Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
HOCHFEST PFINGSTEN: DIE HERABKUNKFT DES HEILIGEN GEISTES.

#231

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 19.06.2021 20:04
von Aquila • 7.088 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !



Der hl. Peter - Julian Eymard (1811 - 1868) in "Die Reale Gegenwart"

über die vier Worte unseres Herrn und Gottes Jesus Christus: "Das ist mein Leib"


-

"Das ist mein Leib

Diese vier Worte Jesu Christi genügen zur Anspornung unseres Glaubens und unserer Frömmigkeit zur anbetungswürdigen Eucharistie.
Sie sagen uns, dass Jesus Christus wahrhaft, wirklich und wesenhaft im Hlst. Sakrament des Altars gegenwärtig ist.



Diese Worte sind so klar und verständlich durch sich selbst, dass weder der Schleier der Gestalten noch die Tiefgründigkeit der Philosophen und auch nicht die Boshaftigkeit der Häretiker deren eigentlichen Sinn verdrehen könnten.

Diese Worte sind so geeignet, uns die unendliche Vollkommenheit Gottes erkennen zu lassen, dass "er nichts Großartigeres tun konnte, mag er auch allmächtig und allweise sein, uns kein kostbareres Geschenk geben konnte, mag er auch noch so reich sein" ,als dass er sich selbst uns in der Eucharistie schenkte mit den bedingungslosen Worten:
"Das ist mein Leib, das ist mein Blut."

Diese gebieterischen Worte sind so wirksam, dass sie das verwirklichen, was sie bezeichnen zum Unterschied von den Worten der Menschen, die stets eine prinzipielle Schwäche darstellen und nichts erzeugen oder mit ihrem Klang aufhören.

Diese vier göttlichen Worte bekräftigen also den Glauben, den Respekt der Anbetung und Liebe,

die wir Jesus Christus in der hl. Hostie schulden."


-

|addpics|qps-hn-77e7.jpg-invaddpicsinvv,qps-ho-ed7e.jpg-invaddpicsinvv,qps-hp-f862.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

nach oben springen

#232

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 03.07.2021 21:16
von Aquila • 7.088 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Im Monat Juli verehren wir das Kostbare Blut unseres Herrn und Gottes Jesus Christus:
Gedenk- und Weihemonate (10)


Pater Alexander von der Petrus-Bruderschaft über die unermessliche Wirkkraft des in der hl. Kommunion empfangenen Kostbarsten Blutes Christi:

-

"
Das Kostbare Blut unseres Herrn können wir schöpfen aus den Sakramenten, allen voran aus dem Sakrament der heiligen Eucharistie und dem Sakrament der Buße.

[....]

Wenn der Priester die Wandlungsworte über den Wein spricht,


beginnt das Kostbare Blut wirklich und wahrhaftig wieder von Neuem an zu fließen, denn

„das ist der Kelch meines Blutes, des neuen und ewigen Bundes, das für euch und für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden.“

[....]

Wenn wir

in der hl. Kommunion den Leib und das Blut unseres Herrn in uns aufnehmen,

dann durchströmt uns dieses Kostbare Blut ganz, reinigt und belebt uns, stärkt und heiligt uns.



„Dieses Blut“, so sagt es die hl. Caterina von Siena, „dieses Blut lässt uns alle Leiden und Mühen in wahrer und heiliger Geduld ertragen.
In diesem Blut finden wir Kraft
in allen Belästigungen und Beleidigungen.
In diesem Blut nehmen wir alle Schmähungen, allen Spott und Verrat,
zur Ehre Gottes und um des Heiles der Seelen willen, gerne auf uns.“


-

Die Litanei von Kostbaren Blut Jesu Christ:
Litanei vom Kostbaren Blut Jesu Christi
-


|addpics|qps-hd-ea21.jpg-invaddpicsinvv,qps-he-03ef.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


zuletzt bearbeitet 03.07.2021 21:18 | nach oben springen

#233

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 24.07.2021 20:25
von Aquila • 7.088 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Eine Hymne auf das Brot des Lebens
- dem Leib und Blut, der Seele und Gottheit Jesu Christi -

vom weniger bekannten Theologen, Mystiker und Einsiedler
hl. Symeon des Jüngeren (949 - 1022):

-

"Das Manna ja,....das die Hebräer in der Wüste aßen, nahm ab und ging zugrunde, und alle sind gestorben, und alle, die von ihm sich nährten, haben dadurch das Leben nicht erworben.
+
Doch

meines Herren Fleisch, da es vergöttlicht, voll des Lebens ist,

macht alle, die es essen, teilhaft des Lebens, beglückt sie mit Unsterblichkeit
.

+
Sodann läßt er sie nicht die Tiefen des Meeres überqueren, führt nicht sie aus Ägypten in ein ander Land, daß er den Menschen wieder Früchte der Vergänglichkeit biete.
Doch auch nicht heißet uns der Welterlöser vierzig Jahre lang umherwandern, damit wir dann in der Verheißung Lande landen.
+
Nein,
die mit einem Glauben, der nicht im geringsten zweifelhaft, getauft sind,



die macht er seines Leibs und seines Bluts teilhaftig,
führt sie alsbald zugleich empor
aus Untergang zu Leben,
empor von Finsternis zum Licht und von der Erde himmelwärts.


-

nach oben springen

#234

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 31.07.2021 20:33
von Aquila • 7.088 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Monsignore Michael Schmitz, Generalvikar vom traditionsverbundenen Institutes Christkönig und Hoherpriester:

-

Die Eucharistie ist gleichsam der Maßstab unseres Handelns in dieser Welt, weil sie der Ausdruck des ewigen Heilshandelns Gottes an uns ist.
Denn die Real-Erinnerung, also das Gedächtnis, das gegenwärtig setzt und geschehen macht, das Symbol der Eucharistie, nämlich Brot und Wein, wird durch die Kraft des Heiligen Geistes bewirkt und wird so zu einem Real-Symbol, das bewirkt, was es bezeichnet:
Es schenkt
uns wirklich die Gegenwart des Herrn, der uns sein Heil zuspricht.




Eingreifen Gottes war nicht nur damals im Abendmahlssaal möglich, sondern ist es noch auf jedem Altar:
Auch dann ist dieses Gedächtnis ganz Gegenwart durch die Ewigkeit des Opferwillens Jesu Christi.
Das Sakrament, das wir feiern,

setzt das Opfer wirklich gegenwärtig.


Die Zeichen, die wir feiern, sind durch die Kraft Christi solche Zeichen, daß Gott in ihnen Heil setzt.

Aber das Opfer Christi am Kreuz

gibt eben jenen Zeichen erst die Kraft, zum Sakrament zu werden.


Opfer und Gegenwart, Sakrament, Heil und Übernatur sind in diesem Fall durch den einen Opferwillen Christi verbunden, der Seine Kirche niemals verläßt."

-

nach oben springen

#235

RE: Gegenwart Christi

in Das allerheiligste Altarsakrament 07.08.2021 21:06
von Aquila • 7.088 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !



Aus "Nachfolge Christi" von Thomas v. Kempen (1380-1471):




[....]
"Hier aber, in dem heiligsten Sakramente des Altars, bist Du, o Jesus Christus, als Mensch und als Gott zugegen, hier empfängt man immer reichliche Frucht des Heiles, so oft man Dich würdig und mit Andacht empfängt.



Zu diesem Geheimnis aber zieht uns kein Leichtsinn, keine Neugierde und keine Sinnlichkeit, sondern ein fester Glaube, andächtige Hoffnung und aufrichtige Liebe.
O Gott, Du unsichtbarer Schöpfer der Welt, wie wunderbar handelst Du mit uns?
Wie liebreich und gnädig verfährst Du mit Deinen Auserwählten, denen Du Dich Selbst in dem heiligsten Altarssakramente als eine Seelenspeise zu genießen gibst?


Dieses Geheimnis übersteigt allen Verstand, es zieht die Herzen der Andächtigen besonders an und entzündet in ihnen die Liebe.

Denn diese wahren Gläubigen, welche beständig an der Besserung ihres Lebens arbeiten, erhalten durch den Genuss dieses heiligsten Sakramentes oft die Gnade einer inbrünstigen Andacht und die Liebe zur Tugend."
[....]

-
|addpics|qps-ib-b1f5.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4063 Themen und 26421 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen