Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Eucharistie und Abendmahl. Unterscheidung anhand von Beispielen

in Das allerheiligste Altarsakrament 15.11.2019 22:07
von Katholik28 • 311 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Die Eucharistie -Leib und Blut Christi als Ramschware

Ein provozierender Titel des Beitrages von Uwe C Lay,
den ich als Link im Schluss anfüge.

Uwe C Lay, der bekannte katholische Blogger
befasst sich fast täglich mit einem Thema rund um unseren katholischen Glauben.

In diesem Beitrag legt er anhand von Beispielen klar,
dass Abendmahl und Eucharistie ein Unterschied von Tag und Nacht sind.

Wenn man in seinem Beitrag die erste These dieser evangelische und katholische Theologen
liest und nicht hinterfragt, einfach nur so über sich ergehen lässt,
dann kann man oberflächlich zur Meinung kommen, dass ja doch alles eins ist
und warum sollten wir das nicht gemeinsam haben, das Abendmahl und die Eucharistie.

Hier diese These als Zitat:

2.1) Jesus Christus hat den Menschen, die in seinem Namen zusammenkommen, seine Gegenwart versprochen (vgl. Mt 18,20). Er ist mitten unter ihnen, wenn auch nur zwei oder drei sich in seinem Namen versammeln. Er vergegenwärtigt sich ihnen, wenn sie Gottesdienst feiern und sich ihm hörend, singend und betend zuwenden. Er verbindet sich mit ihnen, wenn Menschen die Taufe im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes empfangen, und macht sie zu Gliedern an seinem Leib. Er schenkt sich ihnen in seinem für alle dahingegebenen Leib und Blut, wenn sie sich unter dem Wort seiner Verheißung das Brot und den Wein in der eucharistischen Feier des Abendmahls reichen lassen.


Lay erklärt dann die Unterschiede anhand von praktischen Beispielen und macht damit klar,
dass Eucharistie und Abendmahl himmelweite Unterschiede sind, im wahrsten Sinne des Wortes.
Im drittletzten Absatz seiner Abhandlung fasst er as Resümee zusammen und hier
zietiere ich wieder:

Die wichtigste Aussage zur Realpräsenz wird so unklar formuliert, daß sie vom Wortlaut her reformiert anmutet, aber sehr großzügig ausgedeutet auch lutherisch oder katholisch gelesen werden könnte. Das Geheimnis dieser Formulierung besteht also darin, so zu formulieren, daß ob der erstrebten Unklarheit jeder das aus ihr herauslesen kann, wie es ihm gefällt, um alle möglichen Lesarten dann als gleichgültig zu deklarieren.

https://pro-theol.blogspot.com/

Hier in den Spalten unseres Forums kann man genügend einschlägige Abhandlungen über die Eucharistie
finden und auch ihren Unterschied zur Eucharistie.
Ich fand nur die Sachlage anhand seiner Beispiele so schön erleutert.

Darauf kam es mir an.

Katholik28

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Franziska Magister
Forum Statistiken
Das Forum hat 3984 Themen und 25569 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen