Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Tempelreinigung auf italienisch

in Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes 21.10.2019 14:04
von Katholik28 • 258 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Es gibt noch mutige Katholiken.
Ein anschauliches Video.

http://www.kath.net/news/69504

Katholik28

nach oben springen

#2

RE: Tempelreinigung auf italienisch

in Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes 21.10.2019 20:05
von Kristina • 228 Beiträge

Ein Hochgenuß dies zu sehen!

Zwar hätten die Holzfiguren verbrannt werden müssen,

aber Hauptsache es hat sich überhaupt jemand

erbarmt und sie in den Tiber geworfen.

nach oben springen

#3

RE: Tempelreinigung auf italienisch

in Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes 21.10.2019 23:43
von Aquila • 5.993 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Katholik28, liebe Kristina

Was sich rund um die sog. "Amazonas-Synode" an neuheidnischen Fürchterlichkeiten abspielt, ist schlicht grauenvoll.
Es ist fast so, als hätte eine fast kollektive geistige Umnachtung um sich gegriffen.

So sind auch diese unansehnlichen Figuren heidnischen Ursprungs....bzw. sie waren es, denn bevor einige Synodenteilnehmer wohl vollends rund um das Goldene Kalb haluziniert hätten, hat ein beherzter Katholik diesem Treiben ein Ende gesetzt.
Freilich dürfte dies bei den "Ökoreligiösen" sauer aufstossern und sie werden bestimmt unter lauter Jammern und Klagen für "Ersatz" sorgen wollen.


Zur Thematik der anti-kaholischen "Mutter Erde" Hysterie:

Vor einigen Monaten lief auf "euronews" eine Werbung......mit der Bitte um Spenden.....
für....."die Mutter Erde"
Es war eine Huldigung der "Mutter Erde" mittels "Klima- / Ökoreligion" als "Mutter Erde Kult"!
also der "Lobpreis" auf die tote Materie !
Heute künden die mehr und mehr entchristlichten Friedhöfe gerade in West-Europa immer drastischer von diesem "Lobpreis"heidnische "Bestattungs"-Rituale nehmen weiter zu....


Warum diese Einleitung?

Weil der "Mutter-Erde-Kultes" das "Nein" zu Gnade und Erlösung bedeutet seine seine "Orientierung" bei den falschen Propheten der Esoterik findet.

Nahezu inflationär in sog. "wissenschaftlichen" Sendungen versucht, die Herzen mit der Lüge der angebl. "Mutter Erde" zu infiltrieren !
Nicht zu übersehen und nicht zu überhören sind die esoterischen SeelenverderberInnen mit ihrem neuheidnischen Gift des "New Age" !
Sog. "Beratungssendungen" mit den dubiosesten Gestalten lassen deren eigene Kassen klingeln und als "Nebeneffekt" die sich ihnen anvertrauenden Seelen ins Verderben laufen.
Scharenweise werfen sich diese den Scharlatanen in die Arme und suchen ihr "Heil" in der angebl. "Kraft der Mutter Natur" !

Niemals ist die Erde eine wie auch immer aufgetischte "Mutter"!
Sie ist und bleibt
tote Materie !

Alleine die allerheiligste Dreifaltigkeit, Gott IST
in Seiner ewigen Dreifaltigen Macht und Herrlichkeit ....
ER alleine ist das LEBEN



Die Ewige Wahrheit Jesus Christus:
-
"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben,
niemand kommt zum Vater ausser durch Mich
"
(Joh. 14,6)


In seinem "Sonnegesang" besingt der hl. Franziskus die Erde wohl als"Schwester, Mutter"....selbstredend, dass diese Benennungen durch den Heiligen inhaltlich
WELTEN von der esoterisch-neuheidnischen Götzenanbetung der Natur per se entfernt sind.

Warum ?

Nicht umsonst billigt der Heilige alleine der Erde nebst der "Geschwisterlichkeit" auch eine "Mütterlichkeit" zu,
doch dies niemals im Sinne der "mütterlichen Ehre" für die tote Materie !
sondern
in dem Sinne, dass die Materie Erde uns mehr als nur "geschwisterlich" verbunden ist....
der Mensch ist erschaffen aus dem Nichts...freilich leiblich geformt ( "geboren" ) aus der zuvor erschaffenen - toten - Materie der Erde ( Staub )
aber
seelisch geboren aus dem VATER im Himmel durch die Erschaffung der menschlichen Seele !


Die Würdigung der toten Materie Erde ist denn auch alleine in Bezug auf deren "Baustein" für den - noch toten - Leib zu sehen, der wiederum durch die Einhauchung der unsterblichen Seele zum Tempel des Heiligen Geistes wird !



Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen

#4

RE: Tempelreinigung auf österreichisch !

in Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes 04.11.2019 18:42
von Katholik28 • 258 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Nein, es war keine Tempelreinigung auf italienisch, wie ich ursprünglich betitelte,
sondern eine auf österreichisch.
Es war Österreicher, der die Pachamamas in den Tiber entsorgte.

Der katholische Held war Alexander, ein Österreicher.

Es ist schon recht seltsam oder hat es die Vorsehung so bestimmt,
dass es ein Österreicher ist, der die katholische Ehre rettet
und andererseits gibt es da wieder einen Österreicher, der nicht gerade zu den Rettern des Katholischen zählt, nämlich den gebürtigern Österreicher Bischof Kräutler,
der möchte, dass die Indogenen nicht getauft werden sollten.

Siehe hier: http://www.kath.net/news/69620

Katholik 28


zuletzt bearbeitet 04.11.2019 18:44 | nach oben springen

#5

RE: Tempelreinigung auf österreichisch !

in Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes 04.11.2019 20:47
von Aquila • 5.993 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Katholik28

Die Beseitigung der heidnischen Götzenfiguren durch diesen jungen aufrichtigen österreichischen Katholiken kann nicht hoch genug gewürdigt werden, insbesondere gerade auch dann, wenn wir das klägliche Auftreten seines Landsmannes mit Kardinalswürde - Kardinal Schönborn - in Betracht ziehen, der die Entsorgung dieser Schnitzereien als "skandalös" tituliert hat.
Ebenso erbärmlich zeigt sich in dieser Sache der deutsche Sektor von "Radio Vatikan" mit seinen gleich zu vergessenden modernistischen "Weisheiten".

Wir müssen es uns noch einmal vor Augen führen;
hier übernimmt ein treugläubiger Katholik als Laie die eigentliche Aufgabe und Pflicht der Kardinäle und Bischöfe, die Gläubigen vor Verwirrung und Irrtum] zu bewahren.
Nur ganz wenige sind gegen
diesen Frevel aufgestanden.


Dieses fürchterliche Szenario einer heidnischen "Zelebration" ist nun leider die "logische" Konsequenz der "Gartenöffnung" für Irrlehren. Wir erinnern uns an den unsäglichen Auftritt eines mohammedanischen Imams in den Vatikanischen Gärten am Pfingstmontag (!) 2014.
Dort wurde ihm die Plattform für die Rezitation aus dem antichristlichen Koran geboten.
Siehe bitte hier:
"Theologischer Dialog" mit dem Islam weitesgehend sinnlos (2)

Alles (ungeniessbare) Früchte der Erklärung "nostra aetate"
des 2. Vatikanischen Konzils....siehe bitte hier:
Die "neue Kirche" (15)

Wir erleben eine Zeit der Prüfung !
Denken wir immer und immer wieder an die mahnenden Worte von Pater Metz von der Petrus-Bruderschaft zur Treue zur Lehre der Kirche so wie sie immer schon gelehrt wurde:

"Bleiben wir treu !
Hören wir nicht auf das Geschwätz ausserhalb
- und
Gott sei es geklagt - teils auch innerhalb der Kirche .
Bleiben wir treu !"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.11.2019 20:55 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3627 Themen und 23070 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen