Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Suche Stelle im AT

in Altes Testament 23.06.2016 19:43
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Guten Abend!

Ich suche dringend eine Stelle im AT, wo es in etwa heißt, dass ein Dämon Gott bittet (vielleicht waren es mehrere, Israel durch falsche Weissagungen zu verführen. Kennt jemand diese Stelle?

Ich finde sie leider nicht mehr. Sie könnte in den Geschichtsbüchern des AT's stehen.

Liebe Grüße
Stefan


"Dies schrieb ich dir in der Hoffnung, bald zu dir zu kommen. Sollte ich aber säumen, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, das die Kirche des lebendigen Gottes ist, Pfeiler und Fundament der Wahrheit." (1 Tim. 3,14-15)

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

"Geliebte! In der Absicht, euch aus ganzer Besorgtheit über unser gemeinsames Heil zu schreiben, hielt ich es für nötig, euch schriftlich zu ermahnen, dass ihr euch einsetzt für den ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die schon längst vorgemerkt sind für dieses Gericht, Gottlose, die die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung missbrauchen und unsern einzigen Gebiter und Herrn, Jesus Christus, verleugnen." (Jud. 3-4)

"Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer aufhäufen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen. Von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

"Was ruft ihr mich: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?" (Lk. 6,46)
nach oben springen

#2

RE: Suche Stelle im AT

in Altes Testament 24.06.2016 11:00
von Aquila • 5.706 Beiträge

Lieber Stefan

Ich bin auf drei markante Stellen im Alten Testament gestossen, die explizit bereits von Satan berichten....
freilich ist er im AT auch noch in der Reihe der auftretenden
"Gottessöhne" ( der Engel) genannt, aber dennoch bereits als der Widersacher und Ankläger innerhalb der Engelschöre.

Die Stellen im AT:




1 Chr 21,1 Der Satan trat gegen Israel auf und reizte David, Israel zu zählen.


/

Ijob 1,6 Nun geschah es eines Tages, da kamen die Gottessöhne, um vor den Herrn hinzutreten;
unter ihnen kam auch der Satan.
Ijob 1,7 Der Herr sprach zum Satan: Woher kommst du? Der Satan antwortete dem Herrn und sprach: Die Erde habe ich durchstreift, hin und her.
Ijob 1,8 Der Herr sprach zum Satan: Hast du auf meinen Knecht Ijob geachtet? Seinesgleichen gibt es nicht auf der Erde, so untadelig und rechtschaffen, er fürchtet Gott und meidet das Böse.
Ijob 1,9 Der Satan antwortete dem Herrn und sagte: Geschieht es ohne Grund, dass Ijob Gott fürchtet?
Ijob 1,10 Bist du es nicht, der ihn, sein Haus und all das Seine ringsum beschützt? Das Tun seiner Hände hast du gesegnet; sein Besitz hat sich weit ausgebreitet im Land.
Ijob 1,11 Aber streck nur deine Hand gegen ihn aus und rühr an all das, was sein ist; wahrhaftig, er wird dir ins Angesicht fluchen.
Ijob 1,12 Der Herr sprach zum Satan: Gut, all sein Besitz ist in deiner Hand, nur gegen ihn selbst streck deine Hand nicht aus! Darauf ging der Satan weg vom Angesicht des Herrn.
[....]

Ijob 2,1 Nun geschah es eines Tages, da kamen die Gottessöhne, um vor den Herrn hinzutreten;
unter ihnen kam auch der Satan, um vor den Herrn hinzutreten.
Ijob 2,2 Da sprach der Herr zum Satan: Woher kommst du? Der Satan antwortete dem Herrn: Die Erde habe ich durchstreift, hin und her.
Ijob 2,3 Der Herr sprach zum Satan: Hast du auf meinen Knecht Ijob geachtet? Seinesgleichen gibt es nicht auf der Erde, so untadelig und rechtschaffen; er fürchtet Gott und meidet das Böse. Noch immer hält er fest an seiner Frömmigkeit, obwohl du mich gegen ihn aufgereizt hast, ihn ohne Grund zu verderben.
Ijob 2,4 Der Satan antwortete dem Herrn und sagte: Haut um Haut! Alles, was der Mensch besitzt, gibt er hin für sein Leben.
Ijob 2,5 Doch streck deine Hand aus und rühr an sein Gebein und Fleisch; wahrhaftig, er wird dir ins Angesicht fluchen.
Ijob 2,6 Da sprach der Herr zum Satan: Gut, er ist in deiner Hand. Nur schone sein Leben!
Ijob 2,7 Der Satan ging weg vom Angesicht Gottes und schlug Ijob mit bösartigem Geschwür von der Fußsohle bis zum Scheitel.


/

Sacharja (Zacharias) 3,1 Danach ließ er mich den Hohenpriester Jeschua sehen, der vor dem Engel des Herrn stand. Der Satan aber stand rechts von Jeschua, um ihn anzuklagen.



Dämonenlehre der Kirche




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 24.06.2016 11:13 | nach oben springen

#3

RE: Suche Stelle im AT

in Altes Testament 26.06.2016 00:32
von Stephanus (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

vielen Dank für Deine Mühe! Ich habe die Stelle endlich gefunden. Dabei ging es nicht um Israel, wie ich das falsch in Erinnerung hatte, sondern um einen König:

Zitat
"Der Herr fragte: 'Wer will Achab betören, dass er hinaufzieht und vor Ramot in Gilead fällt?' Der eine meinte dies und der andere das. Da trat ein Geist vor, stellte sich hin vor den Herrn und sprach: 'Ich will hingehen und will im Munde aller seiner Propheten zu einem Lügengeist werden!' Der Herr erwiderte: 'Du sollst ihn betören und wirst es auch zustande bringen! Geh hin und tue es!" (1 Kön. 22,20-22)



Meine Güte, was es nicht alles gibt?!

Und es gibt auch Leute, die meinen, dass der Teufel nichts Künftiges wisse. Sehr gefährlich das! Denn der Teufel weiß ganz genau, was er tun wird! Somit können auch zutreffende Prophezeiungen vom Teufel sein.

Ich erinnere da nur an einen us-amerikan. Pfingstprediger, der Anfang des 20. Jhs. einige Tage vor dem San-Francisco-Beben ein verheerendes Erdbeben als Strafgericht Gottes prophezeite, aber ohne Ortsangabe. Welchen Sinn soll denn so eine "Strafgerichtsankündigung" ohne Ortsangabe haben? Da haben die Menschen dieses verschwiegenen Ortes doch keine Möglichkeit zur Umkehr und Buße bekommen. Anders bei Jona - Kapitel 3. Deshalb war diese Prophezeiung des Pfingstpredigers keineswegs von Gott! Das einzige, was sie bewirkt hat, war der Ruhm dieses Predigers und seiner Pfingstgemeinde - auf Kosten ungewarnter Opfer!

Meine Güte, mit was für Tricks dieser Teufel doch arbeitet?!



Liebe Grüße und Gottes Segen
Stefan


"Dies schrieb ich dir in der Hoffnung, bald zu dir zu kommen. Sollte ich aber säumen, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes, das die Kirche des lebendigen Gottes ist, Pfeiler und Fundament der Wahrheit." (1 Tim. 3,14-15)

"Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn einer kommt und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf ins Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß. Wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaft seiner bösen Werke." (2 Joh. 8-11)

"Geliebte! In der Absicht, euch aus ganzer Besorgtheit über unser gemeinsames Heil zu schreiben, hielt ich es für nötig, euch schriftlich zu ermahnen, dass ihr euch einsetzt für den ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben, denn es haben sich gewisse Leute eingeschlichen, die schon längst vorgemerkt sind für dieses Gericht, Gottlose, die die Gnade unseres Gottes zur Ausschweifung missbrauchen und unsern einzigen Gebiter und Herrn, Jesus Christus, verleugnen." (Jud. 3-4)

"Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern nach eigenen Gelüsten sich Lehrer aufhäufen, weil sie nach Ohrenkitzel verlangen. Von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und den Fabeleien sich zuwenden." (2 Tim. 4,3-4)

"Was ruft ihr mich: Herr, Herr! und tut nicht, was ich sage?" (Lk. 6,46)

zuletzt bearbeitet 26.06.2016 00:34 | nach oben springen

#4

RE: Suche Stelle im AT

in Altes Testament 26.06.2016 23:34
von Aquila • 5.706 Beiträge

Lieber Stefan

In der Tat ist der Teufel als der "Vater der Lüge" an Hinterlist nicht zu überbieten.
"Nomen est omen"....
" Teufel" heisst denn auch "Diabolos".... der Verwirrer / Durcheinanderbringer.

Vergessen wir nicht, dass er ( wie alle Dämonen ) als gefallener Engel seine
geistige Überlegenheit über die Menschen behalten hat.
Will man es etwa in einem Vergleich ausdrücken, so gleichen seine geistigen Fähigkeiten einer
"negativen Sonne" neben denjenigen des Menschen als einer "Glühbirne".


Alleine zum Herzen der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria hat er keinen Zugang:
Triumph Mariens über Satan


Diese seine geistige Überlegenheit setzt er denn auch gezielt ein und gibt sich u.a. gerade bei
"Botschaften / Prophezeiungen" gerne als "Engel des Lichtes".

Ein erfahrener Exorzist - Hw Anton Beda - umschreibt es so:
-

[....]
"Gott prüfte die Engel.
Ein Teil von diesen war stolz und fiel von Gott ab:
Wir nennen diese gefallenen Engel:
Satan, Teufel, Widersacher, Diabolos (Durcheinanderwerfer), Dämonen, unreine Geister,

Lügner, Gott dieser Welt, böse Geister, gefallene Geister, die Unterwelt, usw.
Wir haben oft ganz falsche Vorstellungen von den bösen Geistern.
Sie erscheinen oft sehr freundlich, als Lichtgeist, als „Engel des Lichtes“(2 Kor 11,14),
als schöne und schlaue helfende Geister.
Vorsicht[/b] vor solchen „Meistern vom Himalaya“, Sylven und Feen!"

-

Die Esoterik ist eine seiner beliebtesten "Spielweisen":
Esoterik: Einfallstor der Dämonen

Es ist denn auch von seelenheilsnotwendiger Wichtigkeit sich in der Unterscheidung der Geister zu üben.
Die Unterscheidung der Geister


Wichtig ist denn aber auch immer wieder der Hinweis auf die keinesfalls "Ebenbürtigkeit" der dämonischen Mächte ( als gefallene Geschöpfe !) mit Gottes Allmacht:
Keine "zwei gleichwertigen Mächte"




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.06.2016 23:37 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Suche etwas ...
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Stjepan
3 25.02.2019 19:05goto
von Stjepan • Zugriffe: 146
ICH STELLE MIR VOR
Erstellt im Forum Schriften von benedikt
0 29.01.2019 07:50goto
von benedikt • Zugriffe: 64
Nach Kritik: Italiens Bischöfe stellen sich hinter Papst Franziskus
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
3 11.02.2017 14:50goto
von Aquila • Zugriffe: 274
Kirche - Katholiken stellen Zölibat in Frage Immer weniger junge Männer wollen sich zum Priester
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
2 29.08.2016 23:54goto
von Andi • Zugriffe: 638
Katholikentag - Betenn wir für die Sucher
Erstellt im Forum ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) von Michaela
0 27.05.2016 17:01goto
von Michaela (Gast) • Zugriffe: 210
Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen; / Matthäus 6,1-6.16-18.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 02.10.2014 18:35goto
von blasius • Zugriffe: 295
Aus drei Päpsten mach einen: Das Konzil von Konstanz, erinnert an historischer Stelle
Erstellt im Forum Wenn etwas der Klärung bedarf (2) von blasius
3 12.08.2014 09:09goto
von blasius • Zugriffe: 735
Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen- Mt 6,1-6.16-18.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 17.06.2014 20:57goto
von blasius • Zugriffe: 238
Denn der Menschensohn ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist.
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 02.11.2013 23:44goto
von blasius • Zugriffe: 218

Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ernstkarl
Besucherzähler
Heute waren 632 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3358 Themen und 22078 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen