Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: "DOMINUS IESUS" ÜBER DIE EINZIGKEIT UND DIE HEILSUNIVERSALITÄT JESU CHRISTI UND DER KIRCHE

in Wort- und Begrifferklärungen 04.03.2016 13:28
von Blasius • 2.421 Beiträge

Der heilige Paulus über den missionarischen Auftrag

Lieber Aquila,

danke für die ausführliche Antwort.


Wie war es zur Leb zeit vom hl.Paulus und wie ist der missionarische Aufttrag vom hl.Paulus zu verstehen:


Mission


Mission heißt wörtlich "Sendung" und bezieht sich auf den Auftrag Jesu Christi, des Auferstandenen, an die Apostel und ihre Nachfolger und Mitarbeiter, das Evangelium in der ganzen Welt zu verkünden. Zur Verdeutlichung des Anliegens wurde der Monat und der Sonntag der Weltmission eingerichtet.
·
Mission in der Bibel

Als biblische Grundlage dienen vor allem zwei Stellen:
Mt 28,18-20: "Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde.

Darum geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiß: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt."

Mk 16,15f: "Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! Wer glaubt und sich taufen läßt, wird gerettet; wer aber nicht glaubt, wird verdammt werden."

Evangelium

Evangelium (von griech. euangélion - "gute Nachricht" oder Frohbotschaft)

bezeichnet den Inhalt jeder christlichen Verkündigung. Eingeführt wird der Begriff von Jesus Christus als Zusammenfassung der Botschaft von der durch sein Leben und Sterben anbrechenden Gottesherrschaft(Mk 1,15).

Außerdem bezeichnet der Begriff die schriftlichen Lebenszeugnisse des Herrn dokumentiert in der Heiligen Schrift, von denen die Kirche vier in den verbindlichen Schriftkanon aufgenommen hat:

das Matthäusevangelium, das Markusevangelium, das Lukasevangelium und das Johannesevangelium.

In jeder Hl. Messe wird ein Abschnitt aus den Evangelientexten vorgetragen. Er stellt den Höhepunkt des Wortgottesdienstes dar.
·
Jesus Christus und der Begriff Evangelium

Ob Jesus selbst von "Evangelium" gesprochen hat bzw. welches entsprechende aramäische Wort er gebraucht hat, ist nicht bekannt. Sicher ist, dass er die Reichgottesbotschaft in Wort und Zeichen machtvoll ausrichtete, den Sündern, Armen und Verlorenen Israels und selbst den bittenden Heiden zum Heil, den Reichen, Stolzen und Selbstgerechten zur Warnung und zum Gericht. Da er selbst in Person der vollkommene Ausdruck dieser Botschaft war und ihre göttliche Legitimität im Prozess um seine göttliche Legitimität zugleich vor Gericht stand und am Kreuzbesiegelt wurde, erfährt der Begriff unter den ersten Christen eine Bedeutungserweiterung.

Für die Kirche ist Evangelium das Kurzwort für die Botschaft, von der sie lebt und die sie allen Geschöpfen (Mk 16,15) auszurichten hat: Menschwerdung, Wort und Wirken, Kreuzestod und Auferstehung des Sohnes Gottes; die eine Botschaft, die richtend und rettend jeden Menschen betrifft. Auch der Glaube an das Reich Gottes kann als Evangelium bezeichnet werden (vgl. Mk 1,14).

Jesus Christus bezieht sich auf die Heilsbotschaft des Propheten Jesaja (vgl. Jes 40,10).

Auszüge aus:
http://www.kathpedia.com/index.php?title=Mission

Liebe Grüße, Blasius


zuletzt bearbeitet 04.03.2016 18:04 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: e-gabler
Besucherzähler
Heute waren 44 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3288 Themen und 21818 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Katholik28



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen