Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Impulse zu den Lesungen Altes Testament

in Altes Testament 29.07.2018 10:23
von benedikt • 3.035 Beiträge

Zur Lesung aus dem zweiten Buch der Könige
2 Kön 4,42 - 44


Der Prophet erträumt, was für uns in den reichen Ländern Realität ist - Überfülle. Während es in biblischer Zeit aber um eine eschatologische Überfülle geht, um Gottes überreiche Zuwendung am Ende der Zeiten, geht es für uns heute um eine eher apokalyptische Überfülle. Wir haben von allem zu viel und wissen doch um all jene, die verhungern und verdursten. Wie gehen wir mit diesem Dilemma um? Was macht es mit einer Gesellschaft, dass sie ihre Schuld angesichts ihres Reichtums ständig verdrängen muss?
Fällt es uns so schwer zu glauben, gerade weil wir technisch so vieles herstellen können, weil uns so vieles zur Verfügung steht, wir aber ohnmächtig sind, Frieden zu erwirken und Hunger zu stillen?


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#7

RE: Impulse zu den Lesungen Altes Testament

in Altes Testament 31.07.2018 17:30
von benedikt • 3.035 Beiträge

Impuls zur Lesung aus dem Buch Jeremia
Jer 14,17b-22

"Die Schrecken des Krieges" ist eine Serie von Radierungen des spanischen Malers Francisco Goya(1746-1828) überschrieben. Es sind furchtbare Bilder. Es ist furchtbar, was kriegerische
Gewalt Menschen antut. Es ist schrecklich, was der Krieg aus Menschen macht. Mit Menschen
macht. Mit Menschen wie dir und mir. Von einer unheilbaren Wunde spricht der Prophet Jeremia.
Er hat diese Wunde unabwendbar vor Augen, hundert und tausendfach. Tränenblind fasst er sein Ent-
setzen in Worte, die den Schmerz kaum fassen können. Der Maler Goya sieht diese Wunde. Mit seinen
Mitteln hält er den entsetzlichen Anblick fest. "Die Schrecken des Krieges", eine unheilbare Wunde".
Diese Klage geht an Gott - uns geht sie an.


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16

zuletzt bearbeitet 31.07.2018 17:33 | nach oben springen

#8

RE: Impulse zu den Lesungen Altes Testament

in Altes Testament 31.07.2018 23:26
von Aquila • 5.663 Beiträge

Lieber benedikt


Ich bitte Dich, von weiteren "Impulsen" aus der Feder der "Theologin"
Dorothee Sandherr-Klemp abzusehen.
Es sind "zeitgemäss" verfasste Texte im Stile der profanen "Weltverbesserung" und beinhalten gar wie gezeigt anti-katholische bzw. anti-christliche Inhalte.
Impulse zur Lesung Neues Testament

Diese "Impulse" passen nicht in das Kapitel "Auslegungen des hl. Evangeliums durch die Lehre der Kirche". Daher habe ich sie auch verschoben.
Diese Dame steht denn auch niemals für die immerwährende Lehre der Kirche.
So steht sie auch der Ausrichtung dieses Forums diametral entgegen.

Ich danke für Dein Verständnis.


Freundliche Grüsse und Gottes Segen


zuletzt bearbeitet 01.08.2018 00:36 | nach oben springen

#9

RE: Impulse zu den Lesungen Altes Testament

in Altes Testament 01.08.2018 07:22
von benedikt • 3.035 Beiträge

Lieber Aquila, ich bitte um Verzeihung, Das konnte ich natürlich nicht wissen.
Ich werde mich bessern!

Es grüßt Dich herzlich und wünscht Dir Gottes Segen, benedikt


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Birgit Gensicke
Besucherzähler
Heute waren 691 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3333 Themen und 21953 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Blasius, Guenther, Maresa, Sel



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen