Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#116

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 16.02.2019 23:46
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


-


"Herr Jesus Christus, menschgewordener Sohn Gottes.
Du bist her zugegen im Allerheiligsten Altarsakrament.

Wir grüssen Dich in Ehrfurcht, in tiefem Glauben beten wir Dich an.



Aus Liebe zu uns bist Du vom Thron Deiner Herrlichkeit herabgestiegen.
Viele Jahre hast Du als Mensch unter Menschen gelebt.
Allen Glanz Deiner Gottheit hattest Du verborgen unter der Verhüllung eines ganz alltäglichen Lebens.
Nur wenige Menschen konnten im Lichte des Glaubens durch diese Hülle hindurch Deine wahre Grösse erkennen.
Selig bist Du Maria!
Du hast dem Worte Gottes geglaubt.
Darum durftest Du als Mutter des ewigen Wortes unter einem Dach mit Ihm wohnen.


Ewiges Wort! Auch bei uns hast Du Wohnung genommen. Auch bei uns bist Du in verhüllter Gestalt unter den Zeichen dieses heiligen Sakramentes.



Doch die Augen unseres Glaubens schauen durch den Schleier.
Du bist es, Sohn des ewigen Vaters, Sohn der Jungfrau Maria.
In Ehrfurcht beten wir Dich an.


Herr Jesus Christus, Du hast Dich herabgelassen,
viele Jahre mit Deiner heiligen Mutter unter einem Dache zu wohnen.
Keiner der Menschen steht Dir so nahe wie sie.
Sie ist eben Deine Mutter. Wir wollen sie jetzt grüssen.
Möge sie uns einen glühenden Glauen und eine gleiche ehrfurchtsvolle Liebe zu Dir erflehen, von denen ihr Leben mit Dir getragen war.
Der Du lebst und herrschst von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit."



Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"


-


zuletzt bearbeitet 16.02.2019 23:57 | nach oben springen

#117

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 23.02.2019 21:42
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


-


Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im heiligsten Sakrament!



Herr Jesus Christus !
Vor Deiner Himmelfahrt hast Du zu Deinen Jüngern gesagt:
'Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt.' (Mt 28,20).

Wie wunderbar hast Du Dein Wort erfüllt hier im heiligsten Sakrament!

Du bist bei uns:
Nicht nur vom Himmel aus, vom Throne Deiner Herrlichkeit.
Mitten unter uns hast Du vielmehr Dein Tabernaculum, Dein Zelt, errichtet.

Dank sei Dir, Herr im Sakrament Deiner Liebe!

Du bist bei uns:
Nicht nur in Deiner göttlichen Allgegenwart, wie Du mit dem Vater und dem Heiligen Geist unsichtbar an allen Orten gegenwärtig bist.


Unter sichtbaren Zeichen wohnst Du hier bei uns.

Hier ist in Wahrheit Gottes Haus und die Pforte des Himmels.



Du bist bei uns:
Nicht nur in Deiner Gottheit; auch als unser Bruder und unser Freund, als unser Mittler und Erlöser bist Du hier.

Dank sei Dir, Herr, im Sakrament Deiner Liebe!

Du bist bei uns:
Nicht nur an einem Ort wie ehedem, als Du über diese Erde gingest;

jetzt wohnst Du überall, wo das ewige Licht vor Deinem Tabernakel brennt.
Es sollen alle zu Dir kommen, die mühselig und beladen sind.

Dank sei Dir, Herr, im Sakrament Deiner Liebe!


Lasset uns beten:
Herr Jesus Christus, Du hast im heiligsten Sakrament Deine wunderbare Gegenwart geschenkt.
Lass uns von Herzen Dir Dank sagen für Deine grosse Liebe!

Gib uns, wir bitten Dich, einen ehrlichen unerschütterlichen Glauben an dieses unbegreifliche Geheimnis und eine tiefe Ehrfurcht vor Deiner Gegenwart und eine herzliche, vertrauende Liebe zu Deinem Herzen, das hier für uns schlägt.


Der Du lebst und herrschst von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen.
Gelobt und gepriesen sei ohne End Jesus Christus im heiligsten Sakrament.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.

Amen.

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"

-


zuletzt bearbeitet 23.02.2019 23:07 | nach oben springen

#118

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 09.03.2019 23:28
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum ersten Fastensonntag:

-

"Herr, wir sind Sünder.
Du allein kannst uns freimachen von aller Schuld!
Wie oft hast Du in Deinem Erdenleben gesprochen:
'Geh hin in Frieden, Deine Sünden sind Dir vergeben!'
Wie oft hast Du auch gut gefallene Menschen in Gnade aufgenommen:
Maria Magdalena und Petrus und den Verbrecher am Kreuze noch in seiner letzten Stunde.
Mit dem Zöllner bitten auch wir vertrauensvoll:
Herr, sei uns gnädig!
Du bist ja hier im heiligsten Sakrament gegenwärtig, um uns die Gnaden Deiner Erlösungstat mitzuteilen.




In jeder heiligen Messe richtest Du aufs Neue Dein Kreuz auf in unserer Mitte.



Als Opferlamm für
unsere Sünden hast Du Wohnung genommenen unter uns im Tabernakel.





Lamm Gottes, das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt, erbarme Dich unser!
Und wenn auch wir in unserer Schwäche auch immer wieder sündigen.
Du bist hier unser Fürsprecher beim Vater,
Habe Erbarmen mit uns, die Du mit Deinem kostbaren Blute erlöst hast !
Herr, erhöre unser Gebet und lass unser Rufen zu Dir kommen.
Lasset uns beten:
Allmächtiger, ewiger Gott, Herr, himmlischer Vater.
Erhöre unser inständiges Beten.

Siehe nicht auf unsere Sünden, die wir in Demut und Bussgesinnung vor Dir bekennen, sondern sieh auf die Sühne, die Dein eingeborener Sohn am Kreuz Dir dargebracht hat und die Er Tag für Tag auf unseren Altären erneuert.


So gewähre uns Verzeihung und Frieden durch Ihn, Christus unseren Herrn.

Amen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.
Amen."

-


Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"


-


zuletzt bearbeitet 09.03.2019 23:34 | nach oben springen

#119

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 16.03.2019 22:56
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Zum zweiten Fastensonntag:

-
"Herr Jesus Christus!
Mit demütigem Vertrauen kommen wir zu Dir, dem Freund der Sünder.
Wir glauben an Dich und an Deine Liebe zu uns Menschen.

Wir beten Dich an im Sakrament Deiner Liebe.



Einst haben die Pharisäer über Dich gemurrt.Sie sagten:
Dieser nimmt sich der Sünder an !
Er isst sogar mit ihnen ! (Lk 15,2)
Auch hier bist Du, um Dich der Sünder anzunehmen.

Denn nicht die Gesunden bedürfen des Arztes, sondern die Kranken.
In Demut bekennen auch wir uns als Sünder vor Dir.
Zwar hast Du uns schon in der Taufe durch Dein Blut geheiligt.
Aber solange wir auf dieser Erde leben, fallen wir immer wieder in Schuld.
Doch sooft wir auch sündigen,
Du nimmst uns in Güte auf, wenn wir nur mit ehrlicher Reue zu Dir kommen.


Herr, zu wem sollten wir sonst gehen, Du allein nimmst Dich der Sünder an.
Du wirst das geknickte Rohr nicht zerbrechen und den glimmenden Docht nicht auslöschen.
Ja, Du selber, der ganz Heilige, hast unsere Sünden auf Dich genommen. An Deinem Leibe hast Du sie hinaufgetragen auf das Kreuzesholz. (1 Petr, 2,24)
Ob unserer Sünden warst Du verwundet, ob unserer Frevel zerschlagen.
Zu unserem Heile lag die Züchtigung auf Dir, Durch Deine Striemen wird uns Heilung.

Der Herr legte auf Dich die Sündenschuld von uns allen.
Du wurdest geopfert weil Du selbst es wolltest.

Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters, das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt:
Erbarme Dich unser!
das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt:
Nimm unser Flehen gnädig auf!

Du sitztest zur Rechten des Vaters: Erbarme Dich unser!


Herr, erhöre unser Gebet, und lass unser Rufen zu Dir kommen


Lasset uns beten:
Gott himmlischer Vater, Du hast Deinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass Er die Welt richte, sondern dass die Welt durch Ihn gerettet werden.
Siehe darum mit Erbarmen auf uns Sünder herab.
In demütigem Vertrauen nehmen wir unsere Zuflucht zu Seinem Erlöserherzen.
Lass uns durch Deine Gnade innerlich erneuert und geheiligt werden, damit wir in wahrer Freude das Fest Seiner Auferstehung mit Ihm feiern können.
Der mit Dir lebt und herrscht von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Amen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit."

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"

-


zuletzt bearbeitet 16.03.2019 23:01 | nach oben springen

#120

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 23.03.2019 23:33
von Aquila • 5.709 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Zum dritten Fastensonntag:


-
"Herr Jesus Christus !
Um unseres Heiles wiillen bist Du hier im heiligsten Sakrament unter uns gegenwärtig.


Wir grüssen Dich, Heiland der Welt und beten Dich an im Sakrament Deiner Liebe.



Zur Sühne für unsere Sünden hast Du Dich selbst auf dem Altar des Kreuzes geopfert, und seit zwei Jahrtausenden erneuerst Du Dein Opfer in jeder heiligen Messe.



Und doch ist noch so viel Sünde und Gottlosigkeit auf dieser Erde.
Ja, es möchte uns scheinen, als sei es Welt heute mehr als früher der Knechtschaft der Sünde verfallen.
Erbarme Dich Herr, der Menschheit, die Du mit Deinem kostbaren Blut erlöst hast!
Du hast einst gesagt:
'Grössere Freude ist im Himmel über einen Sünder, der Busse tut, als über neunundneunzig Gerechte, die der Busse nicht bedürfen.' (Lk 15,7)

So sieh mit Erbarmen herab auf die Vielen, die in unseren Tagen den Weg der Sünde gegen, ohne an Busse und Bekehrung zu denken.
Mit einem Wort hast Du Inst deine Aussätzigen befreit von ihrer schrecklichen Krankheit.
So reinige die Menschen vom Aussatz der Seele, von der Sünde !

Bevor Du in Dein Leiden gingst, hast Du gesagt:
'Wenn ich von der Erde erhöht bin, werde ich alles an mich ziehen.' (Joh 12, 32)
So ziehe denn alle, die noch fern von Dir sind, an Dein heiligstes Herz!
Herr, erhöre unser Gebet und lass unser Rufen zu Dir kommen.!

Lasset uns besten:
Allmächtiger ewiger Gott!
Wir sind schwache, sündige Menschen. Doch am Herzen Deines geliebten Sohnes haben wir durch Sein unverdientes Erbarmen Gnade und Heil gefunden.
So lass uns nun durch unser Gebet eintreten für unsere Brüder, die abgeirrt sind vom Wege des Heiles, die in der Finsternis des Unglaubens und in der Nacht der Sünde dahinleben und in Gefahr sind, auf ewig verloren zu gehen.

Himmlischer Vater, wir beten nicht allein und nicht im Vertrauen auf unsere Gerechtigkeit.

Wir beten mit Deinem eingeborenen Sohn, der hier unter uns als Freund und Erlöser zugegen ist, und im Vertrauen auf Seine unendlichen Verdienste.



So gewähre uns, was wir bitten, durch Ihn, Christus unseren Herrn.
Amen.
Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste wie es war im Anfang so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.
Amen."

-

Entnommen aus:
"VENITE ADOREMUS
Eucharistische Gebete für das Kirchenjahr"

-


zuletzt bearbeitet 23.03.2019 23:35 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
31. Mai Selige Kamilla Battista Varano, Klarissin (Das Leiden Christi)
Erstellt im Forum Unsere Fürsprecher von Blasius
1 31.05.2019 13:06goto
von Blasius • Zugriffe: 49
18. April 2019 Wie unsere Teilnahme am Leiden Christi sein kann
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Christi von Blasius
1 06.10.2019 23:29goto
von Blasius • Zugriffe: 82
"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers"
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 16.03.2019 23:14goto
von Blasius • Zugriffe: 90
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 1177
Hochfest des Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam "Die Menschwerdung des Sohnes
Erstellt im Forum Hochfeste Christi von blasius
1 19.06.2014 01:34goto
von Aquila • Zugriffe: 942
Christus hat uns den Himmel geöffnet- Christi Himmelfahrt
Erstellt im Forum Predigten von blasius
0 28.05.2014 22:11goto
von blasius • Zugriffe: 319
Die geistige Gegenwart Christi in der Kirche v. Sel. Kard. John Henry Newman
Erstellt im Forum Predigten von Hemma
0 27.05.2014 10:50goto
von Hemma • Zugriffe: 242
Artikel aus Charismatismus Forum: Die Gottheit Christi wurde nicht geopfert!
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf von sairo
4 16.03.2014 23:41goto
von Aquila • Zugriffe: 15977
Papst Franziskus: "Durch die hl. Taufe werden wir eingetaucht in den Tod und die Auferstehung Christi"
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
0 09.01.2014 13:53goto
von Aquila • Zugriffe: 274

Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 629 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3359 Themen und 22089 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Hemma, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen