Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Nachrichten aus dem Vatikan

in Nachrichten 17.02.2021 15:45
von Koi • 282 Beiträge

Habe es leider nur in englischer Sprache gefunden. Ist aber nicht schwer zu lesen. Man benötigt aber trotzdem gute Nerven.

https://www.lifesitenews.com/mobile/news...impression=true

Koi

nach oben springen

#2

RE: Nachrichten aus dem Vatikan

in Nachrichten 18.02.2021 13:38
von Blasius • 3.109 Beiträge

Koi:
Habe es leider nur in englischer Sprache gefunden. Ist aber nicht schwer zu lesen. Man benötigt aber trotzdem gute Nerven.

EINE KLEINE HILFE:

LifeSiteNews wurde auf YouTube dauerhaft gesperrt. Klicken Sie HIER, um sich anzumelden und E-Mails zu erhalten, wenn wir unsere Videobibliothek erweitern.

Analyse
16. Februar 2021 (LifeSiteNews) - „Maria, ein Modell für Glauben und Leben für Christentum und Islam:“ lautet der Titel einer bevorstehenden Reihe von Online-Webinaren, in denen Unsere Liebe Frau als Brücke zwischen Katholizismus und Islam vorgestellt wird Päpstliche Akademie Mariens (Pontificia Academia Mariana Internationalis oder PAMI).

Ab dem 18. Februar werden zehn wöchentliche Konferenzen gemeinsam von katholischen und muslimischen Rednern abgehalten, die nach „Dialog, Wissen und Zusammenarbeit“ zu Themen wie „Maria, eine Frau des Glaubens“, „Gott, der Liebe und Glaube ist“ und Gebet suchen , Reinheit, Gastfreundschaft und Gewaltlosigkeit, Fasten und Buße, Brüderlichkeit und Staatsbürgerschaft.

Die Franziskaner-Päpstliche Universität Rom, das „Antonianum“, ist ein weiterer Mitorganisator der Veranstaltung durch ihren Duns Scot-Lehrstuhl für Mariologische Studien sowie die Internationale Islamisch-Christliche Marianische Kommission und die Große Moschee von Rom und ihr Islamisches Kulturzentrum von Rom Italien.

Die italienische Wochenzeitung Famiglia Christiana präsentierte die Veranstaltung im Lichte der Erklärung von Abu Dhabi und illustrierte ihren Artikel am Samstag mit einem Foto von Papst Franziskus, der zusammen mit Imam al-Tayyeb von der Al-Azhar-Universität in Kairo das Dokument der menschlichen Brüderlichkeit unterzeichnete.

Gian Matteo Roggio zitierte ausführlich aus dem Dokument und erklärte: „Der Verlauf dieser Webinare zielt daher auf eine aktive, freie, bewusste, solidarische und populäre Beteiligung an der Öffnung dieses Raums der Kreuzung, der Verbindung und der gastfreundlichen Rezeption ab und trifft somit auf das Explizite Bitten von Papst Franziskus und dem Großimam von Al-Azahr, dem edlen Scheich Ahmad Al-Tayyeb. “

Die Leser von Famiglia Christiana in Italien werden gebeten, dies zu glauben: „Die Figur Mariens, einer jüdischen, christlichen und muslimischen Frau, gehört zu Recht und tatsächlich zu dem Weg, den Prozessen und den Erfahrungen, die zur Entstehung einer solchen beitragen Bildungsweg, der eine positive und selbstbewusste Wette auf die Umarmung zwischen den Generationen und auf eine neue Politik und Wirtschaft abschließt, in der die Länder ihre Identität nicht auf Verachtung und systematischer Verneinung des anderen und anderer aufbauen müssen, ob offen oder verdeckt : eine Identität, dh auf Kosten des Unähnlichen und bereit, in der anderen die Ursache aller Krankheiten, Fehler, Einschränkungen und Probleme zu identifizieren, die stattdessen an anderer Stelle ihre vielfältigen Ursachen haben. Zu diesen drei religiösen und multikulturellen Welten (Judentum, Christentum, Islam) gehörend, ist die Marienfigur an sich eine dringende und ständige Einladung, dieselben Welten zu kreuzen und miteinander zu verbinden, und macht sie sogar zu einem Modell für das Zusammenleben im Plural, wo die Grenzen von jedes ist gemacht, um Kommunikation, Durchgang, Austausch zu ermöglichen; und nicht geschlossen zu werden, gemäß den vielen Zahlen der Ausgrenzung, die die Kultur, Psychologie, Politik und Wirtschaft des Krieges, des Hasses und der Unmenschlichkeit als Frucht haben. “

Im gleichen grandiosen Stil fügte Roggio hinzu: „Die Webinare werden im Monat Ramadan mit den Daten Mariens im Konferenzsaal der Großen Moschee von Rom enden (sofern die Gesundheit dies zulässt): in Erinnerung an das, was in der Heiliger Koran (Sure 19,22-26), nämlich dass sie nach der Geburt in der Nähe des Palmenstamms von dem neugeborenen Kind gerufen wurde, das ihr sagte: „Sei nicht traurig, [...] schüttle den Stamm der Palme Baum auf Sie zu und es wird frische und reife Datteln auf Sie fallen. Also iss sie, 'eine Mahlzeit der Freundschaft und Brüderlichkeit wird geteilt, sobald die Sonne untergeht, als ein greifbarer Pakt des Bündnisses für den Dienst am Gemeinwohl aller, niemand ausgeschlossen, im Gehorsam gegenüber dem' Verständnis des großen Göttlichen Gnade, die alle Menschen zu Brüdern macht (Dokument über die menschliche Brüderlichkeit für den Weltfrieden und das gemeinsame Zusammenleben). “

Roggio, der Autor dieser sehr pro-islamischen Linien, ist nicht nur ein Journalist, er ist Mitglied des Ordens, der Missionare Unserer Lieben Frau von La Salette. Er studierte Mariologie an der Päpstlichen Akademie Mariens und ist jetzt Professor an derselben Institution. Roggio wird am 25. Februar zusammen mit dem islamischen Theologen Shahrzad Houshmand Zadeh, der an der Gregoriana Pontifical University lehrt, den Vortrag über „Gott, der Liebe und Barmherzigkeit ist“ halten.

Roggios Worte drücken daher klar den Geist der kommenden islamisch-christlichen Webinare aus: einen Geist des tiefgreifenden Relativismus und der irreführenden Gleichung zwischen dem katholischen Glauben und dem muslimischen Glauben.

Die eigentliche Frage ist folgende: Ist die Jungfrau Maria, die wir Katholiken als Mutter Jesu ehren, nur Sohn Gottes und das inkarnierte Wort, dieselbe Person wie die Frau, die vom Koran „Miriam“ genannt wird? Ist ihr Sohn Îssa das koranische Äquivalent zu Jesus? Er wäre dann ein „Jesus“, der in keiner Weise der Sohn Gottes sein könnte, denn laut dem Koran ist eine solche Idee „etwas Ungeheuerliches“ und „es ist nicht passend für den Barmherzigen, einen Sohn zu haben. ”

LifeSiteNews fragte Moh-Christophe Bilek, einen kabylischen Konve


MIT GOOGLE ÜBERSETZ.......

nach oben springen

#3

RE: Nachrichten aus dem Vatikan

in Nachrichten 18.02.2021 22:28
von Aquila • 6.187 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Danke, liebe @Koi für diesen Link.
Danke, lieber @Blasius, dass Du diesen Text auch allen zugänglich gemacht hast, die der englischen Sprache nicht mächtig sind.

Ja, liebe Koi....um sich dieses interreligiöse Geschreibsel antun zu wollen , braucht es gute Nerven.
Noch mehr das Stehen auf dem unerschütterlichen Fundament der immerwährenden Lehre der Kirche.
Im Lichte dieser unfehlbaren Lehre bleibt alleine festzuhalten:

Geistige / geistliche Umnachtung zieht immer weitere Kreise !

Was in diesen "einheitsreligiösen" online-Webinaren verbreitet werden soll, ist de facto anti-katholische Agitation.


Hw Pfarrer Sterninger hat in einem seiner ausgezeichneten Vorträge auch auf das Vorgehen islamischer Seelenfängerei hingewiesen.
Er verweist auf die Tatsache,, dass die Irrlehre Islam denn auch "alle gerne einlädt."
Gerade auch laue und gleichgültige Christen lassen sich vom - auf leisen Sohlen daherkommenden -
Lockruf der Islam-Werber einlullen.
Ihnen wird angeboten, auch "Maria mitzunehmen und auch Jesus als Freund"
Mehr zu Hw Sterninger:
Hw Konrad Sterninger

Durch die falsche Prophetie des Islam zieht sich wie durch alle menschengemachten "Religionen" und Philosophien die Leugnung der Gottheit Jesu Christi!
Der Islam sieht in Maria zwar die "jungfräuliche Mutter"
allerdings des profanen "Propheten" Jesus....der als "Geschöpf" von "Allah" geschaffen worden ist.....

Wer sich also auf diese "Einladung" einlässt, nimmt als "Gastgeschenk" die "Relativierung" bzw. Leugnung der GOTTHEIT JESU CHRISTI
! und der Gottes-Mutterschaft Mariens mit.
Gnade und Erlösung sind der Irrlehre Islam unbekannt !


die Irrlehre Islam fusst auf keinerlei göttlicher Offenbarung....im Gegenteil !
Die dämonische Handschrift ist unübersehbar.
Der „Koran“ spricht von unserem HERRN und GOTT JESUS CHRISTUS von einem banalen menschlichen „Diener“… als ein banales „Vorbild“ als einen „Propheten unter vielen“, wobei dann auch noch Mohammed „der grösste“ unter ihnen sein soll…
JESUS CHRISTUS wird die GOTTHEIT abgesprochen!

Es gibt nur einen einzigen Gott. Fern von ihm, dass er einen
Sohn habe!
“ (Sure 4,172)


Daher wird auch selbstredend die allerheiligste Dreifaltigkeit geleugnet.

Glaubt daher an Allah und seinen Gesandten (= Mohammed), sagt aber nichts von einer
Dreiheit (= Dreifaltigkeit).“ (Sure 4,172
)



So lässt sich auch der Titel des online-Webinars
"Maria, ein Modell für Glauben und Leben für Christentum und Islam"
schlicht als Beleidigung, ja Verhöhnung der allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria bezeichnen.


zuletzt bearbeitet 18.02.2021 22:31 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vatikan startet mit Planung von Anti-Covid-Impfungen
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
5 13.12.2020 16:30goto
von Kristina • Zugriffe: 441
Vatikan gratuliert Buddhisten und ruft zum Gebet
Erstellt im Forum Diskussionsplattform (2) von Blasius
0 03.04.2020 08:33goto
von Blasius • Zugriffe: 70
Ein Betrug wird offensichtlich Fatima – Die echte und die falsche Luzia - Brisante Nachrichten
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
3 12.10.2019 18:41goto
von Blasius • Zugriffe: 306
Vatikan-Astronom über Mondfinsternis: Auch ein religiöser Moment
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 28.07.2018 16:36goto
von Blasius • Zugriffe: 246
Ex-Vatikan-Banker packt aus: Zusammenbrüche sind geplant, um NWO zu etablieren
Erstellt im Forum Diskussionsplattform politischer Themen von Kristina
6 15.07.2018 21:41goto
von Kleine Seele • Zugriffe: 480
Die Vatikan-Apotheke vertreibt ihre Medikamente bald vielleicht auch online.
Erstellt im Forum Nachrichten von Blasius
0 20.08.2017 11:03goto
von Blasius • Zugriffe: 266
Papst schweigt zu Islamisten – „Jemand im Vatikan hätte Grund sich vor Gott zu schämen“
Erstellt im Forum Katechese von blasius
1 15.11.2014 01:15goto
von Andi • Zugriffe: 456
Familiensynode im Vatikan Bischöfe uneins über Homosexuelle und Geschiedene
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
0 19.10.2014 19:53goto
von blasius • Zugriffe: 338
Das Vatikan Teleskop heißt: "LUCIFER"
Erstellt im Forum Nachrichten von blasius
28 05.06.2014 18:09goto
von blasius • Zugriffe: 11887
Vatikan startet weltweite Umfrage zu Empfängnisverhütung und Ehe
Erstellt im Forum Nachrichten von Aquila
7 08.11.2013 13:23goto
von Aquila • Zugriffe: 561

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Simon Berski 4711
Forum Statistiken
Das Forum hat 3773 Themen und 24273 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Koi, Simeon



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen