Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Evangelium nach Johannes 6,52-59.

in Neues Testament 11.05.2014 09:27
von blasius (gelöscht)
avatar

Auszug, Zitat

Messe ist die Fortsetzung von Kalvaria


Danke lieber Aquila für Dein Bemühen,
ein Satz auf meine Frage wäre ausreichend
gewesen, zu viel Text verwirrt mich.

Im Internet ist schon so viel geschrieben,
wie zum Beispiel im Anhang zu lesen ist.


liebe Grüße, blasius



Passend zum Thema, info, Auszug, Zitat:

http://gott-und-gottesmutter.npage.de/be...ath-kirche.html

Stellung und Bedeutung der hl. Messe in der katholischen Kirche



An den Opfern der Juden hatte Gott, der Herr, kein Wohlgefallen mehr. Durch das Blut von Böcken und Stieren konnte er mit der schuldbeladenen Menschheit nicht wahrhaftig versöhnt werden. Darum hat unser göttlicher Erlöser in seiner Vollgewalt als einziger und ewiger Hoherpriester des Neuen Bundes alle anderen Opfer als inhaltsleer, ungenügend und vergänglich aufgehoben und beim letzten Abendmahl das allein der göttlichen Majestät entsprechende, wohlgefällige und ewige Opfer eingesetzt, so dass es nur mehr eine Opfergabe in der Welt gibt, Gott zur Ehre und der Menschheit zum Heil und Frieden, nämlich die Opfergabe des Menschensohnes, der für die Sünden der Welt leidet und stirbt.

Einmal wurde dieses ewige denkwürdige Schauspiel in schauerlicher, blutiger Wirklichkeit am Kreuzaltar auf Kalvaria gefeiert; es feiert aber seine unblutige Fortsetzung und beständig sich erneuernde Darstellung im hl. Messopfer auf den Altären der katholischen Kirche, in welchen sich der Speisesaal zu Jerusalem unzähligemal vervielfältigt.

Völker verrauschen, Namen verklingen, alles, was ist und lebt, sinkt in den Abgrund der Vergessenheit; das hl. Messopfer aber bleibt als das immerwährende Denkmal der alles besiegenden, sühnenden und hingebenden Heilandsliebe, als das Gedächtnis seines Todes, mit dem es identisch ist. - Ohne das hl. Messopfer gäbe es in der Kirche kein Priestertum und wäre sie nicht jene Anstalt, die gegründet worden ist, um die Menschheit bis ans Ende der Tage zu heiligen und zu entsündigen.


............>Weiterlesen in:

http://gott-und-gottesmutter.npage.de/be...ath-kirche.html


zuletzt bearbeitet 11.05.2014 09:31 | nach oben springen

#12

RE: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Evangelium nach Johannes 6,52-59.

in Neues Testament 12.05.2014 09:59
von blasius (gelöscht)
avatar

Liebe Leserinnen und Leser,


Zum Nachdencken:
Zitat:

Hebr. 9, 24 Das einmalige Opfer Christi

24 Denn Christus ist nicht in ein von Menschenhand errichtetes Heiligtum hineingegangen, in ein Abbild des wirklichen, sondern in den Himmel selbst, um jetzt für uns vor Gottes Angesicht zu erscheinen;



Liebe Grüße, blasius

nach oben springen

#13

RE: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Evangelium nach Johannes 6,52-59.

in Neues Testament 13.02.2016 12:59
von Hemma • 573 Beiträge

Aquila schrieb:

Empfangen wir IHN daher im heiligen Sakrament der Liebe stets mit der
grösstmöglichen demütigen Ehrfurcht.....
durch die
( nach Möglichkeit kniende oder voriger Kniebeuge oder Verbeugung )
Mundkommunion, gespendet von einem geweihten hw Priester.


Möge die unselige Einführung der Kommunionspendung durch Laien wieder abgeschafft werden und das Beispiel des von seinem Amt zurückgetretenen USA-Kommunionspenders Schule machen.

https://www.gloria.tv/media/8qz1qucaeqa
USA. Norman Chia erklärt auf dem Blog Live Scripture, warum er sein Amt als außerordentlicher Kommunionspender niedergelegt hat. Chia stellte fest, dass Laien kein Recht haben, die Hostie mit den Fingern zu berühren. Er beruft sich auf die Heilige Schrift, den Katechismus von Trient und Thomas von Aquin. Der Nuntius in der Schweiz, Erzbischof Thomas Gullickson, verbreitete Chias Text auf Facebook


zuletzt bearbeitet 13.02.2016 15:59 | nach oben springen

#14

RE: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Evangelium nach Johannes 6,52-59.

in Neues Testament 13.02.2016 18:53
von Aquila • 5.697 Beiträge

Liebe Hemma, liebe Mitleser

Norman Chia hat im Lichte des Heiligen Geistes erkannt,
dass die Ehrfurcht vor dem Allerheiligsten keinen Raum lässt für Laienexperimente !
Alleine den geweihten Händen eines hw Priesters ist es gegeben,
den hochheiligen Leib Christi zu berühren.
Nicht umsonst hält der Priester nach vollzogener hl. Wandlung und Erhebung des Allerheiligsten Daumen und Zeigefinger zusammen und berührt mit diesen nichts anderes mehr als die hl. Hostie.

Aus "Zum Altare Gottes will ich treten" von Pater Martin Ramm FSSP:
-

[....]
"Nach der heiligen Wandlung fällt die besondere Fingerhaltung des Priesters auf.
Auch sie kündet eindrucksvoll vom Glauben an die wirkliche Gegenwart des Herrn.
Bei der Priesterweihe wurden Daumen und Zeigefinger des Neupriesters eigens gesalbt.
Von der ersten Berührung im Moment der Wandlung an hält er sie beisammen,
und aus Ehrfurcht berührt er mit ihnen nichts anderes mehr, als nur die hl. Hostie.

[....]



Siehe bitte hier:

Die Messe in ihren Riten erklärt (2)


Noch eine Anmerkung zum bei "gloriatv" erwähnten neuen
Nuntius in der Schweiz,
Erzbischof Gullickson
aus den USA.

Kaum ist er im Amt,
beginnt gegen ihn die liberale Wühlarbeit !


Erzbischof Gullicksons "Vergehen":

Er schätzt die Alte Messe,
empfiehlt die Lektüre "Liberalismus ist Sünde"
und beabsichtigt Pfarreien ohne Priester aufzuheben.
Weiter ist er gegenüber der Pius-Bruderschaft zumindest nicht ablehnend eingestellt.

Was die liberalen Geiferer wohl am meisten ins Rotieren bringen dürfte,
ist seine Aussage,
dass die mit der Tradition Verbundenen das Vatikanum II.
vielleicht richtig verstanden haben.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 13.02.2016 19:21 | nach oben springen

#15

RE: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben? Evangelium nach Johannes 6,52-59.

in Neues Testament 14.02.2016 09:20
von Blasius • 2.511 Beiträge

.




Die Gnaden


Was für Gnaden und Wohltaten schenkt Jesus Christus der Seele bei der heiligen Messe? Wie viele Mittel gibt er uns an die Hand, um die Tugend zu üben und die Seligkeit zu vermehren? Höre und staune! In jeder heiligen Messe teilt Jesus dir, wenn du sie andächtig mitfeierst, unzählige Gnaden aus. Einige dieser Gnaden will ich dir hier aufzählen:

1. Deines Heiles wegen schickt Gott der Vater seinen lieben Sohn vom Himmel herab.

2. Zu deinem Heile verwandelt der Heilige Geist Brot und Wein in den wahren Leib und in das wahre Blut Jesu Christi.

3. Um deinetwillen kommt der Sohn Gottes vom Himmel herab und verbirgt sich in der heiligen Hostie.

4. Ja, er erniedrigt sich so sehr, dass er auch in dem kleinsten Teil der heiligen Hostie gegenwärtig ist.

5. Zu deinem Heil erneuert er das gnadenreiche Geheimnis seiner Menschwerdung.

6. Zu deinem Heile wird er in jeder heiligen Messe geistigerweise wiedergeboren.

7. Zu deinem Besten erneuert er auf dem Altar die Hingabe an den Vater, die er auf Erden geübt hat.

8. Christus erneuert für dich sein bitteres Leiden und macht dich dessen teilhaftig.

9. Er stirbt wiederum geistigerweise und gibt sein kostbares Leben für dich hin.

10. Er vergießt sein Blut und opfert es für dich dem himmlischen Vater auf.

11. Mit diesem heiligen Blut besprengt er deine Seele und reinigt sie von ihren Makeln.

12. Für dich opfert sich Christus als wahres Anbetungsopfer.

13. Wenn du diese Anbetung Gott aufopferst, so erstattest du ihm die Ehre, die du ihm früher nicht gegeben hast.

14. Für dich opfert er sich zum Lobe Gottes und ersetzt, was du hierin versäumt hast.

15. Wenn du dieses Lob Christi Gott aufopferst, so gibst du ihm ein höheres Lob, als selbst die Engel ihm geben.

16. Für dich opfert sich Christus als vollkommenstes Dankopfer und erstattet, was du im Danksagen versäumt hast.

17. Wenn du diesen Dank Christi Gott aufopferst, so vergiltst du ihm reichlich alle Wohltaten, die er dir erwiesen hat.

18. Für die opfert sich Christus als mächtigstes Versöhnungsopfer und macht dir den erzürnten Gott wieder zum Freunde.

19. Er verzeiht dir auch alle deine lässlichen Sünden, die du ernstlich meiden willst.

20. Er ersetzt auch viele Versäumnisse, welche du durch Unterlassung des Guten begangen hast.

21. Er verbessert viele Nachlässigkeiten, die du in Verrichtung des Guten begangen hast.

22. Er verzeiht dir deine unbewußten und vergessenen Sünden, die du noch nicht gebeichtet hast.

23. Er opfert sich für dich als Opfer der Genugtuung und zahlt einen Teil deiner Sündenstrafen.

24. Durch jede heilige Messe kannst du mehr Strafen abbüßen als durch das schwerste Bußwerk; denn

25. Christus schenkt dir einen Teil seiner Verdienste, die du Gott dem Vater für deine Sünden aufopfern kannst.

26. Christus opfert sich für dich als kräftigstes Bittopfer und bittet für dich so innig, wie er am Kreuze für uns gebetet hat.

27. Sein heiliges Blut ruft für dich mit so vielen Worten, als Blutströpflein aus seinem Leibe geflossen sind.

28. Seine heiligen Wunden rufen für dich mit so vielen Stimmen, als er Wunden an seinem Leib empfangen hat.

29. Deine Bitten werden weit eher erhört als außerhalb der heiligen Messe.

30. Das Gebet, das du bei der heiligen Messe verrichtest, ist viel besser als das außerhalb der heiligen Messe.

31. Denn Christus vereinigt es mit seinen Gebeten und opfert es seinem himmlischen Vater auf.

32. Deine Nöte und Gefahren trägt er dem Vater vor und nimmt sich um dein Heil an.

33. Alle gegenwärtigen Engel bitten auch für dich und opfern dem Herrn dein armseliges Gebet auf.

34. Durch die heilige Messe wird die Kraft des bösen Feindes von dir ferngehalten.

35. Der Priester feiert die heilige Messe auch für dich und opfert sie Gott zu deinem größeren Heile auf.

36. Christus verleiht dir die Gewalt, die heilige Messe aufzuopfern sowohl für dich als für andere.

37. Wenn du die heilige Messe aufopferst, so gibst du der heiligsten Dreifaltigkeit die angenehmste Gabe.

38. Du opferst ihr eine Gabe, die soviel wert ist als Himmel und Erde.

39. Du opferst ihr eine Gabe, die soviel wert ist wie Gott selbst.

40. Durch diese Aufopferung erweisest du Gott jene Ehre, die der Würde Gottes entspricht.

41. Durch diese Aufopferung erfreust du die allerheiligste Dreifaltigkeit auf unendliche Weise.

42. Diese edle Gabe opferst du als deine eigene Gabe, weil sie dir von Christus geschenkt wird.

43. Wenn du die heilige Messe recht mitfeierst, so verrichtest du ein Werk des höchsten Gottesdienstes.

44. Durch das Mitfeiern der heiligen Messe erweisest du der Menschheit Christi den höchsten Dienst und die würdigste Huldigung.

45. Dadurch verehrst du das Leiden Christi auf die beste Weise und machst dich seiner Früchte teilhaftig.

46. Du kannst dadurch auch die Mutter Gottes auf die beste Weise verehren und ihre Freude vermehren.

47. Alle Engel und Heiligen kannst du durch die Mitfeier der heiligen Messe mehr verehren als durch viele Gebete.

48. Durch das andächtige Mitfeiern der heiligen Messe kannst du seelisch reicher werden als durch alle guten Werke in der Welt.

49. Denn dadurch verrichtest du das beste gute Werk.

50. Du machst eine Übung des wahren Glaubens und verdienst dadurch einen sehr großen Lohn.

51. Wenn du dich vor der heiligen Hostie und dem heiligen Kelch in Andacht beugst, verrichtest du ein vortreffliches Werk der Anbetung.

52. Sooft du die heilige Hostie andächtig anschaust, verienst du dir einen besonderen Lohn im Himmel.

53. Sooft du reumütig an deine Brust schlägst, erlangst du die Verzeihung läßlicher Sünden.

54. Wenn du im Stande der Todsünde bist, so bietet dir Gott durch die heilige Messe die Gnade der Bekehrung an.

55. Wenn du im Stande der Gnade die heilige Messe mitfeierst, so vermehrt dir Gott seine Gnade.

56. Bei der heiligen Messe wirst du mit dem Leib und Blut Christi geistigerweise gespeist und getränkt.

57. Du wirst gewürdigt, Christus, unter den Gestalten verborgen, mit deinen Augen anzuschauen und von ihm angeschaut zu werden.

58. Du empfängst den priesterlichen Segen, und Christus bekräftigt ihn.

59. Durch den fleißigen Besuch der heiligen Messe wirst du an zeitlichen und leiblichen Gütern gesegnet.

60. Du wirst vor Unglück bewahrt, in das du sonst gefallen wärest.

61. Du wirst in deinen Anfechtungen siegen, in denen du sonst überwunden worden wärest.

62. Durch jede heilige Messe kannst du dir die Gnade eines guten Todes erwerben.

63. Durch die heilige Messe erlangst du die besondere Hilfe der Engel und Heiligen für dein Sterben.

64. In deinem Tode werden dich die heiligen Messen trösten und dir ein festes Vertrauen auf die göttliche Barmherzigkeit geben.

65. Sie werden mit dir zum göttlichen Gerichte gehen und bei dem strengen Richter Gnade erbitten.

66. Du darfst ein kurzes und gelindes Fegfeuer erwarten, weil du mit den vielen heiligen Messen deine zeitlichen Strafen zum großen Teil schon abgebüßt hast.

67. Durch eine jede heilige Messe milderst du dein Fegfeuer mehr als durch ein anderes schweres Bußwerk.

68. Eine Messe, die du in deinem Leben mitgefeiert hast, wird dir mehr nützen als viele, die nach deinem Tode für dich gelesen werden.

69. Im Himmel wirst du eine hohe Stufe der Glorie erhalten und ewiglich besitzen; denn jede heilige Messe vermehrt deine Seligkeit im Himmel.

70. Für deine Freunde kannst du nicht wirksamer beten, als wenn du zur heiligen Messe gehst und diese für sie aufopferst.

71. Deinen Wohltätern kannst du durch das Aufopfern der heiligen Messe für sie alles aufs reichlichste vergelten.

72. Den Kranken und Sterbenden kannst du durch die Aufopferung der heiligen Messe die beste Hilfe und den stärksten Trost bringen.

73. Vielen Sündern kannst du durch die Aufopferung der heiligen Messe die Bekehrung erlangen.

74. Durch die heilige Messe kannst du allen Christgläubigen viele Gnaden erlangen.

75. Durch die heilige Messe kannst du den armen Seelen im Fegfeuer am meisten und besten helfen.

76. Wenn du für deine Verstorbenen keine heilige Messe feiern lassen kannst, so kannst du sie doch durch eifriges und andächtiges Mitfeiern der heiligen Messe aus dem Fegfeuer erlösen.

Gibt es ein anderes gutes Werk auf der Welt, durch welches du so viele Gnaden und Früchte erwerben kannst, wie durch die heilige Messe? Welch ein großer Schatz ist die heilige Messe! Glücklich derjenige, der mit geringer Mühe sich so große Gnaden erwerben kann! Wer wollte also nicht gerne zur heiligen Messe gehen? Versäume doch die heilige Messe nie! Gehe zur heiligen Messe sooft deine Berufspflicht es dir erlauben. Du wirst einst im Jenseits dich ewig darüber freuen.


(entnommen aus: Erklärung des heiligen Messopfers, von Pater Martin Cochem)


zuletzt bearbeitet 14.02.2016 13:13 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der heilige Hugo von Chateauneuf, Bischof von Grenoble, + 1.4.1132 – Fest: 1. April
Erstellt im Forum Kirchenväter / Kirchenlehrer von Blasius
0 01.04.2019 09:36goto
von Blasius • Zugriffe: 98
ENZYKLIKA DES HEILIGEN VATERS PAPST PAUL VI. POPULORUM PROGRESSIO UM EINE SOLIDARISCHE ENTWICKLUNG DER MENSCHHEIT- Teil 2 -
Erstellt im Forum Katechese von Blasius
0 27.03.2019 08:30goto
von Blasius • Zugriffe: 98
Andacht für unsere Familien
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Kristina
0 22.10.2018 10:59goto
von Kristina • Zugriffe: 490
Johannes 7,38 Der Streit im Hohen Rat um Jesus / Aus seinem Inneren werden Ströme von lebendigem Wasser fließen.
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 27.08.2018 17:53goto
von Blasius • Zugriffe: 109
,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU MARIA" - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
8 12.12.2017 08:42goto
von Kristina • Zugriffe: 1488
Barmherzigkeitsonntag und Weißer Sonntag Evang. Johannes 20,19-31.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 27.04.2014 21:05goto
von blasius • Zugriffe: 314
Freude, die aus der Tiefe des Glaubens kommt Zwischen Verheißung und Verzweiflung
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 14.12.2013 20:33goto
von blasius • Zugriffe: 306
Ist aber Christus nicht auferweckt worden, dann ist unsere Verkündigung leer und euer Glaube sinnlos
Erstellt im Forum Neues Testament von Kristina
0 26.09.2013 11:24goto
von Kristina • Zugriffe: 370
Hochfest Fronleichnam
Erstellt im Forum Hochfeste Christi von Aquila
10 22.06.2019 07:49goto
von benedikt • Zugriffe: 1517

Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 161 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22053 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hemma



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen