Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 11.10.2014 19:58
von Kristina (gelöscht)
avatar

Ja ein Skandal, Andi.
Der BND beobachtet alles, ihm entgeht nichts im beobachten.....


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.

zuletzt bearbeitet 11.10.2014 20:01 | nach oben springen

#12

RE: Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 12.10.2014 20:01
von Andi • 1.027 Beiträge
nach oben springen

#13

RE: Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 13.10.2014 22:28
von Michaela (gelöscht)
avatar

Das ist eine gute Idee, danke Andi,

ich habe Deinen Aufruf in den Blog auch eingestellt.

Ich möchte fragend schreiben zu dem Thema Feindesliebe und Nächstenliebe.

Ist es wirklich Liebe, dem Feinde, also den Salafisten einfach unser Fell hinzuhalten, damit sie es abschlachten?

Wenn die Kirche diese Auffassung in weltlichen Dingen hätte, würde sie wohl schon untergegangen sein. M. E. hätte man die Kreuzzüge zuende führen sollen. Also den Islam von der Landkarte hätte tilgen MÜSSEN. Dann hätten wir dieses Desaster nicht.

Der Islam ist 1.400 Jahre dabei, seinen Feldzug zu führen. Länger hat es keine andere antichristliche Richtung geschafft.

Den Feind lieben heißt nicht, ihn in dessen Sünde zu belassen. Es heißt auch von Herzen für den Moslem beten, dass er zum Glauben an den wahren dreieinigen Gott findet, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.

Und wie sieht es denn mit der Nächstenliebe aus: Wo bleibt denn die Nächstenliebe für die Opfer vom Terror, wenn man die Salafisten weiterlaufen lässt.?

Als EINZELPERSONEN können wir uns opfern, aber es kann kein gesellschaftliches Programm sein. Dies führt dazu, dem Bösen Raum zu geben.

Die Kirche hat nie den Pazifismus gepredigt.

Wir müssen und sind in der Pflicht, den Islam zu stoppen!

Dass unsere Gebete gegen den Islam eher wirkunslos zu sein scheinen, liegt auch daran, dass unsere Führung eben nicht zum GEZIELTEN Gebet der weltweiten Kirche Jesu Christi aufruft. Allgemeine Gebete haben kaum Stoßkraft, wie man sieht.

Ich stelle offen die Frage: Hätte man mit einem gezielten Gebetssturm vielleicht das Vorrücken von IS in das kurdische Gebiet stoppen können?

Wir können es versuchen. Wenn die Kirchenführung uns nicht aufruft, so könnnen wir uns privat vereinigen gezielt gegen die Islamisierung und den Fall von IS zu beten. Ich bin sicher, dass sie gestoppt werden können, so wie damals die Türken vor Wien.

Die Zivilisten haben Rosenkranz gebetet und die Soldaten gekämpft. Wenn man letztere nicht haben will, weil man einen Pazifismus oder anders gesagt, die Bergpredigt hier proklamiert, kann das Gebet auch kaum eine Wirkung haben. Denn Gott möchte schon, dass der Mensch auch sein Teil tut.

Für uns Deutsche heißt es, mehr zu beten, GEZIELT und eben politisch dafür einzutreten, dass Salafisten und ähnliche Elemente hier nichts zu suchen haben oder gar gleich ins Gefängnis müssten.

Damals hätten die Leute der RAF auch nicht einfach in ein anderes europäisches Land einreisen können und dann auch noch als bekennender Terrorist.

Nur die DDR hat solche Leute aufgenommen. Aber das war eben auch ein Unrechtsstaat.

Deutschland darf solche Menschen nicht akzeptieren. Sie haben hier nichts zusuchen.

Aus Liebe zu den Menschen, die hier rechtschaffen leben wollen.

Die Liebe zum Feinde darf nicht darin münden, den Bruder zu verraten oder gar sein ganzes Volk.

Die Feindesliebe ist eine individuelle Beziehung zu dem anderen, keine gesellschaftliche im Sinne von Duldung des Terrorismus. Ich fass es nicht. Wie blind sind wir denn mittlerweile?

Also, wenn man mir Gewalt antut, dann kann ich mich dafür entscheiden, dass dem anderen eben nicht nach gleicher Weise geschieht. Das ist aber meine Angelegenheit, die ich vor Gott und dem anderen eben entscheide.

Doch die Islamisierung zu fördern oder gar die Salafisten mit Samthandschuhn anzufassen betrifft viele und nicht nur dem Herrn mit dem Samthandschuh, der sich entscheidet den Salafisten zu lieben.

Liebe Leiter und Leiterinnen von katholischpur, als ich hier neu war habe ich gesagt, dass ich mich hier einordnen möchte. Falls ich über das Ziel hinausgeschossen bin und was gestrichen werden soll in meinem Beitrag oder Beiträge, dann schreibe es per PM, ich streiche es dann sobald ich kann, dass ist immer erst am Abend, oder ich erlaube, dass ihr es in meinem Beitrag macht, falls es technisch geht.

Ich habe sehr deutlich gesprochen, weil ich entsetzt bin.
______

Heilige Maria, Mutter Gottes,
rette unser Vaterland und erhalte uns ein christliches Europa.
Amen


Möge das Blut derer, die Europa vor islamischer Invasion gerettet haben, nicht umsonst geflossen sein.

zuletzt bearbeitet 13.10.2014 23:22 | nach oben springen

#14

RE: Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 14.10.2014 07:04
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
es ist schön das du trotz allem auf die Feindesliebe hinweist.
Wäre schön, wenn die Katholiken einmal zu tausenden betend in einer Prozession durch die Straßen ziehen würden.....

Aber mit Liebe alleine erreicht man nichts, deshalb müssen Grenzen gesetzt werden!
Es ist es vollkommen legitim, wenn gegen eine Bedrohung angegangen wird.
In unserem Land selbst, aber auch außerhalb und so wie ich es aus den Medien erfahre, läuft alles viel zu unentschlossen, diskutieren zu viel, niemand will die Verantwortung übernehmen...... und dabei vergeht kostbare Zeit.

LG
Kristina


1Joh 5,10 Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
nach oben springen

#15

RE: Die Terror-Miliz "Islamischer Staat"

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 14.10.2014 08:42
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Ihr Lieben,
Eurer Verärgerung, Angst und den Wunsch dagegen etwas zu tun ist verständlich !
Doch bitte laßt Euch nicht in Panik bringen, weil diese Form der Angst noch nie ein weiser Ratgeber war. Müssen und sollten wir etwas tun ? Ja, aber mit Bedacht und Verstand. Doch dazu sollten wir uns erst einmal einiges bewußt machen. Denn schaut erst seit auf einer Web Seite der IS auch Deutschland mit ins Fadenkreuz geraten ist, schreit die Politik und die Medien auf. Aber was war davor ? Nichts, ja eher sogar das Gegenteile. Salafisten und Co wurden in Talk- Shows eingeladen und konnten sagen was sie wollten. Im Internet können Hassprediger selbst den größten Mist von sich geben und die meisten halten dies für freie Meinungsäusserung. Ein Teil der Salafisten sind deutsche Staatsbürger, nicht weil sie eingebürger worden sind, sondern weil sie in Wahrheit einen ganz normalen deutschen bürgerlichen Namen haben ,nur als Beispiel Pierre Vogel. Er ist Deutscher, ob es uns gefällt oder nicht. Und er hat via Internetportal die Möglichkeit, auf Grund der freien Meinungsäusserung, seine Lügen und den Haß zu verbreiten, und so auch die Möglichkeit Menschen, die auf der Suche sind, durch seine Äusserungen zu vergiften und für den Islam zu gewinnen. Denn so leid es mir tut, da sowohl die Christen allgemein und nun auch Stück für Stück die katholische Kirche jegliche Moral- und Sittenordnung, um von der Welt geliebt zu werden auf zu geben scheint, haben wir diesen Leuten nichts mehr entgegen zu setzen.
So haben wir uns selbst in die Lage gebracht, dass wir( man verzeihe mir diesen Ausdruck) einen Zweifrontenkrieg führen mussen, auf der einen Seite steht die Gefahr des IS, auf der anderen Seite steht die riesige Zahl der Gottlosen, die uns jederzeit ein Messer in den Rücken stoßen. Und verzeiht, wenn ich hier ganz offen sage, dass ich nicht bereit bin mich "vor ihren Karren spannen zu lassen"; denn sie haben dies willentlich verursacht, damit die Menschen im Westen sich mehr und mehr von Gott anwenden, sie haben sich zu diesem Zweck ( im bildlischen Sinne) mit dem Islam ins Bett gelegt. Und nun wo es aus dem Ruder läuft, soll ich als Gottgläubige Katholikin helfen den Karren aus den Dreck zu ziehen, um letztendlich doch nur noch tiefer in den Dreck getreten zu werden ? Sorry, da mache ich nicht mit ! Die allerheiligste Dreifaltigkeit verteidigen ? Ja ! Die heilige Mutter Kirche verteidigen? Ja! Die Bauten mit der wir die Herrlichkeit des Herrn verherrlichen ? Ja ! Die heiligmäßigen Priester ? Ohne jede Frage ! Meine tatsächlichen Geschwister im wahren Glauben ? Selbstredend !
Aber die Suppe auslöffeln, die sich diese selbstverliebten,ignoranten,humanistischen, welt toleranten Gutmenschen eingebrockt haben ? Nein, diese, von ihnen selbst gewollte, Le­xi­kon müssen sie alleine lernen. Denn sie waren und sind es, die dass, was uns die Geschichte gelehrt hat, dass ihrer niederen Gier nach Macht und Vorteile um jeden Preis zu bekommen, trotz aller Warnungen, ignoriert hat.
Dies mag herzlos klingen, aber ist es, wenn man darüber nachdenkt ,eigentlich nicht so. Denn so gibt man ihnen auch das Recht ihren Fehler zu erkennen und vielleicht auf schmerzliche Art dies einzusehen. Also im weitesten Sinne so, als ob wir unsere Sünden erkennen, sie von Herzen bereuen und zur Beichte gehen, um unseren Herrn aufrichtig um Vergebung zu bitten. Und nun hat die Welt halt einen solchen Gang vor sich ( im übertragenen Sinne )!

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Info: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.07.2018 17:06goto
von Blasius • Zugriffe: 378
Islamische Gesänge in der Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
2 09.12.2017 17:42goto
von Aquila • Zugriffe: 791
Christl. Frauen-Miliz gegen "Islamischer Staat" in Syrien: "Wer uns töten will, den töten wir zuerst"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Stephanus
2 10.05.2016 00:43goto
von Aquila • Zugriffe: 278
US-Militär rollt durch Sachsen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 22.03.2016 10:14goto
von Kristina • Zugriffe: 142
"Die meisten Islam-Organisationen distanzieren sich entschieden vom Terror."
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
1 24.05.2015 21:18goto
von Helgaanna • Zugriffe: 318
„Islamischer Staat“ wird Rom erobern und Weltherrschaft erringen
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
2 04.10.2014 22:55goto
von blasius • Zugriffe: 543
Muslime in Deutschland verurteilen den "Islamischen Staat"
Erstellt im Forum Nachrichten von Kristina
8 12.09.2014 21:22goto
von Michaela • Zugriffe: 1381
islamische Terroristen, selbst gemacht ?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von MariaMagdalena
2 09.08.2014 12:38goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 290
Wo bleibt der weltweite Protest der “moderaten” Moslems angesichts des Terrors von ISIS, Boko Haram, Al Kaida und Hamas?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
13 26.11.2014 15:10goto
von Michaela • Zugriffe: 1068

Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: MAGDALENA
Besucherzähler
Heute waren 980 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3268 Themen und 21727 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hemma, Maresa, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen