierungs- und hoffnungslos dahinlebenden
Wohlstandsbürger dürften sich kaum zur konturenlos gewordenen Kirche hingezogen fühlen,
die im "interreligiösen Dauerniesel" den Alleinseligmachungsanspruch
mehr und mehr versumpfen lässt.....
wenn es angeblich "einerlei" ist, welchen religiösen Weg man folgt,
dann lässt es sich auch leicht eine "individuell passende" Lösung finden.....
für Manche besteht diese dann im Folgen der geistig anspruchslosen,
aber kompromisslos agierenden Irrlehre Islam ,
die mit ihrer Gewalt integrierenden "Selektions"-Ideologie
den Hang zur menschliche Überheblichkeit
bestens für ihre Weltherrschaftsphantasien zu kanalisieren weiss.


Bez. "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" :

Unverbindliche "Brüderlichkeit" ? (4)



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#12

RE: Hypothese , weshalb Christen zum Islam übertreten

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 09.09.2014 08:14
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Verzeiht, aber eine Bemerkung am Rande.

Machen wir es uns nicht etwas zu einfach, wenn wir nach einen " Schuldigen" suchen ?
Denn ja, was unteranderem auch vom Papst, Bischöfen usw. hier und dort gesagt oder getan wird, mag dazu führen, dass Menschen auf die Idee kommen " es sei wurscht was und wie sie glauben". Doch liegt es nicht auch an uns, ihnen zu zeigen wie wunderbar unser Glaube ist ?
Indem wir ihn ihnen vorleben und durch die Güte, die wir selbst erlebt haben, wie auch durch die Regeln, die wir eigentlich zu befolgen haben, ihnen zeigen, dass sie hier auch den Halt finden und eben nicht in den Islam übertreten müssen ?
Ist der Islam eine Irrlehre ? Ja !
Doch im Gegensatz zu dem was wir tun, würde weder ein Muslim oder eine Muslima ihren Glauben so niedermachen, wie wir es nur zu gerne tun und dies nur um so als besonderes (ein-) gebildet darzustellen.
Und, so denke ich, natürlich müssen wir, selbst bei Getauften, im Grunde bei Null anfangen. Doch tun wir dies oder sind wir nicht eher bereit selbst hier so zu handeln alsob unsere Kirche, ach so schlimm verweltlicht ist ?
Erst wenn wir hier erkennen, dass unser Herr, sich auch wegen diesen Punkt unser grossen Schwäche, all das Leid und das Kreuz demütig auferlegen ließ, sind wir trotzdem oder besser gesagt dadurch in der Lage andere zu Ihm zu führen. Denn nicht wir haben die letzte Entscheidung, sondern nur Er ! Und wenn Er uns trotz allem liebt und uns barmherzig ist, wenn wir uns zu Ihm bekehren, sollten wir da nicht so wie Er uns tut, dies weitergeben ? Also nicht unser sondern Sein Licht leuchten lassen und anderen so Sein Licht, welches Er in uns scheinen läßt, weitergeben ? Und dies, wenn ihnen dieses Licht eher unbekannt ist, Stück für Stück, weil man in Leben immer erst das Gehen erlernen muß bevor man Laufen kann.


Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#13

RE: Hypothese , weshalb Christen zum Islam übertreten

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 09.09.2014 10:01
von Kristina (gelöscht)
avatar

Meine ausladende Hypothese am Rande:

Mit schuldig sind die Kleriker.
Das was sie sagen übernehmen die meisten Gläubigen.

Außerdem ist die Uneinigkeit auf beiden Seiten manchmal nicht mehr auszuhalten:
Der eine pro Kommunion für wiederverh. Geschiedene, der andere dagegen, der eine für Zölibat, der andere dagegen, der eine für Ökumene, der andere ist dagegen, Laien wollen Mitspracherecht und sich am Altar einbringen, andere sind dagegen usw. usf.
Wie soll da Halt und Orientierung aufkommen?

Diese - sorry - verdammte Richtung der Einheitsreligion ist bei vielen Gläubigen angekommen. Dies habe ich am Sonntag in einem kath. Kreis wieder erfahren müssen.
Die Teilnahme war für mich für dieses Jahr nicht umsonst das erste Mal. Alle Teilnehmer hörten brav der Referentin zu, aber ich konnte einfach nicht den Mund halten - dabei habe ich mich noch zurückgehalten. Kein Rückhalt durch die anderen Hörer durfte ich erfahren.
Zum "Geist von Assisi", den Friedensgebeten der Religionen, wird von einigen Klerikern und Laien gefördert,
andere fallen deshalb halb in Ohnmacht und nennen es Häresie.....
Dann wurde mir einmal von einem engagierten kath. Christen gesagt, dass die Eucharistie gar kein Sühneopfer sei, dass mit der Kreuzigung Jesu alles vorbei wäre und die Liebe alle Sünden zudeckt.

Und allgemein jetzt, wo "plötzlich" die IS vor der Türe steht, was höre ich?
Immer diese schrecklichen Religionen, wenn sie nicht wären!
Das von der Ideologie der Atheisten/Freimaurer auch Kriege angezettelt werden und Diktaturen entstehen, in denen Menschen ermordet und unterdrückt werden, dass gibt es in Wirklichkeit gar nicht.
Außerdem will man die Unterschiede der Religionen nicht er- und anerkennen, weil sie alle ausgemerzt gehören.

Nicht einmal die Kleriker sind sich ja einig!
Wie sollen es die Gläubigen denn sein!
Ich frage mich, wie es möglich ist, das man den meisten Katholiken den Kern des Glaubens zumindest in den Predigten nicht beibringen kann.

Jeder Atheist und aus anderen Gemeinschaften glauben heute, ihre Meinung als DIE ultimative Wahrheit unter die Leute bringen zu müssen, sei es im Internet oder in Büchern.... Die Früchte der Atheisten/Freimaurer sind unter anderem meist die (bewusste) Förderung von Intoleranz gegen die kath. Kirche.
Wie viele unwissende Christen lassen sich dadurch beeinflussen!
Wir haben uns alle lieb und sind alle tolerant, Einheit in der Vielfalt ist aktuell und angesagt. Ein bisschen bunt darfs sein, ...
Beinahe alles ist erlaubt,
solange es auf Einen Gott hinzielt, dann ist alles gut. Wir sind alle Kinder Gottes.

Wer weiss denn und interessiert es, wieso und warum z.B. der Zölibat bleiben muss, dass die Handlung der Homos eine Sünde ist, was und warum Unzucht eine Sünde ist, wer weiß überhaupt noch was das veraltete Wort Sünde bedeutet und wie man damit umgeht.
Da gehen Christen in die Kirche, machen das Kreuzzeichen und sagen das Glaubensbekenntnis auf und was durfte ich später mal hören?
Ja da gibt es schon irgendwo da oben ETWAS wie einen Gott, nur wie... keine Ahnung.

So könnte ich bis morgen weiter schreiben.

Kurz und schmerzlos:
Der Wurm ist mitten unter den Christen und den Klerikern.
Erst muss im Haus und vor der eigenen Türe aufgeräumt werden, sich einig sein,
dann erst kann der Glaube nach außen strahlen.

Solange das nicht der Fall ist, wird der Glaube nur von wenigen noch erhalten und entsprechend gering ist das Übertreten zum kath. Glauben, nicht nur von Moslems.


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 09.09.2014 10:15 | nach oben springen

#14

RE: Hypothese , weshalb Christen zum Islam übertreten

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 09.09.2014 19:13
von Michaela (gelöscht)
avatar

Lieber Andi,

zunächst Gottes Segen nachträglich zum Geburtstag.

Dann, danke für das Bild. Das ist klasse!!!!!!!!!!!!!!! Ich versuche mal mir das raus zu kopieren.

Dann wollte ich sagen, dass ich dem zustimme: "Die Hauptschuld tragen auch hier die gleichgeschalteten linken Medien meiner Meinung nach. "

Ob nun die Haupt-schuld, weiß ich nicht. Auf jedem Fall ist eine Desinformation über den Islam vorhanden, die Leute offen werden lässt, sich von denen cashen zu lassen.

Aber es gibt eben viele Ursachen.

Ja, wie MariaMagdalena sagt: Auch vor der eigenen Türe ist zu fegen.

Allerdings machen wir hier nicht den Glauben nieder, sondern die Abweichungen von ihm.

Das Problem ist natürlich es hier im Internet zu besprechen, weil es ja eben auch Leute von Außen lesen. Und das ist problematisch.

Es wäre sinnvoller, sozusagen inner-katholische Kritik/Debatten nur im Mitgliederbereich zu führen.

Wir können nicht mehr tun als uns bemühen christlich zu leben also Gott und den Nächsten zu lieben.

Doch wir brauchen wohl auch nicht bis zur Vollkommenheit warten, bis wir Kritik an Unwahrheit üben dürfen. Das kann nämlich auch leicht eine Ausrede sein, nichts mehr zu tun und zu sagen, damit man selber nicht angegriffen wird.

Das muss jedeR selber für sich im Gebet prüfen, wann zu Reden, wann zu Handeln und wann zu Schweigen ist.

Möge der Heilige Geist uns helfen,
Michaela


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.

zuletzt bearbeitet 09.09.2014 20:01 | nach oben springen

#15

RE: Hypothese , weshalb Christen zum Islam übertreten

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 10.09.2014 14:07
von Andi • 1.002 Beiträge

Liebe Michaela,

danke für die Glückwünsche und ich hoffe das das mit dem Bild kopierenklappt. Diejenigen die der Kirche fern sind und kein Wissen über die Lehre haben und das Wieso und Warum, die glauben den Lügen die laufend im TV gezeigt werden. Da kommen dann diese Filme von Dan Brown der in seinen Filmen völlig die Tatsachen verdreht, oder erst neulich kam ein Bericht wie reich doch die kath.Kirche wäre usw....da sagen sich dann die Unwissenden.."aha so ist das also" und glauben den ganzen Mist der ihnen gezeigt wird. Zu 99 % kommen ja nur kirchekritische Filme, Berichte usw..und da ist es dann kein Wunder mehr wenn die Mehrheit den Lügen glaubt.
Schade das ich nicht der Papst bin, denn dann würde ich auch mit dem Geld der Kirche und täglichen Nachrichten und Berichtigungen der "täglichen Lügenschau" entgegensteuren. Geld genug wäre ja da um einen eigenen privaten Sender aufzuziehen. Es gibt zwar Ktv der ja gut ist, aber der zieht eben die Massen nicht an.
Wenn man einen eigenen privaten Sender hätte und dann noch die Übertragungrechte von Fußballspielen kaufen würde, dann würde man Millionen erreichen. So würde das funktionieren.

LG Andreas

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nach Massaker an 29 koptischen Christen werden Einzelheiten bekannt!
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 15.06.2017 23:25goto
von Michaela • Zugriffe: 876
Bischof: Christen in Asylunterkünften bedroht
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 24.04.2017 21:26goto
von Kristina • Zugriffe: 134
Verfolgung der orientalischen Christen unter dem Islam
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 02.01.2017 21:21goto
von Kristina • Zugriffe: 118
Interreligiöser Dialog > Muslime und Christen nähern sich in Malaysia an
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 08.01.2016 14:38goto
von Blasius • Zugriffe: 142
Wie verfolgte Christen den Islam erleben
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
7 14.12.2016 21:25goto
von Kristina • Zugriffe: 1010
Islam und Islamisierung - Wer schweigt macht sich mitschuldig
Erstellt im Forum Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge von iKvE
130 18.07.2015 19:08goto
von Gertrud • Zugriffe: 7331
Anmerkungen zum Islam
Erstellt im Forum Vorträge von Hemma
0 12.02.2015 18:13goto
von Hemma • Zugriffe: 259
Kann man mit Recht sagen: “die Muslime, Juden und Christen haben alle den gleichen, einzigen Gott”?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
2 21.12.2014 01:16goto
von Michaela • Zugriffe: 320
Wer unterstellt dem Islam Friedlichkeit?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
0 04.05.2014 18:08goto
von Kristina • Zugriffe: 214

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dsieker
Besucherzähler
Heute waren 644 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2849 Themen und 19302 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
benedikt, Don Camillo, Hemma, Katholik28, Katrin, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen