Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#26

RE: Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist

in Der Eine Wahre Gott 12.10.2018 07:56
von benedikt • 3.036 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Zitat:

Drei Personen zwar, aber eine absolute einfache Wesenheit, Substanz oder Natur;Zitatende.

Lieber Aquila, kann man es sich u,a, so vorstellen:






Eine Kerze mit ihrem Docht stellt Vater, Sohn und Heiligen Geist als drei Personen in ihrer Substanz oder Natur dar.
DIE FLAMME DER KERZE DAGEGEN, DIE ABSOLUTE GLEICHHEIT DER WESENSFORM VON DREI PERSONEN ZUM ALLERHEILIGSTEN DREIEINIGEN GOTT.

Könnte man das so sagen?

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 13.10.2018 07:30 | nach oben springen

#27

RE: Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist

in Der Eine Wahre Gott 12.10.2018 23:19
von Aquila • 5.669 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber benedikt

Ich habe Deinen Beitrag hierher verschoben.


Dein Beispiel mit der Kerze und deren Docht und der Flamme ist einer der bekannten Versuche einer Versinnbildlichung der Dreifaltigkeit Gottes.
Ein anderer ist dasjenige mit dem dreiblättrigen Kleeblatt.
(Dieses Sinnbild hat auch der hl. Patrick v. Irland benutzt ).

Freilich sind es Versuche, die aus der beschränkten und eingeschränkten menschlichen Erkenntnisfähigkeit entspringen und an Sinneseindrücke gebunden sind.
Wir Menschen sind hier auf Erden an Zeit und Raum gebunden.
Alles spielt sich in einer zeitlichen Abfolge ab.
Unsere Erkenntnis kann diese Enge (noch) nicht übersteigen.

Gott ist Seiner Allerheiligsten Dreifaltigkeit aber ist Ewige Gegenwart.
Kein Raum, keine zeitliche Abfolge sondern Ewiges Sein.
Ewiges Geborenwerden des Sohnes aus dem Vater, Der nur deshalb Vater ist, weil Er eben Diesen Seinen Sohn in Ewigkeit zeugt....Sein Ewiges Wort.
Ebenso Ewiges Hervorgehen des Heiligen Geistes aus dieser Ewigen gegenseitigen Liebes-Hauchung von Vater und Sohn.


Aus dieser Ewigkeit ist Gott Selbst in Seinem Sohn, Seinem Wort in die Zeit herabgestiegen....
durch mit und in Jesus Christus zur Sühne der Sünden der Welt.
Er ist das alleinige Tor zur Ewigen Glückseligkeit.

Unsere Berufung zur Anteilhabe am Göttlichen Dreieinen Leben heisst denn auch Eintauchen in dieses endlose Meer des Ewigen Göttlichen Lebens.

Unsere Vorstellungen reichen niemals aus, um dieses Glaubensgeheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit auch nur ansatzweise erklärbar zu machen.
Wäre das Wesen Gottes durch uns "locker und leicht erklärbar"....so wäre er nicht Gott.

Niemals - auch nicht in der ewigen Glückseligkeit - werden wir dieses unergründliche Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit erfassen können....
wohl aber als unerschöpfliche, nie versiegende Quelle der Liebe und Herrlichkeiten unendlich glückseligmachend erfahren und unendlich lieben dürfen.

Freuen wir uns ob des Ewigen Seins der für uns unergründlichen Allerheiligsten Dreifaltigkeit....an Deren Leben Anteil haben zu dürfen, wir berufen sind.
Der Mensch darf aber nicht versuchen, dieses Geheimnis ergründen zu wollen.


Dazu der hl. Ephräm d. Syrer:

-

Empfange das Leben von der [göttlichen] Majestät,
laß aber das Grübeln über die Majestät!
Liebe die Güte des Vaters,
forsche aber nicht über seine Wesenheit!
[blau]Liebe und schätze die Milde des Sohnes
,
forsche aber nicht über seine Zeugung!
Liebe das Schweben des Hl. Geistes,
wage dich aber nicht an seine Ergründung!

Den Vater, den Sohn und den Hl. Geist lernen wir
aus ihren Namen kennen.
Doch sinne nicht über ihre ihre Persönlichkeit nach, sondern erwäge nur ihre Namen!

Willst du das Wesen erforschen, dann bist du verloren;
glaubst du aber an den Namen, so wirst du leben

Der Name des Vaters sei dir eine Schranke; überschreite sie nicht, um seine Natur zu ergründen!
Der Name des Sohnes sei dir eine Mauer; gehe nicht darüber hinaus, seine Zeugung zu ergründen!
Der Name des Hl. Geistes sei dir ein Zaun; laß dich nicht in eine Ergründung desselben ein!
Diese Namen sollen dir also eine Schranke sein; durch die Namen halte die Untersuchungen zurück!

[....]

Die Wahrheit ist in wenigen Worten niedergeschrieben,
stelle also keine lange Untersuchung darüber an!

Daß der Vater ist, weiß jedermann;
wie er aber ist, das weiß niemand.

Daß der Sohn ist, bekennen wir alle;
allein sein Wesen und seine Güte begreifen wir nicht.

[b]Den Hl. Geist bekennt jeder;
ihn zu ergründen, vermag niemand.


Bekenne also, daß der Vater ist,
bekenne aber nicht, daß er begreiflich ist!
Glaube ferner, daß der Sohn ist;
daß er aber erforschbar sei, glaube ja nicht!
Daß der Hl. Geist ist, halte für wahr;
daß er ergründet werden könne, halte aber nicht für wahr!

Daß sie eins sind, glaube und halte für wahr;
bezweifle aber auch nicht,daß es drei sind!

Daß der Vater der erste ist, glaube;
daß der Sohn der zweite ist, halte für wahr;
zweifle auch nicht daran, daß der Hl. Geist der dritte ist!

[....]

Da gibt es keinen Zwiespalt, weil es da nur einen Willen gibt;
da ist keine Verwirrung bei der Vereinigung, sondern die größte Ordnung.
Meine ja nicht, daß Verwirrung herrsche, weil sie vereinigt sind,
noch denke, daß eine Zerteilung vorliege, weil sie getrennt sind!

Sie sind vereinigt, aber nicht verwirrt;
getrennt, aber nicht zerteilt .
Ihre Vereinigung ist keine Verwirrung und ihre Trennung ist keine Zerteilung.

Die Art und Weise, wie sie getrennt und vereinigt sind, kennen nur sie allein


-



Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 12.10.2018 23:27 | nach oben springen

#28

RE: Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist

in Der Eine Wahre Gott 13.10.2018 07:42
von benedikt • 3.036 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!

Lieber Aquila, danke für Deinen aufklärenden Beitrag!

Zitat: Der Mensch darf aber nicht versuchen, dieses Geheimnis ergründen zu wollen.Zitatende.


Ich versuche es nicht. Ich bin froh darüber, daß es ein Geheimnis bleibt. Wenn es kein Geheimnis mehr wäre, wäre es auch kein Glaube mehr, und wenn es kein Glaube mehr ist, vergeht es in der erdgebundenen Denkweise mit ihren großen Fehlleitungen und Verwirrungen -


Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 13.10.2018 07:44 | nach oben springen

#29

RE: Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist

in Der Eine Wahre Gott 27.01.2019 23:13
von Aquila • 5.669 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus!


Die hl. Engel schauen unaufhörlich das Geheimnis der Allerheiligsten Dreifaltigkeit....
den unauslotbaren Abgrund der Herrlichkeit des Ewigen Göttlichen Dreieinigen Lebens.....
des Vaters, des in Ewigkeit gezeugten Sohnes - des Ewigen Wortes - und des Heiligen Geistes.

Es ist jene unausprechliche Glückseligkeit, zu der auch wir berufen sind;
zur Anteilhabe am Göttlichen Dreifaltigen Leben.....
durch mit und in Jesus Christus.

Der Dominikanerpater M. Vincent Bernadot im Jahre 1927 über den Grund des Entzückens und des Jubels der hl. Engel:

-

"EWIG SPRICHT der VATER ein ihm ähnliches und gleiches WORT AUS,
worin er sich ganz ausdrückt, ein wesenhaftes, lebendiges Wort, sein Wort.
Indem er dieses Wort vernimmt,
SEIN BILD, SEIN LICHT, SEINEN GEDANKEN, SEINE GLORIE, die Form seines Antlitzes, den gleichwertigen Abglanz seiner Vollkommenheiten, den lebendigen Spiegel seines Wesens und die Frucht seiner Liebe schaut,
LIEBT ER dieses SEIN WORT mit GRENZENLOSER LIEBE.

Das WORT ANTWORTET dem VATER
mit DER GLEICHEN EWIGEN UND UNENDLICHEN LIEBE.
Einzige Liebe, obwohl gegenseitig; lebendige und wesenhafte Liebe, Umarmung, Band, unaussprechliche HAUCHUNG, die sie in der EINHEIT DES HEILIGEN GEISTES gleichsam vollendet.

Das ist das grosse Geheimnis,
dessen Betrachtung die Engel mit Herrlichkeit, Schönheit, Glück überflutet.
Diese machtvollen Intelligenzen, die mit einem Schlag die Tiefen der ganzen Schöpfung erkennen, können das Geheimnis der drei göttlichen Personen ewig anschauen, ohne dass sie es jemals erschöpfen und ohne dass sie ihren Hunger und ihren Durst jemals stillen.
Ihr tiefer, rascher Blick entdeckt in dem Abgrund des göttlichen Lebens unaufhörlich neue Vollkommenheiten, die sie mit Entzücken schauen und mit Jubel besingen."

-
Siehe bitte auch:
Wesen und Eigenschaften der hl. Engel

-

nach oben springen

#30

RE: Die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und Heiliger Geist

in Der Eine Wahre Gott 14.06.2019 22:43
von Aquila • 5.669 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Am 1. Sonntag nach Pfingsten feiert die Heilige Mutter Kirche
das Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.


Als Vorbereitung die Worte des hl. Josef Maria Escrivas:
-

Lerne den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist zu preisen.
Lerne die Allerheiligste Dreifaltigkeit glühend zu verehren:


Ich glaube an Gott, den Vater,
ich glaube an Gott, den Sohn,
ich glaube an Gott, den Heiligen Geist.

Ich hoffe auf Gott, den Vater,
ich hoffe auf Gott, den Sohn,
ich hoffe auf Gott, den Heiligen Geist.

Ich liebe Gott, den Vater,
ich liebe Gott, den Sohn,
ich liebe Gott, den Heiligen Geist.

An sie glaube ich, auf sie hoffe ich, sie liebe ich.

Eine solche Verehrung ist unbedingt notwendig als Übung der Seele, die sich umsetzt in Liebesregungen des Herzens - auch wenn diese nicht immer in Worten faßbar werden.

-


Der Hymnus der Heiligen Mutter Kirche auf die Allerheiligste Dreifaltigkeit:

-

"Erhabene Dreifaltigkeit,
im einen Licht der Gottheit eins,
unendliches Geheimnis Du
und tiefster Ursprung allen Seins.


Dich rühmt des Himmels hehre Schar,
ihr Lied ruft Deinen Lobpreis aus,
dir jubelt deine Schöpfung zu,
Der Du Dein Bildnis aufgeprägt.

Wir neigen staunend uns vor Dir
und beten Deine Größe an.
vereine mit der Engel Lied
den Lobgesang, den wir Dir weihn.

Was alle Einsicht übersteigt,
bekennt der Glaube ehrfurchtsvoll:
drei sind in tiefer Liebe eins -
in einer Gottheit leben drei
.


Gott Vater, Dir sei Ruhm und Preis
und
Deinen eingebornen Sohn,
dem Geiste, Der uns Beistand ist,
jetzt, immer und in Ewigkeit.

Amen."

-


zuletzt bearbeitet 14.06.2019 22:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
,,JESUS CHRISTUS IST EMPFANGEN DURCH DEN HEILIGEN GEIST, GEBOREN VON DER JUNGFRAU MARIA" - Katechismus der Katholischen Kirche
Erstellt im Forum Hochfeste der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria von Blasius
8 12.12.2017 08:42goto
von Kristina • Zugriffe: 1456
Die Sünde gegen den Heiligen Geist
Erstellt im Forum Der Sündenfall. von Aquila
9 12.06.2018 21:29goto
von Aquila • Zugriffe: 1832
Gebete zum heiligen Geist
Erstellt im Forum Weitere Gebete von Kristina
8 30.06.2018 07:39goto
von benedikt • Zugriffe: 816
Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit
Erstellt im Forum Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit von Aquila
7 15.06.2019 21:55goto
von Aquila • Zugriffe: 1087
der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 18.05.2013 19:20goto
von blasius • Zugriffe: 286
Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch: Empfangt den Heiligen Geist
Erstellt im Forum Neues Testament von blasius
0 18.05.2013 19:03goto
von blasius • Zugriffe: 371
Der Heilige Geist - Die Dritte Göttliche Person
Erstellt im Forum Das heilige Sakrament der Firmung von Aquila
14 14.06.2019 06:55goto
von benedikt • Zugriffe: 2075
Heilige über die allerheiligste Dreifaltigkeit
Erstellt im Forum Der Eine Wahre Gott von Aquila
0 16.05.2013 23:46goto
von Aquila • Zugriffe: 247
Hymnus auf die allerheiligste Dreifaltigkeit
Erstellt im Forum Der Eine Wahre Gott von Aquila
0 12.05.2013 00:56goto
von Aquila • Zugriffe: 636

Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 786 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3342 Themen und 21982 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
benedikt, Blasius, Hemma, Katholik28, Kristina, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen