Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

DAS FEHLTE UNS NOCH: Muslime laden zum "Tag der offenen Moschee" in Bayern ein

in Nachrichten 03.10.2019 23:55
von Blasius • 2.514 Beiträge



Traditionell veranstalten die muslimischen Gemeinschaften in Deutschland am 3. Oktober den "Tag der offenen Moschee". Auch in Bayern laden Muslime ihre Mitbürger ein, sich Gebetsräume anzuschauen und sich mit den Gemeindemitgliedern auszutauschen.

Rund 1.000 muslimische Gotteshäuser deutschlandweit laden am "Tag der offenen Moschee" zu sich ein, darunter Dutzende in Bayern. Das Motto in diesem Jahr lautet: "Menschen machen Heimat/en".

Muslime wollen über Begriff "Heimat" diskutieren
In Moscheen in Regensburg, Nürnberg, München, Rosenheim und anderen bayerischen Städten soll am Tag der Deutschen Einheit über den Begriff "Heimat" diskutiert werden. Dieser werde immer wieder zur Abgrenzung von religiösen und ethnischen Minderheiten benutzt, heißt es von den Veranstaltern. Daneben bieten viele Moscheegemeinden Führungen durch ihre Gotteshäuser an, halten Vorträge zum Thema Islam und laden zum gemeinsamen Kaffee und Kuchen ein.

Veranstalter des "Tags der offenen Moschee" ist der Koordinationsrat der Muslime (KRM), in dem sich sechs Islamverbände zusammengeschlossen haben, darunter die Türkisch-Islamische Union DITIB und der Zentralrat der Muslime. Aber auch kleine unabhängige Moscheegemeinden wie die Islamische Gemeinde Penzberg nehmen teil.

100.000 Besucher zum "Tag der offenen Moschee" erwartet
Die Organisatoren erwarten mehr als 100.000 Besucher. Der neue Sprecher des KRM, Zekeriya Altug vom türkisch-islamischen Verband DITIB, erklärte, Heimat sei dort, wo er sich emotional heimisch fühle.

"Deutschland ist Mittelpunkt unseres Lebens und somit auch unsere Heimat." Zekeriya Altug, Sprecher des Koordinationsrats der Muslime
Liste der teilnehmenden Moscheen online abrufbar
Eine Liste mit allen teilnehmenden Moscheen ist auf der Internetseite zum Tag der offenen Moschee abrufbar. Die Veranstalter empfehlen Interessierten dort auch, sich vor einem Moscheebesuch in der Gemeinde über das Programm zu informieren.

Der Tag der offenen Moschee geht auf eine Initiative des Zentralrats der Muslime in Deutschland aus dem Jahr 1997 zurück. Seitdem laden muslimische Gemeinden immer am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober dazu ein, sich in den Moscheen über den Islam und das Leben der Muslime zu informieren.

Frauenrechtlerin kritisiert "Tag der offenen Moschee"
Vergangene Woche hatte die Frauenrechtlerin und Rechtsanwältin Seyran Ates den islamischen Verbänden eine "verlogene Kampagne" vorgeworfen. "Wenn es um Wertschätzung für das Land ginge, könnten die Moscheegemeinden am Tag der Deutschen Einheit ja zu Gottesdiensten einladen und für das Wohl dieser Gesellschaft beten", sagte Ates in einem Interview. "Stattdessen instrumentalisieren sie ihn und legen den Fokus auf sich selbst und betreiben Identitätspolitik."



Die Hicret-Moschee in der Stadt Lauingen.
© BR
Rund 500.000 Muslime leben in Bayern. Aber ihre Geschichte beginnt viel früher als mit der Flüchtlingsbewegung 2015 oder mit den sogenannten Gastarbeitern in den 1960er-Jahren.



Blick in die Moschee in Augsburg
© Nabila Abdel Aziz/BR
Traditionell veranstalten die muslimischen Gemeinschaften in Deutschland am 3. Oktober den Tag der offenen Moschee. Auch in Bayern laden Muslime ihre Mitbürger dazu ein, Gebetsräume anzuschauen und miteinander zu diskutieren.

AUS:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/mus...ern-ein,RdkBCKm

https://www.br.de/nachrichten/deutschlan...abbauen,QX0IsjA


UND DER VATIKAN SCHAUT ZU.... hat zu.

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 04.10.2019 00:06 | nach oben springen

#2

RE: DAS FEHLTE UNS NOCH: Muslime laden zum "Tag der offenen Moschee" in Bayern ein

in Nachrichten 04.10.2019 08:04
von Kristina • 119 Beiträge

Lieber Blasius,

unsere kath. Kirche braucht das nicht zu tun.

Wir sind schon ein paar Schritte weiter als die Muslime,
denn wir haben die Ökumene und
wir beten mit den Muslimen den gleichen Gott an.

Von daher brauchen wir keinen "Tag der offenen Kirche".

Die Muslime dürfen auch gerne über den Begriff "Heimat" diskutieren.

Gibt es verschiedene Gefühle oder Zugehörigkeit von Heimat?
Heimat ist zuerst einmal da, wo wir hineingeboren sind.

Wenn sich die meisten Muslime n i c h t anpassen und unter sich bleiben, ihre eigene Kultur, Identität, Charakter, Traditionen, Einstellungen, Weltauffassungen leben,
sind sie n i c h t in christl. geprägten deutschen Landen verheimatet, sondern immer noch auf rein menschlicher Ebene in den arabischen Ländern.
Meiner Meinung nach transportieren sie deshalb ihre Heimat nach Deutschland.

Ein paar werden durch die Sozialisierung oberflächlich offen durch Schule, Beruf, Fußballverein.. sein für Ungläubige.

Es wird aber nicht mehr lange dauern, bis Deutschland und Europa größtenteils " das Christliche" hinter sich läßt.
D und Europa zerfällt und viele wenden sich Ersatzreligionen zu, aber

"Denn einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist: Jesus Christus" (EÜ 1 Kor 3,11 )

LG
Kristina

nach oben springen

#3

RE: DAS FEHLTE UNS NOCH: Muslime laden zum "Tag der offenen Moschee" in Bayern ein

in Nachrichten 04.10.2019 12:06
von benedikt • 3.063 Beiträge

Ja, liebe Kristina, das fehlte uns noch zum glücklich sein!

Danke für Deinen Beitrag, der mir sehr gut gefallen hat!


Es grüßt Dich herzliich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#4

RE: DAS FEHLTE UNS NOCH: Muslime laden zum "Tag der offenen Moschee" in Bayern ein

in Nachrichten 04.10.2019 12:47
von Kristina • 119 Beiträge

Lieber benedikt,

es tut mir leid , aber der erste Teil meines Beitrags war ironisch gemeint.

Die Muslime erkennen die Dreifaltigkeit als Gott nicht an, deshalb können wir ja nicht gemeinsam den gleichen Gott anbeten!

Und was die Ökumene mit einem gemeinsamen Gottesdienst
( z.B._Christliche Kirchen erinnern an Wiedervereinigung )
betrifft, stellt sich ja immer die Frage,
ob die Messe nun katholisch oder evangelisch gefeiert wird, d.h. mit Realpräsenz Jesu in der Eucharistie oder symbolisch nur in Erinnerung.
Ist die evangelische Messe dann überhaupt "heilig", wie die katholische Messe, in der Jesus tatsächlich gegenwärtig ist?
Das sind Fragen, die mir ein Priester, der pro-ökumene ist, mal erklären sollte.
LG
Kristina

nach oben springen

#5

RE: DAS FEHLTE UNS NOCH: Muslime laden zum "Tag der offenen Moschee" in Bayern ein

in Nachrichten 04.10.2019 14:36
von benedikt • 3.063 Beiträge

Liebe Kristina!

Zitat:
es tut mir leid , aber der erste Teil meines Beitrags war ironisch gemeint.Zitatende.

Allles OK, hab Dich schon richtig verstanden.

Liebe Grüße, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online:
Koi

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dominikus
Besucherzähler
Heute waren 363 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3365 Themen und 22138 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Bernhard, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen