Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#46

RE: Psalmen

in Weitere Gebete 14.07.2015 21:25
von Maresa • 192 Beiträge

Psalm 139




Der Mensch vor dem allwissenden Gott

1391[Für den Chormeister. Ein Psalm Davids.] Herr, du hast mich erforscht und du kennst mich. /

2Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir. /

Von fern erkennst du meine Gedanken.

3Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt; /

du bist vertraut mit all meinen Wegen.A

4Noch liegt mir das Wort nicht auf der Zunge - /

du, Herr, kennst es bereits.

5Du umschließt mich von allen Seiten /

und legst deine Hand auf mich.A

6Zu wunderbar ist für mich dieses Wissen, /

zu hoch, ich kann es nicht begreifen.

7Wohin könnte ich fliehen vor deinem Geist, /

wohin mich vor deinem Angesicht flüchten?

8Steige ich hinauf in den Himmel, so bist du dort; /

bette ich mich in der Unterwelt, bist du zugegen.

9Nehme ich die Flügel des Morgenrots /

und lasse mich nieder am äußersten Meer,

10auch dort wird deine Hand mich ergreifen /

und deine Rechte mich fassen.A

11Würde ich sagen: «Finsternis soll mich bedecken, /

statt Licht soll Nacht mich umgeben», /A

12auch die Finsternis wäre für dich nicht finster, die Nacht würde leuchten wie der Tag, /

die Finsternis wäre wie Licht.

13Denn du hast mein Inneres geschaffen, /

mich gewoben im Schoß meiner Mutter.

14Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. /

Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke.A

15Als ich geformt wurde im Dunkeln, /

kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, / waren meine Glieder dir nicht verborgen.

16Deine Augen sahen, wie ich entstand, /

in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, / als noch keiner von ihnen da war.A

17Wie schwierig sind für mich, o Gott, deine Gedanken, /

wie gewaltig ist ihre Zahl!

18Wollte ich sie zählen, es wären mehr als der Sand. /

Käme ich bis zum Ende, wäre ich noch immer bei dir.A

19Wolltest du, Gott, doch den Frevler töten! /

Ihr blutgierigen Menschen, lasst ab von mir!

20Sie reden über dich voll Tücke /

und missbrauchen deinen Namen.A

21Soll ich die nicht hassen, Herr, die dich hassen, /

die nicht verabscheuen, die sich gegen dich erheben?

22Ich hasse sie mit glühendem Hass; /

auch mir sind sie zu Feinden geworden.

23Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, /

prüfe mich und erkenne mein Denken!

24Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich kränkt, /

und leite mich auf dem altbewährten Weg!



Bibel Einheitsübersetzung


Einer meiner liebsten Psalmen
Maresa

nach oben springen

#47

RE: Psalmen

in Weitere Gebete 19.02.2017 17:57
von Kristina • 2.199 Beiträge

Psalm 133

Bruderliebe
1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Von David.Seht, wie wunderbar schön es ist, / wenn Brüder in Frieden zusammenstehen.
2 Es ist so kostbar wie das duftende Öl, / das in Aarons1 Bart hinunterrann / bis in den Saum seines Priestergewandes.
3 Es tut wohl wie der Tau, / der vom Hermon stammt und Zion erfrischt, / der sich senkt auf die Hügel der Stadt.Denn dort hat Jahwe Segen befohlen, / das Leben, das immer besteht.

Psalm 134

Nächtliches Lob
1 Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel.Auf, ihr Diener Jahwes, lobt den Namen Jahwes, / die ihr steht in den Nächten im Hause Jahwes!
2 Hebt eure Hände zum Heiligtum auf / und lobt Jahwe!
3 Jahwe, der Himmel und Erde gemacht hat, segne dich vom Zionsberg aus!

Psalm 135

Gottes Ruhm endet nie
1 Halleluja, preist Jahwe! / Lobt ihr Diener Jahwes, lobt den Namen Jahwes,
2 die ihr steht im Haus Jahwes, / in den Höfen am Haus unseres Gottes!
3 Halleluja, lobt Jahwe, denn er ist gut! / Spielt seinem Namen, denn Jahwe ist freundlich!
4 Denn Jahwe erwählte sich Jakob, / nahm Israel als Eigentum an.
5 Ja, ich weiß, dass Jahwe groß ist, / unser Herr ist vor allen Göttern.
6 Alles, was Jahwe gefällt, / tut er im Himmel und auf der Erde, / in den Meeren und in allen Tiefen.
7 Der Nebel aufsteigen lässt vom Ende der Erde, / der es blitzen lässt zum Regen / und den Wind aus seinen Kammern holt.
8 Der die Erstgeborenen Ägyptens erschlug, / beim Menschen und beim Vieh;
9 der in Ägypten Zeichen und Wunder geschehen ließ / am Pharao und all seinen Dienern.
10 Er besiegte viele Völker, brachte starke Könige um:
11 Sihon, den König der Amoriter, / und Og, den König von Baschan,1 / und alle Königtümer Kanaans.
12 Und ihre Länder teilte er Israel zu, / gab sie seinem Volk als Erbbesitz.
13 Jahwe, dein Name bleibt für immer bestehen, / jede Generation wird ihn kennen.
14 Denn Jahwe verschafft seinem Volk Recht / und erbarmt sich über seine Diener.
15 Die Götzen der Völker sind ja nur Silber und Gold, / Werke von Menschen gemacht.
16 Sie haben Münder, die nicht reden, / Augen, die nicht sehen,
17 und Ohren, die nicht hören. / Kein Atem ist in ihrem Mund.
18 Wer so etwas baut / und darauf vertraut, / der wird so wie sie.
19 Lobt Jahwe, ganz Israel! / Auch ihr Nachkommen Aarons, lobt Jahwe!
20 Auch ihr Leviten, lobt Jahwe! / Alle, die ihr Jahwe fürchtet, lobt Jahwe!
21 Gelobt sei Jahwe vom Zionsberg aus, / er, der in Jerusalem wohnt! / Halleluja, preist Jahwe!

Psalm 136

Heimweh nach Zion
1 An den Strömen Babylons, / da saßen wir und weinten, / und wir dachten an Zion.
2 An die Pappeln dort / hängten wir unsere Zithern.
3 Denn die uns verschleppt hatten, forderten Strophen von uns; / unsere Peiniger verlangten Freudengesang: / "Ja, singt uns eins der Zionslieder!"
4 Wie könnten wir ein Jahwelied singen / auf dem Boden der Fremde?
5 Wenn ich dich vergesse, Jerusalem, / dann versage meine Hand ihren Dienst!
6 Die Zunge bleibe mir am Gaumen kleben, / wenn ich nicht mehr an dich denke, / wenn ich Jerusalem nicht / zu meiner höchsten Freude erhebe.
7 Vergiss den Edomitern nicht, Jahwe, / den Tag Jerusalems, / als sie sagten: "Reiß es nieder! / Reiß es nieder bis auf den Grund!"
8 Du Tochter Babylon, Verwüsterin! / Glücklich, wer dir heimzahlt, / was du uns angetan hast.
9 Glücklich, wer deine Kinder packt / und sie am Felsen zerschmettert!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#48

RE: Psalmen

in Weitere Gebete 19.02.2017 18:00
von Kristina • 2.199 Beiträge

Psalm 137

Heimweh nach Zion

1 An den Strömen Babylons, / da saßen wir und weinten, / und wir dachten an Zion.
2 An die Pappeln dort / hängten wir unsere Zithern.
3 Denn die uns verschleppt hatten, forderten Strophen von uns; / unsere Peiniger verlangten Freudengesang: / "Ja, singt uns eins der Zionslieder!"
4 Wie könnten wir ein Jahwelied singen / auf dem Boden der Fremde?
5 Wenn ich dich vergesse, Jerusalem, / dann versage meine Hand ihren Dienst!
6 Die Zunge bleibe mir am Gaumen kleben, / wenn ich nicht mehr an dich denke, / wenn ich Jerusalem nicht / zu meiner höchsten Freude erhebe.
7 Vergiss den Edomitern nicht, Jahwe, / den Tag Jerusalems, / als sie sagten: "Reiß es nieder! / Reiß es nieder bis auf den Grund!"
8 Du Tochter Babylon, Verwüsterin! / Glücklich, wer dir heimzahlt, / was du uns angetan hast.
9 Glücklich, wer deine Kinder packt / und sie am Felsen zerschmettert!


Psalm 138

Dankbare Gewissheit

1 Von David.Von ganzem Herzen will ich dich preisen, / vor "Göttern"1 spiele ich dir mein Lied.
2 Ich neige mich zu deinem Heiligtum hin. / Ich lobe deinen Namen für deine Güte und Treue. / Denn du hast dein Wort erfüllt / und deinen Namen groß über alles gemacht.
3 Du hast mich erhört am Tag, als ich rief, / hast die Kraft meines Lebens vermehrt.
4 Alle Könige der Erde sollen dich, Jahwe, loben, / wenn sie die Worte aus deinem Mund hören.
5 Sie sollen singen von den Wegen Jahwes, / denn die Herrlichkeit Jahwes ist groß.
6 Gewiss, Jahwe ist erhaben, / aber den Niedrigen sieht er doch / und den Stolzen erkennt er von fern.
7 Selbst wenn man mich schwer bedrängt, belebst du mich. / Du nimmst mich in Schutz vor der Wut meiner Feinde, / deine mächtige Hand wird mich retten.
8 Jahwe vollbringt es für mich. / Deine Liebe hat niemals ein Ende. / Gib die Werke deiner Hände nicht auf!

Psalm 139


Von Gott durchschaut


1 Dem Chorleiter. Ein Psalmlied von David.Jahwe, du hast mich erforscht und erkannt.
2 Ob ich sitze oder stehe, du weißt es, / du kennst meine Gedanken von fern.
3 Ob ich ruhe oder gehe, du prüfst es, / mit all meinen Wegen bist du vertraut.
4 Noch eh das Wort auf meine Zunge kommt, / hast du es schon gehört, Jahwe.
5 Von allen Seiten umschließt du mich, / ich bin ganz in deiner Hand.
6 Das ist zu wunderbar für mich zu begreifen, / zu hoch, dass ich es versteh!
7 Wohin kann ich gehen, um dir zu entkommen, / wohin fliehen, dass du mich nicht siehst?
8 Steige ich zum Himmel hinauf, so bist du da, / lege ich mich zu den Toten, da bist du auch.
9 Nehme ich die Flügel des Morgenrots / und lasse mich nieder am Ende des Meeres,
10 auch dort wirst du mich führen, / und deine Hand wird mich fassen.
11 Sage ich: "Die Finsternis soll nach mir schnappen, / das Licht um mich werde Nacht!"
12 Auch Finsternis ist nicht finster vor dir, / die Nacht leuchtet bei dir wie der Tag, / die Finsternis wie das Licht.
13 Gewiss, du selbst hast mein Inneres gebildet, / mich zusammengefügt im Leib meiner Mutter.
14 Ich preise dich, dass ich auf erstaunliche Weise wunderbar geworden bin. / Wunderbar sind deine Werke, / das erkenne ich sehr wohl.
15 Als ich im Verborgenen Gestalt annahm, / kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, / war ich nicht unsichtbar für dich.
16 Du sahst mich schon, als ich ein Mini-Knäuel von Zellen war. / Und bevor mein erster Tag begann, / stand mein Leben längst in deinem Buch.
17 Wie kostbar, Gott, sind mir deine Gedanken! / Es sind so unfassbar viele!
18 Wollt ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand. / Und wenn ich erwache, bin ich noch immer bei dir.
19 Würdest du, Gott, doch den Gottlosen töten! / Ja, ihr Mörder, macht euch fort!
20 Sie reden nur mit Hinterlist von dir, / deine Feinde missbrauchen deinen Namen.
21 Sollte ich nicht hassen, die dich hassen, Jahwe, / und verabscheuen, die gegen dich aufstehen?
22 Ich hasse sie mit äußerstem Hass. / Sie sind mir zu Feinden geworden.
23 Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz! / Prüf mich und erkenne meine Gedanken!
24 Sieh, ob ein gottloser Weg mich verführt, / und leite mich auf dem ewigen Weg!


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#49

RE: Psalmen

in Weitere Gebete 19.02.2017 18:02
von Kristina • 2.199 Beiträge

Psalm 140

Hinterlistige Feinde
1 Dem Chorleiter. Ein Psalmlied von David.
2 Rette mich, Jahwe, vor bösen Menschen, / schütze mich vor rohen Männern,
3 die ständig über Bosheiten brüten, / die täglich Streit anfangen.
4 Sie haben scharfe Zungen wie Schlangen. / Ihre Worte sind wie Natterngift. //
5 Bewahre mich, Jahwe, vor den Händen der Bösen! / Gib mir Schutz vor den gewalttätigen Männern, / die mich zu Fall bringen wollen.
6 Die Stolzen haben mir Fallen gestellt, / mir Schlingen und Netze gelegt, / mir den Wegrand gefährlich gemacht. //
7 Ich sage zu Jahwe: "Du bist mein Gott! / Hör mein Flehen, Jahwe, ich schreie zu dir!
8 Jahwe, mein Herr, du Macht meines Heils! / Am Tag der Waffen hast du meinen Kopf beschützt.
9 Gib dem Gottlosen nicht, was er will, Jahwe! / Lass ihre Anschläge niemals gelingen! / Sie würden sonst noch überheblicher." //
10 Wenn meine Feinde rundum sich erheben, / dann fallen ihre bösen Worte auf sie selbst zurück.
11 Es regne glühende Kohlen auf sie! / Ins Feuer stürze er sie, / in tiefe Schluchten, dass sie sich nicht mehr erheben!
12 Kein Platz für böse Zungen sei im Land! / Unglück hetze die Gewalttäter bis zum Sturz!
13 Ich weiß, dass Jahwe sich um die Belange der Schwachen / und das Recht der Armen kümmern wird.
14 Gewiss, die Gerechten loben deinen Namen, / und die Aufrichtigen wohnen vor dir.

Psalm 141

Bitte um Bewahrung vor Sünde


1 Ein Psalmlied von David.Jahwe, ich rufe dich an, komm bitte schnell! / Hör doch auf mich, wenn ich rufe!
2 Lass wie Weihrauch mein Gebet vor dir sein, / meine erhobenen Hände wie ein Opfer zur Nacht.
3 Stell eine Wache vor meinen Mund, / einen Posten, der meine Lippen bewacht!
4 Lass nicht zu, dass ich nach bösen Dingen verlange; / dass ich mit schlechten Leuten böse Taten begehe; / dass ich nach ihren Leckerbissen gierig bin!
5 Ein Gerechter möge mich schlagen, / das betrachte ich als Freundlichkeit, / als Wohltat, die ich gern annehmen will.Doch mein Gebet ist gegen jene Bösen gerichtet.
6 Und wenn dann ihre Führer vom Felsen gestürzt sind, / werden sie sehen, wie milde mein Urteil noch war:
7 "Wie einer das Erdreich aufreißt und pflügt", sagen sie, / "so sind unsere Gebeine ins Tor der Toten gestreut."
8 Auf dich, Jahwe, sind meine Augen gelenkt, / zu dir, Herr, fliehe ich hin. / Schütte mein Leben nicht aus!
9 Und schütze mich vor dem Netz, das die Bösen mir legten, / den Fallen, in die ich hineinstürzen soll.
10 Lass sie stolpern in ihren eigenen Strick, / und führ mich sicher an ihnen vorbei.

Psalm 142

In schwerer Bedrängnis

1 Lehrgedicht von David, als er in der Höhle war. Ein Gebet.
2 Ich schreie zu Jahwe, so laut ich kann, / ich flehe Jahwe um Hilfe an.
3 Ich klage ihm meine ganze Not / und sage ihm, was mich quält.
4 Auch als ich den Mut verlor, / wusstest du, wie es weitergeht. / Auf dem Weg, den ich gehen musste, / haben sie mir heimlich eine Schlinge gelegt.
5 Schau nach rechts und sieh doch, / da ist niemand, der mich beachtet. / Jede Zuflucht ist mir verloren gegangen, / ich habe keinen, der nach mir fragt.
6 Darum schreie ich zu dir, Jahwe, / und sage: "Du bist meine Zuflucht, / mein Anteil im Land der Lebendigen."
7 Hör auf mein Schreien, denn ich bin sehr schwach! / Rette mich vor meinen Verfolgern, sie sind mir zu stark.
8 Befreie mein Leben aus dem Gefängnis, / damit ich dich lobpreisen kann! / Die Gerechten werden sich um mich scharen, / weil du mir Gutes getan hast.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Heribert
Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2440 Themen und 14039 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen