Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#16

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 05.12.2018 21:20
von Aquila • 6.109 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Die hl. Sakramente....der Gnadenstrom der Erlösung Christi




Der hl. Josefmaria Escriva (1902-1975):

-

"Wer wirklich kämpfen will, setzt die entsprechenden Mittel ein;
und diese haben sich in den zwanzig Jahrhunderten des Christentums nicht geändert:
Gebet, Abtötung und Empfang der Sakramente.

Da die Abtötung ebenfalls Gebet ist - das Gebet der Sinne -, können wir diese Mittel in zwei Worten zusammenfassen:
Gebet und Sakramente.
[....]
Ohne den Empfang der Sakramente schwindet jedes wahre christliche Leben.
Und dennoch kann man nicht übersehen,
daß es gerade in unserer Zeit nicht wenige gibt, die diesen Gnadenstrom der Erlösung Christi zu vergessen oder gar zu verachten scheinen
.
Es ist zwar schmerzlich, auf diese offene Wunde einer Gesellschaft, die sich christlich nennt, den Finger zu legen, aber es ist notwendig, damit wir in uns den Wunsch stärken, mit mehr Liebe und Dankbarkeit diese Quellen der Heiligung aufzusuchen.
[....]
Wir haben vom Kampf gesprochen.
Der Kampf jedoch erfordert Training, eine richtige Ernährung
und sofortige Medizin bei Krankheit, Verletzungen und Wunden.
Die Sakramente, Hauptheilmittel der Kirche, sind kein Luxus.
Wer willentlich auf sie verzichtet, ist nicht mehr fähig, auch nur einen Schritt vorwärts zu tun auf dem Weg der Nachfolge Christi.
Wir benötigen sie
wie das Atmen,
wie den Blutkreislauf,
wie das Licht,
um jederzeit erkennen zu können,
was
der Herr von uns will."

[....]

-


zuletzt bearbeitet 05.12.2018 23:44 | nach oben springen

#17

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 12.07.2019 21:15
von Aquila • 6.109 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Was heisst katholisch leben ?

Pater Martin Ramm von der Petrus-Bruderschaft gibt die Antwort in seinem neuesten sehr empfehlenswerten Büchlein mit dem Titel
"Gaben des Geistes - Christsein konkret":

-

"Katholisch Leben ist wesentlich ein Leben aus der Kraft der Sakramente:

1. In der Taufe
sind wir neu geboren im Wasser und im Heiligen Geist.
Der himmlische Vater hat
uns Anteil gegeben an seinem göttlichen Leben (heiligmachende Gnade).
So hat er uns als seine Kinder angenommen und uns zu Erben der ewigen Glückseligkeit gemacht.

2. In der Firmung
wurde die Taufe vollendet. Der Heilige Geist stärkt uns, Christus treu zu sein und in allen Prüfungen des Lebens zu bestehen.

3. In der heiligen Eucharistie
nährt uns Christus mit dem Brot des Lebens, seinem hochheiligen Leib und seinem kostbaren Blut.
Wir empfangen das eucharistische Sakrament als Frucht des eucharistischen Opfers (= heilige Messe).

4. Im Busssakrament (= heilige Beichte)
reinigt er uns von den Sünden, heilt die Wunden der Seele und stärkt uns in Versuchungen.

5. In der Krankensalbung (= heilige Ölung)
stärkt er uns in leiblichen Gebrechen.
In der Todesstunde bereitet er uns vor auf die Begegnung mit ihm im persönlichen Gericht.

6. Im Weihesakrament
konsekriert er Männer zu Trägern seines Priestertums,
damit sie als Bischöfe, Priester und Diakone geistliche Väter seien, die Heilsbotschaft verkünden und den Gläubigen die Sakramente spenden.

7. Im Ehesakrament
segnet er den Ehebund zwischen Mann und Frau.
Er heiligt ihre Liebe, damit sie fruchtbar sei und zum sichtbaren Zeichen des Bundes Christi mit seiner Braut, der Kirche, werden.



Die Frömmigkeit bewirkt heiligen Eifer vor allem zum Empfang jener beiden Sakramente, zu denen wir immer wieder hinzutreten dürfen, nämlich der Busse und der heiligen Eucharistie.
Sie gleichen einer reichlich fliessenden Quelle, aus der sich unser religiöses Leben nährt."



Siehe bitte auch hier weitere segensreiche Ausführungen von Pater Ramm über die hl. Sakramente:
Sakramente; die Heilmittel für die Seele (3)



DIE SIEBEN HEILIGEN SAKRAMENTE



Das Büchlein "Gaben des Geistes - Christsein konkret" kann hier bestellt werden:
http://petrusbruderschaft.de/pages/baker...-konkret-88.php
oder auch hier:
https://introibo.net/shop.php
-


zuletzt bearbeitet 12.07.2019 21:43 | nach oben springen

#18

RE: Sakramente; die Heilmittel für die Seele

in Fortführung des Erlösungswerkes Christi auf Erden 28.11.2019 20:58
von Aquila • 6.109 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Unsere Heilige Mutter Kirche sorgt sich um ihre Kinder...gerade auch in der Sterbestunde.




"Von der Gnade der Sakramente getragen,
wird das Sterben schon vom Licht der Ewigkeit umstrahlt."




Wunderschönes Zitat von Pater Dieter Biffart von der Petrus-Bruderschaft



Pater Dieter Biffart weiter:

[....]"Wie leicht nehmen Mutlosigkeit und Verzweiflung überhand, wenn der Schmerz äußerlich und innerlich am Menschen zehrt!
Um so wichtiger ist es, sich in diesen Augenblicken in die Arme des Gekreuzigten zu werfen, der jene trägt, die selbst nicht mehr gehen können.
Wie oft darf dies der Seelsorger erleben:
Am Kranken- oder Sterbebett, in scheinbar „ausweglosen“ Momenten umstrahlt Gnade die Gläubigen und kündet von der friedvollen Gegenwart des Erlösers.
Aber auch in gesunden Tagen soll uns die Sorge um ein gutes Ende beschäftigen.
In jedem Ave Maria werden wir daran erinnert:
bitte für uns, jetzt und in der Stunde unseres Todes“.
Vertrauen wir unser Sterben täglich der Gottesmutter an, damit die Finsternis des Sterbens schon vom Licht der Ewigkeit umstrahlt werde, getragen von den Heiligen Sakramenten und Segnungen der Kirche (Sterbegebete, Apostolischer Segen für die Sterbestunde).
Unsere Sehnsucht, mit den Heiligen Sakramenten versehen zu sterben, wird der Herr sicher lohnen.
Wer sich im Leben um einen guten Tod sorgt, wird im Sterben vom Herrn versorgt.


-

Dieser Auszug stammt aus einem Artikel von Pater Dieter Biffart
im "Informationsblatt November 2018" der Petrus-Bruderschaft.
In diesem Artikel legt er auch die unermessliche Gnade des - im richtigen Sinne gespendeten - heiligen Sakramentes der Krankensalbung dar.
Der gesamte Artikel ist hier auf Seiten 4 und 5 zu lesen:
http://petrusbruderschaft.de/media/Infob...ben/2018_11.pdf

Wissenswertes über das hl. Sakrament der Krankensalbung siehe bitte auch hier:
Stärkung in Krankheit / Todeskampf



Wie das Laub im Herbst noch einmal aufleuchtet, bevor es zu Boden fällt und dann abstirbt, so ist es auch mit dem Sterben eines Menschen in der Gnade Christi....er stirbt unter dem Glanz der Ewigkeit.
Segensreiche Worte aus dem Jahre 2011 von Hw Veit Dennert, Pfr.i.R.
aus seiner Abhandlung "Nach Heiligkeit streben"


-

"Wie das Laub auf den Bäumen in diesen Tagen noch einmal wunderbar farbig aufleuchtet, bevor es zu Boden fällt und stirbt, so ist es auch mit uns.
Alle bei Gott vollendeten Menschen mussten sterben, aber nicht in verzweifelter Sinnlosigkeit,

sondern unter dem Glanz der Ewigkeit, der durch Jesus Christus in unserem Herzen und uns auch im Sterben aufleuchtet.




Mit ihnen singen wir in einem Christushymnus des 5. Jhts.:

Christus, du bist der helle Tag,
Dein Glanz durchbricht
die dunkle Nacht.
Du Gott des Lichtes kündest uns
Das Licht, das wahrhaft selig macht."


-


zuletzt bearbeitet 28.11.2019 20:58 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3726 Themen und 23932 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Koi, Simon Berski 4711



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen