Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

in Diskussionsplattform "Genderismus" 08.11.2017 11:22
von Kristina (gelöscht)
avatar

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...enregister.html

Geschlechtliche Identität
Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

08.11.2017, 11:09 Uhr | rok, AFP
Bundesverfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister. Neben männlich und weiblich soll es im Geburtenregister ein drittes Geschlecht geben. (Quelle: dpa)

Neben männlich und weiblich soll es im Geburtenregister ein drittes Geschlecht geben. (Quelle: dpa)

Intersexuellen Menschen, die sich weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zuordnen lassen, muss künftig ein dritter Geschlechtseintrag im Behördenregister ermöglicht werden. Die Regelung könnte bis zu 160.000 Menschen in Deutschland betreffen.

weiter im Link oben.


2.Tim 3,16: die gesamte Bibel kommt von Gott!
2.Petr 1,20-21: Gott gebrauchte menschliche Schreiber!
1.Kor 2,13: Gott wachte über jedem einzelnen Wort der Bibel!
2.Petr 1,21 Der Empfang und die Weitergabe, bzw. Niederschrift des Wortes Gottes geschah unter der Führung des Heiligen Geistes!
nach oben springen

#2

RE: Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

in Diskussionsplattform "Genderismus" 09.11.2017 09:35
von Sel • 296 Beiträge

Einfach nur unglaublich. Das oberste Gericht hat stattgegeben. Das heißt, bald kommt das
"3. Geschlecht"
An öffentlichen Toiletten müssen dann wohl 3 Türen sein?

Sogar in den Ausweispapieren etc? Arbeitsplätze..Wie soll das funktionieren?

In den Schulen werden sich Schüler als intersexuelle ausgeben und problemlos akzeptiert werden müssen, sonst würden Sie ja diskriminiert werden. Das würde ohne elterliche Erlaubnis schon mit 14 oder 15 funktionieren. Andere Kinder werden nachziehen...
In den Grundschulen und Kindergärten müssen die Geschlechter klar erkennbar sein. Wieviel Verwirrung und Sünde mehr?

Amnesty Internation spricht von einem "wichtigen Schritt"


Diese sog. "Vanja", die das ganze in Rollen gebracht hatte, hat sich durch mehrere Gerichtsinstanzen durchgeschlagen, aber natürlich nicht alleine. Mit der Hilfe der Homo-Lobby hat Sie es geschafft in letzter Instanz ihre Bitte durchzukriegen.
Daran sieht man ganz deutlich welche Macht Richter haben. Sie entscheiden letzlich doch nach ihrer persönlichen Meinung. Daher werden bereits juristen an den Hochschulen mit dem linken, homo-lobby - Gender Gedankengut infiziert.


Die Zerstörung der Erde nimmt volle Fahrt auf.


http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...-a-1177036.html


zuletzt bearbeitet 09.11.2017 10:09 | nach oben springen

#3

RE: Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

in Diskussionsplattform "Genderismus" 09.11.2017 12:59
von Aquila • 5.410 Beiträge

Lieber Sel

Wir befinden uns aktuell im Zeitalter des grössten Verbrechens....
der "offiziellen" Apostasie der Völker.....
Mögen die "humanistischen" grössenwahnsinnigen Paragraphenreiter in ihren Richterroben noch so alles an Antichristichem von sich geben....
Windhauch.....Schall und Rauch.
Im Angesichte der Ewigen Wahrheit Jesus Christus werden sie und ihre freigeistige Helfershelfer ihre "nackte" Seele zum Gerichte tragen müssen und sich für ihr Tun und Lassen verantworten müssen.


Hw Robert Mäder hat bereits im Jahre 1926 diese "offizielle Apostasie" und ihre Folgen angemahnt:

-

"Wie sein Gott, so seine Politik!
Wie sein Gott, so seine Gesetzbücher!
Wie sein Gott, so seine Schule!
Wie sein Gott, so seine Gerichte!
Mag es Trennung geben zwischen Kirche und Staat, Scheidung kann es keine geben.
Der Geist der Kirche muß des Staates Seele bleiben.
Was Gott verbunden, kann der Mensch nicht scheiden.
Gottes Wahrheiten und Gesetze
vom öffentlichen Leben scheiden,
ist sozialer Gottesmord.
Und sozialer Gottesmord ist sozialer Selbstmord
.

[....]
Wenn man weiß, wer Jesus ist, der Erschaffer, der Erhalter, der Erlöser, der Eigentümer der Erde, dann muß man die liberale Sünde, das grundsätzliche soziale Nichtanerkennenwollen der geistigen Alleinherrschaft Christi über die Gesellschaft, als die schwerste Sünde betrachten, die seit dem Karfreitag begangen worden ist.
Es ist im Namen des Gesetzes und des Staates begangener Gottesmord,
wahres Antichristentum.

Mit Recht nannte darum Kardinal Mercier die offizielle Apostasie der Völker das
größte Verbrechen unserer Zeit.

[....]
Das ist in der Gegenwart die Situation für das Zeichen des Menschensohnes.
Man will nicht, daß es am Himmel leuchte. Ganz wie einst in der Karwoche.
Wir wollen nicht, daß dieser über uns herrsche!

Aber es wird alles einmal anders werden.
Die Welt bleibt nicht immer liberal.
Die künstlichen Sterne irdischer Größe, die die Sonne unseres Herrn verdunkeln wollen, werden vom Himmel fallen.
Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel aufleuchten
und sie werden den Menschensohn kommen sehen auf den Wolken des Himmels
mit großer Macht und Herrlichkeit.

[....]


-

Heute ist dieses grösste Verbrechen "salonfâhig" geworden.
Die in christusloser Nacht dahinvegetierende "Auslebe-, Spass- und Küsschengesellschaft" applaudiert sich gegenseitig zum Untergang.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 09.11.2017 13:05 | nach oben springen

#4

RE: Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

in Diskussionsplattform "Genderismus" 09.11.2017 19:58
von Maresa • 224 Beiträge

Hallo!

Satan benutzt die Sexualität, um die Seelen der Menschen zu fangen.
Wir sind schon viel weiter, wie die damals in Sodom und Gomorrah waren.
Das Ziel ist, die Polyamerie, die Erlaubnis mit Allem und Jedem Sex zu haben.
Die Schutzbedürftigkeit unserer Kinder wird nicht beachtet.
Und die Heteros gefallen sich darin tolerant zu sein.
Wie furchtbar traurig, das doch ist.
Und wir, die wir an Gott glauben werden, mitleidig belächelt.

Viele Grüße Maresa

nach oben springen

#5

RE: Verfassungsgericht fordert drittes Geschlecht im Geburtenregister

in Diskussionsplattform "Genderismus" 09.11.2017 22:43
von Blasius • 2.254 Beiträge

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

D: Urteil zur Intersexualität „nachvollviehbar“



Ein Verfassungsrichter - AP

08/11/2017

Die Deutsche Bischofskonferenz nennt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe zur Intersexualität „nachvollziehbar“. Bischofssprecher Matthias Kopp sagte am Mittwoch auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur: „Wenn bei einem Menschen eine eindeutige Zuordnung zu der binären Einteilung als Frau oder Mann nicht möglich ist, darf er nicht durch rechtliche Vorschriften oder gesellschaftliche Gewohnheiten dazu gezwungen werden, sich entgegen seinen eigenen Empfindungen einem Geschlecht zuzuordnen, das nicht zu ihm passt.“

Zu den Naturbedingungen gehöre jedoch, dass im Regelfall „die Zugehörigkeit zu einem Geschlecht dem Menschen vorgegeben“ sei, so der Sprecher weiter. Eine positive Zuordnung zu einem Geschlecht sei besser, als vollständig auf eine entsprechende Selbstaussage zu verzichten.

Laut dem Urteil der deutschen Höchstrichter muss der Gesetzgeber im Geburtsregister über männlich und weiblich hinaus demnächst einen weiteren Geschlechtseintrag ermöglichen. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts mit sieben gegen eine Richterstimme.

(kna 08.11.2017 sk)

http://de.radiovaticana.va/news/2017/11/...exualität_„nachvollviehbar“/1347789

„nachvollziehbar“


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 09.11.2017 22:46 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kardinal Burke fordert zur Weihe Russlands auf
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kalle
1 18.06.2017 15:30goto
von Kristina • Zugriffe: 146
Wie fördert Frau Merkel die Islamisierung Deutschlands?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
2 02.05.2016 21:14goto
von Kristina • Zugriffe: 331
Pornographie: Hirtenbrief von Bischof William Finn
Erstellt im Forum Der Sündenfall. von Aquila
2 16.03.2016 13:59goto
von Aquila • Zugriffe: 579
Kardinal Woelki fordert Lösung bei Zusammenführung"Familiennachzug für Syrien-Flüchtlinge nicht begrenzen"
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
2 10.11.2015 12:38goto
von Kristina • Zugriffe: 254
Enzyklika Humanum genus über Wesen und Gefahr der Freimaurerei
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Kristina
0 10.07.2015 10:30goto
von Kristina • Zugriffe: 746
Vermischung der „abrahamitischen“ Religionen fordert Gottes Zorn heraus
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Kristina
4 01.09.2014 23:48goto
von Aquila • Zugriffe: 423
DAS GEHEIMNIS DER VIER SUREN Der Koran fordert auf, die Bibel zu lesen
Erstellt im Forum Internetseiten von blasius
5 31.07.2014 00:01goto
von Aquila • Zugriffe: 971
Außereheliche und widernatürliche Partnerschaften
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von blasius
0 13.05.2014 10:28goto
von blasius • Zugriffe: 118
Papst Franziskus fordert Rücknahme des sog Homo"ehe"-"Gesetzes"
Erstellt im Forum Nachrichten von Aquila
0 16.06.2013 00:34goto
von Aquila • Zugriffe: 254

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Diacono
Besucherzähler
Heute waren 516 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3110 Themen und 20729 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Irene, Katholik28, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen