Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Advent 2020

in Mitteilungen 29.11.2020 10:22
von Koi • 320 Beiträge

Die stille Zeit ist nun gekommen,
hat meine Sehnsucht aufgenommen.
Das Hoffen auf die bess're Welt
und Liebe uns zusammen hält.....
Advent, bei dir fühl' ich mich wohl!
Die Kerzen brennen als Symbol

Ich wünsche allen Mitgliedern und Mitlesern einen besinnlichen und gesegneten 1. Adventsonntag bei Punsch und Keksen.

Koi

nach oben springen

#2

RE: Advent 2020

in Mitteilungen 29.11.2020 16:28
von benedikt • 3.365 Beiträge

Liebe Koy, Deine Zeilen sind sehr schön und berühren meine Seele -
Sie erfüllen mein Herz mit Harmonie und Zuversicht,
Du gibst mir wieder den Glauben an eine bessere Welt.
Den Glauben an mich selbst.
Du gibst Warmherzigkeit, Liebe und Zufriedenheit!
Ich liebe Dich -

" Das höchste Glück
ist nur durch das Tal
der Tränen zu erreichen."
Konrad Lorenz

Auch ich wünsche Dir noch einen schönen und gesegneten 1. Adventssonntag, in großer
Sehnsucht und Erwartung auf unseren Herrn und Erlöser Jesus Christus.
Auch allen Mitgliedern hier im Forum und allen Menschen da draußen, wünsche ich von
Herzen eine schöne Adventszeit. Gott segne und behüte Euch!

Liebe Grüße, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 29.11.2020 18:02 | nach oben springen

#3

RE: Advent 2020

in Mitteilungen 29.11.2020 19:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einen schönen und gesegneten 1. Advent euch allen.

Gedichte von Cilli Kehsler

Liebe Grüße
Kristina

nach oben springen

#4

RE: Advent 2020

in Mitteilungen 30.11.2020 10:32
von Koi • 320 Beiträge

Erst wenn Weihnachten im Herzen ist,
liegt Weihnachten auch in der Luft.

William Turner Ellis

nach oben springen

#5

RE: Advent 2020

in Mitteilungen 30.11.2020 13:51
von Blasius • 3.600 Beiträge

Gottgesandter, Zeuge, Stimme in der Wüste und Vorläufer


Die Titel des Johannes



Im vergangenen Jahr haben wir miterlebt, wie wichtig für bestimmte Menschen Titel / Namen sind, nicht zuletzt für Politiker. Dabei scheinen auch unlautere Mittel recht, um sie führen zu können. Wichtig ist, dass einem andere, z.B. eine Universität, diesen Titel verleiht. Doch im Grunde läuft es auf eine Selbsternennung hinaus.

Im Johannesevangelium fällt auf, wie Johannes der Täufer über Titel den Hörern und Lesern nahe gebracht wird. Bemerkenswert ist, wie er mit diesen Zuerkennungen umgeht, wie er sie selbst benutzt, stehen lässt und ablehnt.

Im Prolog des Johannesevangeliums wird Johannes eingeführt als "ein Mensch, der von Gott gesandt war", also als ein Gottgesandter. Damit wird er in eine Reihe gestellt mit den Menschen des Alten Bundes, die Gottes Geist und Gottes Wort empfangen haben, um es weiter zu sagen, sei es gelegen oder ungelegen. Nicht wenige von ihnen haben sich vergeblich gegen diesen Auftrag Gottes gewehrt.

"Er kam als Zeuge." Damit kam er nicht im eigenen Namen, sondern ließ sich in Dienst nehmen für einen anderen, den er Licht nennt, der nach ihm kommt, der größer ist als er, dem er nicht die Schuhe aufzuschnüren wert ist.

Entsprechend weist er alle Titel zurück, die andere ihm anbieten: Ich bin nicht der Messias, ich bin nicht Elia, ich bin nicht der Prophet. Verständlich, dass die Priester und Leviten, die von Jerusalem zu ihm gesandt waren ungehalten weiter fragen: "Wer bist du? Wir müssen denen, die uns gesandt haben, Auskunft geben. Was sagst du über dich selbst?" Sie setzen ihm gleichsam die Pistole auf die Brust.

Bescheidenes Selbstzeugnis
Sein Selbstzeugnis fällt bescheiden aus: "Ich bin die Stimme, die in der Wüste ruft: Ebnet den Weg für den Herrn!", also Stimme in der Wüste. Das lässt die kritischen Pharisäer an seiner Kompetenz zweifeln: Wenn er nicht Messias, Elija oder der Prophet ist, dann ist er nicht berechtigt zu taufen. Doch Johannes lässt sich nicht beirren. Er bleibt sich und seiner Linie treu und betont die Vorläufigkeit seiner Taufe mit Wasser. Jeder Gottesdienstbesucher erinnert sich, dass das Markusevangelium schreibt: "Ich habe euch nur mit Wasser getauft, er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen." (Mk 1,8). Auf diesen noch Unbekannten weist Johannes hin: "Mitten unter euch steht der, den ihr nicht kennt und der nach mit kommt". Vorläufer wird Johannes deshalb auch genannt.

So bleiben diese vier Titel. Zunächst Gottgesandter und Zeuge. Sie stehen im feierlichen Prolog des Johannesevangeliums. Sie sind Titel, die der Verfasser des Evangeliums ihm gibt. Stimme in der Wüste und Vorläufer sind seine Selbstbezeichnungen. Gemeinsam ist allen Titeln, dass sie - typisch für den Advent - auf einen Größeren hinweisen, auf Jesus Christus, den menschgewordenen Sohn Gottes. Auf ihn weist der Täufer mit göttlicher Autorität hin wie schon vor ihm der Prophet Jesaja. Sein Zeugnis beschränkt sich nicht auf seine Botschaft, sein Auftreten und die Wassertaufe zur Vergebung der Sünden. Sie schließt sein Lebens- und Blutzeugnis mit ein, als er der Wahrheit Zeugnis gibt und den Lebenswandel des Königs Herodes anprangert.

Die Stimme in der Wüste mahnt bis in unsere Zeit mit Worten des Propheten Jesaja: "Ebnet den Weg für den Herrn!" Als Vorläufer ist er diesen Weg selbst voraus gegangen. Deshalb sagt Jesus über ihn im Matthäusevangelium: "Amen, das sage ich euch: Unter allen Menschen hat es keinen größeren gegeben als Johannes den Täufer" (Mt 11,11). Jesus schränkt dann allerdings ein: "doch der Kleinste im Himmelreich ist größer als er" (ebd.). Damit betont auch Jesus die Vorläufigkeit des Johannes und bringt uns, seine Jünger, ins Spiel.

Johannes der Täufer, die Adventsgestalt, bleibt an der Schwelle von Altem zum Neuen Bund.

Dank an Ulrich Behlau

Liebe Grüße Blasius


zuletzt bearbeitet 30.11.2020 13:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Gestalt der Heiligen Jungfrau und Märtyrerin Katharina von Alexandrien weist den Weg zum Advent hin:
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
0 24.11.2021 10:02goto
von Blasius • Zugriffe: 85
EU-Chefin von der Leyen erhält 32.500 Euro pro Monat, Ehemann ist seit 2020 Direktor von Biotech-Unternehmen
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 14.08.2021 08:20goto
von Blasius • Zugriffe: 107
Ostersonntagsmesse 2020 im überlieferten röm. kath. Ritus
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Jesu Christi von Blasius
0 13.04.2020 14:06goto
von Blasius • Zugriffe: 190
4. März 2020 Die Quatembertage in der ersten Fastenwoche
Erstellt im Forum Wort- und Begrifferklärungen von Blasius
0 04.03.2020 08:39goto
von Blasius • Zugriffe: 181
Tag der offenen Tür in der Grundschule Memmingen 08 JANUAR, 2020
Erstellt im Forum Schon gewusst ? von Blasius
0 12.01.2020 14:25goto
von Blasius • Zugriffe: 146
Advent, Zeit der Erwartung
Erstellt im Forum Das Wort ist Fleisch geworden von benedikt
0 29.11.2018 11:40goto
von benedikt • Zugriffe: 198
Maria im Advent
Erstellt im Forum Kleinschriften von Blasius
1 18.12.2017 09:19goto
von Blasius • Zugriffe: 622
Advent, Zeit der Sehnsucht
Erstellt im Forum Das Wort ist Fleisch geworden von Aquila
118 22.12.2022 20:38goto
von Aquila • Zugriffe: 21010
Prognose bayerischer Politiker: 20 Millionen Muslime bis 2020
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
10 31.08.2017 11:53goto
von Aquila • Zugriffe: 2061

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bodofm
Forum Statistiken
Das Forum hat 4020 Themen und 25834 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Blasius



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen