Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#81

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 25.06.2018 10:01
von Kleine Seele • 377 Beiträge

EUCHARISTICUM.

Legende
von
den lieben Heiligen
des glorwürdigsten,
wunderbarlichen Sakramentes.
Herausgegeben von Georg Ott, Dekan und Stadtpfarrer in Abensberg.






Inhaltsverzeichnis

Vorrede
Von der unbeschreiblich hohen Würde der Eucharistie
Von den Vorbildern der hochheiligen Eucharistie
Von der Verheißung der hochheiligen Eucharistie
Von der Einsetzung der hochheiligen Eucharistie
Von der wirklichen Gegenwart Christi in der hochheiligen Eucharistie
Vom heiligen Meßopfer
Von der hochheiligen Kommunion
Von den wunderbaren Wirkungen der heiligen Kommunion
Von der unwürdigen Kommunion
Die hochheiligste Eucharistie und die allerseligste Jungfrau Maria
Die hochheiligste Eucharistie und die heiligen Apostel
Die hochheiligste Eucharistie zur Zeit der Chistenverfolgung
Die ersten Christen und die hochheilige Eucharistie
Die Entstehung der ersten christlichen Kirchen


http://immaculata.ch/archiv/eucharisticu...n%20Eucharistie


zuletzt bearbeitet 25.06.2018 10:37 | nach oben springen

#82

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 14.07.2018 23:44
von Aquila • 5.065 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !




Der hl. Pierre Julien Eymard über das Allerheiligste Altarsakrament:



-
"Wenn die Liebe Unseres Herrn im Allerheiligsten Sakrament erfasst hat und darin eingedrungen ist, springt das Herz auf ihn zu;
es bringt nicht die Geduld auf, nur auf ihn zuzugehen.

Der Geist sagt: Er liebt mich!

Das Herz will sich mit ihm vereinigen und ihn zum Gegenstand seiner großen Liebe machen."

-


zuletzt bearbeitet 14.07.2018 23:44 | nach oben springen

#83

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 28.07.2018 23:41
von Aquila • 5.065 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !




Der hl. Peter - Julian Eymard (1811 - 1868) in "Die Reale Gegenwart"
über die vier Worte Christi
"Das ist mein Leib"


-



"Das ist mein Leib



Diese vier Worte Jesu Christi genügen zur Anspornung unseres Glaubens und unserer Frömmigkeit zur anbetungswürdigen Eucharistie.
Sie sagen uns, dass Jesus Christus wahrhaft, wirklich und wesenhaft im Hlst. Sakrament des Altars gegenwärtig ist.

Diese Worte sind so klar und verständlich durch sich selbst,
dass weder der Schleier der Gestalten noch die Tiefgründigkeit der Philosophen
und auch nicht die Boshaftigkeit der Häretiker
deren eigentlichen Sinn verdrehen könnten.

Diese Worte sind so geeignet, uns die unendliche Vollkommenheit Gottes erkennen zu lassen, dass "er nichts Großartigeres tun konnte,
mag er auch allmächtig und allweise sein, uns kein kostbareres Geschenk geben konnte, mag er auch noch so reich sein" ,
als dass er sich selbst uns in der Eucharistie schenkte
mit den bedingungslosen Worten:
"Das ist mein Leib, das ist mein Blut."

Diese gebieterischen Worte sind so wirksam, dass sie das verwirklichen, was sie bezeichnen zum Unterschied von den Worten der Menschen, die stets eine prinzipielle Schwäche darstellen und nichts erzeugen oder mit ihrem Klang aufhören.

Diese vier göttlichen Worte bekräftigen also den Glauben, den Respekt der Anbetung und Liebe, die wir Jesus Christus in der hl. Hostie schulden."

-


zuletzt bearbeitet 28.07.2018 23:45 | nach oben springen

#84

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 28.07.2018 23:54
von Kleine Seele • 377 Beiträge

Lieber Aquila

Diese Worte sind so geeignet, uns die unendliche Vollkommenheit Gottes erkennen zu lassen, dass "er nichts Großartigeres tun konnte,
mag er auch allmächtig und allweise sein, uns kein kostbareres Geschenk geben konnte, mag er auch noch so reich sein" ,
als dass er sich selbst uns in der Eucharistie schenkte
mit den bedingungslosen Worten:
"Das ist mein Leib, das ist mein Blut.
Diese gebieterischen Worte sind so wirksam, dass sie das verwirklichen, was sie bezeichnen zum Unterschied von den Worten der Menschen, die stets eine prinzipielle Schwäche darstellen und nichts erzeugen oder mit ihrem Klang aufhören
.

Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.

Hier bestehen Parallelen. Die Vereinigung der göttlichen mit der menschlichen Natur. Gottmensch.
Kein menschliches Wesen könnte das je vollbringen, bzw. sich selbst geben. Das kann nur Gott durch den Heiligen Geist.



LG Kleine Seele


zuletzt bearbeitet 29.07.2018 00:25 | nach oben springen

#85

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 11.08.2018 23:13
von Aquila • 5.065 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !




Der sel. Kardinal Newman:



-

"Man kann das Herz als den Sitz des Lebens bezeichnen; es ist die Quelle von Bewe­gung, Wärme und Tätigkeit; von ihm aus kreist das Blut bis hin zu den äußersten Körperteilen.
Es erhält den Menschen in seinen Kräften und Fähigkeiten; es verleiht dem Gehirn die Denkkraft; und wird es krank, dann stirbt der Mensch.
In gleicher Weise ist die heilige Lehre vom Sühnopfer Christi das Le­bensprinzip, aus dem der Christ lebt, und ohne das es kein Christentum gibt.
Ein Verzicht auf diese Lehre macht auch das Festhalten an einer anderen nutzlos;
an die Gottheit Christi glauben, an Seine Menschheit, an die heilige Dreifaltigkeit, an das künftige Gericht oder an die Auferstehung des Flei­sches glauben, ist unechter Glaube, ist kein christ­licher Glaube, wenn wir die Lehre von Christi Opfer nicht annehmen.

Anderseits bedingt ihre An­nahme auch noch die Annahme weiterer hoher Wahrheiten des Evangeliums; sie schließt ein
den Glauben an Christi wahre Gottheit, an Seine wahre Menschwerdung und an den naturhaft sündigen Zu­stand des Menschen;


und sie bereitet den Weg zum Glauben an das heilige, eucharistische Mahl, in dem Der, der einst gekreuzigt worden ist, für immer unserer Seele und unserem Leib geschenkt wird, wahrhaft und wirklich, in Seinem Fleisch und in Seinem Blut.
"



-


zuletzt bearbeitet 11.08.2018 23:15 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 760
Hochfest des Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam "Die Menschwerdung des Sohnes
Erstellt im Forum Hochfeste Christi von blasius
1 19.06.2014 01:34goto
von Aquila • Zugriffe: 694
Christus hat uns den Himmel geöffnet- Christi Himmelfahrt
Erstellt im Forum Predigten von blasius
0 28.05.2014 22:11goto
von blasius • Zugriffe: 235
Die geistige Gegenwart Christi in der Kirche v. Sel. Kard. John Henry Newman
Erstellt im Forum Predigten von Hemma
0 27.05.2014 10:50goto
von Hemma • Zugriffe: 166
Artikel aus Charismatismus Forum: Die Gottheit Christi wurde nicht geopfert!
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf von sairo
4 16.03.2014 23:41goto
von Aquila • Zugriffe: 15620
Papst Franziskus: "Durch die hl. Taufe werden wir eingetaucht in den Tod und die Auferstehung Christi"
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
0 09.01.2014 13:53goto
von Aquila • Zugriffe: 202
Papst Franzuskus: "Die Sakramente sind die Kraft Christi"
Erstellt im Forum Katechese von Aquila
0 07.11.2013 22:40goto
von Aquila • Zugriffe: 606
1. Juli: Fest des Kostbaren Blutes Christi
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Christi von Aquila
3 30.06.2018 22:28goto
von Aquila • Zugriffe: 995
Das Kreuz Christi als Grund der neuen Gerechtigkeit
Erstellt im Forum Neues Testament von Kristina
1 24.06.2013 08:06goto
von Kristina • Zugriffe: 203

Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herbert Milas
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2814 Themen und 18893 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen