Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: 12. September: Fest Mariä Namen

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 11.09.2018 23:19
von Aquila • 4.950 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !



Am 12. September feiert die Heilige Mutter Kirche das
Fest "Mariä Namen":


Das Gebet der Kirche zum Fest Mariä Namen:
-

"Wir bitten Dich, allmächtiger Gott: gib, dass Deine Gläubigen,
die sich ob des Namens und Schutzes der heiligsten Jungfrau Maria freuen, auf Erden durch ihre mütterliche Fürsprache von allen Übeln befreit werden und im Himmel zu den ewigen Freuden gelangen dürfen.
Durch unsern Herrn Jesus Christus deinen Sohn der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen."

-

Ein bekanntes Marienlied:

-

Maria, breit den Mantel aus,
mach Schirm und Schild für uns daraus
;
lass uns darunter sicher stehn,
bis alle Stürm vorüber gehn.
Patronin voller Güte,
uns allezeit behüte.

Dein Mantel ist sehr weit und breit,
er deckt die ganze Christenheit,
er deckt die weite, breite Welt,
ist aller Zuflucht und Gezelt.
Patronin voller Güte,
uns allezeit behüte !

Maria, hilf der Christenheit,
zeig deine Hilf uns allezeit;
mit deiner Gnade bei uns bleib,
bewahre uns an Seel und Leib !
Patronin voller Güte,
uns allezeit behüte !

O Mutter der Barmherzigkeit,
den Mantel über uns ausbreit;
uns all darunter wohl bewahr,
zu jeder Zeit in aller Gefahr.
Patronin voller Güte,
uns allezeit behüte.


-


Der hl. Hieronymus:
-

"Der erhabene Name „Maria“,
welcher der göttlichen Mutter erteilt wurde,

ward weder auf Erden erfunden, noch von Menschen gegeben und gewählt.
Er kam vom Himmel herab und ward ihr auf Befehl des Herrn erteilt"

-


Thomas v. Kempen in " Nachfolge Christi":
-

"Die Teufel haben eine so große Furcht vor der Himmelskönigin Maria,
dass, so wie sie nur ihren Namen nennen hören,
sie vor dem, der ihn ausspricht, gleich wie vor einem verzehrenden Feuer fliehen"

-

Der hl. Ambrosius:
-

„Es ist ein Zeichen, dass man die Gnade Gottes schon besitzt oder doch bald derselben teilhaftig wird, wenn man diesen Namen mit Liebe ausspricht.“

-


Der hl. Bernhard v. Clairvaux:
-

Man kann dich, o große, o barmherzige, o liebenswürdigste Maria
nicht nennen
, ohne einen neuen Eifer zu fühlen, man kann an Dich nicht denken,
ohne von einer heiligen Freude und innerlichen Fröhlichkeit ergriffen zu werden.
Jene, die Dich lieben, können sich Deines heiligen Namens nicht erinnern, ohne in Ihrem Herzen die himmlische Süßigkeit, womit Du von Gott begabt bist zu kosten.“

-


Das Fest geht zurück auf die im Jahre 1683 wundersame Bewahrung Wiens ( und somit des christlichen Abendlandes!) vor der Eroberung durch die mohammedanischen Türken.
Es war die Entscheidungsschlacht am Kahlenberg....
am 12. September 1683.


Das Fest erinnert an die wunderbare Rettung der von den moslemischen Türken belagerten Stadt Wien ( das Tor nach Westeuropa ) im Jahre 1683.
(Schon einmal, im Jahre 1529, standen die Türken vor Wien.)
Der Versuch der völligen Islamisierung Mittel- und Westeuropas war gescheitert.

Es dürfte sich Quellen zufolge um mindestens 120.000, anderen Quellen zufolge gar bis bis 350.000 Belagerer gehandelt haben.
Diesem immensen Aufgebot stand das noch vom Dreissigjährigen Krieg zerrüttete "Heilige Römische Reich deutscher Nation"
mit seinen Verbündeten aus Polen-Litauen, dem Kirchenstaat und Venedig mit insgesamt ca. 70 000 Mann entgegen.
In der Stadt Wien selber dürften sich nebst ca. 16.000 verbliebenen Bewohnern
lediglich noch ca. 30.000 Soldaten verschanzt haben.
Eine höchst dramatische Situation, nicht nur für die belagerte Stadt Wien sondern für das gesamte christliche Abendland !
Das Entsatzheer kam nur schleppend voran; die Türken wollten schon zum entscheidenden Schlag ausholen.
Vor der Schlacht riefen die christlichen Soldaten die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria um ihre Hilfe und ihren Schutz an.
Der selige Marco d’Aviano rief die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria um Beistand an....."Maria hilf" !
Am Morgen des 12. September 1683 erfolgte der Angriff am Kahlenberge.
Die moslemischen Belagerer flüchteten überstürzt.

Papst Innozenz XI., der 1956 selig gesprochen wurde,
machte den 12. September zum Festtag des Namens Mariens für die ganze Kirche.

Detaillierteres zu diesem für das christliche Abendland überlebenswichtigen Ereignis des Sieges am Kahlenberge siehe bitte hier:
blog-e2966-Wien-September-Rettung-des-christlichen-Abendlandes.html

Heute wiederum verleugnet ein "human aufgeklärtes" und somit beinahe entchristlichtes Europa seine christliche Identität und will mittels einer "Religion der Vernunft" den wahren Glauben aus der Öffentlichkeit verbannen.
Eine Schande für Europa und gleichzeitig Hohn und Spott für die seinerzeitigen Verteidiger des christlichen Abendlandes !

Diese Abwehr der aggressiven islamischen Expansionsgelüste reiht sich ein in eine Reihe von "Meilensteinen der Verteidigung des christlichen Abendlandes".
Meilensteine der Verteidigung des christlichen Abendlandes

-


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 23:25 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online:
Kristina

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 454 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2777 Themen und 18306 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
benedikt, Kristina, Manuela, Peter Pan, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen