Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Thema von Kleine Seele im Forum Diskussionsplattform I...

    √ Diese Meldung aus Dänemark ist eine Horrormeldung für die europäischen Globalisten. Und daher wird sie komplett totgeschwiegen.

    Wer glaubt, es gäbe kein Zurück mehr aus der Überschwemmung Europas mit islamischen Invasoren, wer, wie Merkel und ihr Apparat (Grüne//Linkspartei/Kirchen/Gewerkschaften) meint, unabänderliche Zustände geschaffen zu haben, der wird die folgende Meldung mit Entsetzen lesen.

    Wenn er sie überhaupt liest. Dänemark, wie der Rest Europas bislang ein Opfer der linken Replacement-Anhänger der NWO, hat beschlossen, dass kein einziger Flüchtling mehr in Dänemark bleiben darf. Das ist, man kann gewiss sein, nur der erste von weiteren Maßnahmen, die in Zukunft folgen werden. Denn so funktioniert die Politik: Ein großer Plan wird entworfen. aber nichts als Ganzes dargestellt. Sondern nur scheibchenweise umgesetzt. Damit sich das Volk an die Maßnahmen gewöhnen kann. Das ist (der wohl einzige) Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur: In einer Diktatur wird der große Plan als Ganzes vorgestellt und auch gleich umgesetzt.

    Das Ende des dänischen Plans, hinter dem im übrigen auch – als einzige Monarchin in Europa – die Königin Margrethe von Dänemark steht – wird die Remigration: sprich Ausweisung aller in Dänemark lebenden Moslems sein. Dies propagiere ich seit Jahren. Und mit mir Größen wie Fjordman, der berühmte dänische Psychologe Nicolai Sennels („Dr. Nicolai Sennels: 10 Tipps wie man den Islam aufhalten kann„) – und eigentlich alle ernstzunehmenden Islamkritiker. Ob diese nun bekannt sein mögen oder nicht.
    Dass in Dänemark als erstem europäischen Land die Remigration erfolgen wird, darüber besteht für mich kein wirklicher Zweifel mehr.

    Mehr dazu: https://michael-mannheimer.net/2018/11/0...f-mehr-bleiben/

  • Thema von Kleine Seele im Forum Diskussionsplattform p...

    Merkwürdige Waldbrände in Griechenland
    Freitag, 27. Juli 2018 , von Freeman um 16:00

    Als ich von einem ASR-Leser darauf aufmerksam gemacht wurde, habe ich mir die Fotos die aus Griechenland von den Waldbränden gemacht wurden genauer angeschaut. Speziell die, wo ausgebrannte Autos zu sehen sind. Dabei ist mir merkwürdiges aufgefallen. Die Autos sind völlig zerstört aber links und rechts der Strassen sehen die Bäume und Sträucher unbeschädigt aus. Wie ist so etwas möglich? Dabei muss die Hitze so gross gewesen sein, sogar die Alufelgen sind geschmolzen und das Metall wurde flüssig. Obwohl die Schmelztemperatur von Aluminium relativ niedrig bei 660 °C liegt (Kupfer 1084 °C, Eisen 1538 °C), müsste doch das Gehölz neben den Autos auch völlig verkohlt und nur noch Stümpfe übrig sein. Ist aber nicht. Selbstverständlich haben die Opfer der Brände mein tiefstes Mitgefühl, die ihr Leben oder ihre Häuser und ganzes Hab und Gut verloren haben.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Merkwürdige Waldbrände in Griechenland http://alles-schallundrauch.blogspot.com...l#ixzz5NIWvBGq5

  • Thema von Kleine Seele im Forum Diskussionsplattform K...

    Was heute gilt, verdankt sich einem vormodernen protestantischen Staatskirchentum, der Symbiose eines sich als christlich verstehenden Staates mit einer Staatskirche. Den entscheidenden Fehler beging der Staat dann im 19. Jahrhundert. Obwohl er nun begann, sich als religiös neutral zu betrachten, trennte er sich nicht von seiner bisherigen Staatskirche. Sie wurde, wie man damals sagte, nicht «freigegeben», sondern «freigemacht»: Der selbst demokratisch gewordene Staat demokratisierte seine Staatskirche, statt ihr zu erlauben, sich nach eigenen, dem Glauben entspringenden Strukturprinzipien zu organisieren.
    http://www.kath.net/news/64560

    Sehr treffend formuliert. Nur so gelang es der Politik in die Lehrmeinung der Kirche einzugreifen. Und mit der Protestantentochter Angela Merkel an der Spitze wurde die Lüge aufrechterhalten die CDU/ CSU speise sich aus dem Glauben der Kirche.
    Deshalb wurde auch nie erwähnt das Angela Merkel ihre politische Karriere schon zu DDR Zeiten vorantrieb. Und ihr Engagement schon in früher Jugend der Umsetzung politischer Ziele galt. Der sprichwörtliche Wolf im Schafspelz.

    Die Verstaatlichung der Erziehung in der DDR, Kollektiverziehung, dienten hierbei als Vorlage der Genderpolitik der BRD .

    Im Grunde genommen, war der Reformator Martin Luther ein Politiker, der nicht nur die Heilige Schrift entstellt hat, sondern das ganze politische Geschehen, der Vergangenheit, Gegenwart nachhaltig beeinflusst hat. Und aller Wahrscheinlichkeit der Zukunft noch beeinflussen wird. Jene Politik, welche die Kirche auch in Zukunft bis zur Unkenntlichkeit reformieren will.

  • Der Angriff auf die ReinheitDatum18.07.2018 16:42
    Thema von Kleine Seele im Forum Diskussionsplattform K...

    USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion
    http://www.kath.net/news

    Wenn Jungfrauen keine Jungfrauen sein müssen, wenn sie bei der JUNGFRAUENWEIHE geweiht werden, so stellt dies auch ein Angriff auf die Jungfräulichkeit der Muttergottes dar.
    Auch in der Kirche ist der Genderwahn eingezogen. Man versucht das Heilige so zu manipulieren bzw. zu verwässern, das Begriffe und Namen aus der Heiligen Schrift nicht mehr dafür stehen, was sie einst beinhaltet haben oder beinhalten sollten. Alles wird ins Gegenteil umgekehrt. Genau wie zum Beispiel die Sängerin Madonna nicht für Reinheit und Sitte steht. Uvm.
    Werden wir jetzt protestantisch?


    Bekenntnis eines Teufels oder auch "Teufelspredigt" genannt
    Teufelspredigt: Verführung zum Unglauben

    "Ich muß dir sagen, wie wir die Menschen verführen zu dieser Zeit. Wir geben den Menschen ein: Es ist nicht so, wie man lehrt und glaubt und die Alten geglaubt haben. Dummheit ist das; es ist unfaßlich; die wahre Religion ist nicht so. Man muß die Vernunft anhören; das Papier nimmt alles an usw. Was man nicht begreifen kann, muß man nicht glauben; dann verwerfen sie die geoffenbarte Religion und machen sich selbst eine. Denn es ist ihnen leicht, zu sagen: Es ist kein Gott, tot ist tot, das ist Weiberglauben. Torheit ist das. Ich will Reichtum sammeln, auf welche Art ich kann; ich will Wollust und Freuden auf dieser Welt genießen nach meinem Verlangen, und alles tun, was ich will, usf.
    http://gloria-patri.de/Teufelspredigt

  • Thema von Kleine Seele im Forum Diskussionsplattform K...

    Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg
    http://www.kath.net/news/64490

    Sollte diese Darstellung als Einladung für homosexuelle Priester und Laien gelten?

Inhalte des Mitglieds Kleine Seele
Beiträge: 425

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anka
Forum Statistiken
Das Forum hat 3629 Themen und 23076 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
benedikt, Koi



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz