Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....
#1

Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 15.07.2018 21:55
von Blasius • 3.775 Beiträge



Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel


Die im Karmelitenorden von Anfang an gepflegte Marienverehrung hängt mit dem Ursprung des Ordens zusammen: Er führt sich auf eine Gruppe von Eremiten zurück, die wohl schon seit altchristlicher Zeit auf dem Berg Karmel (bei Haifa) nach dem Vorbild des Propheten Elija und seiner Schüler ein asketisches Leben führten. Sie deuteten die kleine Wolke, die nach der langen Dürre in der Zeit Elijas vom Meer aufstieg und den rettenden Regen ankündigte (1 Kön 18,44), als ein Bild der Mutter des Herrn.

Die Verehrung der Heiligen Jungfrau unter dem Titel „Unsere liebe Frau vom Berg Karmel“ nahmen sie auch mit nach Europa, als sie im 13. Jahrhundert vor den Sarazenen fliehen mussten. Nach einer legendären Überlieferung soll Maria dem Ordensgeneral Simon Stock (England) das „Skapulier“ übergeben haben, mit besonderen Verheißungen für alle, die im Leben und im Sterben damit bekleidet sind. Daher auch die Bezeichnung „Skapulierfest“ für den heutigen Gedenktag, der 1726 in den römischen Festkalender aufgenommen wurde.

nach oben springen

#2

RE: Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 16.07.2018 08:02
von benedikt • 3.365 Beiträge

Der heutige Gedenktag erinnert an einen geschichtsträchtigen
Ort in Israel. Auf dem Berg Karmel verteidigte nach 1 Kön
18,20-40 der Prophet Elija die Verehrung Jahwes gegen die
kanaanäischen Fruchtbarkeitsgötter Baal und Astarte. Ende
des 12. Jahrhunderts siedelten sich auf dem Karmelgebirge
Kreuzfahrer als Eremiten an. Aus einer Gruppe solcher Ein-
siedler entstand der Orden der Karmeliten, der sich in beson-
derer Weise unter den Schutz Mariens stellte. Im 13. Jahr-
hundert kamen die Karmeliten auf der Flucht vor den Saraze-
nen nach Europa und führten hier die Verehrung der Gottes-
mutter auf dem Karmel ein. Als Zeichen ihrer besonderen Ver-
ehrung Mariens tragen sie das Skapulier. Deshalb trägt der
16. Juli auch den Namen "Skapulierfest". Seit 1726 gilt der Ge-
denktag für die ganze Kirche. Von Maria heißt es im Evangelium,
sie bewahrte und bewegte in ihrem Herzen, was sie nicht sogleich
verstehen konnte (vgl. Lk 2,19.51). Diese Haltung Marias ist für die
kontemplative Ausrichtung der Karmelitinnen und Karmeliten Vor-
bild in ihrem bewussten Stehen vor Gottes Angesicht.
Schrifttexte: Lesung: Sach 2,14-17; Evangelium: Mt 12,46-5o


Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe bleibt,
bleibt in Gott,
und Gott bleibt in ihm.

1. Joh 4,7 - 16
nach oben springen

#3

RE: Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 16.07.2022 20:13
von Aquila • 7.012 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Heute war das Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel - Skapulierfest

Aus dem Schott-Messbuch 1962:

-
16. Juli

Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel
Skapulierfest
Farbe weiß

Diese Gedächtnisfeier geht auf den Karmeliterorden zurück, der in ihr schon seit dem Ende des 14. Jahrhunderts seine Dankbarkeit zum Ausdruck bringt für alle Gnaden, die er durch den besonderen Schutz der allerseligsten Jungfrau erhalten hat. Benedikt XIII. dehnte das Fest 1726 auf die ganze Kirche aus.

-
Die hl. Messe:
https://www.mariawalder-messbuch.de/as62...ul16/index.html

Näheres zu diesem Gedächtnis siehe bitte die obigen Eingangsbeiträge.

Detaillierte Informationen über das Skapulierfest
und das braune Skapulier siehe bitte hier:
https://www.thecathwalk.de/2022/07/16/un...-das-skapulier/

-


zuletzt bearbeitet 16.07.2022 21:00 | nach oben springen

#4

RE: Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 16.07.2023 11:30
von Blasius • 3.775 Beiträge





16. Juli
Hochfest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel


Wir Karmeliten feiern heute das Hauptfest unseres Ordens, das Hochfest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel. Es erinnert uns an die Entstehung unseres Ordens auf dem Berge Karmel im heutigen Staat Israel. Dort haben sich um die Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert Einsiedler niedergelassen, die dort im Andenken an den Propheten Elija und unter dem Schutz Marias, der sie ihre kleine Kapelle geweiht hatten, in der Gefolgschaft Jesu Christi leben wollten. Schon bald wurden diese Einsiedler „Brüder Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel“ genannt, ein Name, der ihnen bis heute geblieben ist. Zum Dank für die Wohltaten, die der Orden durch seine Patronin erfahren hatte, wurde bald schon ein eigenes Fest gefeiert. Das äußerlich sichtbare Zeichen für diesen Dank und diese Verehrung Marias wurde das Skapulier, ein Teil des Ordensgewandes, das all denen überreicht wird, die sich geistlich mit unserem Orden verbinden wollen.

Für uns Karmeliten ist Maria das Vorbild eines Menschen, der in der Gemeinschaft mit Gott gelebt hat. Wenn wir sie heute besonders verehren, dann bekennen wir damit, dass nur ein Leben in lebendiger Beziehung und Gemeinschaft mit Gott und dem daraus folgenden Einsatz für die Mitmenschen sinnvoll ist.

Wir bitten Gott um Vergebung, wenn wir dieses Leben mit ihm vernachlässigt oder unterlassen haben.

Herr Jesus Christus, du hast allen, die dich suchen, Maria als Vorbild und Mutter gegeben.
Mit dem Ja-Wort Marias begann dein Erlösungswerk an uns.
Du willst, dass wir, wie Maria, dem Heil aller Menschen dienen.
Gloria

Tagesgebet
Gütiger Gott, du hast den Orden vom Berge Karmel unter den besonderen Schutz der allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria gestellt. Voll Freude feiern wir das Fest unserer Mutter. Führe uns unter ihrem Schutz zum Berg der Herrlichkeit, zu Jesus Christus, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

oder

Gütiger Gott, höre auf die Fürsprache der lobwürdigen Jungfrau Maria, der Mutter und Königin des Karmel, und komm uns zu Hilfe mit deiner Gnade. Führe uns unter ihrem Schutz zum Berg der Herrlichkeit, zu Jesus Christus, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

1. Lesung
1 Kön 42b-45a

2. Lesung
Gal 4,4-7

Evangelium
Joh 19,25-27

Credo
Fürbitten
Christus, unser Erlöser, der Erstgeborene unter vielen Schwestern und Brüdern, hat uns Maria zur Mutter gegeben. Heute, am Hochfest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel, wollen wir ihn preisen und bitten:

Lass alle Christen wie Maria dein Wort treu bewahren, damit es immer in uns lebendig bleibt.
Erweise dich mächtig an den Armen und Kleinen in unserer Welt, so wie du deine demütige Magd erhöht und verherrlicht hast.
Hilf uns wie Maria, ja zu sagen zu deinen Plänen mit uns, auch wenn wir sie nicht verstehen.
Lass unseren Orden, der in besonderer Weise deiner Mutter geweiht ist, seinen Ursprüngen treu bleiben, zugleich aber auch offen sein für die Erfordernisse unserer Zeit.
Herr Jesus Christus, vom Kreuz herab hast du uns deine Mutter zur Mutter gegeben. Auf ihre Fürsprache lass uns deine Nähe erfahren und erhöre unsere Bitte, der du lebst und bei uns bist jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Zum Nachdenken
Wie gerne hätte ich Priester sein mögen, um über die Allerseligste Jungfrau predigen zu können! Mir scheint, dass ein einziges Mal genügt hätte, um meinem Gedanken in dieser Sache restlos Ausdruck zu verleihen.

Zunächst hätte ich gezeigt, wie wenig das Leben der Gottesmutter überhaupt bekannt ist. Man dürfte von ihr keine unwahrscheinlichen Dinge sagen, die man gar nicht bestimmt weiß: beispielsweise, dass sie als kleines Kind von drei Jahren bereits in den Tempel ging, um sich Gott in glühender Liebe und einem außergewöhnlich großen Seeleneifer aufzuopfern, während sie doch wahrscheinlich nur mitging, um ihren Eltern zu gehorchen. Warum spricht man auch davon, dass nach den prophetischen Worten Simeons im Tempel die Allerseligste Jungfrau die Passion Jesu vor Augen gehabt habe?… „Ein Schwert des Schmerzes wird deine Seele durchbohren.“ Sie sehen wohl, meine Mutter, das ist eine Voraussage für später gewesen….

Damit eine Predigt über die Gottesmutter Frucht bringen soll, muss ihr wirkliches Leben vor Augen gestellt werden, so wie es sich vorstellt. Man errät leicht, dass ihr Leben in Nazareth und auch später ganz einfach verlief… Man ist sich wohl bewusst, dass die Gottesmutter die Königin des Himmels und der Erde ist, aber sie ist „mehr Mutter als Königin“.

Man darf nun nicht hingehen und behaupten (wie ich es öfter hörte), auf Grund der ihr zuteil gewordenen Vorzüge stelle sie alle Heiligen so in den Schatten, wie die Sonne bei ihrem Aufgehen alle Sterne zum Erblassen bringt. Mein Gott, was ist das für eine Auffassung! Eine Mutter, die den Ruhm ihrer Kinder in den Hintergrund drängt! Ich denke genau das Gegenteil. Ich glaube, sie wird den Glanz der Auserwählten noch bedeutend erhöhen. Man kann leicht von ihren Vorzügen sprechen, aber damit darf man sich nicht begnügen. Es muss dafür gesorgt werden, dass sie geliebt wird.

(Thérèse von Lisieux)


zuletzt bearbeitet 16.07.2023 11:34 | nach oben springen

#5

RE: Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel -- Gefeiert Am 16. Juli

in Die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria 16.07.2023 18:43
von Aquila • 7.012 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !

Lieber @Blasius

Vielen Dank für den Hinweis auf das heutige

Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel - Skapulierfest


Aus dem Schott-Messbuch 1962:

-
16. Juli

Gedächtnis der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel
Skapulierfest
Farbe weiß

Diese Gedächtnisfeier geht auf den Karmeliterorden zurück, der in ihr schon seit dem Ende des 14. Jahrhunderts seine Dankbarkeit zum Ausdruck bringt für alle Gnaden, die er durch den besonderen Schutz der allerseligsten Jungfrau erhalten hat. Benedikt XIII. dehnte das Fest 1726 auf die ganze Kirche aus.

-
Die hl. Messe:
https://www.mariawalder-messbuch.de/as62...ul16/index.html


Detaillierte Informationen über das Skapulierfest
und das braune Skapulier siehe bitte hier:
https://www.thecathwalk.de/2022/07/16/un...-das-skapulier/

-


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Emilia
Forum Statistiken
Das Forum hat 4054 Themen und 26294 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Emilia, Emu



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen