Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Der Umgang mit Gotteslästerungen in Europa

in Diskussionsplattform 19.01.2015 18:40
von Michaela (gelöscht)
avatar

Liebe Kristina,

nein, ich wußte es nicht, es war, wie gesagt eine Hypothese.

In der Geschichte kann man sehen, wie Macht in einem Staate erreicht wird. Ein Beispiel ist Mao Tse Tung: Wie er es geschafft hat und auf Grund welcher Theorie, ganz China sozusagen zu erobern. Aufbau des NS-Staates ist auch ein Thema, wo man Parallelen erkennen kann zu heute. Ebenso das Schachspiel, gibt einen einen Denkstruktur: Wenn "Weis" das zieht, ziehe ich das und man denkt verschiedene Zugfolgen durch. Ich kann deshalb strategisch denken und mich in den Feind hineinversetzen: ich frage mich: Wenn ich intelligenter Moslem wäre, welche Strategie würde ich meinen Genossen vorschlagen?

Dabei habe ich gelernt, dass man, um ein System zu übernehmen immer zwei Instrumente benötigt:

Instrument 1: Gewalt.

Also nicht nur der grobe Terrorismus, sondern auch von Repression gegen Gegner - dazu zählt auch, sie anzuklagen, Rufmorde zu machen, also nicht in der Sache bekämpfen, sondern sie personell zu schädigen, mundtot zu machen und wenn es geht zu eliminieren.

Der andere Vorteil des Instrumenten Nr. 1 ist Angst in der Gesellschaft zu schüren. Bspl. Pegida kann jetzt nicht demonstrieren, aus Sicherheitsgründen. Sie haben da schon Erfolg.

Instrument 2 ist Agit-Prop /Agitation und Propaganda.

Auf Wahrheit kommt es nicht an, sondern auf den Zweck. Die Leute zu gewinnen oder zumindestens zu verwirren. Ebenso auch eine "neue Kultur" zu schaffen. Also in Kunst und Kultur vorzustoßen. Und ebenso auch muss versucht werden, den geistigen Überbau der Gesellschaft zu gewinnen: also Kirchen und Parteien, Rundfunkbeiräte u. gesellschaftliche Positionen erringen.

Um ein System zu übernehmen, braucht folgende Personentypen:

1.) Kämpfer, die bereit sind für die Idee zu sterben. Davon braucht man aber nicht so viele.

2.) "Neutrale" oder die Sich-Raus-Halter. Das schafft man durch beide Instrumente: die Gewalt und die Verwirrung.

3.) Die Redner. Sie reden und schreiben und reden und schreiben und reden und schreiben.

4.) Die Sympatisanten. Die Stillen Leute, die die Idee teilen. Also im hier diskutieren Bereich ganz normale moslemische Familien, die die Idee gut finden, aber ruhig sind. Diese kann man auch gut verwenden und sagen "wie sind doch alle friedlich.

Zu guter Letzt: Gruppe 1 und Gruppe 2 KÖNNEN RUHIG SICH GEGENEINANDER ABLEHNEN, SIE MÜSSEN NUR IM ZIEL GLEICH SEIN.

(Beispiel: Die DKP, von der DDR finanziert und deren Kader dort ausgebildet, lehnte damals Terroristen ab. - Doch die DDR nahm diese auf, und bot ihnen Unterschlupf. Doch in der Idee und dem Ziel, den Kapitalismus zu stürzen waren sie einig. Die Gruppe 3 hat bereits den Marsch durchh die Institutionen geschafft und deshalb haben wir so viele Linke in den Behörden zum Beispiel)

Und zu guter Letzt BEOBACHTE ich alle Fakten, die ich bekommen kann und vor allem die Quellen, auch die der Gegner (also ich lese Islamseiten und habe den Koran selbst). Aber das mit dem Blasphemiegesetz hatte ich bei denen nicht gelesen. Da lese ich mehr, wie die ihre Scheinreligion auslegen, also wie man nach dem Koran lebt, sowas lese ich da.

Und dann gibt es noch Geschichtsparalellen. Der Satan macht es immer auf dieselbe Weise. Nur das Gewand ändert sich, das er anzieht.

Ich gehe so in die tiefe und analysiere "bis der Arzt" kommt.

Nun ergreife ich die Gelegenheit zu Fragen, was mich quält:

WAS BRINGT ES DENN ÜBERHAUPT!!!??????

Eure traurige
Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 01:02 | nach oben springen

#12

RE: Der Umgang mit Gotteslästerungen in Europa

in Diskussionsplattform 19.01.2015 19:00
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,
"Nun ergreife ich die Gelegenheit zu Fragen, was mich quält:
WAS BRINGT ES DENN ÜBERHAUPT!!!?????? "


Es bringt meiner Meinung nach nur soviel, als dass die Wehen durch Gebete und Aufopferungen abgeschwächt oder verkürzt und evtl. Seelen noch gerettet werden können.
Vor allem müssen wir auf uns selbst aufpassen, dass wir nicht in die Irre gehen, resignieren oder im Glauben lau werden!
Das ist unser geistiger Kampf.
LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)
nach oben springen

#13

RE: Der Umgang mit Gotteslästerungen in Europa

in Diskussionsplattform 19.01.2015 19:09
von Michaela (gelöscht)
avatar

Da stimme ich Dir zu, liebe Kristina,

aber wozu brauchen wir die ganzen Infos, wenn wir auf der ebene der Tatsachen sowieso nichts erreichen. Denn auf der Meta-Ebene des Geistes, brauchen wir nur beten, um den Willen des Herrn. Gott weiß ja alles.

Also ist es doch am besten, sich in eine "kontemplatives Leben im Alltag" zu verflüchtigen?

Ich wünschte ich könnte es.

Herzliche Grüße
Michaela


Habt ihr eure Seelen gereinigt im Gehorsam der Wahrheit zu ungefärbter Bruderliebe, so habt euch untereinander beständig lieb aus reinem Herzen,... 1. Petr. 1, 22 - Ich aber sage euch: Wer mit seinem Bruder zürnet, der ist des Gerichts schuldig; wer aber zu seinem Bruder sagt: Racha! der ist des Rats schuldig; wer aber sagt: Du Narr! der ist des höllischen Feuers schuldig. - Matth. 5, 22

zuletzt bearbeitet 19.01.2015 19:10 | nach oben springen

#14

RE: Der Umgang mit Gotteslästerungen in Europa

in Diskussionsplattform 19.01.2015 19:34
von Kristina (gelöscht)
avatar

Liebe Michaela,

"Also ist es doch am besten, sich in eine "kontemplatives Leben im Alltag" zu verflüchtigen?"
Ja, ich wünschte ich könnte es auch."

So geht es mir auch manchmal.
Aber der liebe Gott hat sich andere Wege für uns gedacht. Das hat alles einen Sinn.

"aber wozu brauchen wir die ganzen Infos, wenn wir auf der ebene der Tatsachen sowieso nichts erreichen."
Und ich frage mich manchmal auch, weshalb soll ich mir die ganzen Infos antun.
Auf der einen Seite ist es gut, dass man weiß wie weit ist die Situation auf der Welt/in Europa gediehen ist, auf der anderen Seite muss man aufpassen, dass man im Gebet nicht resigniert oder gerne mal friedlich auf dem Mond oder auch schon im Himmel leben möchte,
ohne zu wissen was auf einen zukommt.
Aber da müssen wir alle mit Gottes Hilfe durch.

Wir erreichen durch dieses Forum einige Menschen, die in Sachen Islam/Atheisten/Freimaurer und unserem kath. Glauben aufgeklärt werden.
Wenn sich auch nur eine einzige Seele dadurch besinnt, ist das schon ein Gewinn und eine Freude!!
Außerdem - wenn wir auf der Ebene der Tatsachen nichts erreichen - sollten wir unsere Energie auf unseren Glauben legen und ihn vor allem nach außen leben. Das ist schon was.
LG
Kristina


„Außerhalb der Kirche kein Heil"
(Katechismus der Katholischen Kirche Absatz 3, 845)

zuletzt bearbeitet 19.01.2015 19:35 | nach oben springen

#15

RE: Der Umgang mit Gotteslästerungen in Europa

in Diskussionsplattform 17.12.2016 20:16
von Hemma • 526 Beiträge

Das Land Kärnten will um 460.000 Euro die Werke des Schriftstellers Josef Winkler aufkaufen (Vorlass).

Es sei sein Ziel exkommuniziert zu werden, äußerte er anlässlich seines 60. Geburtstages 2013.

Damals wurde in der österreichischen Zeitung "Kurier" auch folgende unfassbare Aussage von ihm wiedergegeben:

"Die Kärntner haben den Kropf voller Hostien, weil sie so katholisch sind, dass sie die Hostien nicht im schmutzigen Darm haben wollen."

http://kaernten.orf.at/news/stories/2814452/

http://kaernten.orf.at/tv/stories/2573310/

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Eroberung Europas durch den Islam
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
2 25.08.2018 15:02goto
von Kristina • Zugriffe: 61
Die Zukunft Europas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
18 20.09.2018 23:15goto
von Aquila • Zugriffe: 525
Orbán warnt: EU will den Untergang Europas
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Kristina
1 16.07.2018 11:55goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 102
„Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 30.06.2018 19:03goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 155
Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben.
Erstellt im Forum Diskussionsplattform von Blasius
3 07.06.2016 12:36goto
von Aquila • Zugriffe: 971
Der Krieg kommt nun endgültig nach Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 26.11.2015 09:26goto
von Kristina • Zugriffe: 135
Sie werden ganz Europa besetzen
Erstellt im Forum Diskussionsplattform Islam und Islamisierung von Kristina
20 31.08.2016 13:46goto
von Hemma • Zugriffe: 1666
Flüchtlingskrise in Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
0 27.09.2015 17:26goto
von Kristina • Zugriffe: 87
Gescheiterte Integration: Skandinavien ist ein Lehrbeispiel für Europa
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
3 15.10.2015 10:39goto
von Kristina • Zugriffe: 564
Der Angelus: Gebet für ein christliches Europa
Erstellt im Forum Mitteilungen von MariaMagdalena
0 08.07.2014 08:58goto
von MariaMagdalena • Zugriffe: 223

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 412 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2776 Themen und 18277 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
benedikt, Kleine Seele, Kristina



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen