Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Gebete - Sprüche - Weisheiten

in Weitere Gebete 26.01.2018 08:51
von benedikt • 1.025 Beiträge

Ob das AMEN am Anfang oder am Ende eines Gebetes steht,
ist nicht so ausschlaggebend,
wohl aber, daß ich es aus dem HERZEN bete.

benedikt 2018


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#22

RE: Gebete - Sprüche - Weisheiten

in Weitere Gebete 27.01.2018 08:18
von benedikt • 1.025 Beiträge

Liegt dir Gestern klar und offen,
Wirkst du heute kräftig fei;
Kannst auch auf ein Morgen hoffen,
Das nicht minder glücklich sei.

Johann Wolfgang von Goethe,
1749-1832


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#23

RE: Gebete - Sprüche - Weisheiten

in Weitere Gebete 28.01.2018 17:22
von benedikt • 1.025 Beiträge

G E B E T ist
das einzige Mittel,
um Ordnung,
Frieden und Ruhe
in unser tägliches
Handeln zu bringen.

Mahatma Gandhi,
1869-1948


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#24

RE: Gebete - Sprüche - Weisheiten

in Weitere Gebete 29.01.2018 13:26
von Aquila • 4.630 Beiträge

Lieber benedikt


Ich muss bez. Deines vorigen Beitrages korrigierend eingreifen und Folgendes einwenden.

Heute wird Gandhi leider auch in katholischen Kreisen als "Weiser" zitiert.
Die angebliche "Weisheit" Gandhis fusst in seinem hinduistischen Götzenglauben.
Dazu diese kurzen Anmerkungen:

Der Hinduismus basiert auf der "Lehre" eines nebulösen - unpersönlichen ! - "Weltengrund" ( Braham ).
Dieser "Weltengrund" als die Existenzgrundlage von einem Sammelsurium an
"personalen Gottheiten"
( Shiva, Vishnu....), die sich denn auch durch "Verkörperungen"
bemerkbar machen würden ( Krishna ).
Es werden denn in diesem Zusammenhang auch Tiere, Pflanzen, Berge, Flüsse...."verehrt"
( Pantheismus !) und auch dubiose "Geister" finden Erwähnung.
Es ist denn eine zerfahrene Mixtur aus verschiedengründigen "Gottheiten"
( Polytheismus ).
Der Hinduismus gaukelt einen "ewige Wiederkehr" aller Dinge vor ( kreisförmiges Bild der Weltgeschichte ohne Anfang und Ende ).
Die Welt an sich sei gemäss Hinduismus nur "Schein", nur das "Göttliche" wirklich.
( daher auch das menschenverachtende Kastenwesen !)
Die Seele ist gemäss hinduistischer Meinung "Teil des Göttlichen" und seit Ewigkeit "existent" also selbst "göttlich".
Der Leib sei ein blosses "Gefäss" für die "göttliche Seele"

Diese wenigen augenscheinlichen Irrlehren sind auch die Grundlage für Gandhis Denken.
Also fern der Ewigen Wahrheit Jesus Christus, Den er auch bewusst ablehnt....
Zitat Gandhi:
-

"Meine Zuneigung zu Jesus ist wirklich groß. Seine Lehre, seine Einsicht und sein Opfertod bewegen mich zur Verehrung.
Aber ich muß die orthodoxe Lehre, dass Jesus eine Inkarnation Gottes im feststehenden Sinne des Wortes gewesen oder daß er der einzige Sohn Gottes ist, ablehnen.
Ich glaube auch nicht an die Lehre von der Übertragbarkeit der überschüssigen Verdienste.

[....]
Ich kann die Ausdrücke »Gott Sohn«, »Gott Vater« und »Gott Heiliger Geist« nicht buchstäblich nehmen. Es sind alles bildhafte Ausdrücke.
[....]
In meinen Augen ist Jesus einer der grössten Propheten und Lehrer, die der Welt je gegeben wurden.
Dass ich in der Bibel keinen unfehlbaren Bericht vom Leben Jesu sehe, brauche ich wohl nicht besonders hervorzuheben. Ebensowenig halte ich jedes Wort im Neuen Testament für ein Wort Gottes.
[....]
Ich möchte deshalb meine christlichen Freunde herzlich bitten, mich zu nehmen, wie ich nun einmal bin.
Ich achte ihren Wunsch, daß ich denken und handeln sollte wie sie selber und lasse ihn gelten, wie ich den gleichen Wunsch achte und gelten lasse, den die Mohammedaner mir gegenüber äussern.
Beide Religionen sind für mich so wahr wie meine eigene.
Meine eigene aber stillt alle meine inneren Bedürfnisse.
Sie bietet mir alles, wessen ich zu meiner inneren Entfaltung bedarf."

-

Wenn also Gandhi von "Gebet" redet, so erkennbar bezogen nur auf Diesseitiges.
Hinduistisches "Gebet" richtet sich niemals an den Wahren Dreieinen Gott und ist somit fern von Gnade und Erlösung.

Um Mitlesenden und Suchenden vor falschen Rückschlüssen zu bewahren, müssen wir uns in einem traditionsverbunden katholischen Forum stets an die immerwährende Lehre der Kirche halten und in diesem Sinne denn auch sorgsam "Gebete, Sprüche, Weisheiten" auswählen.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 29.01.2018 14:44 | nach oben springen

#25

RE: Gebete - Sprüche - Weisheiten

in Weitere Gebete 29.01.2018 13:58
von benedikt • 1.025 Beiträge

Lieber Aquila, herzlichen Dank für Deine Ausführungen und Deinen Hinweis!
Wie so vieles von mir, ist es in Unkenntnis geschehen, aber ich werde in Zukunft da-
rauf achten!

Es grüßt Dich herzlich, und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: hammerr
Besucherzähler
Heute waren 79 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2647 Themen und 16467 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Giuseppe Bottazzi, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen