Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Hl. Martin v. Tours

in Unsere Fürsprecher 11.11.2019 11:02
von benedikt • 3.066 Beiträge

...Ich wäre gern noch mal der sechs-
oder siebenjährige Junge, der im
Martinszug mitläuft, sich riesig über
seine Fackel freut und voller Begeiste-
rung die gelernten Lieder schmettert!
Und der dann später freudenstrahlend
und voller Erwartung da steht, wenn
Sankt Martin vom Pferd steigt und ihm
die Tüte in die Hand drückt - mit dem
Weckmann und der Apfelsine und dem
Stückchen Schokolade. Dieses drückt
eine ausgesprochene Grundzufredenheit
und Glückseligkeit aus, die man als Er-
wachsener in der Erkenntnis der vielen
Gefahren in der Welt nicht mehr aufbringt.
(Horst Thoren)


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#7

Martinstag

in Unsere Fürsprecher 12.11.2019 14:06
von Katholik28 • 240 Beiträge

Lieber benedikt,

schon etwas spät auf deinen Beitrag zu antworten.
Doch nicht zu spät, um noch einmal deutlich aufzuzeigen,
dass vielerorts versucht wurde, den St.Martins-Tag in Laternenfest oder ähnlich umzubenenn,
wie letztens in Wien geschehen. Kath.net berichete darüber.
Und das ist nicht nur in Wien der Fall gewesen.
In verschiedenen Orten von den verschiedensten Veranstaltern
scheute man den zu tiefst christlich handelnden Hlg. Martin seiner Ehre zu berauben,
über die Jahre in den Traditionen lebendig zu bleiben.

Wie schön hast du mit deiner Einstellung Kindheitserinnerungen
wieder ins Gedächtnis gerufen.
In meiner Heimatgemeide in Wetdeutschland
gab es nicht so reichliches wie es Horst Thorn so liebevoll beschrieben hat.
Aber schon ein Milchbrötchen oder ein paar Bonbons erhalten zu bekommen
und mit der Laterne die bekannten Liedchen beim Martinsumzug zu singen
war immer ein Ereignis an dem allen Kleinen große Freude hatten.

Katholik28

nach oben springen

#8

RE: Martinstag

in Unsere Fürsprecher 12.11.2019 16:52
von benedikt • 3.066 Beiträge

Lieber Katholik, daß schöne an uns ist, daß wir es immer so sagen, wie das Herz
es uns spontan vorgibt.
Das schätze und bewundere ich an Dir immer wieder neu!
Nicht immer ist das, was der Geist uns vorgbt, uns dienlich und erfolgversprechend.
Es ist mitunter auch schön und erbauend, einen Menschen um sich zu haben, den man
mag, achtet und vertraut. Dieser Mensch bist Du!
Ja, lieber Katholik, wir zwei bleiben so wie wir sind, und das heißt, den Anderen so zu
mögen, wie er nun mal ist -
Diese Übereinkunft zeigt sich schon daran, daß wir uns an der Jugendgeschchte zum Heiligen Martinsfest
gemeinsam erfreut und uns darin auch wiedergefunden haben.
Ja, so schön und einfach ist das manchmal im Leben!

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gesundheit und Gottes Segen. benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anouschka
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3366 Themen und 22157 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen