Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

in Diskussionsplattform (2) 05.02.2015 09:53
von Kristina (gelöscht)
avatar



http://www.katholisches.info/2015/02/04/...er-schliessung/

Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

(Rom) Der traditionsverbundene Blog Rorate Cæli veröffentlichte ein Video über die Franziskaner der Immakulata, das bisher „aus Sicherheitsgründen“ unter Verschluß gehalten wurde.

Das Video zeigt das Leben im Priesterseminar der jungen Ordensgemeinschaft, bevor sie im Sommer 2013 mit Zustimmung von Papst Franziskus von der römischen Ordenskongregation unter kommissarische Kontrolle gestellt wurde. Der Papst entzog dem Orden jede Möglichkeit, gegen das Dekret Einspruch zu erheben. Gründe für den radikalen Eingriff wurden bis heute nicht genannt.

Ein Filmdokument mit dramatischem Epilog


Das Video wurde von den Franziskanern der Immakulata gedreht und hergestellt, um das ordenseigene Priesterseminar vorzustellen und junge Männer anzusprechen, die eine Priesterberufung verspüren. So war es ursprünglich jedenfalls gedacht. Gekommen ist alles ganz anders und zudem ganz schnell.

Das Video zeigt in wesentlichen Teilen Filmmaterial, das von einem Franziskaner der Immakulata am 8. Dezember 2013 im ordenseigenen Priesterseminar Immaculata Mediatrix gedreht wurde. Die Bilder zeigen, wie die Priester und Seminaristen das Fest der Unbefleckten Empfängnis feiern. Am Abend jenes Tages gab der Apostolische Kommissar Pater Fidenzio Volpi die Schließung des Seminars bekannt.

Mit dem Kommisar hielt auch ein neuer Kurs Einzug im Orden. Sowohl die Ordensdisziplin als auch die Treue zur katholischen Glaubenslehre seien aufgeweicht worden. Der Gewissensdruck, der dadurch auf Priester und Seminaristen gelegt wurde, veranlaßte zahlreiche Brüder den Orden zu verlassen. Da eine Entbindung von den Ordensgelübden, die ansonsten großzügig gewährt wird, den Franziskaner der Immakulata verweigert wird, fühlen sich zahlreiche der „Exilanten“ geradezu auf der „Flucht“. Kommissar Volpi wies die italienischen Bischöfe mit Nachdruck ( http://www.katholisches.info/2014/12/09/...skus-betreiben/ ) an, keine ehemaligen Ordensbrüder aufzunehmen und ihnen damit eine neue Heimatstatt zu verweigern.

Tabula rasa

Das aufgelöste Priesterseminar Immaculata Mediatrix des kommissarisch verwalteten Ordens befand sich in der inzwischen ebenfalls kommissarisch verwalteten Diözese Albenga-Imperia. Man könnte von tabula rasa sprechen.

Wegen des radikalen Eingriffs in den Orden und die damit verbundenen dramatischen Folgen für viele der gezeigten Brüder, wurde das Video bisher zurückgehalten. Es zeigt, was war und was willkürlich zerschlagen wurde. Rorate Caeli ruft dazu auf, das Video zu verbreiten, um auf diese Vorgänge hinzuweisen. Der Aufruf gilt vor allem dem Gebet, damit die kommissarische Verwaltung ende und der Orden sich wieder nach seinem Charisma entfalten könne, so Rorate Cæli ( http://rorate-caeli.blogspot.com/2015/02...ranciscans.html )

Text: Giuseppe Nardi


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)
nach oben springen

#2

RE: Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

in Diskussionsplattform (2) 05.02.2015 16:11
von Aquila • 5.667 Beiträge

Liebe Kristina

Der lange Arm der Freimaurerei
dürfte bei dieser Intrige die Federführung inne gehabt haben;
aus einem Artikel ebenfalls von "katholisches.info":
-

Die Großloge und der Kommissar

(Rom) Steckt die Hand der Großloge hinter der kommissarischen Verwaltung der Franziskaner der Immakulata (FI)? Ein weiteres Schlaglicht auf eine umstrittene Maßnahme der römischen Ordenskongregation mit Billigung von Papst Franziskus.

Das vielbesungene Florenz, Reiseziel von Schöngeistern
und Kunstliebhabern,
ist die italienische Hauptstadt der Freimaurerei.
In der Stadt am Arno gibt es
kein Viertel und keinen Stadtteil,
in dem sich nicht der Tempel einer Loge befindet.

Der in Florenz verstorbene
Pater Florido Giantulli S.J.
(1906-1974),
einer der besten katholischen Kenner der Freimaurerei sagte: „Es gibt keine Vereinigung,
ob laizistisch oder katholisch,
in die nicht der lange Arm der Loge reicht.“
Der Jesuit verfaßte unter anderem das grundlegende Werk: „L’Essenza della Massoneria italiana: il naturalismo”
(Das Wesen der italienischen Freimaurerei:
der Naturalismus),
das 1973, kurz vor seinem Tod,
mit doppelter Imprimatur des Jesuitenordens
und des Erzbischofs von Florenz ebendort veröffentlicht wurde. Pater Giantulli bezahlte seine Studien über die
„freimaurerische Sekte“ (Pius IX.)
mit jenem Preis,
der besonders antifreimaurerischen Autoren vorbehalten ist: Nach seinem Tod wurde er mit dem Gerücht verleumdet,
er sei ein „unbeschürzter Logenbruder“ gewesen.
[....]
In jenem Jahr 2006 erschien im
Verlag der Franziskaner der Immakulata
die neue
Fachzeitschrift Fides Catholica.
Die Schriftleitung übernahm Pater Serafino Maria Lanzetta, Lehrbeauftragter für Moraltheologie am ordenseigenen Priesterseminar Immaculata Mediatrix.

Bereits in der ersten Nummer ging die Zeitschrift zur Sache
und veröffentlichte von Pater Paolo Maria Siano FI,
der ausgewiesene Kenner der Freimaurerei im Orden,
vielleicht sogar der derzeit bedeutendste katholische Freimaurer-Experte, den Aufsatz
„Eine Studie zur Unvereinbarkeit zwischen Freimaurerei und Katholischer Kirche“.
Darin zeigte er auf,
daß sich die „moderne Feimaurerei,
seit ihrer Gründung im Jahr 1717,
durch eine aufklärerische und eine magisch-esoterische Komponente charakterisierte,
mit dem Ziel den ‚dogmatischen Integralismus‘
zu überwinden,
die der Grund für Spaltungen und die Verabsolutierung
der Wahrheit sei,
um die Menschen in einer
breiten, natürlichen Religion zusammenzuführen,

in der die Art, Gott zu erkennen,
der Subjektivität des Einzelnen überlassen,
ihm aber ein Kult gegeben werden soll.

Zahlreiche weitere Veröffentlichungen in Fides Catholica zur Freimaurerei folgten.
Pater Siano ging aber über die bloßen Feststellungen hinaus und kreuzte öffentlich mit den Logenbrüdern die Klinge,
als die übliche Mischung aus Lächerlichmachen und Verrückterklären auch auf ihn angewandt werden sollte
[....]
Kommissarische Verwaltung wegen Opposition zur Freimaurerei?

„Im Licht der jüngsten Ereignisse,
seit Beginn der kommissarischen Verwaltung im Juli 2013, scheinen viele Dinge zu bestätigen,
was manche sofort vermuteten.
Die Franziskaner der Immakulata
bezahlen nun für ihren Widerstand gegen
die Freimaurerei.

Dazu gehört das Auftauchen und die Rolle von
Professor‘ Mario Castellano,
der als Einflüsterer des
„Rebellen“-Bruders Alfonso Bruno gilt.
Pater Bruno ist seit dem Umsturz der neue ’starke‘ Mann
im Orden der Franziskaner der Immakulata oder dem,
was davon noch übrig ist“, so Riscossa Christiana.
Der in der Auseinandersetzung mit der Freimaurerei
besonders aktive Konvent von Ognissanti
wurde durch den Apostolischen Kommissar aufgelöst
und umbesetzt.
Pater Lanzetta wurde nach Österreich
und Pater Siano nach Afrika exiliert.

Daß die kommissarische Verwaltung damit zu tun hat,
daß die Franziskaner von Pater Manelli
den “Dialog” eines Teils der Kirche mit der Freimaurerei behinderte,

davon ist auch der Historiker und ehemalige christdemokratische Vize-Bürgermeister von Florenz,
Giovanni Pallanti überzeugt.
Der Kolumnist der Tageszeitung La Nazione schrieb jüngst:

„Als am 1. März 2013 an der Kirche Ognissanti von Florenz [von den Franziskaner der Immakulatabetreut] von diesem Orden zwei Bücher von Pater Paolo Maria Siano vorgestellt wurden (Das „Handbuch“ zur Freimaurerei und „Die Freimaurerei zwischen Esoterik, Riten und Symbolik“), die 2012 im ordenseigenen Verlag erschienen waren, der auch die Zeitschrift Fides Catholica herausgibt,
dachte ich, daß es sich um ein historisches Ereignis handelt.
Noch nie, soweit ich weiß,
wurde in Florenz in einer öffentlichen Veranstaltung mit mehreren Hundert Anwesenden die Freimaurerei wegen ihrer Geheimnistuerei und ihre Kirchenfeindlichkeit kritisiert.
Pater Lanzetta führte den Vorsitz.
Pater Siano referierte.
Ob es ein Zufall ist?
Nach diesem Tag begannen die Probleme
für die Franziskaner der Immakulata
und ihren Florentiner Konvent von Ognissanti.

Es mag ein reiner Zufall sein… Persönlich glaube ich kaum an solche Zufälle.“

Zufall oder nicht: Heute herrscht im Kloster Ognissanti „Friedhofsruhe“

Die Worte des ehemaligen Vize-Bürgermeisters stammen nicht von den „üblichen“ Kreisen, den „Traditionalisten“, „Pelagianern“ und „Kryptolefebvrianern“ oder wie immer man sie zu „freundlicherweise“ betitelt, sondern von einem bekannten Vertreter des linken Flügels der ehemaligen christdemokratischen Partei, den man nicht von den neuen Sanhedrin-Mitgliedern als „reaktionär“ abtun kann, ohne sich überhaupt einer Diskussion stellen zu müssen.

„Wie geht nun also der gerettete ‚Dialog‘ zwischen Klerikalen und Freimaurern weiter? Können sie nun ruhig schlafen? In Ognissanti in Florenz herrscht unter kommissarischer Verwaltung Ruhe – Friedhofsruhe“, so Riscossa Christiana.
[....]

-
http://www.katholisches.info/2014/08/07/...-fi-verwaltung/


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 05.02.2015 16:15 | nach oben springen

#3

RE: Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

in Diskussionsplattform (2) 05.02.2015 17:17
von Andi • 1.027 Beiträge

Das wäre unter Benedigt XVI nie passiert. Da kann man nur hoffen das Franziskus nicht allzulange der Bischof aus Rom sein wird.


Philipper 2,10
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen,
damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu
und jeder Mund bekennt:,Jesus Christus ist der Herr, - zur Ehre Gottes, des Vaters.
nach oben springen

#4

RE: Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

in Diskussionsplattform (2) 05.02.2015 18:52
von Michaela (gelöscht)
avatar

Da stimme ich dir zu, Andi!

Ich habe einen Bericht, der sich ziemlich anders anhört: Nach dem Abschnitt "In der Folge des Motu proprio Summorum Pontificum Papst Benedikts XVI. fasste das Generalkapitel der Franziskaner der Immakulata 2008 den Beschluss, dass alle Priester des Ordens die Feier der Heiligen Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus erlernen sollen." wird es "komisch", so scheint mir.

http://de.wikipedia.org/wiki/Franziskaner_der_Immakulata

Da fragte ich mich, wer steht eigendlich hinter solchem Artikel? Und kann man den Nicht korrigieren? Mir scheint er schlicht nicht richtig zu sein. Aber mir fehlt die Sachkenntis.

Vielleicht kann hier auch jemand ihn ggf. widerlegen.

Falls der Link zu übel ist, lösche ich ihn schnell. Aber ich wollte eben veranlassen, dass hier traditionsverbundene Katholiken ihn lesen. (Ich reagiere dann schnell auf eine PM)

LG,
Michaela


Off. 3, 15 - 19 Ich kenne deine Werke, dass du weder kalt noch heiß bist. Ach, dass du kalt oder heiß wärest! Also, weil du lau bist und weder heiß noch kalt, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde. // Man kann nicht um des Friedens willen die Wahrheit aufgeben, denn dann wird der Unfriede zum Dauerzustand, weil alles in Unordnung gerät.

zuletzt bearbeitet 06.02.2015 21:31 | nach oben springen

#5

RE: Priesterseminar der Franziskaner der Immakulata: Video vom Tag der Schließung

in Diskussionsplattform (2) 05.02.2015 19:01
von Kristina (gelöscht)
avatar

Es muss schon ein triftiger Grund gewesen sein, wenn gleich ein ganzes Priesterseminar geschlossen wird.
Wenn es tatsächlich mit der Freimaurerei etwas zu tun hat, wovon ich auch ausgehe, dann erkennt man die "Macht" die sich im Laufe der Jahrzehnte in der Kirche aufgebaut und gefestigt hat!


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 06.02.2015 06:39 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3339 Themen und 21967 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen