Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Eucharistische Wunder - Vortrag von Dr. Michael Hesemann

in Radio- und Fernsehsender 05.01.2020 21:11
von Aquila • 5.881 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Liebe Kristina, lieber Katholik28,

Es ist genau so wie ihr es sagt;

wir empfangen in der hl. Kommunion
den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit unseres Herrn Jesus Christus !

Also unseren Herrn Jesus Christus in seinen beiden Naturen,
der göttlichen und der menschlichen.

Sein mystischer Leib ist seine Braut, unsere Heilige Mutter Kirche.



Doch auch Du, lieber benedikt, meinst durchaus Richtiges und Wichtiges in Bezug auf die Person.
In Jesus Christus ist in der Tat nur EINE PERSON,
die GÖTTLICHE !



Wir bekennen:
"Und das WORT ist Fleisch geworden".....zur Sühne der Sünden der Welt !

Davon ausgehend als vertiefende Erläuterung mein an anderer Stelle geposteter Beitrag:

++++

Aus:
"Gründliche Unterweisung in der katholischen Religion."
(1843)

-

"Wie viel Personen sind in Christo?

NUR EINE EINZIGE die GÖTTLICHE.
Denn die ZWEITE PERSON in der GOTTHEIT hat die menschliche Natur angenommen,
und ist zugleich wahrer Gott und wahrer Mensch.
„Das Wort ist Fleisch geworden“
(Joh. 1, 14.). -

Obgleich Christus zwei Naturen hat,
die göttliche und die menschliche;
so ist doch NUR EINE PERSON in ihm, die GÖTTLICHE.
Denn nur die höhere, regierende Substanz heißt Person.
So machen ja auch zwei verschiedene Naturen in uns, die geistige und körperliche, nur eine Person aus; weil nur die geistige Natur regiert, die körperliche aber, welche regiert wird, obschon mit demGeiste aufs engste verbunden, keine Person ist; da sie nicht für sich besteht, sondern von der andern abhängig ist.

Weil nun in Christo die göttliche Natur die menschliche regiert, so wie die geistige Natur die körperliche regiert;
so kann in ihm auch NUR EINE PERSON sein, nämlich die GÖTTLICHE.
"Was sagen die Menschen vom Menschensohn“? fragte Christus; worauf Petrus antwortete:
Du bist Christus, Gottes Sohn“ (Math. 16, 13. 16.).
Und zum Vater betet Jesus:
"Nun verherrliche du mich bei dir, mit jener Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war!" (Joh. 17, 5.)
Was folgt hieraus? -
Daß ALLE Werke Christi GÖTTLICHE Werke,
folglich von unendlichem Werte und Verdienste seien;
indem ihr Wert durch die GÖTTLICHKEIT DER PERSON bestimmt wird.
-


-

Der einzig geborene - eingeborene -, in Ewigkeit gezeugte Sohn, das Ewige Wort Gottes, nennt denn auch nur deshalb Seinen Vater in Joh 14,28 " grösser",
weil nur Er, der Sohn, die Knechtschaft des Fleisches angenommen hat !
Aufgrund der Annahme der
menschlichen Natur ist unser Herr und Gott Jesus Christus
"sichtbar, sterblich und geringer als die Engel geworden. "


Dazu der hl. Augustinus:

-

"Das also ist der katholische Glaube,
zu glauben an den allmächtigen, unsterblichen und unsichtbaren Gott Vater
und
zu glauben an den allmächtigen, unsterblichen und unsichtbaren Gott Sohn.

Dieser ist unsichtbar nach seiner göttlichen Geburt,
aber nach der angenommenen Menschheit ist er
sichtbar, sterblich und geringer als die Engel geworden
.
Endlich haben wir zu glauben
an den allmächtigen, unsterblichen und unsichtbaren heiligen Geist,
unsichtbar nach der gleichen Gottheit, aber in Gestalt einer Taube erschienen wegen der Bezeugung des Sohnes.

Dieß ist die Dreieinigkeit, die einfache Einheit, der unzertrennliche, unaussprechliche, immer währende, immer gegenwärtige, überall herrschende, eine Gott,
von welchem der Prophet David sagt:
„Du allein bist der große Gott.“


-

Welch ein Mysterium der - zur Sühne der Sünden der Welt - Verdemütigung Gottes in Seiner zweiten Person !


Diesbezüglich müssen wir auch immer wieder unterstreichen:
Durch die Annahme der menschlichen Knechtgestalt "fehlt" der Allerheiligsten Dreifaltigkeit im Himmel keinesfalls die Zweite Person.

Dazu der hl der hl. Hilarius von Poitiers ( gest. 367)
in seinem Werk "Zwölf Bücher über die Dreieinigkeit (De Trinitate)"
-

[....]
"Deswegen also ist Er sowohl vom Himmel herabgestiegen und auch Menschensohn und endlich im Himmel gegenwärtig, weil das fleischgewordene Wort sein Fortdauern als Wort nicht verloren hatte.
Denn sofern es Wort ist, bleibt es im Himmel;
sofern es Fleisch ist, besteht es als Menschensohn;
sofern das Wort Fleisch wurde, stammt es vom Himmel
und ist es Menschensohn und ist es im Himmel
.
Denn die Kraft des Wortes besteht nicht in körperlicher Art, und auch war es da nicht fern, von wo es herabgestiegen war.
Und das Fleisch hatte nicht anderswoher seinen Ursprung genommen als aus dem Wort,
Und das fleischgewordene Wort
war trotz seines Fleisch-seins dennoch sehr wohl das Wort.



++++



Freundliche Grüsse und Gottes Segen
-


zuletzt bearbeitet 05.01.2020 22:15 | nach oben springen

#7

RE: Eucharistische Wunder - Vortrag von Dr. Michael Hesemann

in Radio- und Fernsehsender 06.01.2020 09:43
von benedikt • 3.082 Beiträge

Danke lieber Katholik und alles Liebe und Gute, sowie Gottes Segen! benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#8

RE: Eucharistische Wunder - Vortrag von Dr. Michael Hesemann

in Radio- und Fernsehsender 06.01.2020 10:54
von benedikt • 3.082 Beiträge

Doch auch Du, lieber benedikt, meinst durchaus Richtiges und Wichtiges in Bezug auf die Person.
In Jesus Christus ist in der Tat nur EINE PERSON,
die GÖTTLICHE !

Danke, lieber Aquila!

Herzliche Grüße und Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das große eucharistische Blutwunder von Rodalben 1952 ZWEI ERSCHÜTTERNDE AUGENZEUGENBERICHTE
Erstellt im Forum Kirchlich NICHT anerkannte "Erscheinungen" / "Botschaften" / "Wunder". von Blasius
0 03.07.2019 12:04goto
von Blasius • Zugriffe: 114
Michael Hesemann: Luther jenseits protestantischer Apologetik und Hagiographie
Erstellt im Forum Vorträge von Hemma
0 02.11.2016 23:54goto
von Hemma • Zugriffe: 330
Eucharistische Wunder - Vortrag von DDDr. Peter Egger auf KTV
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Andi
10 06.07.2016 16:10goto
von Kristina • Zugriffe: 1206
Neueste Untersuchungen zum Eucharistischen Wunder von Siena veröffentlicht – Vollkommener Ablaß
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Kristina
0 27.10.2014 16:31goto
von Kristina • Zugriffe: 306
8. Mai - Erscheinung des Hl. Erzengels Michael
Erstellt im Forum Die heiligen Engel von blasius
0 09.05.2014 22:30goto
von blasius • Zugriffe: 627
Eucharistische Wunder
Erstellt im Forum Erscheinungen / Botschaften / Wunder von Hemma
9 15.06.2017 23:59goto
von Aquila • Zugriffe: 950
Die eucharistische Vereinigung
Erstellt im Forum Das allerheiligste Altarsakrament von Kristina
4 02.07.2016 23:45goto
von Aquila • Zugriffe: 523
Eucharistische Anbetungsstunde
Erstellt im Forum Nachrichten aus dem Vatican von Aquila
0 03.06.2013 14:27goto
von Aquila • Zugriffe: 270
Der Heilige Erzengel Michael
Erstellt im Forum Literatur von ArmeSeele
0 18.04.2013 15:59goto
von ArmeSeele • Zugriffe: 1076

Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rainerbeer
Forum Statistiken
Das Forum hat 3547 Themen und 22642 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Blasius, Koi, Simeon



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen