Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Die Autoritäten von Fatima verbieten eine Alte Messe

in Diskussionsplattform Kirche 06.11.2017 22:16
von Heribert (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

das ist ja wirklich ein Wahnsinn! Wie können selbst Bischöfe so dermaßen vom christlichen Glauben abfallen und ihn und Christus, unsern Herrn, verraten? Ich versteh das nicht! Sie wissen doch anhand der Bibel, was ihnen in solchem Falle droht! Und sie tun es trotzdem! Das ist nicht nachvollziehbar! Das sind gemäß Christi Worten doch keine Hirten, sondern Mietlinge!

Wie wird das alles noch enden?

Die gläubigen Katholiken dürfen diese Richtung nicht mitgehen und alles, was ihnen aus dieser Richtung angeboten wird, nicht mitmachen. Doch leider gibt es sehr viele, die dennoch mitmachen.

Würden alle gläubigen Katholiken Angebote aus dieser Richtung boykottieren, würde es vielleicht anders werden.

Gruß
Heribert

nach oben springen

#7

RE: Die Autoritäten von Fatima verbieten eine Alte Messe

in Diskussionsplattform Kirche 06.11.2017 23:12
von Aquila • 6.654 Beiträge

Lieber Heribert

Das Stichwort heisst "Dialog" !
Der Niedergang der katholischen Identität wurzelt in dieser inflationär vorangetriebenen Stossrichtung des "Dialoges".
Über die Ewige Wahrheit Jesus Christus kann es freilich keinen "Dialog" geben .

Dazu Hw Adler:

-

"Denn eine Kirche,
die mit anders Denkenden - Nichtkatholiken, Nichtchristen, Atheisten und Antichristen
- auf allen Ebenen und weltweit demü­tige und „brüderliche Dialoge“ führt,
muss ihre missionarische Sendung und ihr missionarisches Wesen mit seinem unabdingbaren Anspruchs- und For­derungscharakter notgedrungen abschwächen und vergessen.
Allem Anschein nach ist nämlich die missionierende Kirche in demselben Maße auf dem Rückzug, wie die dialogisierende Kirche auf dem Vormarsch ist.
Gewisse Vorgänge auf dem 2. Vatikanischen Konzil haben dieser Fehl­entwicklung zweiffellos Vorstoß geleistet.
Damals ist der Begriff von der „dialogisierenden Kirche“ geprägt worden.
Ein nur als unverbindliche Information oder Kommunikation verstandener „Dialog“ genügt dem Anspruch ebenso wenig wie eine „Mission“, die Glaubensverkündung durch Befreiung und Erlösung von innerweltlichen Not- und sonstigen Zuständen ersetzt und umdeutet und verfälscht."

-
Der Freigeist und die Freimaurerei (3)


Weshalb viele Katholiken mitmachen ?

Abgesehen von teils mangelnder Kenntnis der traditionsverbundenen Lehre der Kirche ist es schlicht die "Bequemlichkeit", oft auch Gleichgültigkeit ( alles "gleich gültig" gelten lassen wollen) , die zum Mitmachen animiert.
Ein menschengenehm zubereitete "Glaube", der kaum mehr etwas an geistlichem Kampf und Bekennermut fordert, findet schnell "Zustimmung".


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 06.11.2017 23:14 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Monika-Maria
Forum Statistiken
Das Forum hat 3988 Themen und 25601 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen