Grüss Gott und herzlich Willkommen im KATHOLISCHPUR- Forum....

#6

RE: Islamische Infiltrierung unserer Gesellschaften

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 17.07.2015 01:17
von Klaus
avatar

Möge hier nicht sowas geschehen:

"In der italienischen Stadt Terni hat ein afrikanischer Junge in der Schule ein 12-jähriges Mädchen körperlich angegriffen, weil sie ein Kruzifix an einer Kette um den Hals trug.

Er schlug das Mädchen heftig, konnte aber von deren Mutter festgehalten werden bis die Polizei eintraf.
Der Junge, der die Schule erst seit drei Wochen besucht, hatte das Mädchen die letzten Tage immer wieder schikaniert, weil sie das Kruzifix getragen hatte. Da er noch minderjährig ist konnte die Polizei keine Anzeige gegen ihn erstatten."

Quelle: https://koptisch.wordpress.com/2015/05/18/moslems-schlagen-madchen-in-italien-mit-kreuzkette-und-bedrohen-katholische-prozession/

Wir sollten unbedingt das Kreuz tragen. Hätten es in der Schule mehr Leute getan, hätte der Junge nicht sie als einzelne angegriffen. So wußte er, dass sie alleine ist, die es trägt und das hat ihn noch mehr zu seiner Tat ermuntert.

nach oben springen

#7

RE: Islamische Infiltrierung unserer Gesellschaften

in Für Gäste: Fragen zum Forum / Beiträge 17.07.2015 11:20
von Aquila • 4.934 Beiträge

Gelobt sei Jesus Christus !


Lieber Klaus

Derartige minderjährige Moslemkinder setzen bereits um,
was ihnen von klein auf eingetrichtert worden ist;
Abneigung, Feindschaft, ja gar Hass gegen das Zeichen von Gnade und Erlösung; dem Kreuz / Kruzifix.

In einem glaubensmässig und kulturell christlich geprägten,
mittlerweile aber mehrheitlich neuheidnisch gewordenen Europa mit zunehmendem Hang zur versteckten ( bis unverhohlen offenen ) Diskriminierung von Christen
- insbesondere traditionsverbundenen Katholiken -
ist es den sich hier niederlassenden Moslems nicht entgangen,
dass das christliche Bekenntnis je länger je mehr aus der Öffentlichkeit verbannt werden soll.
Ja, ist ist in manchen Regionen bereits so weit, dass das - durch ein Tragen eines Halskettchens mit Kreuz / Kruzifix - öffentliche Bekenntnis des wahren Glaubens zu zumindest feindseligen Reaktionen führt; und dies nicht nur durch Moslems.

Das Ziel der in Parlamenten ausgearbeiteten und umgesetzten freigeisten Wahrheitsfeindlichkeit ist letztendlich das Durchtränken der Gesellschaften mit Irrlehren inkl. deren Hofierung als Mittel zum Zweck der "humanen" Entchristlichung der Gesellschaften.
Ein
uniformäres "Einheitsdenken" in Richtung "Religion der Vernunft / Demokratie" mit gleichzeitigem Ausschluss der Ewigen Wahrheit Jesus Christus soll ein Klima der Aversion gegen den wahren Glauben schüren.
Aus öffentlichen Gebäuden wird bereits vielerorts in fast hysterisch-irrsinniger Manier das Kreuz / Kruzifix verbannt.
So auch in Schulen.
Einhergehend mit einer zunehmenden Zahl an moslemischen Schülern, die sehr schnell merken, dass hier kein Wert mehr auf Bekenntnis und Verkündigung des christlichen Glaubens gelegt wird, wird es für die wenigen noch verbliebenen Kinder aus christlichem Elternhaus zunehmend zu einem Spiessrutenlauf, werden sie doch so oft Opfee sowohl von moslemischer Wahrheitsfeindschaft als auch von laizistisch-liberaler Wahrheitsverleugnung.

Es ist denn auch genau so wie Du schreibst, lieber Klaus;
würde das Kreuz / Kruzifix wieder vermehrt und gut sichtbar un der Öffentlichkeit sichtbar
- gerade auch durch das unübersehbare Halskettchen mit Kreuz / Kruzifix -
wäre es die wirkungsvollste Eindämmung der schleichenden Islamisierung.
Freilich bleibt dies angesichts des aktuell weiter voranschreitenden "humanen" Kahlschlages christlicher Grundlagen (noch) eher Wubschdenken.

Die Irrlehre Islam breitet sich in gleichem Masse erstarkend weiter aus, in welchem das christliche Bekenntnis in der egomanischer Hitze von "humaner" Gleichgültigkeit / Ablehnung gleichsam verdunstet; genauer ausgedrückt:

Die Irrlehre Islam wird in insbesondere im in weiten Teilen
neuheidnisch gewordenen Europa
in dem Masse stärker,
wie das christliche
- explizit römisch katholische -
Glaubensbekenntnis
im "humanen Dauerdialog" gleichsam verdunstet
.


Ein Moslem
hält von einem seinen Glauben kleinreden oder gar
"wegtolerieren" wollenden "interreligiösen Christen"
nicht viel bis gar nichts.
Vielmehr wird er in seinem falschen Glauben so noch bestärkt
und angespornt, noch dreister
- unter Ausschöpfung sämtlicher demokratisch-"humaner" Gastgeschenke oder wenn nötig auch unter Umgehung dieser -
seine Irrlehre feilzubieten.

Eine sich wie folgt in Wirklichkeit abgespielt habende Episode:

An einem auf dem Gehweg vorgelagerten Verkaufsfläche eines Ladens
wurden zwei sich umschauende Passanten
- beide gut sichtbar ein Kreuz / Kruzifix an jeweils einer Halskette tragend -
von einem Mann ( offenbar einem dortigen Verkäufer ) angesprochen,
wieviel sie denn für den Verkauf des Kruzifixes (!) haben möchten !

Auf die Antwort,
dass es unseren Glauben an die Wahrheit Jesus Christus bekennen würde
und somit unverkäuflich wäre,

folgte für die Moslems obligate Bemerkung,
dass auch sie Jesus als "Propheten" kennen würden.

Hierauf wurde ihm entgegnet,
dass Jesus Christus kein banaler "Prophet" wäre,
sondern
der für die Sühne der Sünden der Welt Mensch gewordene eingeborene Sohn Gottes
.

Damit war denn auch das "Verkaufsgespräch" schlagartig beendet und
er ging von dannen.


Als Nachbemerkung noch dies;
seitdem macht er bei weiteren Begegnungen keine Anstalten mehr,
sich auf ein neues "Verkaufsgespräch" über das Kruzifix einzulassen.


Was will ich damit sagen ?

Alleine durch ein unerschütterlicher Bekenntnis zum wahren Glauben
- gerade auch im Alltag; sei es gelegen oder ungelegen und sei es durch eine unscheinbare oder eine mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehende Handlung -
vermag dem selbstsicheren Auftreten gerade der Moslems
den Wind aus den Segeln zu nehmen und so manche von ihnen
womöglich zum Nachdenken bewegen.


Nichts bestärkt eine Moslem mehr in seinem Irrglauben
als ein 'Christ",
der seinen Glauben "dauerdialogisierend human wegtoleriert"




Freundliche Grüsse und Gottes Segen

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CSc
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2773 Themen und 18229 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Aquila



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen