Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.

in Die Glaubenskongregation 02.08.2018 22:25
von Blasius • 2.326 Beiträge


Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.


Im Katechismus der Katholischen Kirche steht ab sofort ein klares Nein zur Todesstrafe.

Papst Franziskus hat eine Neuformulierung des Absatzes 2267 genehmigt,
gab der Vatikan am Donnerstag bekannt.

Franziskus will Nein zur Todesstrafe im Katechismus haben

11/10/2017

Franziskus will Nein zur Todesstrafe im Katechismus haben

„Lange Zeit wurde der Rückgriff auf die Todesstrafe durch die rechtmäßige Autorität – nach einem ordentlichen Gerichtsverfahren – als eine angemessene Antwort auf die Schwere einiger Verbrechen und als ein annehmbares, wenn auch extremes Mittel zur Wahrung des Gemeinwohls angesehen,“ heißt es dort.

Heute gebe es jedoch „ein wachsendes Bewusstsein dafür, dass die Würde der Person auch dann nicht verloren geht, wenn jemand schwerste Verbrechen begangen hat“. Gleichzeitig, so führt die neue Formulierung weiter aus, hätten sich auch die Strafvollzugssysteme der einzelnen Staaten dahingehend entwickelt, dass den Angeklagten eine „pflichtgemäße Verteidigung“ garantiert werden könne, zugleich aber auch für eine „Besserung“ der Täter gearbeitet werde.

„Deshalb,“ so die klare Aussage des Katechismus, „lehrt die Kirche im Licht des Evangeliums, dass „die Todesstrafe unzulässig ist, weil sie gegen die Unantastbarkeit und Würde der Person verstößt, und setzt sich mit Entschiedenheit für deren Abschaffung in der ganzen Welt ein.“

Papst Franziskus hatte die im Katechismus zitierte Aussage bei seiner Ansprache zum 25. Jahrestag der Veröffentlichung des Katechismus der Katholischen Kirche am 11. Oktober 2017 getätigt. Bereits damals kündigte er an, er werde den entsprechenden Absatz umformulieren.

Hintergrund

Der Katechismus der Katholischen Kirche bietet eine Zusammenstellung der wichtigsten Glaubensinhalte. Er erschien 1992 als späte Frucht des II. Vatikanischen Konzils. In der umstrittenen Frage der Todesstrafe erfuhr er eine spätere Veränderung.

Der überarbeitete Text von 2003 schränkte die Zulässigkeit der Todesstrafe weiter ein, ging aber nicht so weit, sie komplett auszuschließen. Im Kanon 2267 hieß es in der bisher gültigen Fassung:

„Unter der Voraussetzung, dass die Identität und die Verantwortung des Schuldigen mit ganzer Sicherheit feststehen, schließt die überlieferte Lehre der Kirche den Rückgriff auf die Todesstrafe nicht aus, wenn dies der einzig gangbare Weg wäre, um das Leben von Menschen wirksam gegen einen ungerechten Angreifer zu verteidigen."

Wie der Papst bei seiner Ansprache zum 25. Jahrestag des Weltkatechismus jedoch festhielt, steht das Nein zur Todesstrafe durchaus in der Tradition der gültigen Lehre der Kirche: Eine „harmonische Entwicklung der Lehre“ erfordere es, sich von Positionen zu verabschieden, „die heutzutage dem neuen Verständnis der christlichen Wahrheit entschieden zuwiderlaufen“, so Franziskus bei seiner Ankündigung, den Absatz des Weltkatechismus neu formulieren zu wollen.

Der Papst billigte den umgeschriebenen Text laut Vatikanangaben bereits am 11. Mai 2018.

Die Glaubenskongregation hat gleichzeitig mit der Bekanntgabe der neuen Formulierung auch ein begleitendes Schreiben an die Bischöfe veröffentlicht, das den neugefassten Passus ausführlicher erläutert.

(Vatican News)

https://www.vaticannews.va/de/vatikan/ne...-ablehnung.html


Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 02.08.2018 22:26 | nach oben springen

#2

RE: Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.

in Die Glaubenskongregation 03.08.2018 19:08
von Aquila • 5.457 Beiträge

Sehr sehr fragwürdig !


Deshalb,“ so die klare Aussage des Katechismus, „lehrt die Kirche im Licht des Evangeliums, dass „die Todesstrafe unzulässig ist, weil sie gegen die Unantastbarkeit und Würde der Person verstößt, und setzt sich mit Entschiedenheit für deren Abschaffung in der ganzen Welt ein.“


Hat also die Kirche 2000 Jahre "nicht im Lichte des Evangeliums" gewirkt, indem sie die Todestrafe nicht ganz ausgeschlossen hat ?
Hat also die Kirche 2000 Jahre auf Papst Franziskus gewartet, damit dieser nun "erkläre", was diesbezüglich im Lichte des Evangeliums gelehrt werden müsse ?
Wohl kaum !

Weiter noch bedenklicher:

Wie der Papst bei seiner Ansprache zum 25. Jahrestag des Weltkatechismus jedoch festhielt, steht das Nein zur Todesstrafe durchaus in der Tradition der gültigen Lehre der Kirche: Eine „harmonische Entwicklung der Lehre“ erfordere es, sich von Positionen zu verabschieden, „die heutzutage dem neuen Verständnis der christlichen Wahrheit entschieden zuwiderlaufen“, so Franziskus bei seiner Ankündigung, den Absatz des Weltkatechismus neu formulieren zu wollen.


Papst Franziskus meint:
harmonische Entwicklung der Lehre“ erfordere es, sich von Positionen zu verabschieden, „die heutzutage dem neuen Verständnis der christlichen Wahrheit entschieden zuwiderlaufen

Was soll das heissen ?

Wann hat die Kirche jemals von "neuem Verständnis der christlichen Wahrheit " gesprochen?
Seit wann ist die christliche Wahrheit "neu zu verstehen" ?
Niemals !

Vielmehr erst seit Papst Franziskus auf dem Stuhl Petri sitzt wird so Manches nach eigenem Gutdünken "zeitgemäss verändert".



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.08.2018 19:10 | nach oben springen

#3

RE: Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.

in Die Glaubenskongregation 03.08.2018 19:52
von benedikt • 2.779 Beiträge

Lieber Aquila!

Auch wenn noch so viele Köpfe rollen, solange der Mensch sich nicht in sich selber ändert und immer wieder dem Bösen zugewandt ist, wird dies letztendlich auch nichts bringen -

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir ein schönes Wochende, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#4

RE: Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.

in Die Glaubenskongregation 03.08.2018 23:49
von Aquila • 5.457 Beiträge

Lieber benedikt


Die Kirche hat die Todesstrafe bedacht und behutsam nicht ganz ausgeschlossen.
Was 2000 Jahre Geltung hatte, soll nun "zeitgemässe" Anpassung erfahren ?


Du schreibst es durchaus richtig:

Auch wenn noch so viele Köpfe rollen, solange der Mensch sich nicht in sich selber ändert und immer wieder dem Bösen zugewandt ist, wird dies letztendlich auch nichts bringen -

Anders formuliert können wir sagen, dass ein bewusst in Unbussfertigkeit verharrender Mensch verloren geht sowohl wenn er lebenslang hinter Gittern bleibt und dann stirbt als auch wenn er durch die Todesstrafe stirbt.
Aber auch, dass ein aufrichtig reumütiger Mensch gerettet wird sowohl wenn er lebenslang hinter Gittern bleibt und dann stirbt als auch wenn er durch die Todestrafe stirbt.


Der berüchtigte Lagerleiter von Auschwitz
-"Rudolf Höss
,
" -
( nicht zur verwechseln mit dem "Stellvertreter" des sog. "Führers", Rudolf Hess )

wurde von den Sowjets nach der Befreiung von Auschwitz gehenkt.

Was aber so gut wie unter den Teppich gekehrt wurde / wird, ist, dass dieser sich mit derart unfassbar grosser Schuld beladen habende
Rudolf Höss
im polnischen Gefängnis von Wadowice kurz vor seiner Hinrichtung (!) eine Bekehrung erfahren hat !

Ein Priester, Hw Deselaers, hat unter dem Titel

"Und Sie hatten nie Gewissensbisse ?"

eine Biographie über Höss herausgegeben.

In dieser ist auch folgende
Erklärung von Rudolf Höss weinge Tage vor seiner Hinrichtung zu finden....
diese erfolgte nach einer 3- stündigen (!) hl. Beichte bei einem hw Priester.....!:

-

"In der Abgeschiedenheit meiner Haft kam ich zu der bitteren Erkenntnis, wie schwer ich an der Menschheit gefrevelt habe.
Als Kommandant des Vernichtungslagers Auschwitz verwirklichte ich einen Teil der
grauenhaften Menschenvernichtungspläne des ,Dritten Reiches‘.
Ich habe so der Menschheit und der Menschlichkeit schwersten Schaden zugefügt ...
Meine Verantwortlichkeit büße ich mit meinem Leben.
Möge mir einst der Herrgott mein Handeln vergeben.
Das polnische Volk bitte ich um Verzeihung.
In den polnischen Gefängnissen erst habe ich erfahren, was Menschlichkeit ist.
Es wurde mir trotz allem Geschehenen eine Menschlichkeit bezeugt, die ich nie erwartet hätte und die mich zutiefst beschämte.
Mögen die derzeitigen Enthüllungen und Darstellungen der an der Menschheit und der Menschlichkeit begangenen ungeheuerlichen Verbrechen dazu führen, daß für alle Zukunft schon die Voraussetzungen zu derartigen grauenvollen Geschehnissen verhindert werden.
Rudolf Franz Ferdinand Höß, Wadowice, am 12. April 1947“ (228 f.)."
---




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 03.08.2018 23:52 | nach oben springen

#5

RE: Festgeschrieben: Katholische Kirche lehnt Todesstrafe nun klar ab.

in Die Glaubenskongregation 04.08.2018 07:36
von benedikt • 2.779 Beiträge

Danke, lieber Aquila!

Ich habe über Rudolf Höss einiges gelesen.


Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ilse Aigner fordert drastische Neuerung in katholischer Kirche - von Christian Deutschländer
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 19.05.2019 00:07goto
von Blasius • Zugriffe: 152
Kirche Christi nicht katholische Kirche?
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Kirche von Heribert
6 06.12.2017 18:28goto
von Blasius • Zugriffe: 989
Wie viel Armut verträgt die katholische Kirche?
Erstellt im Forum Buchempfehlungen von Blasius
0 24.10.2017 11:08goto
von Blasius • Zugriffe: 837
Neuer Rekord bei Kirchensteuereinnahmen .... / katholische Kirche 6,146 Milliarden und die evangelische 5,454
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
16 10.08.2017 18:40goto
von Blasius • Zugriffe: 2167
Katholische Kirche gratuliert Steinmeier - Auf den Protestanten Gauck folgt der Protestant Steinmeier
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 13.02.2017 23:32goto
von Andi • Zugriffe: 255
WIRTSCHAFT VERMÖGEN 20.06.16 So reich ist die katholische Kirche wirklich
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
4 23.06.2016 22:56goto
von Blasius • Zugriffe: 584
Bischof Bernard Fellay Fazit: Die Katholische Kirche ist von Freimaurern unterwandert.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Freigeist und Freimaurerei von Blasius
4 06.02.2016 10:27goto
von Blasius • Zugriffe: 1174
Petition gegen Angriff auf die katholische Kirche
Erstellt im Forum Mitteilungen von Stefan
16 27.10.2014 13:08goto
von Michaela • Zugriffe: 1402
Zehn Gründe für die Heimkehr in die Katholische Kirche
Erstellt im Forum Das Wesen der römisch katholischen Kirche von Aquila
2 27.02.2018 17:54goto
von Sel • Zugriffe: 1130

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Josip Mazic
Besucherzähler
Heute waren 942 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3171 Themen und 20986 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
angelo, benedikt, Irene, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen