Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Meine Erfahrungen im Religionsunterricht/etc. im nachkonziliaren Zeitalter

in Diskussionsplattform 06.10.2013 19:14
von Aquila • 5.551 Beiträge

Lieber Sebastian

Die Glaubensreifung geht einher mit der Seelenreifung.
Dein bisheriger noch junger Glaubensweg kam und kommt z.T. noch einem
Spiessrutenlauf gleich.

Doch unser Herr und Gott Jesus Christus
sieht bis auf den Grund Deiner Seele / Deines Herzens und weiss um Deine aufrichtigen
Bemühungen Ihm alleine gefallen zu wollen.
Er weiss also um Deine Kämpfe im Ringen um den wahren Glauben.


Nun nimmt Er Dich gleichsam bei der Hand und wird Dich kraft der von Ihm geschenkten
Gnaden
- gerade auch der hl. Sakramente -
Stufe um Stufe im Streben nach Vollkommenheit begleiten.
Du stehst gleichsam an der untersten Stufe und sehnst Dich weiter emporsteigen zu können.
Unser Herr und Gott Jesus Christus kommt Dir dabei gleichsam entgegen.

Habe Geduld gerade auch mit dir selbst....
das Reifen im Glaubensleben ist ein fortlaufender Prozess und bedarf einiges
Kämpfen und v.a. an Willen zur steten Seelenläuterung.
Gib niemals auf, auch wenn Du hin und wieder fallen solltest.....
erhebe Dich wieder kraft der Gnadenfülle der hl. Sakramente....
denn einen treugläubigen röm. Katholiken zeichnet nicht etwa aus, dass er nicht fallen könnte
sondern
dass er sich sogleich in der Barmherzigkeit Christi erhebt und den schmalen, beschwerlichen Weg zur Glückseligkeit fortsetzt.

Dass Dir die der Seele Schaden zufügende "Heavy Metal" Musik nicht mehr zusagt,
ist sicherlich ein Teil der beginnenden Seelenläuterung.
Etwas weiter unten findest Du gleich einen Linkhinweis zur Thematik
"Stufen zur Vollkommenheit".

Dein großes Vertrauen in unseren Herrn und Gott Jesus Christus ist vorbildlich !

Er wird dieses Vertrauen niemals enttäuschen !

Um im Streben nach Heiligkeit nicht fehl zu gehen,
hat uns unser HERR und GOTT JESUS CHRISTUS
SEINEN mystischen Leib,
die Heilige Mutter Kirche
geschenkt;
sie ist es, die ihre Kinder
wie "kleine Küken" unter ihren Flügeln behütet,
bis diese selbst "fliegen" können.
Die Tugend der Geduld muss denn auch gerade gegenüber sich selber geübt werden,
um gerade auch im Streben nach Vollkommenheit

Stufen zur Vollkommenheit

nicht entmutigt zu werden.


Der heilige Franz von Sales dazu:
-

"Wollen wir nicht zu schnell Engel sein;
seien wir kleine Küken
unter dem Flügel der Mutter
,
denn wir können noch nicht fliegen.
Üben wir die kleinen Tugenden,
die uns angemessen sind und nicht so glänzen."


Der Heilige spricht von "noch nicht" Fliegen-Können....
die
Gnadenfülle der heiligen Sakramente aber....
kann einen in steter Demut und Reuebereitschaft nach Heiligkeit strebenden Menschen....
wahre "Flügel" verleihen....!
Das Vertrauen auf den
Beistand unseres HERRN und GOTTES JESUS CHRISTUS
trägt gleichsam die Seele über diese vergänglichen Welt.

Der heilige Franz von Sales umschreibt es vortrefflich:
-

"Die auf den Herrn hoffen,
werden ihre
Kraft umwandeln;
sie werden sich mit Adlerschwingen erheben und
einen hohen Flug beginnen,
der
nimmermehr in die Tiefe sinken wird."

-
Ohne vorheriges "Küken" sein in der Obhut der Heiligen Mutter Kirche,
kann dieser Höhenflug freilich nicht gelingen.

In diesem Sinne hat Dich unser Herr und Gott Jesus Christus u.a. auch zu diesem
Forum geführt....

Ich und sicherlich auch andere Mitglieder und Leser/innen
werden Dich anl. Deiner bevorstehenden Abschlussfahrt mit in unsere Gebete einschliessen....

eingendenk der Worte aus dem Psalm 90


"denn Er ( der Herr ) entbietet für dich Seine Engel, dass nicht an einem Stein sich stosse
dein Fuss
[....]
Er war mir treu, so will ich ihn retten: Ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.
Ruft er mich an, so höre ich ihn, in allen Nöten bin ich ihm nahe, ich befreie ihn
und bring ihn zu Ehren.
Ich verleihe ihm die Fülle der Tage und lasse ihn schauen mein Heil"




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 06.10.2013 21:12 | nach oben springen

#7

RE: Meine Erfahrungen im Religionsunterricht/etc. im nachkonziliaren Zeitalter

in Diskussionsplattform 06.10.2013 19:40
von Sebastian • 24 Beiträge

Danke für deinen Beitrag und die Gebete!

nach oben springen

#8

RE: Meine Erfahrungen im Religionsunterricht/etc. im nachkonziliaren Zeitalter

in Diskussionsplattform 11.10.2013 19:22
von Sebastian • 24 Beiträge

Heute bin ich von der Abschlussfahrt heim gekommen. Ich danke euch wirklich für die Gebete, alles war gut. Für mich. Andere haben, ernsthaft, Cannabis geraucht, Alkohol getrunken (einer war bewusstlos deswegen), mit Softairs geschossen (eine Art Waffen, die meistens auf Federdruck funktionieren und sehr stark sind), ... Ich habe mich vor all diesen Gefahren zurückgehalten.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 903 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3245 Themen und 21569 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen