Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Manfred Spitzer - Digitale Demenz

in Buchempfehlungen 14.03.2018 10:09
von Sel • 353 Beiträge

Lieber Mitglieder,

der Autor Manfred Spitzer zeigt in seinen Büchern wie
"Digitale Demenz" oder "Cyberkrank" durch wissenschaftliche Studien sehr deutlich,
wie gefährlich Computer, Smartphones - Internet und Co. für (Klein)Kinder, Jugendliche und für Erwachsene sind!


Sehr gut für Eltern , die sich der Gefahren nicht bewusst sind.

Herr Spitzer ist Psychiater, Professor, und Gehirnforscher. Er weiß, wovon er spricht.
Aber die Medien schenken ihm keine Aufmerksamkeit und bekämpfen ihn. Gerade deswegen ist er interessant.

In vielen Familien - gerade auch in gläubigen katholischen Familien, sieht man oft, dass Eltern sich nicht bewusst sind über die Nutzung dieser Medien! Wir müssen aufwachen und unsere Kinder schützen!

Das Buch bezieht sich zwar nicht auf die Religion, aber zeigt dennoch sehr klar die Gefährlichkeit dieser Medien.


zuletzt bearbeitet 15.03.2018 09:42 | nach oben springen

#2

RE: Manfred Spitzer - Digitale Demenz

in Buchempfehlungen 14.03.2018 23:19
von Aquila • 5.674 Beiträge

Lieber Sel

Du erwähnst eine sehr wichtige Thematik.
Gerade auch eingedenk der Tatsache, dass der Vater der Lüge, Satan, mit seinen Verführungen und Verwuchungen alleine den Weg über die menschlichen Sinne nehmen kann, um die Herzen und somit die Seelen verfinstern zu können, kommt der heute mehrheitlich unkontrollierte bis exzessive digitale Medienkonsum gleichsam einer Art "Besinnungslosigkeit" (oder eben auch als "digitale Demenz" zu bezeichnen ) gleich, welche keinerlei Erkenntnis mehr für die damit verbundenen Gefahren zulässt.
Wie über eine heruntergelassene mittelalterliche Zugbrücke fällt der Versucher über die durch die ungeordneten Leidenschaften und Begierden vernebelten Herzen her, die aufgrund ihrer Ferne von der Quelle des Lebens - der Ewigen Wahrheit Jesus Christus und Seines mystischen Leibes, der Heiligen Mutter Kirche - schutz- und kraftlos von der Finsternis eingenommen werden.

Der Teufel vermag denn weder unsere Gedanken zu lesen noch uns Gedanken "einzugeben.
Was er aber kann, ist in uns Gedanken zu entzünden, indem er den Weg über unsere Sinneswahrnehmungen nimmt.
Nur durch diese Türe - der Sinne - kann er Einfluss auf die Herzen nehmen.
Die Sinne berauschendes ungefiltertes digitales Dauerfeuer dient ihm heute als Schlüssel für seinen Raubzug.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 14.03.2018 23:25 | nach oben springen

#3

RE: Manfred Spitzer - Digitale Demenz

in Buchempfehlungen 15.03.2018 17:17
von Andi • 1.027 Beiträge

Hier mal ein passendes Bild zum Thema.

Angefügte Bilder:
Handys.jpg

Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#4

RE: Manfred Spitzer - Digitale Demenz

in Buchempfehlungen 15.03.2018 19:55
von Aquila • 5.674 Beiträge

Lieber Andreas

Ein sehr treffliches Bild.
"In digitaler Blindheit Richtung Abgrund" könnte man es betiteln.

Genau so wie auf dem Bild zu sehen, verhält es sich heute bei der erdrückenden Mehrheit;
die "digitale Demenz" entstellt das Wesen des Menschen als der erschaffenen Seele nach natürliches Ebenbild Gottes und als der hl. Taufe nach übernatürliches Ebenbild Gottes, als einem Kind Gottes
zu einem durch die ungeordneten Begierden und Leidenschaften niedergebeugten Knecht der Sünde und somit des Teufels.

Zur Herrschaft des Fleisches über den Geist !

Die Farbgebung spiegelt dies sehr schön wider.
Fade graue, mehr tot als lebendige "Kreaturen" vor einem feuerroten Hintergrund !
Noch nie hatte es der Teufel so leicht wie heute, sich Seelen zu bemächtigen.

Wohin der eingeschlagene und nicht rechtzeitig beeendete Weg dieser "digital dement" entstellten Wesen letztendlich führt, zeigt in etwa dieses Bild gleichsam als Fortsetzung:





Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 15.03.2018 20:01 | nach oben springen

#5

RE: Manfred Spitzer - Digitale Demenz

in Buchempfehlungen 16.03.2018 12:01
von Sel • 353 Beiträge

Lieber Andi,

dieses Bild zeigt in erschreckender Weise die tatsächliche Realität der Menschen, die sich von Ihren Smartphones versklaven lassen.

In vielen Familien ist es so, dass Eltern ihre Kinder-Kleinkinder alleine vor den TV-Bildschirmen, dem freizügigen Internet, Ihren Smartphones hinterlassen, ohne zu forschen und wissen, was sich alles dahinter verbirgt.

Im frei zugänglichen Internet - ja auf "harmlosen" Seiten wie YouTube und co. findet man ganz legal Anleitungen für den Zugang zu schlimmsten Perversitäten, zu verstörenden Seiten uvm. Auch anderes - Wie suchtförderne Spiele etc... Das alles abrufbar u.a auf den Smartphones, in den Hosentaschen der Kinder - ganz legal und vom Staat gefördert!

Ja selbst Erwachsene sind mit diesen Medien überfordert,
Wie sollen dann Kleinkinder mit diesen Medien umgehen?

Die Politik will nochmehr Digitalisierung fördern und meint gar, die Kinder brauchen noch mehr Internet - überall, auch in der Schule. Was eine Ironie.

Auf den Kinderprogrammen wie KiKa und Co. wird ständig "Werbung" fürs Internet gemacht, sie sollen doch da und da draufklicken und dort gibt es weitere Infos etc..Das Problem dabei ist, dass die Kinder nicht auf diesen "Kinderseiten" bleiben und weiter "surfen" und so Gefahr laufen, auf schlimme Seiten zu kommen.
Viele Studien belegen das! Kinder sind neugierig.

Das Internet ist leider keine gute Sache, ich muss es immer wieder sagen. Ich wünschte es würde niemals erfunden worden sein.

Die Erfinder von Facebook und Co. haben bei einer Befragung selbst angegeben, dass Sie Ihren eigenen Kindern den freien Zugang zum Internet mit Smartpones erst "sehr spät" - zb mit 16 gewähren - wollen. Warum wohl? Ganz einfach: Die Erfinder kennen die Gefahren, sie haben ja alles selbst programmiert. Aber bei anderen Kindern ist es ihnen egal.


Das geht alles in eine ganz ganz schlimme Richtung!

Wir müssen aufmachen und uns zu Jesus Christus und zu seinem Mystischen Leib - der Hl. Katholischen Kirche bekennen.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 96 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3343 Themen und 21994 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen