Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#11

RE: Lehre von der Tradition

in Wenn etwas der Klärung bedarf 21.04.2013 22:30
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Stefan,

bitte entschuldige dass ich Aquila vorab geontwortet habe.

Lieber Aquila,

höflich wäre es gewesen wenn Du die Antwort von Stefan abgewartet
und gelesen hättest.

Das Fehlen der Göttlichen Wahrheit, ist Dein Problem bei der
Erklärung des kath.Glaubens.

Zu welcher Kirche stehst Du, der Traditionellen oder der modernen?

Meine Erfahrungen aus meiner Jugend mit der damaligen Kirche in der
Zeit von 1950 bis 1965 sind keine eigenkreierte Thesen, bitte bedencke dieses.


Danke für Deine Einsicht, blasius

nach oben springen

#12

RE: Lehre von der Tradition

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.04.2013 00:34
von Aquila • 4.140 Beiträge

Lieber blasius

Ich habe auf den ausgezeichneten Beitrag von Stefan geantwortet !
Was soll daran "unhöflich" sein ?

Einerlei...

Lieber blasius

Dieses Forum wird unter den den nachzulesenden Rahmenbedingungen geführt, die auch für Dich gelten

Die von Dir nun lange genug breitgetretene, aber dadurch nicht zutreffender gewordene - Thematik "fehlende Göttliche Wahrheit" werden wir in diesem Forum nun beenden !
Wenn es Dir nicht möglich sein sollte, dies so umzusetzen, dann wäre dieses Forum nicht der richtige Ort für Dich


Wir werden darüber nun keine weitere Diskussion führen.
Es wäre mir ansonsten sehr unangenehm, dies mit Nachdruck durchsetzen zu müssen.

Und bitte verlinke hier keine Seiten zu "Lutherbibeln" oder anderen protestantischen "Bibel-Versionen"!
Derartige "Bibelausgaben" werden wir hier nicht bewerben !

Ausserdem ist das Thema "Dogmatik" eröffnet worden, um @sairo's Darlegungen eine Plattform zu bieten und nicht für ein Dauerfeuer an dubiosen " Fragen" loslassen zu können.
Auch diesbezüglich bitte ich um dementsprechendes Handeln.

Danke für Dein Verständnis.

Übrigens...
Ich glaube an die den wahren katholischen Glauben verkündende eine heilige katholische und apostolische Kirche....
und an keine "Ausläufer" in welche Richtung auch immer !


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 01:24 | nach oben springen

#13

RE: Lehre von der Tradition

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.04.2013 07:42
von blasius (gelöscht)
avatar

Lieber Aquila,

gehe davon aus dass für mich es unverständlich ist was Du schreibst,
werde versuchen es zu verstehen.

Welche Bibelseite verwendest Du, teile diese bitte mit, danke.

Das mit dem wahren katholischen Glauben welcher durch die eine heilige kathoische und apostlische Kirche verkündet wird,

ist eine nicht verständliche Umschreibung.

Bei dieser Umschreibung geht nicht klar und deutlich hervor ob es die Traditionelle oder die Nachkonzielskirche ist.

Bei mir ist es so dass ich die Kirche nach dem 2.Vatikanum hineingewachsen bin und in ihr verloren ging.

Darf ich davon ausgehen dass Deine Umschreibung die Kirche der Tradition ist.

Vielleicht trägt diese Klärung unserer Zugehörikeit zum besseren Verstehen bei.

Verständlichen Gruß, blasius

nach oben springen

#14

RE: Lehre von der Tradition

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.04.2013 12:43
von Aquila • 4.140 Beiträge

Lieber blasius

"Unverständlich" ?


Dann eine unmissverständliche Kurzzusammenfassung:


- In diesem Forum werden wir nicht weiter über an den Haaren herbeigezogenen "privattheologischen" Thesen diskutieren ( wie "Fehlende Göttliche Wahrheit" )

- Ebenso sind hier Verlinkungen auf Seiten mit einem überwiegenden Sammelsurium an protestantisch "Bibelausgaben" Fehl am Platz

- Auch das stete Befeuern der Themen mit zweifelhaften ( teils auch mehrfach beantworteten ) "Fragen" möchten wir so nicht fortgeführt sehen

- Ebenso wollen wir hier die unfehlbare Lehre der einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche nicht nach Schubladen "traditionell" bzw. "modernistisch" auseinanderdividieren,
zumal die unfehlbare Lehre der Heiligen Mutter Kirche unveränderlich und keinem Zeitgeistdenken untergeordnet ist.

"Veränderlich" (bis tief ins Anmassende / Unqualifizierte ! ) ist lediglich die Auslege- und Interpretationsqualität so mancher sog. "TheologInnen", deren "Früchte" an ihren durch eigenmächtige "Interpretationen" erzwungenen "Neuerungen" der letzten gut 50 Jahre erschreckend vor Augen geführt worden sind.




Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 12:44 | nach oben springen

#15

RE: Lehre von der Tradition

in Wenn etwas der Klärung bedarf 22.04.2013 14:36
von Stefan (gelöscht)
avatar

Lieber blasius,

wenn ein Kennzeichen der Kirche Jesu Christi die Heiligkeit ist, dann steckt die göttliche Wahrheit doch da drin, denn ohne die göttliche Wahrheit kann man doch nicht heilig werden! Denn jeder der von der WAhrheit Gottes abgeht, hat Gott nicht (2 Joh. 8-10) - wie die Protestanten, die Johannes in 2 Joh. kurzerhand als Verführer und Antichristen kennzeichnet, weil sie leugnen, dass Christus fortdauernd im Fleische kommt.

Du bist doch so bibelfixiert! Und deshalb frage ich mich, warum Du das Priestertum des Neuen Bundes in Bibel nicht siehst, während ich und viele andere es sehen! Mit dem antichristlichen Buchstabenglauben ist das ja auch nicht möglich, den Paulus im 2. Korinther-Brief verwirft, sondern einzig und allein im Geistesglauben. Weil Du den Buchstabenglauben hast, siehst Du das nirgends in der Bibel. Deshalb lausche auf den Geist, der z.B. sagt:

1.) Paulus sagt, dass die Apostel an Christi Statt des Amtes walten.
2.) Wenn also die Apostel Christi Stellvertreter auf Erden sind, dann sind sie folglich das, was Christus ist: Apostel, Bischof der Seelen, der Priester des Neuen Bundes usw.
3.) Da also die Apostel, bei denen Christus nach Mt. 22,20 bis zum Ende der Welt bleibt, Christi Stellvertreter sind, so sind sie Apostel, Bischöfe, Priester des Neuen Bundes usw.

Wie willst Du aus der Bibel die göttliche Wahrheit für Dein Heil schöpfen, wenn Du nichteinmal diese so einfachen Wahrheiten und Zusammenhänge in der Bibel erkennen kannst?! Du konntest ja nichteinmal erkennen, dass die Heiligkeit die göttliche Wahrheit unmittelbar voraussetzt.

Ich könnte nun auf jeden einzelnen Deiner Punkte biblisch ausführlich eingehen; doch sehe ich es nicht ein, einem Menschen das Evangelium zu verkünden und zu predigen, der meint, auf dem richtigen Weg zu sein!

Wenn Du meinst, dass die katholische Kirche nicht die göttliche Wahrheit habe, die Wahrheit aber Du und der in über 41.000 widersprüchliche Lehren zersplitterte Protestantismus die Wahrheit hättet, dann gehe doch Deinen protestantischen Weg! Nur, uns Christen interessiert Dein Weg und Deine Lehre nicht! Deine "biblische" Lehre ist schließlich nur eine weitere der über 41.000 "biblischen" Lehren des Protestantismus!

Gottes Segen!
Stefan

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: norakb
Besucherzähler
Heute waren 99 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2445 Themen und 14056 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:
Blasius, Hemma, Mariamante, norakb, scampolo



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen