Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Die Kranken in Krankehäusern segnen

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 05.06.2015 23:58
von Maresa • 297 Beiträge

Lieber Stefan!
Das Gebet des seeligen Ruppert Mayer, möchte ich Dir schenken.
Mir geht es auch oft so, daß ich das Gefühl habe, Gott hilft, wenn ich für Andere bete.
Wenn ich für mich bete, bleibt die Hilfe leider aus.
Aber ich weiß, er gibt mir die Kraft, das fühle ich deutlich.




Lieblingsgebet von Rupert Mayer SJ

Herr, wie Du willst,
soll mir gescheh\'n
und wie Du willst,
so will ich geh\'n;
hilf Deinen Willen nur versteh\'n!

Herr, wann Du willst,
dann ist es Zeit;
und wann Du willst, bin ich bereit
heut und in alle Ewigkeit.

Herr, was Du willst,
das nehm\' ich hin,
und was Du willst, ist mir Gewinn;
genug, dass ich Dein Eigen bin.

Herr, weil Du\'s willst,
drum ist es gut;
und weil Du\'s willst,
drum hab\' ich Mut.
Mein Herz in Deinen Händen ruht.


Mit freundlicher Genehmigung des echter Verlags entnommen dem Buch von Gundikar Hock (Hg.): Ergriffen vom Feuer. Gebete aus dem Geist der Exerzitien (Reihe Ignatianische Impulse, Bd. 16).



Viele Grüße
Maresa

nach oben springen

#7

RE: Die Kranken in Krankehäusern segnen

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 06.06.2015 00:52
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Liebe Maresa,

das, was Du schreibst, gehört, denke ich, zu dem anderen Thema bzgl. meines Gebetsanliegen.

Aber was Rupert Mayer SJ gebetet hat, ist eine Entfaltung des folgenden Teilsa des Vater Unser: "Dein Wille geschehe!" Mittlerweile bin ich ja dazu gekommen, diesen Teil so anzunehmen, wie Christus ihn formuliert hat! Zuvor habe ich diesen Teil im Geiste beim Beten so verdrängt, dass ich ihn anders deutete. Heute deute ich ihn so: "Lieber Vater, wenn Du (auch) Unglück für mich willst, so geschehe dieser Dein Wille, und ich werde Dich dennoch lieben und Dir dienen!" Deshalb bete ich ja mittlerweile das folgende Gebet, vor dem ich zuvor immer Angst hatte:

"Mein Herr und mein Gott, nimm alles von mir, was mich hindert zu dir ..."

Ich hatte immer so eine Angst vor diesem Gebet, dass ich es nie gebetet habe. Doch jetzt bete ich es! Es beinhaltet dasselbe, was im Gebet vom seligen Pater Rupert Mayer Sj vorkommt!

Aber dieses Gebet von P. Rupert Mayer Sj werde ich auch noch mit in meine Gebetsliste aufnehmen.

Zum anderen weiß ich nicht, was richtig sein soll!

Als ich immer nur für andere betete, weil mir dsie anderen wichtiger waren, als icxh mir selbst, sagte mir ein schwer Kranker in einem Krankenhaus: "Sie sollten nicht nur für uns beten, sondern auch für sich selbst!

Jetzt, wo ich endlich auch für mich selbst bete, werden meine Gebete für mich selbsat nicht erhört!

Ich versteh in dieser Hinsicht eigentlich gar nichts mehr!


Liebe Grüße
Stefan

nach oben springen

#8

RE: Die Kranken in Krankehäusern segnen

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 21.04.2021 04:49
von Kilian • 285 Beiträge

Aus kathnet

Hartl: „Wenn ein Gebet nicht erhört wurde, bedeutet das nicht, dass du zu wenig geglaubt hast“
27. August 2020 in Aktuelles,

Augsburger Theologe gibt hilfreiche Wegweisung für den Umgang mit unerhörten Gebetsbitten


Augsburg (kath.net/pl) Was bedeutet es, wenn ein Gebet nicht erhört wurde? Diese Frage stellt der Augsburger Gebetshausleiter, Buchautor und Familienvater Johannes Hartl in einem Beitrag auf seinem Facebookauftritt. Der katholische Theologe zählt zunächst auf, was ein nicht erhörtes Gebet nicht bedeute. Es bedeute nicht, dass man zu wenig geglaubt oder man etwas falsch gemacht habe, dass Gott unser Gebet egal sei, dass es Gott nicht gebe oder dass Gott es nicht gut mit uns meine.

Vielmehr könne unerhörtes Gebet bedeuten:
- „dass Gott etwas Besseres für dich hat als das, worum du betest
- dass die Zeit noch nicht reif ist dafür
- dass Gott dir zumutet, mit unerfüllten Wünschen zu leben
- dass wir nicht alles verstehen und nicht alles kontrollieren können
- dass Gott kein Automat ist und geheimnisvoll bleibt
- dass es um liebendes Vertrauen geht gerade da, wo wir nicht alles verstehen
- Und trotzdem bleibt es oft schmerzvoll und unverständlich. Jesus betete, dass der Kelch des Leidens an ihm vorübergeht und wurde nicht erhört! Er kennt unerhörtes Gebet! Er kennt deinen Schmerz. Komm mit Deinen Zweifeln und Deinen Wunden zu ihm, der aus Liebe verwundet wurde.“


zuletzt bearbeitet 21.04.2021 04:51 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Monika-Maria
Forum Statistiken
Das Forum hat 3988 Themen und 25608 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Aquila, Blasius



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen