Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Hochfest Maria Gottesmutter

in Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria 31.12.2013 12:24
von Aquila • 4.630 Beiträge

Am 1. Januar feiert die Heilige Mutter Kirche gem.
neuen Liturgie-Kalender das
- von Papst Paul VI. vom 11. Oktober auf dieses Datum,
in die Weihnachtsoktav, verlegte -
HOCHFEST der
GOTTESMUTTER MARIA !



Der Ausruf der hl. Elisabeth gegenüber der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria:

Lk 1,43
Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?



besagt jenes Mysterium der
GOTTES-MUTTERSCHAFT
der alleseligsten Jungfrau Maria.

Siehe bitte dazu auch:

Hl. Kirchenlehrer Vinzenz v. Lerin aus: "Commonitorium"; Maria ist wirklich Gottesgebärerin

Jesaja 7,14:
Siehe, die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären,
und sie wird seinen Namen Emmanuel (d.h. Gott ist mit uns) nennen
.“
-

Aus dem hl. Evangelium nach Lukas

-

Im sechsten Monat wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret
Lk 1,27
zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt,
der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria.
Lk 1,28
Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.
Lk 1,29
Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe.
Lk 1,30 Da sagte der Engel zu ihr:
Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden.

Lk 1,31
Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären:
dem sollst du den Namen Jesus geben.

Lk 1,32 Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden.
Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben.
Lk 1,33 Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben.
Lk 1,34 Maria sagte zu dem Engel:
Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne?
Lk 1,35 Der Engel antwortete ihr:
Der Heilige Geist wird über dich kommen,
und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten.
Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.

Lk 1,36
Auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen;
obwohl sie als unfruchtbar galt, ist sie jetzt schon im sechsten Monat.
Lk 1,37
Denn für Gott ist nichts unmöglich.
Lk 1,38
Da sagte Maria:
Ich bin die Magd des Herrn;
mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.


Lk 1,39
Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judäa.
Lk 1,40
Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet.
Lk 1,41
Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib.
Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt

Lk 1,42
und rief mit lauter Stimme:
Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes.

Lk 1,43
Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?
Lk 1,44
In dem Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib.
Lk 1,45
Selig ist die, die geglaubt hat, dass sich erfüllt, was der Herr ihr sagen ließ.
Lk 1,46 Da sagte Maria: Meine Seele preist die Größe des Herrn,
Lk 1,47 und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Lk 1,48 Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.
Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.
Lk 1,49
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig.
Lk 1,50
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten.
Lk 1,51
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten:
Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;
Lk 1,52
er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen.
Lk 1,53
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen.
Lk 1,54
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen,
Lk 1,55
das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.
Lk 1,56
Und Maria blieb etwa drei Monate bei ihr; dann kehrte sie nach Hause zurück.

-

Dieses Mysterium kann denn auch immer
nur zusammen mit ihrer ewigen JUNGFRÄULICHKEIT gesehen werden.


Die GOTTES-MUTTERSCHAFT Marien's ist das
erste Dogma überhaupt

-

Dogma:
MARIA - GOTTESMUTTER



Verkündet am
Konzil v. Ephesus 431 ( und von nachfolgenden allgemeinen Konzilien wiederholt und bestätigt ):

Jesus Christus ( der Emmanuel ) ist in Wahrheit Gott und daher
ist die heilige Jungfrau Gottesgebärerin, denn sie hat dem Fleische nach den aus Gott stammenden fleischgewordenen Logos
( das Ewige Wort Gottes, den eingeborenen Sohn ) geboren, den
GOTT-MENSCHEN JESUS CHRISTUS

-


Aif diesem Dogma bauen gleichsam alle nachfolgenden Dogmen über die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria auf; diese sind bislang:

----


Dogma:
MARIA - EWIGE JUNGRFRAU



Verkündet an der
Lateransynode 649:

Maria ist heilig, immer jungfräulichen und makellos.
"Maria war Jungfrau vor, in und nach der Geburt"


-

Dogma:
MARIA - UNBEFLECKT EMPFANGEN



Verkündet am
8.12.1854 durch Papst Pius IX. in der Bulle "Ineffabilis Deus" (der unbegreifliche Gott):

"Die seligste Jungfrau Maria wurde
im ersten Augenblick ihrer Empfängnis durch ein einzigartiges Gnadengeschenk und Vorrecht des allmächtigen Gottes im Hinblick auf die Verdienste Christi Jesu, des Erlösers des Menschengeschlechtes,
rein von jedem Makel der Erbschuld bewahrt."


-

Dogma:
MARIA - LEIBLICH IN DEN HIMMEL AUFGENOMMEN



Verkündet am
Am 1. November 1950 von Papst Pius XII. in der Apostolischen Konstitution "Munificentissimus Deus":

"In der Autorität unseres Herrn Jesus Christus, der seligen Apostel Petrus und Paulus und auch kraft Unserer eigenen verkündigen, erklären und definieren Wir:
Es ist ein von Gott geoffenbartes Dogma, dass die immerwährende Jungfrau Maria, die makellose Gottesgebärerin, als sie den Lauf des irdischen Lebens vollendete,
mit Leib und Seele zur himmlischen Glorie aufgenommen wurde."
-


zuletzt bearbeitet 31.12.2013 12:25 | nach oben springen

#2

RE: Hochfest Maria Gottesmutter

in Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria 01.01.2015 16:08
von blasius (gelöscht)
avatar

Hochfest der Gottesmutter Maria,


Neujahr und Weltfriedenstag




Jahresanfang - Oktavtag von Weihnachten - Festtag der Mutter Gottes,

Weltfriedenstag, das ist viel für einen einzigen Tag.

Er braucht aber auch viel, dieser Tag, der ein Anfang werden soll, nicht nur im Kalender.

Im Namen Gottes, im Licht seines Angesichts gehen wir unsern Weg.

Wir schauen auf den Sohn, er schaut uns an, das Kind mit dem Herzen Gottes

und mit den Augen seiner Mutter.





http://www.erzabtei-beuron.de/schott/wei...it/oktavtag.htm


zuletzt bearbeitet 01.01.2015 16:09 | nach oben springen

#3

RE: Hochfest Maria Gottesmutter

in Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria 31.12.2015 19:58
von Aquila • 4.630 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Am 1. Januar feiert die Heilige Mutter Kirche gem.
neuen Liturgie-Kalender das
- von Papst Paul VI. vom 11. Oktober auf dieses Datum,
in die Weihnachtsoktav, verlegte -
HOCHFEST der
GOTTESMUTTER MARIA !





Im hl. Evangelium nach Lukas hören wir über die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria:

-
Sie bewahrte alle Geschehnisse und bewegte sie in ihrem Herzen
-

Sie war denn die Magd des Herrn
ohne die durch die
Vorsehung der Allerheiligsten Dreifaltigkeit ihr zuteil gewordenen Geschehnisse ihren eigenen Vorstellungen gegenüberstellen zu wollen.

Für das mit dem
1. Januar beginnende bürgerliche neue Jahr
- unser neues Kirchenjahr hat bereits/am 1. Advent begonnen -
äussern Viele "Wünsche über Wünsche" und vergessen dabei / wollen dabei vergessen,
dass Gott diese eben nicht erfüllt.....
sondern Seine Verheissungen !

Dafür ist Er auch durch, in und mit Jesus Christus
- Seinem einzig geborenen, eingeborenen Sohn -
zur Sühne der Sünden der Welt Mensch geworden....
empfangen vom Heiligen Geist, geboren aus der Jungfrau Maria, der Gottesmutter.



Die Gottes-Mutterschaft Marien's ist das
erste Dogma überhaupt

-

Dogma:
Maria-Gottesmutter



Verkündet am
Konzil v. Ephesus 431 ( und von nachfolgenden allgemeinen Konzilien wiederholt und bestätigt ):
-
Jesus Christus ( der Emmanuel ) ist in Wahrheit Gott
und daher ist die heilige Jungfrau Gottesgebärerin,
denn sie hat dem Fleische nach den aus Gott stammenden fleischgewordenen Logos ( das Ewige Wort Gottes, den eingeborenen Sohn ) geboren,
den GOTT-MENSCHEN JESUS CHRISTUS"

-

Die Marianischen Dogmen


Bezüglich den zu Beginn des bürgerlichen neuen Jahres "Wünsche nach eigenen Vorstellungen" ist denn stets zu bedenken,
dass Gott oft dann hilft, wenn Er scheinbar nicht hilft....
um so den Graben zwischen Menschenplänen und Göttlicher Vorsehung nach und nach
durch das Wirken der Gnaden des Heiligen Geistes wieder aufzuschütten....
sofern der Wille des Menschen bereit ist zur Mitarbeit....bereit zur Umkehr !


So bietet sich denn auch einmal mehr ein zu Ende gehendes bürgerliche Jahr an,
inne zu halten
und der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, Gott....
Dank zu sagen
......
Dank zu sagen

für Seine uns zuteil gewordenen Wohltaten....
Dank zu sagen
für die geschenkten Gnaden....
ja, Dank zu sagen insbesondere gerade auch dafür,
dass Er unsere Seelen durch Nicht-Erfüllung unserer vorsehungsfernen Pläne
vor manchen Irrwegen bewahrt hat.....
Dank zu sagen,
dass Er uns kraft Seines zur Sühne der Sünden der Welt Mensch gewordenen Wortes Jesus Christus
- Seinem einzig geborenen, eingeborenen Sohn -
gerade durch und in Leiden wieder tiefer geläutert und in Seiner Kreuzesnachfolge gestärkt hat.
Dank zu sagen,
dass Er unsere Wege im Streben nach Vollkommenheit in liebender Vorsehung mit Gnaden über Gnaden gesäumt hat.....
Dank zu sagen,
für die uns zur gnadenvermittelten Mutter geschenkten allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter....


Gloria in excelsis deo.
Et in terra pax hominibus bonae voluntatis.

Laudamus te.
Benedicimus te.
Adoramus te.
Glorificamus te. Gratias agimus tibi
propter magnam gloriam tuam.
Dominus Deo, Rex caelestis,
Deus Pater omnipotens.
Domine Fili unigenite, Jesu Christe.

Dominus Deus, Agnus Dei, Filius Patris,
qui tollis peccata mundi,
miserere nobis.
Qui tollis peccata mundi
suscipe deprecationem nostram.
Qui sedes ad dexteram Patris,
miserere nobis.

Quoniam tu solus sanctus.
Tu solus Dominus.
Tu solus Altissimus:
Jesu Christe.
Cum Sancto Spiritu,
in gloria Dei Patris.
Anen.



Ehre sei Gott in der Höhe
und Frieden auf Erden den Menschen seiner Gnade.

Wir loben dich,
wir preisen dich,
wir beten dich an,
wir rühmen dich und danken dir,
denn groß ist deine Herrlichkeit:
Herr und Gott, König des Himmels,
Gott und Vater, Herrscher über das All,
Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus,

Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters,
du nimmst hinweg die Sünde der Welt:
erbarme dich unser;
du nimmst hinweg die Sünde der Welt:
nimm an unser Gebet;
du sitzest zur Rechten des Vaters:
erbarme dich unser.

Denn Du allein bist der Heilige,
du allein der Herr,
du allein der Höchste:
Jesus Christus,
mit dem Heiligen Geist,
zur Ehre Gottes, des Vaters.
Amen.


-

"Ave Maria,
gratia plena;
Dominus tecum;
benedicta tu in mulieribus,
et benedictus fructus ventris tui, Iesus.

Sancta Maria,
Mater Dei,
ora pro nobis peccatoribus
nunc et in hora mortis nostrae
Amen."



" Gegrüsset seist du, Maria,
voll der Gnade.

Der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.

Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder

jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen."
-


zuletzt bearbeitet 31.12.2015 19:59 | nach oben springen

#4

RE: Hochfest Maria Gottesmutter

in Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria 31.12.2016 22:05
von Aquila • 4.630 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Am 1. Januar feiert die Heilige Mutter Kirche gem.
neuen Liturgie-Kalender das
- von Papst Paul VI. vom 11. Oktober,
dem Datum des Festes gem. der überlieferten Liturgieordnung
Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau

auf dieses Datum des 1. Januar, in die Weihnachtsoktav, verlegte -




HOCHFEST der
GOTTESMUTTER MARIA !



Aus einer Predigt des hl. Papst Leo des Grossen
über die Geburt unseres Herrn Jesus Christus aus der Jungfrau Maria:
-

[....]
"Kein Makel ist auf diese Geburt, die nicht ihresgleichen hat, von der Begierlichkeit des Fleisches übergegangen, keinerlei Schuld von dem Gesetze der Sünde auf sie entfallen.
Eine königliche Jungfrau aus dem Stamme Davids wird dazu auserwählt,
die heilige Frucht in sich aufzunehmen und Gottes und der Menschen Sohn
zunächst im Geiste und dann in ihrem Schoße zu empfangen
.
Und damit sie nicht, unbekannt mit dem himmlischen Ratschlusse, über eine so ungewöhnliche Wirkung erschrecke, erfährt sie durch die Unterredung mit dem Engel,
was in ihr der Heilige Geist wirken sollte.
Auch glaubt die nicht an Verlust der Jungfräulichkeit, die bestimmt ist,
bald "Gottesgebärerin" zu werden.
Denn warum hätte sie in diese neue Art der Empfängnis Zweifel setzen sollen,
da ihr die Macht des Allerhöchsten dies zu vollbringen verspricht?
Gestärkt wird ihr gläubiges Vertrauen auch noch durch das Zeugnis eines vorausgehenden Wunders:
Der Elisabeth, die nicht mehr darauf hoffen konnte, wird Kindersegen verliehen ,
damit man nicht daran zweifle, daß derjenige, der einer Unfruchtbaren die Kraft zu empfangen gegeben hatte, auch eine Jungfrau empfangen lassen würde."
[....]

-
Die GOTTES-MUTTERSCHAFT Marien's ist das
erste Dogma überhaupt

Aus dem Schott-Messbuch 1962:
-

Im Jahre 431 verkündete das Konzil von Ephesus feierlich,
daß «der Emmanuel wahrhaft Gott und deshalb die hl. Jungfrau Gottesgebärerin ist».
Im Jahre 1931, da man die 1500. Wiederkehr dieses bedeutsamen Ereignisses festlich beging, führte Papst Pius XI. zur Feier dieses Geheimnisses,
in dem all die großen Gnadenprivilegien Mariens und die herrliche Marienverehrung der Kirche begründet sind, das Fest der Mutterschaft Mariä ein."

-

Dogma:
MARIA - GOTTESMUTTER



Verkündet am
Konzil v. Ephesus 431 ( und von nachfolgenden allgemeinen Konzilien wiederholt und bestätigt ):

Jesus Christus ( der Emmanuel ) ist in Wahrheit Gott und daher
ist die heilige Jungfrau Gottesgebärerin,
denn sie hat dem Fleische nach den aus Gott stammenden fleischgewordenen Logos
( das Ewige Wort Gottes, den eingeborenen Sohn ) geboren,
den GOTT-MENSCHEN JESUS CHRISTUS

-

Auf diesem Dogma bauen gleichsam alle nachfolgenden Dogmen über die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria auf:
Die Marianischen Dogmen

-

Die hl. Messe zum heutigen Oktavsonntag von Weihnachten:
http://www.mariawalder-messbuch.de/as62/...twhn/index.html

-


zuletzt bearbeitet 01.01.2017 01:15 | nach oben springen

#5

RE: Hochfest Maria Gottesmutter

in Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria 01.01.2018 23:44
von Blasius • 1.661 Beiträge

Montag, 01 Januar 2018

Hochfest der Gottesmutter Maria,

Neujahr und Weltfriedenstag



Jahresanfang - Oktavtag von Weihnachten - Festtag der Mutter Gottes, Weltfriedenstag,
das ist viel für einen einzigen Tag.

Er braucht aber auch viel, dieser Tag,
der ein Anfang werden soll, nicht nur im Kalender.

Im Namen Gottes, im Licht seines Angesichts gehen wir unsern Weg.

Wir schauen auf den Sohn, er schaut uns an,
das Kind mit dem Herzen Gottes und mit den Augen seiner Mutter.


http://www.erzabtei-beuron.de/schott/wei...it/oktavtag.htm

Liebe Grüße und ein friedliches,
mit Achtung der Menschenwürde gesegnetes neues Jahr 2018- Blasius

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zum Hochfest: „Himmel gehört zur Geographie des Herzens“ Papst Benedikt 2012 beim Angelus in Castelgandolfo
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 14.08.2017 21:00goto
von Blasius • Zugriffe: 426
24. Juni: Hochfest der Geburt des hl. Johannes des Täufers
Erstellt im Forum 24. Juni: Hochfest der Geburt des hl. Johannes des Täufers von Aquila
2 24.06.2017 00:08goto
von Aquila • Zugriffe: 360
11. Oktober: Fest der Mutterschaft der allerseligsten Jungfrau
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Aquila
2 11.10.2017 00:25goto
von Aquila • Zugriffe: 269
25. März: Hochfest Mariä Verkündigung / Verkündigung des Herrn
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Aquila
5 09.04.2018 00:41goto
von Aquila • Zugriffe: 485
8. Dezember; Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria - Immaculata Conceptio.
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von blasius
15 07.12.2017 22:56goto
von Aquila • Zugriffe: 1034
8. September: Fest Mariä Geburt
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Aquila
4 08.09.2017 13:11goto
von Aquila • Zugriffe: 738
Hochfest Aufnahme Mariens in den Himmel ( Mariä Himmelfahrt )
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Aquila
11 14.08.2017 17:59goto
von Aquila • Zugriffe: 740
Hochfest Heiligstes Herz Jesu
Erstellt im Forum Hochfeste Christi von Aquila
7 23.06.2017 11:18goto
von Aquila • Zugriffe: 635
Die Marianischen Dogmen
Erstellt im Forum Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria von Aquila
0 05.04.2013 20:31goto
von Aquila • Zugriffe: 514

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hammerr
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2647 Themen und 16467 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Giuseppe Bottazzi, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen