Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Unser Papst???

in Diskussionsplattform Kirche 04.07.2019 23:04
von Aquila • 5.839 Beiträge

Lieber Sel


Die Ostkirchen (aner)kennen alleine die Konzilien vor dem Schisma.
blog-e4406-Die-Konzilien.html

Sicher ist, dass die (nicht) "orthodoxe" Ostkirche sich vom Petrusamt
getrennt hat
- und somit nicht mehr die Binde- und Lösegewalt inne hat,
sprich auch nicht mehr unfehlbar ist in der Verkündigung von Glaubenswahrheiten;
- die ostkirchlichen Abirrungen haben wir bereits mehrfach aufgezeigt -
und in verschiedene "Nationalkirchen" zersplittert ist.

Damit geht auch der Irrweg der "Synodalität" einher


Nach dem Schisma von 1054 haben die Ostkirchen den Felsen Petri verlassen und damit auch den Anspruch auf "Rechtgläubigkeit" -"Orthodoxie".
Hier begann auch das Beiwerk von Menschengedachtem !
Nicht von ungefähr häuften sich danach die genannten theologischen Abirrungen !
Nähern sich katholische und orthodoxe Kirche an? (15)


Eine davon ist diejenige der Aufweichung der Unauflöslichkeit der Ehe.

Die von den Ostkirchen herunterdeklinierte Definition der Ehe lauter
"nicht unbedingt unauflöslich"....
diese Eigenmächtigkeit verneint die Glaubenswahrheit der Unauflöslichkeit des hl. Sakramentes der Ehe und hebelt diese durch Menschengemachtes aus !
Konkret heisst Dies wie es nachfolgend zu lesen ist;
in einem kurzen Auszug aus einer längeren Darlegung des Ehesakrament-" Verständnisses" aus einer Seite einer griechisch-orthodoxen Gemeinde in Deutschland:

-
Daher gibt es nicht nur den natürlichen Tod, der die Ehe erschüttert,
sondern auch den moralischen.
D.h. die Orthodoxe Kirche kennt auch eine Ehescheidung aus mehreren Gründen, mit der Möglichkeit danach für eine Wiederverheiratung durch kirchliche Eheschließung mit sakramentalem Charakter bis zu drei Mal"




Wofür steht die Unauflöslichkeit der Ehe in der Heiligen Mutter Kirche ?

Für die Unauflöslichkeit des Bundes zwischen unserem Herrn und Gott Jesus Christus als dem Bräutigam und der Heiligen Mutter Kirche als Seiner alleinigen Braut, Seinem mystischen Leib !

Wenn also die Ostkirchen diese elementare Glaubenswahrheit aufweichen, so kann von
"Rechtglàubigkeit" keine Rede sein.

Nicht von ungefähr, dass denn eben Konstantinopel untergegangen ist und nicht Rom !
Byzanz hat aufgrund des Verwerfnisses des sittlich moralischen Fundamentes den Boden für den späteren Untergang geebnet.


Ein weiterer Aspekt:
Oft wird auch die "Göttliche Liturgie" der Ostkirchen nicht richtig eingeordnet.

Sie ist Vergegenwärtigung von Opfer, Kreuz und Heil, die Feier der hl. Eucharistie .
Somit ist auch schon angedeutet, dass auch die Ostkirchen in der hl. Kommunion
die Gegenwart unseres Herrn und Gottes Jesus Christus bekennen,
allerdings mit einer gewichtigen Einschränkung....

sie kennen auch die "Verwandlung" und nennen die Gestalten von Brot und Wein
„"kostbarer Leib und kostbares Blut unseres Herrn Jesu Christi"“,
aber...
sie lehnen die von der Heiligen Mutter Kirche definierte
Transsubstantations-Lehre

- also die Wesensverwandlung von Brot und Wein
in den Leib und das Blut Christi
- ab!

Vielmehr vertreten sie die - falsche - "metabole" -Lehre der "Vermischung" der Göttlichkeit Christi mit Brot und Wein
( also nahe an der "Impanationslehre" des Häretikers Luther ).
Auch zweifeln sie an der Ausnahmslosigkeit der hl. Wandlung alleine durch die Wandlungsworte des hw Priesters !

Sie bekennen also eine wahre Verwandlung
- m e t a b o l e -
von Brot und Wein zu Leib und Blut Christi durch die Einsetzungsworte und das Wirken des Heiligen Geistes im eucharistischen Hochgebet - dem anaphora -

ABER....

bloss im Sinne einer "Vereinigung" mit Brot und Wein...
also ähnlich der "Impanationslehre" des Häretikers Luther !


Die unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche besagt, dass nach der hl. Wandlung nur noch die
G e s t a l t
von Brot und Wein vorhanden ist....

wir empfangen also in der hl. Kommunion

den LEIB und das BLUT
die SEELE und die GOTTHEIT
unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS
....

Schliesslich;
in der Ostkirche wird vorgegeben, dass die Verwandlung - und dies eben entgegen der reinen Lehre der Heiligen Mutter Kirche
nicht durch die Einsetzungsworte des Priesters alleine vollzogen wird
sondern durch die gesamte Liturgie.


Die wahre Lehre der lateinischen Kirche lehrt, dass die hl. Wandlung
alleine durch die hl. Wandlungsworte durch den hw Priester als dem "zweiten Christus" vollzogen wird.
Der Priester ; der "Zweite Christus"



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 04.07.2019 23:35 | nach oben springen

#12

RE: Unser Papst???

in Diskussionsplattform Kirche 09.07.2019 19:35
von Kristina • 132 Beiträge

Der Mensch denkt und Gott lenkt.

Es ist nunmal geschehen und die Reliquien sind weg.

Wenn man aber an die Gnaden denkt, die Gott durch (diese) Reliquien dem Menschen schenkt,
besteht irgendwann die Möglichkeit der Bekehrung zum katholischen Christentum.

Genau so oder ähnlich die Wirkung wie die Wundertätige Medaillien und andere Sakramentalien.

Das erhoffe ich mir !!


zuletzt bearbeitet 09.07.2019 19:49 | nach oben springen

#13

RE: Unser Papst???

in Diskussionsplattform Kirche 09.07.2019 21:23
von Meister Eckhart • 81 Beiträge

Zitat
Es ist nunmal geschehen und die Reliquien sind weg.



Bitte nicht so flapsig über die heiligen Reliquien des Apostel Petrus sprechen, liebe @Kristina. Das ist dem Thema gegenüber unwürdig. Diese Reliquien waren ein besonderer Schatz für uns Katholiken und wir können das nicht so leichtfertig abtun wie du. Für Bergoglio hatten sie keinerlei Bedeutung und deshalb konnte er sie so leichtfertig verschenken. Wenn es unter den orthodoxen Würdenträgern noch anständige Christen gibt, dann werden sie diese Reliquien irgendwann einem würdigen katholischen Papst nzurück geben.

nach oben springen

#14

RE: Unser Papst???

in Diskussionsplattform Kirche 09.07.2019 21:48
von Kristina • 132 Beiträge

"Bitte nicht so flapsig über die heiligen Reliquien des Apostel Petrus sprechen, liebe @Kristina."



Sorry, wenn es so rüber gekommen ist.

Ich war entsetzt, als ich das mit den Reliquien lesen musste!!

Du müsstest aber die Ernsthaftigkeit meiner Antwort erkannt haben, indem ich auf die Wirkkraft der Reliquien
hinwies und das ich hoffe, dass der liebe Gott etwas gutes daraus macht. Nämlich die Bekehrung zur katholischen Kirche.

Ja, oder sie kommen eines Tages wieder nach Rom zurück, wo sie auch hingehören, vielleicht von bekehrten Orthodoxen, in der Hoffnung.


zuletzt bearbeitet 10.07.2019 06:29 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Papst Franziskus: „Barmherzigkeit - das ist der Schlüssel!“
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 17.07.2019 23:12goto
von Aquila • Zugriffe: 178
Papst Benedikt XVI. in Deutschland
Erstellt im Forum Katechese von benedikt
0 27.05.2019 15:59goto
von benedikt • Zugriffe: 86
Diskussion um verhinderte Papst-Handküsse Warum zog Franziskus die Hand weg? 28.03.2019
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.03.2019 17:19goto
von Blasius • Zugriffe: 110
Papst Franziskus: Videobotschaft zum Weltjugendtag in Panama 2019
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 22.11.2018 10:19goto
von Blasius • Zugriffe: 346
Papst Franziskus: Predigt zum Welttag der Armen, voller Wortlaut
Erstellt im Forum Predigten von Blasius
0 19.11.2018 13:30goto
von Blasius • Zugriffe: 422
Die Papst-Ansprache bei der Begegnung mit der irischen Regierung - die Rede des Papstes in einer offiziellen Übersetzung
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
1 27.08.2018 21:04goto
von Blasius • Zugriffe: 178
Unser Papst Franziskus, der sich nur ungerne festlegt.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Katholik28
6 13.08.2018 21:14goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 358
Das Allerheiligste und unser Papst
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Katholik28
15 27.02.2018 07:14goto
von benedikt • Zugriffe: 1595
,Papst Franziskus blamiert doch unseren Papst Benedikt dauernd!'
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
2 23.01.2016 09:10goto
von Mariamante • Zugriffe: 371

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Palatiner
Forum Statistiken
Das Forum hat 3466 Themen und 22439 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen