Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
HOCHFEST PFINGSTEN - DIE HERABKUNFT DES HEILIGEN GEISTES. "Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer" (Apostelgeschichte 2,3).

#16

RE: Die Sprache der Kultur des Todes

in Diskussionsplattform 26.06.2018 20:14
von Kristina (gelöscht)
avatar

Hallo zusammen,

zum ersten Fall mit der Dialyse kann ich auch nichts genaues sagen.
Es ist vielleicht die Frage, warum man sie ablehnt.

Beim zweiten Fall würde ich ein klares JA sagen.
Bis vor jetzt über 15 Jahren war ich selbst Raucher.
Es ist also nicht so, dass ich nicht weiß wovon ich rede.

Mittlerweile weiß jeder Raucher, dass sein Leben dadurch mit einem qualvollen Tod enden k a n n.
Er verkürzt das von Gott geschenkte Leben.

Das Argument, lieber Andi, mit den Pfarrern, die in Kneipen rauchten, war früher vielleicht normal und niemand hat sich etwas dabei gedacht.
Aber dass das Rauchen keine gefährlichen Nebenwirkungen hat, entspricht nicht dem heutigen Wissensstand.
Das hat nichts mit Gesundheitswahn zu tun.

Deine Argumente sind eben typisch für Raucher.

Und außerdem hätte uns der liebe Gott mit einem Schornstein oder einem Abluftsystem ausgestattet, wenn er das Rauchen für nötig oder gut befunden hätte.
Somit ist es nicht natürlich, den Körper zusätzlich mit den Giftstoffen zu belasten.


1.Korinther 6,19 EInheitsübersetzung
19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst;
20 denn um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Verherrlicht also Gott in eurem Leib!

LG
Kristina


zuletzt bearbeitet 26.06.2018 20:15 | nach oben springen

#17

RE: Die Sprache der Kultur des Todes

in Diskussionsplattform 26.06.2018 23:17
von Aquila • 5.961 Beiträge

Lieber Peter Pan

Eine noch nicht begonnene lebensverlängernde Behandlung wie etwa eine Dialyse nicht durchführen lassen zu wollen, ist kein Selbstmord, wenn diese Entscheidung auf der Grundlage des sich Hingebens in den Willen Gottes ist, verbunden mit einer sakramentalen Sterbebegleitung.

Nicht aber folgen dürfen wir der Sprache der Kultur des Todes, die ein "selbstbestimmtes Sterben" im Sinne des autarken - also des sich selbst genügenden - jeweils situativ eigenen Gutdünkens anpreist.


Zur Thematik des Rauchens:

Das exzessive Rauchen ist eine Folge des nicht rechtzeitigen Entgegentretens gegenüber den ungeordneten Leidenschaften.
Es ist also ein Laster, welches immer die Gefahr in sich birgt, weitere nach sich zu ziehen und so als Konglomerat in die schwere Sünde abzugleiten.

Daher gilt es einem jeden Laster zeitig kraft der Gnadenfülle der hl. Sakramente zu begegnen und sie so zu bändigen, bevor sie beginnen, Leib und Seele zu knechten.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 26.06.2018 23:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zum bittern Leiden und kostbaren Blut, zugleich um die Gnade eines seligen Todes.
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Blasius
0 10.04.2020 22:46goto
von Blasius • Zugriffe: 16
Warum lateinische Sprache in der Messe P. Joseph Deharbes größere Katechismuserklärung § 2. Das heilige Messopfer
Erstellt im Forum Auslegung des hl. Evangeliums durch die Lehre der Kirche von Blasius
0 01.06.2019 21:29goto
von Blasius • Zugriffe: 118
Die Kraft der Stille: Kardinal Sarah stellt sein neues Buch in deutscher Sprache vor - Gegen eine Diktatur des Lärms
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 20.07.2017 16:05goto
von Blasius • Zugriffe: 628
"Die leise Sprache Gottes", geistlich leben nach Johannes von Avila, v. Peter Dyckhoff
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Hemma
0 07.12.2015 10:56goto
von Hemma • Zugriffe: 290
Die lateinische Sprache - die Kultsprache der Kirche
Erstellt im Forum Das Wesen der römisch katholischen Kirche von Aquila
0 15.12.2014 22:27goto
von Aquila • Zugriffe: 311
Vertuschung der Medju-Botschaften 1981 - 1984 in der kroatischen Sprache?
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Stefan
0 23.09.2014 01:48goto
von Stefan • Zugriffe: 341
Karfreitag - Die Deutung des Todes Jesu
Erstellt im Forum Leiden, Tod und Auferstehung Christi von blasius
0 18.04.2014 14:01goto
von blasius • Zugriffe: 318
Belgischer König als Gehilfe des Kultes des Todes; Unterschrift unter "Euthanasiegesetz"
Erstellt im Forum Nachrichten von Aquila
1 04.03.2014 20:56goto
von Aquila • Zugriffe: 302
„Denen, die im Schattenreich des Todes wohnten, ist ein Licht erschienen“
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 25.01.2014 18:54goto
von blasius • Zugriffe: 194

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3616 Themen und 23004 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen