Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Die Erschaffung aus dem Nichts

in Die Schöpfung 09.04.2013 15:13
von Aquila • 4.133 Beiträge

Die allerheilgste Dreifaltigkeit, GOTT
hat zunächst die unsichtbare Welt ( die Engel ) sowie auch die sichtbare Welt der unbelebten und belebten Natur sowie den beseelten Menschen
aus dem
Nichts

durch Sein Wort erschaffen.

Er alleine ist in Seiner allerheiligsten Dreifaltigkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit.


Die sichtbare Schöpfung wird auch wieder
v e r g e h e n.
Sie wird
umgewandelt werden in einen
"neuen Himmel und eine neue Erde."


Die Heilige Schrift kündet von der
MACHT und der HERRLICHKEIT GOTTES !
Von SEINER und SEINEM ALLWISSEN und SEINER ALLWEISHEIT.

So ist ER es, der auch den Anfang und das Ende des für uns unendlich erscheinende Weltalls kennt.
Die gesamte Schöpfung entspringt
SEINEM EWIGEN RATSCHLUSS...

--
"Du hast alles nach Mass, Zahl und Gewicht geordnet...."
( Weis 11;21 )"

und

"Vor Dir, o Herr, sind tausend Jahre wie ein Tag...."
(Ps 89;4 )"

Nichts ist ausserhalb von IHM....

"Das All hat in IHM seinen Bestand..."
( Kol 1;17 )"

--

Die gesamte Schöpfung ist
ein Gedanke GOTTES...
durch
SEIN WORT
Seinem Mensch gewordenen eingeborenen SOHN JESUS CHRISTUS

aus dem Nichts erschaffen !



"Der Beginn des Prologes aus dem hl. Evangelium nach Johannes: 1,1- 18

Joh 1,1
Im Anfang war das Wort,/ und das Wort war bei Gott, / und das Wort war Gott.
Joh 1,2
Im Anfang war es bei Gott.
Joh 1,
Alles ist durch das Wort geworden / und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.
"
-


zuletzt bearbeitet 07.12.2013 00:40 | nach oben springen

#2

RE: Die Erschaffung aus dem Nichts

in Die Schöpfung 21.07.2013 22:19
von Aquila • 4.133 Beiträge

Die allerheiligste Dreifaltigkeit, GOTT....ist

A l l e s

und nicht das Welt-All !

Denn die sichtbare Schöpfung wird
v e r g e h e n.

Sie wird
umgewandelt
werden in einen
"neuen Himmel und eine neue Erde"

Aus der Geheimen Offenbarung:
-

"Offb 21,1
Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neueErde;
denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen,
auch das Meer ist nicht mehr."

-

Die Heilige Schrift kündet von der
MACHT und der HERRLICHKEIT GOTTES !
Von SEINER und SEINEM ALLWISSEN und SEINER ALLWEISHEIT.

So ist ER es, der auch den Anfang und das Ende des für uns unendlich erscheinende Weltalls kennt.
Die gesamte Schöpfung entspringt
SEINEM EWIGEN RATSCHLUSS...

--
"Du hast alles nach Mass, Zahl und Gewicht geordnet...."
( Weis 11;21 )"


-

und

-
"Vor Dir, o Herr, sind tausend Jahre wie ein Tag...."
(Ps 89;4 )"


-

Nichts ist ausserhalb von IHM....

--

"Das All hat in IHM seinen Bestand...."
( Kol 1;17 )"


So denn auch unsere Erde als unsere irdische Heimat ein Land,
in dem niemand bleiben kann.
Unsere Erde ist denn ein Land, das
nur durch "ein Tor" verlassen werden kann.....
durch den irdischen Tod!

Dieses Tor zur Ewigkeit wird jeder Mensch durchschreiten müssen und an an
diesem Tor steht die GÖTTLICHE MAJESTÄT CHRISTI!

Wie diese Ewigkeit beschaffen sein wird, hängt davon ab, wie der Mensch diese seine irdische Zeit genutzt hat;
zum Schlechten oder zum Guten.....
zur Nachfoge der der Lüge oder der WAHRHEIT !

An diesem Tor wird denn auch die Spreu vom Weizen getrennt werden....auf ewig !


Auch wenn die Beschreibungen der 
"Naturgesetze"
durch die Chemie oder die Physik noch so sehr "endgültig erscheinen".....
es sind lediglich
"Richtigkeiten",
aber
keine WAHRHEIT !

Letzere
- die WAHRHEIT -
ist
unvergänglich und ewig....
die EWIGE WAHRHEIT JESUS CHISTUS,
durch die SELBSTOFFFENBARUNG GOTTES den Menschen zuteil geworden
und als Dogmen / Glaubenswahrheiten
von der Heiligen Mutter Kirche in die Sprache der Menschen übersetzt worden.
"Naturgesetze"
sind "richtig",
aber
keine WAHRHEIT....
Erstere vergehen....
Letzere niemals !

Dazu passend die sehr schönen Worte des
hl. Augustinus:...
-

"Befrage die Schönheit der Erde,
befrage die Schönheit des Meeres,
befrage die Schönheit des Himmels,
befrage die Ordnung der Gestirne,
befrage die Sonne, die mit ihrem Glanz den Tag erhellt,
befrage den Mond, der mit seinem Schimmer
die Finsternisse der nachfolgenden Nacht mäßigt,
befrage die Tiere, die sich im Wasser bewegen
oder auf der Erde weilen oder die in der Luft fliegen,
befrage die Seelen, die sich verbergen, die Körper, die sich zeigen.
Sichtbares, das gelenkt wird,
Unsichtbares, das lenkt!
Befrage sie!

Sie antworten dir alle:
Sieh her, wir sind schön.
Ihre Schönheit ist ihr Bekenntnis.
Wer hat dieses Wandelbar-Schöne geschaffen,
wenn nicht der Unwandelbar-Schöne?!"


-


zuletzt bearbeitet 21.07.2013 22:28 | nach oben springen

#3

RE: Die Erschaffung aus dem Nichts

in Die Schöpfung 07.12.2013 00:46
von Aquila • 4.133 Beiträge

Aufgrund des bisher Gesagten können wir denn auch
die Schöpfung der Welt besser einordnen.

Nie war der VATER ohne den eingeborenen SOHN !
Die ewige Liebes-Bewegung
des
VATERS hin zum SOHN
und vom SOHN hin zum VATER....
der HEILIGE GEIST
!

Nichts wurde ohne den eingeborenen SOHN, das WORT..
Alles wurde
aus dem "Sohn-Heraus"
erschaffen und
durch die Menschwerdung und das hochheilige Sühn-Opfer
und die glorreiche Auferstehung des
Mensch gewordenen eingeborenen Sohnes JESUS CHRISTUS...
unseres Erlösers... wurde die ganze Schöpfung

"in den Sohn-Hinein"
erneuert !

und dem VATER in der Gemeinschaft des HEILIGEN GEISTES wieder übergeben
!

Ein unfassbares Mysterium der Liebe und Barmherzigkeit Gottes !

Das Wunder und die Schönheit der Schöpfung kündet von der
Herrlichkeit und Allmacht Gottes, der allerheiligsten Dreifaltigkeit,....
von Gottes unerschaffenen Schönheit !

Die Schöpfung ist ein Vorgang der Heiligsten Dreifaltigkeit,
ein trinitarischer Vorgang !


Der VATER schafft
durch den SOHN
im HEILIGEN GEIST !

Die Welt:
Durch GOTT geschaffen,
durch GOTT geformt und
in GOTT existierend !



Lesen wir hierzu noch einmal die Zeilen aus dem
Prolog des heiligen Evangeliums nach Johannes:
-
Joh 1,1
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Joh 1,2
Im Anfang war es bei Gott.
Joh 1,3
Alles ist durch das Wort geworden
und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist.

Joh 1,4
In ihm war das Leben / und das Leben war das Licht der Menschen.
Joh 1,5
Und das Licht leuchtet in der Finsternis / und die Finsternis hat es nicht erfasst.
-

Die Schöpfung....

existiert im GEIST,
sie ist gestaltet durch den SOHN
und
hervorgebracht durch den VATER !

Sie ist also
aus GOTT, durch GOTT und in GOTT !

Die Schöpfung der Welt ist
ein Vorgang der Kraft und der Fülle des Göttlichen Lebens....

-


zuletzt bearbeitet 07.12.2013 00:49 | nach oben springen

#4

RE: Die Erschaffung aus dem Nichts

in Die Schöpfung 07.12.2013 09:20
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

wo kommt das Zitat, diese Aussage, Behauptung her?


Die allerheilgste Dreifaltigkeit, GOTT
hat zunächst die unsichtbare Welt ( die Engel ) sowie auch die sichtbare Welt der unbelebten und belebten Natur sowie den beseelten Menschen
aus dem
Nichts
durch Sein Wort erschaffen.



Danke für Deine Mühe und Antwort,

liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#5

RE: Die Erschaffung aus dem Nichts

in Die Schöpfung 07.12.2013 11:53
von Aquila • 4.133 Beiträge

Lieber blasius

Es ist die Lehre der Kirche !

Ein kurzer Auszug aus dem Dekret des
IV. Laterankonzils im.Jahre 1215
über die Schöpfung.

----

"Dieser ALLEIN WAHRE GOTT
schuf aus seiner Güte und mit allmächtiger Kraft
- nicht um Seine Seligkeit zu mehren noch um sich Vollkommenheit zu erwerben -
sondern um Seine Vollkommenheit zu offenbaren durch die Güter,
die ER den Geschöpfen mitteilt...
in freiester Willensentscheidung zu Beginn der Zeit
aus dem Nichts
in gleicher Weise beide Ordnungen
der Schöpfung,

die geistige und die körperliche, d.h. die
Engelwelt( das Engelreich) und die irdische Welt, ( das irdische Reich)
und dann
die Menschenwelt,( die menschliche Schöpfung)
die gemeinsam beide umfasst, da sie aus Geist und Körper ( Leib) besteht."


----


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.12.2013 12:05 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
„Religionen wollen nichts als Frieden“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Blasius
3 11.09.2017 12:36goto
von Aquila • Zugriffe: 395
Papst: Barmherzigkeit leben und nicht nur darüber sprechen Papst Franziskus bei einer Generalaudienz
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 06.09.2017 19:39goto
von Blasius • Zugriffe: 198
Brief an die Hebräer 9,24-28. Christus ist nicht in ein von Menschenhand errichtetes Heiligtum hineingegangen
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 08.11.2015 11:27goto
von Blasius • Zugriffe: 86
Es gibt nur einen Papst – Katholiken dürfen nicht progressiver Versuchung erliegen
Erstellt im Forum Katechese von blasius
6 11.02.2017 22:31goto
von Aquila • Zugriffe: 505
Appell an alle Nicht-Christen
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von Kristina
0 13.06.2014 21:09goto
von Kristina • Zugriffe: 179
Johannes 3,31-3 "Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben; wer aber nicht auf den Sohn hört, wird das Leben nicht sehen"
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 30.04.2014 22:10goto
von blasius • Zugriffe: 94
Hat Gott das Böse erschaffen?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
2 16.01.2014 00:25goto
von Aquila • Zugriffe: 174
Ist aber Christus nicht auferweckt worden, dann ist unsere Verkündigung leer und euer Glaube sinnlos
Erstellt im Forum Neues Testament von Kristina
0 26.09.2013 11:24goto
von Kristina • Zugriffe: 194
Der Rück­tritt Papst Bene­dikts XVI. hat mich nicht über­rascht
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Kristina
2 23.09.2013 21:59goto
von Aquila • Zugriffe: 499

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heribert
Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2440 Themen und 14039 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen