Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Thomas von Kempen, von der Nachfolge Christi

in Zitate von Heiligen 29.01.2016 12:34
von Blasius • 2.493 Beiträge

Erstes Buch



Von der Nachfolge Christi


KAPITEL 4

Achtsamkeit beim Handeln

1. Glaube nicht alles, und erzähle nicht alles.
2. Überlege mit Ruhe, und lasse dir raten.

1. Glaube nicht jedem Worte, und traue nicht jeder Eingebung. Prüfe vielmehr die
Dinge vor Gott, behutsam und mit der nötigen Ruhe. Leider geschieht es oft, daß wir
von andern lieber das Böse glauben und erzählen als das Gute; so schwach sind wir.
Doch vollkommene Menschen glauben nicht so leicht jedem Schwätzer. Denn sie
kennen die menschliche Schwäche, die zum Bösen neigt und im Reden leicht zu Falle
kommt.

2. Es ist eine tiefe Weisheit, nicht übereilt zu handeln und nicht an seiner eigenen
Meinung starrköpfig festzuhalten. Dazu gehört auch, daß man nicht irgendwelcher
Rederei Glauben schenkt und das, was man etwa gehört und geglaubt hat, nicht
gleich anderen Leuten weitererzählt.

Berate dich mit einem klugen und gewissenhaften Mann, und lasse dich lieber eines Besseren belehren, statt deinen Einfällen zu folgen. Ein gutes Leben macht den Menschen weise vor Gott und erfahren in vielen Dingen. Je demütiger ein Mensch ist und je vollkommener er sich Gott unterwirft, um so weiser wird er sein und um so reicher an Frieden.

http://www.gottliebtuns.com/doc/Thomas%2...e%20Christi.pdf

nach oben springen

#7

RE: Thomas von Kempen, von der Nachfolge Christi

in Zitate von Heiligen 30.01.2016 09:33
von Blasius • 2.493 Beiträge

Erstes Buch



Von der Nachfolge Christi

KAPITEL 5


Das Lesen der heiligen Schriften

1. Achte mehr auf den Inhalt als auf die Form.

2. Lies nicht als Wissender, sondern um zu lernen.

1. Suche Wahrheit in den heiligen Schriften, nicht den Glanz der Rede. "Jedes heilige
Buch muß in dem Geist gelesen werden, in dem es verfaßt wurde." Wir müssen mehr
auf unseren Nutzen als auf die gewählte Form achten. Darum sollten wir fromme und
schlichte Bücher ebenso gern lesen wie hohe und gedankenschwere. Der Name des
Verfassers und sein großes oder geringes Ansehen in der Literatur darf nicht stören.
Was dich zum Buche führen soll, sei einzig die Liebe zur reinen Wahrheit. "Frage
nicht, wer das gesagt hat, sondern achte auf das, was gesagt wird."

2. Die Menschen gehen dahin, die Wahrheit des Herrn aber bleibt in Ewigkeit. Gott
spricht zu uns auf mannigfache Weise, ohne Ansehen der Person. Was uns beim
Lesen der Schriften oft hindernd im Wege steht, ist unsere Neugier. Wir wollen
begreifen und ergründen, worüber wir einfach hinweggehen sollten. Willst du aus der
Lesung Nutzen ziehen, dann lies demütig, bescheiden und voll Vertrauen. Erhebe nie
Anspruch auf den Namen eines Gelehrten. Stelle gern Fragen und höre schweigend
auf die Worte der Heiligen. Laß dich auch die Gleichnisreden der Alten nicht
verdrießen; sie werden nicht ohne Grund gesprochen.


.


zuletzt bearbeitet 30.01.2016 09:34 | nach oben springen

#8

RE: Thomas von Kempen, von der Nachfolge Christi

in Zitate von Heiligen 30.01.2016 09:37
von Blasius • 2.493 Beiträge

Erstes Buch



Von der Nachfolge Christi

KAPITEL 6

Ungeordnete Gesinnungen

1. Der Quell seelischer Unruhe.

2. Bezwinge dich, und du findest Ruhe.

1. Sobald der Mensch etwas begehrt, was gegen die Ordnung verstößt, erfaßt ihn
sogleich die Unruhe. Hochmütige und Geizige kennen keine Ruhe, der Arme im
Geist und der Demütige leben im vollen Frieden. Wer sich noch nicht gänzlich
abgestorben ist, gerät leicht in Versuchung, er strauchelt über die geringsten
Kleinigkeiten. Ein Mensch von schwachem Geist, der noch irgendwie dem niederen
Menschen und dem Sinnenhaften zugeneigt ist, kann sich nur schwer von den
irdischen Wünschen völlig loslösen. Er wird oft traurig, wenn er sich ihnen entzieht,
und wird leicht zornig, wenn ihm einer in den Weg tritt.

2. Hat er aber erreicht, was er begehrt, drückt ihn sogleich der Vorwurf des
Gewissens, weil er seiner Leidenschaft folgte, die ihm nicht zu dem gesuchten
Frieden verhilft. Wahren Herzensfrieden findet man nur im Kampf gegen die
Leidenschaften, nicht aber darin, daß man ihnen nachgibt. In einem irdisch gesinnten
Herzen, das sich an äußere Dinge verliert, ist kein Frieden, wohl aber in einem
Menschen von Geist und Glut.



http://www.gottliebtuns.com/doc/Thomas%2...e%20Christi.pdf


zuletzt bearbeitet 30.01.2016 09:37 | nach oben springen

#9

RE: Thomas von Kempen, von der Nachfolge Christi

in Zitate von Heiligen 30.01.2016 13:40
von Blasius • 2.493 Beiträge

Erstes Buch



Anleitung zum geistlichen Leben



Von der Nachfolge Christi


KAPITEL 7

Keine trügerische Hoffnung und Überheblichkeit hegen!


1. Baue dein Lebensglück nicht auf trügerischen Grund.

2. Was die Welt schätzt, bietet kein haltbares Fundament.

1. Ein Tor, wer seine Hoffnung auf Menschen oder Geschöpfe setzt. Schäme dich
nicht, aus Liebe zu Jesus Christus anderen zu dienen und als arm zu gelten in dieser
Welt. Verlaß dich nicht auf dich selbst, setze vielmehr dein Vertrauen auf Gott. Tu,
was du tun kannst, und Gott wird deinem guten Willen beistehen. Vertraue nicht auf
dein Wissen oder auf die Schlauheit irgendeines lebenden Menschen. Baue vielmehr
auf die Gnade Gottes, der den Demütigen hilft und die Überheblichen demütigt.


2. Rühme dich nicht deiner Reichtümer (Jer 9, 23). Prahle auch nicht mit
einflußreichen Freunden. Dein Ruhm sei Gott, der alles schenkt und außer allen
Gaben sich selbst dir zu geben verlangt. Brüste dich nicht mit der Kraft und
Schönheit des Leibes; eine geringe Krankheit genügt, und er ist zerstört und entstellt.
Gefalle dir nicht in deiner Geschicklichkeit und Begabung, sonst mißfällst du Gott,
dem alles gehört, was du von Natur Gutes hast. Halte dich nicht für besser als andere,
damit du nicht vor Gott geringer erfunden werdest. Er weiß, was im Menschen ist
(loh 2, 25). Sei nicht eingebildet auf gute Werke.

Gott richtet anders als die Menschen. Ihm mißfällt oft, was den Menschen wohlgefällt. Hast du etwas Gutes an, so glaube nur, daß andere Besseres aufweisen können. So bewahrst du die Demut. Es schadet dir nicht, wenn du dich für geringer hältst als alle andern, höchst
schädlich aber ist es, wenn du dich auch nur einem vorziehst. Nie versiegender Friede
begleitet den Demütigen, im Herzen des Stolzen aber wohnen oft Zorn und
Erbitterung.

http://www.gottliebtuns.com/doc/Thomas%2...e%20Christi.pdf

nach oben springen

#10

RE: Thomas von Kempen, von der Nachfolge Christi

in Zitate von Heiligen 30.01.2016 22:33
von Blasius • 2.493 Beiträge

Erstes Buch



Anleitung zum geistlichen Leben


Von der Nachfolge Christi


KAPITEL 8

Vertrauensseligkeit sollte man vermeiden


1. Nicht so vertrauensselig.

2. Täusche dich nicht.

1. Öffne nicht jedem Menschen dein Herz (Sir 8,19), doch mit einem weisen,
gottesfürchtigen Menschen besprich deine Sache. Mit jungen Leuten und mit
Fremden laß dich weniger ein. Schmeichle nicht den Reichen, und erscheine nur
selten vor Großen.

Suche deine Gesellschaft und Unterhaltung bei den bescheidenen,
einfachen und ausgeglichenen Menschen, und sprich mit ihnen über das, was zum
Guten anregt. Sei nicht allzu vertraulich mit dem anderen Geschlecht, alle guten
Frauen aber empfiehl insgesamt dem Herrn. Wirklich vertraut sei nur mit Gott und
mit seinen Engeln, dem Bekanntsein unter Menschen aber gehe aus dem Wege.

2. Liebe soll man zu allen haben, Vertraulichkeit aber ist nicht zuträglich. Zuweilen
kommt es vor, daß ein Unbekannter einen sehr guten Ruf besitzt; siehst du ihn aber
aus der Nähe, verliert er seinen Glanz in deinen Augen. Manchmal dünkt uns, andere
fänden Gefallen an unserer Gesellschaft, doch sind wir schon auf dem Wege, ihnen
zu mißfallen, weil sie unsere Schwäche entdecken.



http://www.gottliebtuns.com/doc/Thomas%2...e%20Christi.pdf

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 815 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen