Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Gotteslob - Katholisches Gebet-und Gesangbuch

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 14.07.2019 15:50
von benedikt • 3.044 Beiträge

DIALOG ZWISCHEN DEN RELIGIONEN

Herr,
Gott des Himmels und der Erde,
Schöpfer der einzigen Menschheitsfamilie,
wir beten zu dir für die Anhänger aller Religionen.
Mögen sie im Gebet und reinen Herzens
deinen Willen suchen,
mögen sie dich anbeten
und deinen heiligen Namen verherrlichen.
Hilf ihnen, in dir die Kraft zu finden,
Ängste und Misstrauen zu überwinden,
die Freundschaft wachsen zu lassen
und in Harmonie miteinander zu leben.
(Papst Johannes Paul II, 1978-2005)
(Ü: Radbert Kohlhaas)


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 14.07.2019 15:53 | nach oben springen

#7

RE: Gotteslob - Katholisches Gebet-und Gesangbuch

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 14.07.2019 16:51
von Meister Eckhart • 78 Beiträge

Liebe @Kristina ,

Versuche gar nicht erst an seine Vernunft zu appelieren. Benedikt ist ein linksradikaler Brunnenvergifter und ich habe das in diversen Therads schon mit ihm durch. Er hat kein Interesse an traditionalistischem Katholizismus, oder gar an dessen Bewahrung, sondern einzig und alleine seine Agenda ist für ihn von Interesse. Dabei switcht er regelmäßig zwischen radikaler One-World-Idiologie und zurschaustellender Frömmelei. Tatsächlich geht es ihm nur darum die reine Quelle hier regelmäßig mit kleinen homöopathischen Giftdosierungen zu intoxikatieren, in der stehten Hoffnung dabei mit seinen wahren Absichten unenddeckt zu bleiben. Wenn man ihn dann aber dabei ertappt, dann stellt er sich entweder dumm, oder schweigt sich darüber aus. Es ist jedesmal die gleiche Vorgehensweise. @Aquila müsste das eigentlich schon längst bemerkt haben und ich frage mich, warum er ihn nicht längst aus dem Forum gebannt hat. Denn er schadet der Sache dieses Forums offenkundig und raubt den ernsthaften Katholiken hier, welche aus einer ehrlichen Liebe zum traditionellen Katholizismus hier sind, langfristig die Lust am Mitwirken in diesem Forum hier.

nach oben springen

#8

RE: Gotteslob - Vereinte Nationen (kein Gebet!)

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 14.07.2019 21:26
von Kristina • 107 Beiträge

Lieber @Meister Eckhart,

es wichtig trotz allem Frieden zu halten, aber man sollte immer das sagen, was richtig ist.

@Benedikt betet und ist Christ, dass ist anzuerkennen und ich finde, man darf ihn oder andere Christen deshalb nicht sogleich aus dem Forum verdammen.

Irdendwo müssen wir ja eine Plattform für Diskussionen, für ein Zusammentreffen haben, damit wir Einwände widerlegen und Menschen zum Nachdenken anregen können.

Denn neben der Gottesliebe sind wir ja auch zur Nächstenliebe aufgerufen, um Jesu Willen.
Erst die Liebe macht den Glauben doch aus – auch dann, wenn es uns manchmal sehr schwer bis unmöglich erscheint.

Die Leser werden sich ihr Bild anhand der Erklärungen und Argumente hier im Forum
machen und selbständig entscheiden.

Denn wer aus der Wahrheit ist (oder wie soll ich es ausdrücken) für den sind die Antworten und Richtigstellungen,

die in aller Klarheit und Entschiedenheit hier vorgebracht werden,

sofort schlüssig und richtig!!


Liebe Grüße
Kristina

nach oben springen

#9

RE: Gotteslob - Vereinte Nationen (kein Gebet!)

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 14.07.2019 22:17
von Aquila • 5.695 Beiträge

Lieber benedikt

Wenn Du nachfolgendes "Gebet" postest und dann die Ausrichtung dieses Forums vor Augen hast - traditionsverbunden katholisch -, so muss doch auch Dir die Unvereinbarkeit des "Gebete"-Inhaltes mit der immerwährenden Lehre der Kirche auffallen:



DIALOG ZWISCHEN DEN RELIGIONEN

Dein Name, Herr, ist Leben, Friede, Schalom und Salam.
Dieser Name sei genannt und gepriesen von allen.
Mit allen, die diesen Namen kennen, bitten wir um Frieden
für die Nahen und um Frieden für die Fernen.
Um Frieden in den Herzen, Frieden in allen Zeiten,
Häusern und Palästen.
Um Frieden zwischen den Religionen und Kulturen.
Um Frieden für die Schöpfung, die seufzt.
Zeige allen, wer du in Wahrheit bist.
Mache uns zu Werkzeugen deines Friedens.
(Hermann Schalück, 1939)


Oder kannst Du etwa dieses "Gebet" wirklich guten Gewissens "beten" ?
"Schalom" und ....."Salam" als "Name des Herrn" ????

Nachchristliches Judentum ist ebenso wahrheitsfeindlich wie der vom Schein-"Propheten" Mohammed zusammengebastelte gewaltdurchzogene Islam.
Beide sind anti-christlich, weil sie den Namen der Ewigen Wahrheit Jesus Christus nicht anrufen, Der alleine der Weg, die Wahrheit und das Leben ist, in der Gemeinschaft mit dem Vater und dem Heiligen Geiste.
Er alleine kann den wahren Frieden schenken.

Wer also um "Frieden" bittet ohne Anrufung der Ewigen Wahrheit Jesus Christus
- wie etwa auch im "Gebet der Vereinten Nationen" -, betet niemals zum Wahren Dreieinigen Gott und verbleibt denn auch im geistigen
Un-frieden mit all seinen verheerenden Folgen für Seele und Leib.



Auch wenn @Meister Eckhart seine Kritik verbal sicherlich auch etwas überzieht, so kann ich doch auch die Beweggründe für sein Unbehagen nachvollziehen.
Derartige "Gebete" etwa oder ähnliche interreligiöse Nebelkerzen bringen die klare Ausrichtung dieses Forums gegen aussen in eine "Schieflage" und führen zu Missverständnissen.


Daher, lieber benedikt, halte vor dem Posten immer etwas inne und betrachte die vorgesehenen Inhalte im Lichte der traditionsverbundenen Lehre der Kirche, deren wahrheitsgenormtes Raster etwa "Gebete" wie oben gezeigt, schlicht durchfallen lässt.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 14.07.2019 22:24 | nach oben springen

#10

RE: Gotteslob - Katholisches Gebet-und Gesangbuch

in Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei 15.07.2019 07:27
von benedikt • 3.044 Beiträge

Zitat: Daher, lieber benedikt, halte vor dem Posten immer etwas inne und betrachte die vorgesehenen Inhalte im Lichte der traditionsverbundenen Lehre der Kirche, deren wahrheitsgenormtes Raster etwa "Gebete" wie oben gezeigt, schlicht durchfallen läßt.Zitatende

Nein, nicht im Lichte der traditionsverbndenen Lehre der Kirche sehe ich es, sondern in der Liebe zu GOTT und den MITMENSCHEN - Diese Gesiinnung teilen Millionen Menschen mit mir; hier im Forum keiner, und das ist mehr als traurig...

Lieber Aquila, das hat mit Christentum nichts mehr zu tun und kann ich mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren. Ich danke dir und allen für die schöne Zeit und ich werde für Euch beten -

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benediikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 15.07.2019 07:34 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Extra Ecclesiam nulla salus„Außerhalb der Kirche kein Heil.“ von P. Bernward Deneke
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
0 02.08.2019 15:11goto
von Kristina • Zugriffe: 47
GOTTESLOB - Katholisches Gebet und Gesangbuch
Erstellt im Forum Weitere Gebete von benedikt
91 13.07.2019 16:23goto
von benedikt • Zugriffe: 1737
Berufung zum Gebet
Erstellt im Forum Predigten von Hemma
2 17.10.2018 23:06goto
von Aquila • Zugriffe: 484
BENEDIKT XVI. GENERALAUDIENZ Mittwoch, 2. Mai 2007 Origenes: seine Lehre über das Gebet und das allgemeine Priestertum
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
3 05.08.2018 23:35goto
von Aquila • Zugriffe: 741
Dogma - Außerhalb der katholischen Kirche gibt es kein Heil
Erstellt im Forum Die Dogmen von Andi
12 27.08.2018 18:23goto
von Aquila • Zugriffe: 1999
Leo XIII. Epistula Enzyklika „Jucunda semper“ 1894 - Der Rosenkranz als betrachtendes Gebet
Erstellt im Forum Grundgebete von Blasius
0 08.11.2017 14:42goto
von Blasius • Zugriffe: 482
Gebete für unsere Erde- Franziskus
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 22.01.2016 18:00goto
von Blasius • Zugriffe: 170
Papst vor Amerikareise: „Ich brauche eure Gebete“
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 18.09.2015 21:57goto
von Blasius • Zugriffe: 210
GOTTESLOB offiziell eingeführt Erzbischof Zollitsch: „Glaube will gemeinsam gestaltet und gelebt werden“.
Erstellt im Forum Literatur von blasius
2 12.12.2013 22:39goto
von Aquila • Zugriffe: 360

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22048 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen