Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 30.11.2017 20:53
von Kristina (gelöscht)
avatar

https://koptisch.wordpress.com/2017/11/2...det/#more-79065

In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

Selbst Gipfelkreuze werden abgesägt!
Es herrscht ein schleichender Krieg in Deutschland. Er ist verleugnet, er ist bösartig, er brodelt leise vor sich hin. Hebt er sein hässliches Haupt, wird er schnell als schlichter Vandalismus abgetan. Die Rede ist von den Angriffen auf alles, was das Christentum symbolisiert: auf Gipfelkreuze, auf Heiligenfiguren am Weg, auf Kirchen und neuerdings auch auf Friedhöfe.


Der Krieg in der Höhe begann in Bayern Pfingsten 2016 auf der Dudl Alm im Längental, auf der das Kreuz gefällt wurde; es folgten die Gipfelkreuze am Kotzen und am Scharfreiter bei Lenggries. Letzteres, vier Meter hoch, war gerade erst nach seiner ersten Verwüstung neu gezimmert; vor drei Wochen sägten bisher Unbekannte das nagelneue vier-Meter-Kreuz auf dem 1744 Meter hohen Berg ab. Täter: Bis heute unbekannt.
Weiter:
http://www.preussische-allgemeine.de/nac...t-gekoepft.html

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen„


Heute christliche Symbolfiguren von Heiligen und JESUS, morgen werden die Hände und der Kopf von lebenden Personen abgeschlagen. Das sind eben die Vorboten des islamischen Terrors hier mitten in Europa, hier in Deutschland.
Selbstverständlich findet man die Täter nicht, die in der Dunkelheit der Nacht oder wenn es sich um Wegkreuze handelt, in der Einsamkeit der Landschaft ihr zerstörerisches Handwerk ausführen. Sure 8 Vers 12 heißt es deutlich: In die Herzen der Ungläubigen werde ich Schrecken werfen. Trefft sie oberhalt des Nackens und schlagt ihnen die Fingerspitzen ab.

Deutlicher geht es nicht mehr.


„Der Islam gehört zu Deutschland“, sagte einst mehr als naiv ein Bundespräsident. Aber was denken auch friedliebende Muslime wirklich?
Freuen sie sich nicht ingeheim über die Zerstörung christlicher Symbole?
Sind diese Zeichen im Grunde nicht auch Machtzeichen nach dem Motto: „Seht, wir bekämpfen Euch. Heute bekämpfen wir die toten Figuren als Symbole des Christentums. Morgen bekämpfen wir alle Christen und Ungläubige, die nicht zum Islam übertreten wollen“.

Im Übrigen läuft dieser Kampf gegen das Christentum nicht nur auf dieser Schiene, sondern bereits auch auf der Blutschiene. Jede Vergewaltigung eines Muslims an einer nichtmuslimischen Frau ist ein Terroranschlag, im Grunde ein Machtgehabe wie bei mänlichen Tieren.

Jeder Mord eines Muslims an einem Nichtmuslim bedeutet Kampf gegen andere Kulturen, die in den Augen des Mörders minderwertig sind. Es sind nicht nur die ausgewiesenen Terroranschläge, die sich gegen nichtmuslimische Kulturen richten. Es ist die Gesamtheit dieser kriminell-barbarischen Akte aus dem Islambereich, welcher mit gleichzeitiger Stärkung des Islams in unserer Gesellschaft einhergeht.

Wird das nicht immer mehr deutlich?

Sind diese koranischen Botschaften, die die Islamgläubigen genau dazu anleiten, etwa verfassungskonform?

Ist es angesichts des zitierten Verses nicht eher mehr als beunruhigend, dass Muslime die Gesetzte des Korans hier wortwörtlich verstehen und auf unsere Zivilgesetze pfeifen?

Unterliegen diese Handlungen der Religionsfreiheit?

Ist es angesichts des zitierten Verses nicht eher mehr als beunruhigend, dass Muslime die Gesetzte des Korans hier wortwörtlich verstehen und auf unsere Zivilgesetze pfeifen?

Unterliegen diese Handlungen der Religionsfreiheit?

Sind diese Botschaften etwa keine offenen Drohbotschaften gegen das Christentum? Sind diese Botschaften keine Drohbotschaften gegen jegliche andere Kultur, die dem Islam nicht in sein enges absolutistisches Glaubensdenkbild passt?

Der Artikel zeigt deutlich und fundiert, welcher Täterkreis seinen Hass in blinder Zerstörungswut zunächst noch an toter Christensymbolik auslebt. Wollen wir es bis zum offenen Massenhass gegen das Christentum, gegen uns kommen lassen?

https://koptisch.wordpress.com/2013/10/0...lichen-kirchen/

Kirchenzerstörung hat im Islam beste Traditionen. 520 zerstörte zyprische Kirchen durch die türkische Besatzungsmacht. Fatwen, die sich mit dem Verbot der Nichtrestaurierung von Kirchen beschäftigen, Abriss und Verbrennungen von Kirchen in Nigeria und anderen Orten dieser Erde durch islamische Fanatiker. Diese scheinen hier in Deutschland immer mehr zu werden.
Wann endlich gerät der Islam in das Zentrum der Kritik, welche dann in öffentlicher Diskussion von Islamvertretern pariert werden müssen.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#2

RE: In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 06.08.2018 19:02
von Kleine Seele • 377 Beiträge

Was mich interessieren würde, werden die Beerdigungskosten, für die Asylbewerber in vollem Umfang, auf Rücksicht auf deren Religion, übernommen? Auf welchem Teil des Friedhofs werden die hier begraben, wenn die nicht rückgeführt werden? Wer bezahlt im Falle, der Rückführung die Kosten?


zuletzt bearbeitet 06.08.2018 19:06 | nach oben springen

#3

RE: In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 06.08.2018 21:07
von Kristina • 325 Beiträge

Das wird dazu kommen, dass wir oder ein Teil der Christen nicht mehr sicher sind.
Gewarnt wurde eigentlich genug.

Die (Amts-) Kirche wird es zu spüren bekommen.

Dann erledigt sich die Ökumene und vieles andere ganz von selbst.

Ich gehe davon aus, dass wir sämtliche Beerdigungskosten für die Asylanten bezahlen und evtl. auch die Rückführungen mit dem Flugzeug.


zuletzt bearbeitet 06.08.2018 21:07 | nach oben springen

#4

RE: In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 08.08.2018 15:45
von Blasius • 1.944 Beiträge

Nicht nur in Deutschland:

-


Frankreich: Folgen der Entchristlichung
Erneut Brandanschlag gegen Kirche


8. August 2018

Dei Pfarrkirche Saint-Pierre de Neuilly wurde am vergangenen Sonntag Ziel eines Brandanschlages
(Paris) Erneut wurde in Frankreich gegen eine Kirche ein Brandanschlag verübt


Saint-Pierre de Neuilly

Die Angriffe gegen Kirchen, Friedhöfe und religiöse Symbole nehmen in Frankreich ein zunehmend besorgniserregendes Ausmaß an. Sie gelten als Folge der fortschreitenden Entchristlichung des Landes. Dabei führte Frankreichs König einst den Titel eines Rex Christianissimus, und Frankreich selbst galt – gleich hinter dem Heiligen Römischen Reich – seinem Rang nach als älteste Tochter der katholischen Kirche.

Am vergangenen Sonntag nachmittag legten Unbekannte in der Pfarrkirche Saint-Pierre de Neuilly an gleich vier Stellen Feuer.

Einige Gläubige, die sich zu der Zeit in der Nähe der Kirche aufhielten und Brandgeruch vernahmen, eilten in die Kirche. Das schnelle Eingreifen verhinderte ein Ausbreiten der Flammen. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Die Peterskirche von Neuilly wurde ab 1883 im neuromanischen Stil geplant, um dem damaligen Bevölkerungswachstum der Stadt zu entsprechen. 1887 erfolgte die Grundsteinlegung. Als die Bauarbeiten 1914 abgeschlossen waren, verhinderte der Erste Weltkrieg die Weihe der Kirche, die erst 1922 möglich wurde und durch Kardinal Dubois erfolgte.

Die Pfarrei gehört zum Bistum Nanterre.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Wikicommons

https://www.katholisches.info/2018/08/er...g-gegen-kirche/


zuletzt bearbeitet 08.08.2018 16:04 | nach oben springen

#5

RE: In großer Zahl werden in Deutschland Kirchen und Friedhöfe geschändet.

in Diskussionsplattform Islam und Islamisierung 08.08.2018 16:47
von Kleine Seele • 377 Beiträge

Von Gott zu reden ist gefährlich,
so heißt ein Buchtitel von Tatjana Goritschewa

Wie wahr, wie wahr!

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Petition gegen Interkommunion in Deutschland
Erstellt im Forum Empfehlungen / Aufrufe von Kristina
1 02.10.2018 23:59goto
von Aquila • Zugriffe: 83
Info: Das Verhältnis von Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
0 23.07.2018 17:06goto
von Blasius • Zugriffe: 50
Protestantische Tricks, die Hl. Schriften und die Hl. Kath. Kirche zu verfälschen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Protestantismus von Sel
4 06.03.2018 08:58goto
von Sel • Zugriffe: 213
Kirche - Katholiken stellen Zölibat in Frage Immer weniger junge Männer wollen sich zum Priester
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
2 29.08.2016 23:54goto
von Andi • Zugriffe: 226
WIRTSCHAFT VERMÖGEN 20.06.16 So reich ist die katholische Kirche wirklich
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 23.06.2016 22:56goto
von Blasius • Zugriffe: 348
FLÜCHTLINGSHILFE Projekte der katholischen Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Blasius
0 29.02.2016 23:00goto
von Blasius • Zugriffe: 138
Situation der katholischen Kirche in Deutschland, 178.805 Kirchen-Austritte im Jahr 2013
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von blasius
35 02.08.2014 23:33goto
von Aquila • Zugriffe: 3167
Für die Vertedigung der katholischen Kirche in Deutschland
Erstellt im Forum Internetseiten von Vicki
0 10.07.2014 15:22goto
von Vicki • Zugriffe: 158
GOTTESLOB offiziell eingeführt Erzbischof Zollitsch: „Glaube will gemeinsam gestaltet und gelebt werden“.
Erstellt im Forum Literatur von blasius
2 12.12.2013 22:39goto
von Aquila • Zugriffe: 275

Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Herbert Milas
Besucherzähler
Heute waren 855 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2817 Themen und 18909 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Don Camillo, Hemma, Kleine Seele, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen