Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Der Mensch als Menschenfresser!!!

in Diskussionsplattform Abtreibung 05.05.2015 06:53
von Hildegard • 11 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Der Mensch als Menschenfresser!!!

in Diskussionsplattform Abtreibung 05.05.2015 22:30
von Aquila • 5.738 Beiträge

Liebe Hildegard

Vielen Dank für diesen Beitrag.

Die abscheuliche Perversität der Abtreibungs-Vernichtungsmaschinerie kennt offenbar keine Grenzen mehr.
Dort, wo sich menschliche Abgründe des Bösen öffnen, dort fallen jegliche Hemmungen.

Dass in der irr-sinnig gewordenen Kosmetikbranche einige Unternehmen die Körper der ermordeten ungeborenen Kindern für den Jugendwahn "weiterverwenden" , ist offensichtlich.

Dass nun aber die durch den Kult des Todes seelisch Entstellte darangehen, die Organe ermordeter ungeborener Kinder in die Nahrungskette zu schleusen, ist in der Tat eine weitere Ausgeburt des Teufels.

Zum besseren Verständnis
- da die "Übersetzung" im angegebenen Link leider etwas holprig ist -
anschliessend ein Artikel von "katholisches.info" (Mai 2012 ) zu dieser Thematik:
-

Lebensschützer fordern Boykott von Pepsi – Geschmacksverstärker aus abgetriebenen Kindern?

(New York) Hunderte von Lebensrechtsorganisationen fordern zu einem allgemeinen Boykott der Produkte von PepsiCo auf, weil der Multikonzern eine Partnerschaft mit Senomyx unterhält. Diese Biotech-Gesellschaft verwendet die Zellen von durch Abtreibung ermordeten ungeborenen Kindern in der Forschung und Entwicklung von Geschmacksverstärkern für die Lebensmittelindustrie.
LifeSiteNews berichtete bereits über die Zusammenarbeit großer Lebensmittelkonzerne wie
PepsiCo, Kraft Nahrungsmittel und Nestlé mit Senomyx.

Lebensrechtsgruppen in den USA wandten sich mit einem Boykottaufruf an die Öffentlichkeit. Senomyx und die mit ihr kooperierenden Konzerne würden einen „neue Form von Kannibalismus“ betreiben. Senomyx mache aus der Tötung ungeborener Kinder ein zusätzliches Geschäft. Die getöteten Kinder den Menschen in Lebensmitteln zum Essen zu verabreichen sei jedoch Kannibalismus.

Der Konzern Pepsi unterstützt laut LifeSiteNews die Forschung und Entwicklung von Senomyx finanziell und bezahlt deren Lizenzgebühren für HEK 293, einem Geschmacksverstärker der von Senomyx für Pepsi-Getränke entwickelt wurde.

„Senomyx und Pepsi verschweigen den Konsumenten, daß HEK 293 embryonale Zellen abgetriebener Babys enthält“, so Debi Vinnedge, die Vorsitzende der Lebensschutzorganisation CGL, die seit Jahren den Einsatz von abgetriebenen Kindern in medizinischen und kosmetischen Produkten aufdeckt.

Die fötalen Zellen befänden sich nicht direkt im Produkt. PepsiCo habe jedoch „viele Möglichkeiten die abgetrieben Babyzellen zu gebrauchen“, so Vinnedge.

Die Enthüllung der Forschungsmethoden von Senomyx führten dazu, daß die Gruppe Campbell Soup sich von Senomyx trennte und alle Beziehungen abbrach.

PepsiCo setzt hingegen die Geschäftsbeziehungen fort. In einer Erklärung teilte der Konzern mit, seine Zusammenarbeit mit Senomyx „auf die Erzeugung von Getränken mit geringem Kalorienanteil zu beschränken“. Weiter unter öffentlichem Druck erklärte der Konzern in einem weiteren Schreiben, daß er die „fötale Gewebeforschung abgebrochen“ habe.

Bradley Mattes, Direktor des Life Issues Institute, sagte: „Auch wenn fötale Zellen nicht direkt im Produkt selbst enthalten sind, reicht die enge Beziehung von Pepsi zu Senomyx aus, um die meisten Konsumenten abzustoßen. Unseren Kenntnissen nach wird hier erstmals ein Nahrungsmittelprodukt öffentlich mit Abtreibungin Verbindung gebracht .“

Die Lebensrechtsgruppen werden weitere Firmen und Konzerne ins Visier der Kritik nehmen, die mit Senomyx zusammenarbeiten. Sie rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, Pepsi-Getränke zu boykottieren und fordern auf, beim Pepsi-Management zu protestieren, damit der Konzern sich vollkommen von Senomyx trennt, solange diese Firma abgetriebene Kinder einsetzt.

(LifeSiteNews/Giuseppe Nardi, Bild: Children of God For Life)
-


http://www.katholisches.info/2011/05/28/...ebenen-kindern/

-

Eine ehemalige - zum christlichen Glauben gefunden habende - Abtreiberin
- Carol Everett -
bestätigte, dass hinter der grausamen Mordmaschinerie der Abtreibung auchGeldmacherei und Geldgier stecken:

Je mehr Abtreibungen, desto mehr Geld“, bringt sie es auf den Punkt.
Das gebe natürlich niemand zu.
Kein Abtreibungsarzt, keine Abtreibungsklinik und keine Abtreibungsorganisation sage das. Genannt würden irgendwelche wohlklingende, „humanistische“ Beweggründe, angeblich anderen „helfen“ zu wollen. „Glauben Sie davon kein Wort“, sagte Everett in Ottawa: „Hinter Abtreibung steht keine einzige gute Absicht. Dahinter stehen nur Geldgier und Tod“.

Hinter Abtreibung stehen keine guten Absichten, nur Geldgier und Tod

Everett landete gewissermaßen selbst durch eine Abtreibung bei der Abtreibungsindustrie,
zu der sie ihr Mann und ihr Arzt drängten.
Dann machte sie aus Abtreibung ihr „wirklich lukratives“ Geschäft,
ihre Ehe zerbrach, sie ließ weitere ihrer Kinder töten und begann zu trinken.
Christus hat mich gerettet,
sagt sie heute und weiß Konkretes zu berichten
aus der Zeit als sie vier Tötungsfabriken leitete.

-

Ihr ausführlicher Bericht hier:

Unantastbarkeit des menschlichen Lebens vom Augenblick der Empfängnis (6)


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 05.05.2015 22:38 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
„Die meisten Menschen haben kein Problem damit, dass ihre Gemeinde islamisiert wird“.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
1 10.09.2019 00:16goto
von Aquila • Zugriffe: 84
Die Familie, das Nest des Menschen - Die modernen Gefährdungen der Familie
Erstellt im Forum Literatur von Blasius
2 05.07.2019 15:21goto
von Irene • Zugriffe: 142
Jesus Christus, wahrer Gott und wahrer Mensch - Epheser 5,23 Christliches Leben in Haus und Familie
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 11.08.2018 09:22goto
von Blasius • Zugriffe: 122
1.Timotheus 2,4 Der eine Mittler und das Heil aller Menschen
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 22.07.2018 07:18goto
von Blasius • Zugriffe: 130
Sind alle Menschen Kinder Gottes? II Die Gnade - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Blasius
2 13.07.2018 10:41goto
von Aquila • Zugriffe: 1124
Die Situation der Menschen in der Endzeit - Der Apostel als Vorbild - 2.Timotheus 3
Erstellt im Forum Neues Testament von Blasius
0 18.11.2017 12:48goto
von Blasius • Zugriffe: 178
Die Seele des Menschen - FSSPX Nachrichten & Veranstaltungen
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 05.09.2015 23:12goto
von Blasius • Zugriffe: 294
Jesus Christus ist Mensch und GOTT
Erstellt im Forum Der Eine Wahre Gott von Kristina
0 17.12.2014 10:09goto
von Kristina • Zugriffe: 335
Der erschaffene Mensch: Einheit von Seele und Leib
Erstellt im Forum Leben und Sterben von Aquila
106 13.10.2018 21:14goto
von Aquila • Zugriffe: 6177
Der Mensch als Ebenbild Gottes
Erstellt im Forum Die Schöpfung von Aquila
2 01.08.2018 23:50goto
von Aquila • Zugriffe: 679

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 740 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22143 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Aquila, benedikt, Hemma, Katholik28, Koi, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen