Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#1

Messbesuche bei den Piusbrüdern?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 13.09.2014 15:24
von Stefan (gelöscht)
avatar

Grüß Gott!

Weiß jemand, ob es erlaubt ist, bei den Piusbrüdern die Heilige Messe zu besuchen und die "Sonntagspflicht" zu erfüllen? Schließlich die Piusbrüder weiterhin suspendiert. Und die Priester werden ohne kirchliche Erlaubnis geweiht. Desweiteren unterstehen sie dem Ortsbischof nicht, weshalb die Beichten bei ihnen auch ungültig sind.

Kann mir jemand hier weiterhelfen? Denn ich möchte ja nichts tun, was nicht in der göttlichen Ordnung steht!

nach oben springen

#2

RE: Messbesuche bei den Piusbrüdern?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 13.09.2014 19:30
von MariaMagdalena (gelöscht)
avatar

Lieber Stefan,
im Grunde scheiden sich hier die Geister.
Denn mach Priester meint.: man könne bei Iihnen in die heilige Messe gehen und erfülle damit seine Sonntagspflicht, sollte aber zur heiligen Beichte zu einen Priester gehen, der dem gültigen Bischof / Erzbischof unterstellt ist. Andere Priester, die selbst an den ordentlich geweihten Priestern der Priesterbruderschaft St. Petrus etwas auszusetzen haben, waren jeden Katholiken ihrer Gemeinde, selbst dort an der heiligen Messe teilzunehmen oder bei ihnen zur heiligen Beichte zu gehen.
Mir persönlich hat mal ein Priester gesagt, dass die heilige Messe und sogar die heilige Beichte bei der Patres der Piusbruderschaft gültig ist, weil man dort eben nicht gesagt bekommt " dass ist ja garnicht so schlimm, was du getan hast", sondern eher " du hast gesündigt und nun mußt du dich bekehren und ernsthaft dir vornehmen den Herrn nicht wieder zu beleidigen".
Dies mag Dir nicht wirklich weiterhelfen, aber dies sind Aussagen von Priestern, die sie mir gegenüber gemacht haben.

Pax et bonum
Maria


Lieber mit der Wahrheit fallen als mit der Lüge siegen.
nach oben springen

#3

RE: Messbesuche bei den Piusbrüdern?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 13.09.2014 20:31
von Stefan (gelöscht)
avatar

Liebe Maria Magdalena,

danke für Deine Antwort!

Dass Priester, die die moderne Messe feiern, davor abraten, zu den Piusbrüdern zu gehen, ist ja klar. Weil sie etwas gegen die altehrwürdige heilige Messordnung haben.

Mich würde aber inteeressieren, was die Kirche ganz offiziell dazu sagt. Denn es gibt ja so viele Meinungen unter den Priestern, dass man sich an den Priestern gar nicht mehr orientieren kann.

Bezüglich der Beichte, weiß ich ja mittlerweile Bescheid. Sie ist bei den Piusbrüdern ungültig, weil sie vom zuständigen Bischof nicht die Vollmacht dazu empfangen haben.

Vielleicht weiß ja Aquila näheres.


Liebe Grüße
Stefan

nach oben springen

#4

RE: Messbesuche bei den Piusbrüdern?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 13.09.2014 21:53
von Stefan (gelöscht)
avatar

Also, worum es mir letztendlich geht:

in den modernen Messen hier bei uns in Bochum läuft weitgehend alles drunter und drüber:

1) die Laien tänzeln um den hochheiligsten Altar herum
2.) die lesungen und das Vorbeten erfolgen ebenfalls seitens Laien
3.) Laien teilen die heilige Kommunion aus
4.) Bei der hl. Kommunion ergreifen die Empfangenden die heilige und unbefleckte Hostie und "tunken" sie in das Blut Christi ein.
5.) statt "für viele" heißt es weiterhin "für alle"
6.) die Predigten sind nicht katholisch; oftmals sind sie sogar antikatholisch.
7.) Oft ist seitens der Priester von Brot und Wein statt von Leib und Blut Christi die Rede
8) Man spricht von der Hl. Messe als einem Mahl.

Auch das alles ist von der Kirche nicht erlaubt; und doch wird es praktiziert. Das heißt, hier liegt eine Abspaltung der einzelnen Gemeinden und Pfarreien von der Kirche vor. Auch hier tut man sich über die Kirche hinwegsetzen, so wie es auch die Piusbrüder tun, wenn sie unerrlaubte Priesterweihen vornehmen. Denn Ungehorsam bleibt doch Ungehorsam!

Wenn es also nicht erlaubt sein sollte, zu den Piusbrüdern zur Hl. Messe zu gehen, wie kann es dann erlaubt sein, die Heilige Messe bei denen zu besuchen und an ihr teilzunehmen, die die Heilige Messe verunstalten und entehren etc. und sich dabei über die Anordnungen der Kirche hinwegsetzen?

Einen solchen Widerspruch würde ich nicht nachvollziehen können?

Wenn ich die moderne Messe besuche, empfginde ich nur Ekel! Nicht gegenüber dem hl. Messopfer selbst, sondern gegenüber den oben bezeichneten Verunstaltungen und Entehrungen und gegenüber dem Antikatholizismus, der in Predigten vertreten und verbreitet wird. Wie kann ich noch solche verunstalteten Messen besuchen?! Und wohin soll ich dann gehen, wenn ich nichteinmal zu den Piusbrüdern gehen darf, die die Heilige Messe nicht verunstalten und entehren?

Wenn ich zu den Piusbrüdern zur Heiligen Messe ging, dann nicht wegen den Piusbrüdern, die die Heilige Messe eigentlich nicht zelebrieren dürfen, sondern wegen der Heiligen Messe selbst, weil sie dort so zelebriert wird, wie es sein sollte, ohne all die Entehrungen und Verunstaltungen!

Ich bin sehr traurig darüber, dass uns Rom hier in Stich lässt und uns im Unklaren belässt! Als ich mich 2009 zum katholischen Glauben bekeherte, habe ich noch nicht geahnt, dass es in der Kirche so kompliziert wäre! Und das ist sicherlich nicht im Sinne Jesu Christi!

Oft habe ich deshalb in den letzten zwei Jahren darüber nachgedacht, das Handtuch zu schmeißen und mich von dieser Kirche zu trennen, wegen all den Verwirrungen, die ja in den 1960ern in Rom ihren Ausgang genommen und sich seither vervielfältigt haben.

Warum hat es uns Rom so furchtbar schwer gemacht?! Und warum tut es das nach wie vor?!

Warum überlässt es uns den Bischöfen und Priestern, die die Gemeinden, Pfarreien und ganze Bistümer entkatholisieren und protestantisieren? Und dann dürfen wir vermutlich nichteinmal zu den Piusbrüdern zur Heiligen Messe gehen! Diese Logik oder Unlogik wäre mir unzugänglich! Denn wie ist es möglich, dass man zu den einen Ungeohrsamen, die die hl. Messe entehren, verunstalten und verwüsten, gehen darf und zu den anderen Ungehorsamen, die das nicht tun, nicht? Etwa deshalb, weil der Ungehorsam der einen von der Kirche zugelassen und erlaubt ist, und der Ungehorsam der anderen nicht? Was wäre das für eine Logik, wenn es so sein sollte?

Ich blick hier gar nicht mehr durch!

Liebe Grüße
Stefan


zuletzt bearbeitet 13.09.2014 21:58 | nach oben springen

#5

RE: Messbesuche bei den Piusbrüdern?

in Diskussionsplattform Pius-Bruderschaft 14.09.2014 00:11
von Aquila • 5.555 Beiträge

Lieber Stefan

Leider herrscht bezüglich der Pius-Bruderschaft heute
mehr denn je einiges an Verwirrung.

Einige grundlegende Bemerkungen:

Obschon immer wieder andere Meinungen zu hören sind,
hat vor sieben Jahren Kardinal Hoyos erklärt,
dass die Pius-Bruderschaft von der Kirche nicht als "schismatisch" gesehen werde.

Hierzu folgendes Zitat des seinerzeitigen Präsidenten der Kommission Ecclesia Dei,
Kardinal Castrillón Hoyos,.
Dieser erklärte der deutschen Zeitung
"Die Tagespost" am 8.2.2007:
-

„Die Bischöfe, Priester und Gläubigen der Priesterbruderschaft sind
keine Schismatiker.“

-

Die Tatsache, dass es sich hier nicht um ein eigentliches Schisma handelt,
kann man rein praktisch auch daran erkennen,
dass die für die Priesterbruderschaft St. Pius X.
zuständige Behörde der Kurie
nicht der „Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen“ ist,
der sich mit den von der Kirche getrennten Gemeinschaften befaßt, sondern
die
Päpstliche Kommission Ecclesia Dei“ ,
die ausschließlich innerkatholische Aufgaben wahrnimmt.
Es liegt also kein eigentliches Schisma vor, sondern ein innerkirchlicher Streit.

Dies wurde aus Rom auch offiziell bestätigt.
So hat etwa Kardinal Cassidy,
als damaliger Präsident des Päpstlichen Rats für die Einheit der Christen, auf Anfrage eines Gläubigen mit Schreiben vom
3. Mai 1994 geantwortet, die Frage der Bruderschaft sei eine
"interne Angelegenheit der katholischen Kirche".
Die Bruderschaft sei
"nicht eine andere Kirche oder kirchliche Kommunität",

Im Wortlaut der Auszug aus der Erklärung
vom 3.5.1994 von
Kardinal Cassidy,
seinerzeit Präsident des päpstlichen Rates für die Einheit der Christen:
-

"Die Situation der Mitglieder dieser Bruderschaft ist eine
interne Angelegenheit der katholischen Kirche.
Die Bruderschaft ist
nicht
eine andere Kirche oder kirchliche Kommunität in der in dem Direktorium gebrauchten Bedeutung"

-


Bezüglich den heiligen Sakramenten:

Das allerheiligste Altarsakrament
- die heilige Eucharistie -
ist unstrittig gültig !

Bei den
heiligen Sakramenten insbesondere
der Busse und der Ehe

berufen sich einige Kirchenrechtler auf die
kirchliche Forderung der
vorherigen "Beauftragung" ( Jurisdikation)
durch einen Ordinarius der Kirche.
Und genau hier nun wird es schwierig und ziemlich zerfahren.

Da die Pius-Bruderschaft ohne Zweifel
GÜLTIGE Weihen vollzieht,
aber diese kirchenrechtlich ( noch ) "nicht rechtens" sind,
können sie denn auch ( noch ) keine "Beauftragung" durch einen Ortsbischof erhalten ( haben ).


Bezüglich der Sonntagspflicht wird es gar verwirrend.

Noch im Jahre 2003
- also noch vor der Aufhebung der Exkommunikation der vier Pius-Bruderschaft-Bischöfe -
erhielt UNA VOCE auf diese Frage eine Antwort direkt
von Monsignore Perl vom 18. Januar 2003, welcher
folgendermaßen antwortete:
(Die Frage lautete damals gleich:
„Kann ich meine Sonntagspflicht erfüllen, indem ich einer Messe der Priesterbruderschaft St. Pius X. beiwohne?")

Die Antwort war eindeutig:
-

Im strikten Sinn können Sie Ihre Sonntagspflicht erfüllen,
indem Sie einer Messe beiwohnen,
die von einem Priester der Priesterbruderschaft St. Pius X. zelebriert wird."


-

Neun Jahre später im Jahre 2012
- und dies also nach Aufhebung der Exkommunikation
der vier Pius-Bruderschaft-Bischöfe -
erhielt ein Priester auf dieselbe Frage ein Schreiben
von der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei.
Die Frage zur Sonntagspflicht lautete:
-

Kann ein Gläubiger auch durch den Besuch einer Heiligen Messe,
die von einem Priester der Priesterbruderschaft St. Pius X. zelebriert wird,
die gebotene Sonntagspflicht erfüllen? Vorausgesetzt,
dass dieser Gläubige die Rechtmäßigkeit und Gültigkeit
des Novus Ordo Missae nicht ablehnt
und es in der Gegend keinen für ihn ohne Schwierigkeiten erreichbaren
anderen Meßort im Alten Ritus gibt.

-

Die Antwort war ein Zitat aus dem Brief von Papst Benedikt XVI.
an die Bischöfe der Katholischen Kirche in Sachen Aufhebung der Exkommunikation
der vier von Erzbischof Lefebvre geweihten Bischöfe v. 10. März 2009:
-

"Solange die Bruderschaft keine kanonische Stellung in der Kirche hat,
üben ihre Amtsträger auch keine rechtmäßigen Ämter in der Kirche aus.
Es ist also zu unterscheiden
zwischen der die Personen als Personen betreffenden
disziplinären Ebene
und der
dogmatischen Ebene,
bei der Amt und Institution in Frage stehen.
Um es noch einmal zu sagen:
Solange die dogmatischen Fragen nicht geklärt sind,
hat die Bruderschaft keinen kanonischen Status in der Kirche
und solange üben ihre Amtsträger,
auch wenn sie von der Kirchenstrafe frei sind,
keine Ämter rechtmäßig in der Kirche aus
."

-

Eigentlich eine unklare Antwort.....
zwischen den Zeilen jedoch ist hier denn ein
"Nein"
aufgrund fehlender Rechtmässigkeit herauszulesen.

Du siehst, lieber Stefan......
irgendwie ein rechtes Durcheinander......
wie wäre es doch wünschenswert,
dass sich diesbezüglich endlich eine Einigung finden liesse.....
gerade auch aufgrund der aktuellen Verunsicherung unter den Gläubigen.



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 14.09.2014 00:20 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: clemens 31
Besucherzähler
Heute waren 777 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3246 Themen und 21589 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Bernhard, Blasius, Hemma, Irene, Katholik28, Kristina, Meister Eckhart, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen