Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Engelmonat September - von P. Recktenwald - FSSP HH

in Die heiligen Engel 05.08.2019 17:03
von Sel • 356 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus,

hier mal ein Auszug des aktuellen Rundbefriefes der Petrusbruderschaft von Hannover, August/September
von P. Recktenwald.

http://petrusbruderschaft.de/media//Nied...over/RB_104.pdf

Liebe Gläubige,

der September ist der Engelmonat. Die Engel spielen heutzutage im Leben des Durchschnittskatholiken kaum noch eine Rolle. Klar: Wenn der Glaube so sehr in die Krise gerät, wie es seit ca. 50 Jahren der Fall ist, dann ist es schon etwas Besonderes, wenn jemand ohne Abstriche an die Gottessohnschaft Jesu Christi glaubt, an sein Erlösungsopfer, an Himmel und Hölle, an die Eucharistie. Der Glaube an die Engel erscheint demgegenüber schon wie ein Luxus. Mann kann froh sein, wenn ein Katholik täglich betet, seine Sonntagspflicht erfüllt und regelmäßig die Sakramente empfängt.

Aber lassen wir uns nicht beirren: Ein solcher Katholik ist noch nicht besonders fromm. Er tut das, was eigentlich selbstverständlich ist. Es gehört zu den Basics. Lass wir uns durch den heutigen Minimalismus nicht davon abhalten, aus dem Vollen zu schöpfen. Und dazu gehört die Vereherung der Hl. Engel.

Jedem von uns hat Gott einen Schutzengel zur Seite gestellt: eine mächtige Persönlichkeit, die aus Liebe zu uns darauf brennt, uns zu helfen, auf dem rechten zu bleiben. JE mehr wir ihn darum bitten, um so mächtiger kann sich diese Hilfe entfalten. Gewöhnen wir uns an, jeden Tag mit einem Gebet zu unserem Schutzengel zu beginnen. Laden wir ihn ein, geben wir ihm die Erlaubnis, jederzeit einzugreifen, um uns zu erleuchten, zu lenken, zu ermahnen. Dann dürfen wir auch immer mit seinem Schutz vor Gefahren für Leib und Seele rechnen.

Viele von Ihnen wissen, dass ich zb vor jeder Autofahrt zum Schutzengel bete. Als ich noch Seminarist war, hatte ich das einmal nicht getan; und zwar nicht, weil ich es vergessen hätte, sondern weil ich dachte: Die Fahrt ist so kurz (ca. 2km) da lohnt es sich nicht, da ist es nicht nötig. Von wegen! Gerade auf dieser Fahrt schrammte ich ganz leicht ein anderes Auto. Ich hatte Glück: Das beschädigte Auto war schon alt, und der Fahrer so nett und freundlich, dass er sich mit einer Entschädigung von 20 DM begnügte, die ich ihm sogar noch aufdrängen musste. Das war ein kleiner, liebevoller Warnschuss meines Schutzengels, ihn nicht mit Absicht zu übergehen.

Mit herzlichem Segensgruß

Ihr P. Engelbert Recktenwald


zuletzt bearbeitet 05.08.2019 17:09 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertraud Pechtl
Besucherzähler
Heute waren 193 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3352 Themen und 22054 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen