Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#21

RE: Bitte um Gebet für neues Anliegen

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 06.06.2015 09:03
von Kristina (gelöscht)
avatar

Lieber Stefan,
geht es um die Nachzahlung der jährlichen Betriebskostenabrechnung?
Kannst du nicht mit deinem Vermieter sprechen und ihm deine Situation erklären und um Stundung der Nachzahlung bitten, bzw um Geduld bitten, weil der Antrag bei der Arge liegt zur Prüfung und Übernahme der Kosten?
Bzw. vielleicht kannst du sie in Raten im voraus abzahlen.

Da müsste doch eine Einigung zustande kommen können.

Während dieser Zeit kannst du dich um die Arge kümmern.

"Du darfst über Dich nicht alles anderen erzählen, sondern Du musst alles der Vorsehung Gottes überlassen"
Das bezweifle ich.
Ohne Hilfe von außen ist es für den Hilfesuchenden oft schwierig aus einer Situation hinaus kommen.
Existenzängste, Verzweiflung, Depressionen usw. sind alles Dinge, die den Menschen u.Umständen in einen "Kreislauf" bringen können, der klare Gedanken vernebeln und die nötige Energie hemmen kann.
Manchmal muss man für sein Recht ein wenig kämpfen und ggf. Hilfe suchen.

"Oder versucht mich der "Spruch": "Hilf dir selbst, so hilft dir Gott!", in die Richtung zu lenken, mehr auf Menschen zu vertrauen, als auf Gott?"

Gott gebraucht die Menschen als Seine Werkzeuge, um anderen Menschen zu helfen und das weißt du.
Du bist kein Befehlsempfänger, wenn Menschen dir Wege aufzeigen.

Letztlich musst du selbst entscheiden, was du tun willst - im Vertrauen auf Gott.

LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)
nach oben springen

#22

RE: Bitte um Gebet für neues Anliegen

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 06.06.2015 11:04
von Scientist
avatar

Stefan, wenn ich dir geratgen habe:

"Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"

dann sollte das heißen, dass du nicht - und den Eindruck hast du bei mir erweckt - die Hände in den Schoß legen sollst, nach dem Motto "wenn der Herrgott nichtg will, nützt das garnichts", wie es in einem alten Lied heißt.

Ich glaube, dass wir nicht umsonst einen Körper und einen Geist haben, sondern unsere "Werkzeuge" so nutzen sollten, wie es Sinn macht.

Wenn dir zwei unterschiedliche Sachbearbeiter unterschiedliche Aussagen zum gleichen Vorgang machen - warum gehst du nicht zum Dienststellenlediter und verlangst eine Entscheidung?

Er will dich nicht empfangen?
OK, dann gehe zu einem Anwalt, der auf Sozialfragen spezisalisiert ist - die Adresse erfährst du bei der Anwaltskammer - und reiche einen Klage r e c h t z e i t i g ein.
Wegen der Kosten musst du dir keine Gedanken machen - du hast, vermutlich, Anspruch auf Rechtskostenbeihilfe.

Wenn ich deine Posts lese, werde ich unruhig, weil ich bei dir eine Lethargie zu erkennen glaube, die mich geradezu wütend macht!

Bewege dich endlich, benutze deinen Kopf, informiere dich richtig und handle sachbezogen, damit du endlich aus dem Loch herauskommst.

DANN: Hilft dir Gott - nicht, wenn du nur ständig seine Geduld in Anspruch nehmen willst und damit strapazierst.

Wenn du ein Greis wärst, könntest du wenigstens eine gewisse "Müdigkeit" für dich in Anspruch nehmen.
Du bist aber noch ein junger Mann - also beweg deinen Hintern!

Sorry, ich will dich nicht beleidigen - nur aufrütteln!

nach oben springen

#23

RE: Bitte um Gebet für neues Anliegen

in ZURZEIT DEAKTIVIERT Gebetsanliegen (offen auch für Gäste) 07.06.2015 00:45
von Aquila • 5.665 Beiträge

Lieber Stefan

Ich denke,
dass wir uns immer daran erinnern müssen,
dass sich Gottes Vorsehung
menschlicher "Werkzeuge" bedient, um zu wirken.

D.h. denn auch,
dass unsere Bitten dahingehend sein sollen,
dass uns der Weg zu jenen Menschen gewiesen wird,
die zu unserem Heil der Vorsehung Gottes
- oft auch unbewusst ! -
dienlich sind und dass wir dies auch erkennen.

Zur Verdeutlichung Auszüge aus dem
KOMPENDIUM
des Katholischen Katechismus....
bez. der VORSEHUNG lesen wir:

-


55. Worin besteht die göttliche Vorsehung?

302-306
Sie besteht in den Fügungen,
durch die Gott seine Geschöpfe zu der letzten Vollkommenheit führt,
zu der er sie berufen hat
.

Gott ist der souveräne Urheber seines Ratschlusses.
Um diesen Plan auszuführen,
bedient er sich aber auch der Mitwirkung seiner Geschöpfe.
Zugleich gibt er den Geschöpfen die Würde,
selbst zu handeln und Ursache voneinander zu sein.



56. Wie wirkt der Mensch mit der göttlichen Vorsehung zusammen?

307-308
Gott gewährt dem
Menschen

und verlangt von ihm,
in Freiheit durch seine Taten,
seine Gebete,
aber auch durch sein Leiden mit ihm zusammen zu wirken
.

Er ist es, der in ihm
„das Wollen und das Vollbringen bewirkt, nach seinem Wohlgefallen“ (Phil 2, 13).

-

Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 07.06.2015 00:46 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 637 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3337 Themen und 21961 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Blasius, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen